Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Hintergründe

Wie Bürger in die Wahlkabine gelockt werden sollen

Um die Bürger zum Wählen zu bewegen, werden nicht nur politische Argumente bemüht. Eine Gemeinde tauscht das Ortsschild aus, anderswo ist die Fahrt zum Wahllokal gratis. In manchen Städten wird Europa sogar eingetütet.



Europawahl
Die Initiative #SayYesToEurope will zur EU-Wahl mobilisieren und bietet die Möglichkeit, die mitgebrachten Briefwahlunterlagen an besonderen Orten auszufüllen. Hier in der Elbphilharmonie in Hamburg.   Foto: Felix König, dpa

Europa wählt - und das sollen alle mitbekommen. Seit Wochen werben Politiker fleißig um die Gunst der Wähler. Doch auch Unternehmen, Gemeinden und Schüler versuchen, die Europäer zu mobilisieren.

ORTSSCHILD MIT BOTSCHAFT: Wie stellt man sicher, dass wirklich alle wissen, dass Wahlen anstehen? Man tauscht das Ortsschild aus. So machte es zumindest die Gemeinde Ruderting in Niederbayern. «Ruderting - Kreis Passau» wurde vergangene Woche zu «Ruderting wählt Europa». Die Botschaft hielt nur kurz. Bereits einen Tag später musste der Bauhof auf Anordnung des Landratsamts das Schild wieder abnehmen. Stattdessen sollte ein Extra-Schild am Ortseingang auf die Wahl hinweisen.

KEINE STIMME, KEINE (KOSTENLOSE) PARTY: Freien Eintritt zu zwei Partys in den niederländischen Städten Groningen und Zwolle gab es am Mittwochabend nur mit Stimmzettel. In Groningen waren zudem Europa-Bingo und Crashkurs zum Votum inklusive. Am Donnerstagmorgen wurden die Veranstaltungsorte dann zu Wahllokalen umfunktioniert. Die Niederländer starteten mit den Briten als Erste in die Europawahl.

KREUZCHEN-SETZEN MAL ANDERS: Ungewöhnliche Wahllokale gibt es auch andernorts. Die Initiative #SayYesToEurope mobilisierte im Vorfeld der Wahl in Deutschland Briefwähler, indem sie sonst verschlossene Türen für sie öffnete. Wähler konnten ihre Unterlagen etwa in der Hamburger Elbphilharmonie ausfüllen oder ihre Entscheidung im Studio der RTL-Sendung «Wer wird Millionär?» treffen. Auch eine Wahl in einem Berliner Weltkriegsbunker oder in der Umkleidekabine des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund waren möglich.

EUROPA EINGETÜTET: Selbst bei einigen Bäckern kommt der Kunde nicht an der Wahl vorbei. In Berlin, Hamburg, München, Dresden, Frankfurt, Hannover und Stuttgart werden Brötchen seit Mitte des Monats blau-gelb eingepackt. Kaum übersehbar der Aufdruck: «Europawahl. Sonntag, 26. Mai.»

EUROPA IM OHR: Auch etliche Unternehmen bemühen sich, die Europäer zum Wählen zu bewegen. Der Musikstreamingdienst Spotify schickte seinen Abonnenten den Hinweis: «Nutze deine Stimme! In zwei Wochen sind Europawahlen». Dazu verlinkt: Informationsmaterial zur Wahl und eine Europa-Playlist. Damit konnten sich die Nutzer durch alle 28 EU-Staaten hören. Auch andere Firmen wiesen ihre Kunden prominent auf die Wahl hin - unter ihnen Lufthansa («Say yes to Europe»), die Deutsche Bahn oder Edeka.

GRATIS E-TRETROLLERN: Am Transport soll es am 26. Mai nicht scheitern. Der E-Tretroller-Anbieter Lime schloss sich deshalb mit dem Europaparlament zu einer Aktion am Wahltag zusammen. In mehreren europäischen Städten können Wähler kostenlos mit den E-Scootern zur Wahl fahren.

