Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Wirtschaft

Autostudie: Rabattschlacht geht 2019 weiter

Autokäufer können nach Darstellung von Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer auch im neuen Jahr auf sehr hohe Rabatte hoffen. Heute würden die 30 meistverkauften Neuwagen von Internetvermittlern im Durchschnitt mit 19 Prozent Nachlass angeboten.



Toyota
Neuwagen bei einem Toyota-Händler: Auch im nächsten Jahr können Autokäufer mit hohen Rabatten rechnen.   Foto: Marten Van Dijl/ANP

Dabei seien Umtauschprämien für alte Dieselautos in besonders belasteten Regionen noch nicht einmal berücksichtigt, sagte Dudenhöffer. Sein seit 2010 erhobener Car-Rabatt-Index stieg 2018 auf einen Höchstwert. Diesel-Fahrverbote und abflauende Konjunktur dürften die Branche auch 2019 «zu hohen Rabatten zwingen».

Den höchsten Nachlass im Dezember gab es für den Ford Focus Kombi - gut 35 Prozent Rabatt gewährte der Autobauer bei Verschrottung oder Inzahlungnahme eines alten Diesels, heißt es in der Studie des Professors für Automobilwirtschaft an der Universität Duisburg-Essen. Opel, Renault, Fiat und Hyundai gewährten für einzelne Modelle ebenfalls mehr als 30 Prozent Rabatt.

Auch mit Eigenzulassungen versuchen die Hersteller, Autos in den Markt zu bringen - vornweg Nissan mit 45 Prozent und Opel mit 44 Prozent Eigenzulassungen, wie Dudenhöffer schrieb. Mit 34 Prozent sehr hoch sei auch der Anteil bei Audi - gepaart mit insgesamt niedrigen Zulassungszahlen «kein gutes Zeichen für die Marke». VW, Mercedes und BMW sieht er mit rund 26 Prozent im Mittelfeld, Ford mit nur 18 Prozent Eigenzulassungen gut unterwegs.

Im laufenden Jahr hätten viele Händler gebrauchte Dieselautos nur mit hohen Verlusten und Neuwagen nur mit Unterstützungsaktionen der Autobauer verkauft. «Es sieht nicht so aus, als würde sich das Bild für das Jahr 2019 ändern. Der Automarkt 2019 in Deutschland bleibt schwer, die Rabatte hoch», sagte Dudenhöffer voraus.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 12. 2018
14:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Audi Autofirmen Autokäufer BMW Branchenexperten Dieselautos Erbschaften Ferdinand Dudenhöffer Fiat Hyundai Neuwagen Opel Rabatte Rabattschlachten Renault Universität Duisburg-Essen VW
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
VW - Auspuff

01.03.2019

Autohersteller mauern bei Zahlen zu Dieselrabatten

Rabatte statt Nachrüstung - so lautete die Devise der Hersteller im Oktober nach dem Dieselgipfel der Bundesregierung. Doch auf die Frage, wie gut die Nachlassprogramme angenommen werden, herrscht Schweigen. » mehr

VW startet Vorbestellungen für neues Elektroauto

08.05.2019

Volkswagen startet Vertrieb für Elektroauto im Internet

Volkswagen setzt voll auf bezahlbare E-Mobilität. Experten sehen den Konzern auf einem guten Weg, sprechen aber auch von einem enormen Erfolgsdruck. » mehr

Volkswagen

23.01.2019

VW weitet Tausch-Rabatte für Diesel auf ganz Deutschland aus

Bestandserneuerung - das ist für Volkswagen das Zauberwort im Kampf gegen drohende Fahrverbote. Ziel ist also, alte Diesel gegen moderne und vergleichsweise saubere Autos zu tauschen. Nur: reicht das? » mehr

BLG-Autoterminal in Bremerhaven

26.03.2019

Brexit bedroht Gewinne und Jobs der deutschen Autobauer

Großbritannien ist für die deutsche Autoindustrie ein großer und lukrativer Markt. Bisher. Das könnte sich jetzt ganz schnell ändern. » mehr

Ferdinand Dudenhöffer

02.12.2018

Dudenhöffer zur Autokonjunktur: «Die Party macht Pause»

Die Chinesen kaufen plötzlich weniger Fahrzeuge, aber die Autoindustrie muss immer mehr in Elektromobilität investieren und verschickt Gewinnwarnungen. Das dicke Ende kommt erst noch, erwartet Branchenexperte Dudenhöffer... » mehr

Opel-Produktion in Rüsselsheim

04.04.2019

Streit um Zukunft des Opel-Stammsitzes Rüsselsheim

Bei der Sanierung des Autobauers Opel drückt der französische PSA-Konzern die Kosten. Die IG Metall befürchtet am Stammsitz Rüsselsheim nun Arbeitsplatzverluste auch in der Produktion. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sonderausstellung Marktredwitz

Sonderausstellung „Faszination Farbe“ | 19.05.2019 Marktredwitz
» 19 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 12. 2018
14:03 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".