Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Eisbaden, Robokids

Wirtschaft

Airbus kappt Lieferziel für Flugzeuge

Licht und Schatten bei Airbus: Dem Flugzeugbauer machen Engpässe in der Produktion zu schaffen. Gleichzeitig steigt der Gewinn.



Airbus
Der Airbus BelugaXL nach seinem Jungfernflug auf dem Flughafen Toulouse-Blagnac.   Foto: Frederic Scheiber/AP

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus hat trotz Produktionsengpässen im Sommer einen kräftigen Gewinnsprung hingelegt.

Der britische Triebwerkslieferant Rolls-Royce wirft jedoch die Lieferpläne des Flugzeugbauers über den Haufen. Die für 2018 angekündigten rund 800 Passagier- und Frachtjets sind nur noch zu schaffen, da Konzernchef Tom Enders jetzt 18 Maschinen des von Bombardier übernommenen Mittelstreckenjets Airbus A220 einrechnet. Auch bei seinem Verkaufsschlager A320neo muss sich der Konzern ranhalten.

«Wir konnten zwar mehr Flugzeuge ausliefern als im Vorjahr, allerdings liegt noch viel Arbeit vor uns, um unsere Zielvorgaben zu erreichen», resümierte Enders am Mittwoch in Toulouse bei der Vorlage der Neun-Monatszahlen. Bei den Gewinnplänen sieht Enders das Unternehmen hingegen auf Kurs. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn soll im Gesamtjahr weiter rund 5 Milliarden Euro erreichen, zuletzt waren es 4,25 Milliarden Euro gewesen.

Rolls-Royce liefert den Antrieb für den modernisierten Airbus-Langstreckenjet A330neo. Das erste Flugzeug des Typs soll zwar in Kürze ausgeliefert werden, doch das britische Unternehmen schafft es wohl nicht, im laufenden Jahr wie bestellt 30 Antriebe zu liefern. Bis Ende Oktober würden es lediglich 10 Exemplare, hatte Rolls-Royce vergangene Woche mitgeteilt. Airbus hatte zunächst gehofft, in diesem Jahr 15 Maschinen des Typs ausliefern zu können.

Von Juli bis September stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Fünftel auf 15,45 Milliarden Euro. Der bereinigte operative Gewinn sprang von 655 Millionen im Vorjahr auf fast 1,6 Milliarden Euro. Unter dem Strich verdiente Airbus 957 Millionen Euro - gut dreimal so viel wie ein Jahr zuvor.

Als Ursachen des Gewinnanstiegs gelten der Produktionshochlauf bei der A320neo-Reihe und beim neuen Großraumjet A350. Bis Ende des Jahres will Airbus die A350-Produktion auf monatlich 10 Maschinen hochfahren.

Enders wird laut einer früheren Mitteilung nach der Hauptversammlung am 10. April 2019 die Konzernführung an seinen designierten Nachfolger Guillaume Faury übergeben. Der Konzern beschäftigte Ende September etwa 132.000 Mitarbeiter, zwei Prozent mehr als zum Jahresende 2017.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 10. 2018
12:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Airbus GmbH Boeing Bombardier Flugzeugbauer Milliarden Euro Produktionsprobleme Rolls-Royce
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Airbus A380

24.01.2019

Airbus droht Großbritannien mit Werksschließungen

Der Flugzeugbauer sendet in der Brexit-Debatte ein Signal nach London: Komme es zu einem ungeregelten EU-Ausstieg der Briten, müsse Airbus seine Lieferkette umstellen - und Fabriken verlagern. » mehr

Boeing

08.01.2019

Boeing bleibt 2018 nur knapp vor Airbus

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Boeing hat seine Rolle als weltgrößter Flugzeugbauer vor seinem europäischen Rivalen Airbus im vergangenen Jahr nur noch knapp verteidigen können. » mehr

Harald Wilhelm

13.02.2019

Airbus-Manager Wilhelm wird neuer Finanzvorstand bei Daimler

Nicht nur Vorstandschef Zetsche hört bei Daimler auf, auch Finanzvorstand Uebber hatte seinen Abschied angekündigt. Nun ist auch für ihn ein Nachfolger gefunden. » mehr

Germania stellt Flüge ein

06.02.2019

Vermögenslage bei insolventer Airline Germania noch unklar

Die Germania-Flugzeuge sind am Boden. Die Lage der insolventen Fluggesellschaft ist aber noch sehr unübersichtlich - vor allem die Vermögenswerte rücken ins Licht. » mehr

Halbfertige Airbus-Flugzeuge

22.12.2018

Endspurt bei Airbus: Auslieferungen laufen auf Hochtouren

Beim Flugzeugbauer Airbus laufen die Auslieferungen zum Jahresende auf Hochtouren. Der Konzern hat im November so viele Flugzeuge an Kunden ausgehändigt wie noch in keinem Monat in diesem Jahr. » mehr

Airbus

02.11.2018

Vietjet vergibt erneut Milliardenauftrag an Airbus

Dem europäischen Flugzeugbauer Airbus hat seine A320-Klasse erneut einen Milliardenauftrag eingebracht. Die vietnamesische Fluglinie Vietjet hat bei dem Flugzeugbauer 50 zusätzliche A321neo-Flugzeuge bestellt, wie Airbus... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 28 Bilder ansehen

Wish you were Beer! CVG-Party in Schwingen

Wish you were Beer! CVG-Party in Schwingen | 15.02.2019 Schwingen
» 33 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 9:3

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 9:3 | 15.02.2019 Weiden
» 35 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 10. 2018
12:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".