STREIKENDE SCHÜLER: Wählen dürfen viele von ihnen zwar noch nicht, das hält die jungen Klimaaktivisten der «Fridays for Future»-Bewegung aber nicht davon ab, für die Wahl mobil zu machen - und zwar im Rahmen eines weiteren internationalen Klimastreiks. Mit im Mittelpunkt steht wie immer die schwedische Schülerin Greta Thunberg. Sie beteiligt sich an einem Protestmarsch in Stockholm und reist dann nach Kopenhagen weiter.

ERINNERUNG ZUR PRIMETIME: In Bulgarien will eine Fernsehserie Wähler mobilisieren. Die Krankenhausserie «Gestohlenes Leben», die an den US-amerikanischen Erfolg «Greys Anatomy» erinnert, widme der Wahl eine eigene Folge zur Primetime, teilte das EU-Parlament mit. Kurz vor der Wahl wird ein Patient ins Krankenhaus eingeliefert; weil er darauf besteht, wählen zu gehen, wird im Krankenhaus ein Wahllokal eingerichtet.

Veröffentlicht am:
24. 05. 2019
13:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Borussia Dortmund Deutsche Bahn AG Deutsche Lufthansa AG Edeka-Gruppe Elbphilharmonie Hamburg Europawahlen Europäisches Parlament Greta Thunberg Stimmzettel Wahlen Wahlen in Deutschland Wahllokale Wahltage Wähler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kramp-Karrenbauer

27.05.2019

Analyse: Parteichefs von Union und SPD kosteten Stimmen

CDU, CSU und SPD sind bei der Europawahl tief gefallen. Aber weshalb? Einer ersten Analyse zufolge liegt der Grund nicht auf europäischer Ebene - sondern in Berlin. » mehr

Matteo Salvini

27.05.2019

Rechte Erfolge bei der Europawahl: «Nicht der Durchbruch»

Vor der Europawahl hatte sich ein neues Rechtsbündnis des italienischen Populisten Matteo Salvini große Ziele gesetzt. Aber wie viel Macht haben die Nationalisten im nächsten Europaparlament? » mehr

Alexander Gauland

27.05.2019

AfD enttäuscht - Gauland: AfD hatte «schwierigen Wahlkampf»

Die AfD ist bei der Europawahl hinter ihren eigenen Erwartungen zurückgeblieben. AfD-Chef Alexander Gauland sprach von einem «schwierigen Wahlkampf» für seine Partei. Angesichts dessen sei er mit dem Ergebnis von etwas ü... » mehr

Ekrem Imamoglu

24.06.2019

Istanbuler wählen Oppositionellen zum Bürgermeister

Ekrem Imamoglu hat es geschafft, mit schierer Willenskraft. Sein Erdrutschsieg in Istanbul ist eine Blamage für den Präsidenten. Aber zum Bürgermeister gewählt werden und als Bürgermeister arbeiten können, das sind zwei ... » mehr

Stimmzettel

26.05.2019

Deutscher Stimmzettel fast einen Meter lang

Der deutsche Stimmzettel zur Wahl des Europäischen Parlaments ist fast einen Meter lang. Insgesamt treten 41 Parteien und Vereinigungen an. » mehr

Stimmzettel

24.05.2019

Deutscher Stimmzettel fast einen Meter lang

Der deutsche Stimmzettel zur Wahl des Europäischen Parlaments ist fast einen Meter lang. Insgesamt treten 41 Parteien und Vereinigungen an. Jeder Wähler kann sich dabei zwischen 40 entscheiden: 39 treten in allen Bundesl... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand von Bierkästen Naila

Brand von Bierkästen Naila | 16.07.2019 Naila
» 6 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof gegen DJK Ammerthal

SpVgg Bayern Hof gegen DJK Ammerthal | 17.07.2019 Hof
» 10 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
24. 05. 2019
13:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".