Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Wirtschaft

Bertelsmann geht bei Call-Centern mit Marokkanern zusammen

Anfang des Jahres sah noch alles nach einem Verkauf der Call-Center-Sparte bei Bertelsmann aus. Jetzt soll es ein neuer Partner richten.



Bertelsmann legt sein Call-Center-Geschäft mit einem Partner aus Nordafrika zusammen.

Der Medien- und Dienstleistungskonzern bringt laut Mitteilung seine Tochter Arvato CRM (Customer Relationship Management) in ein Gemeinschaftsunternehmen ein, für das künftig etwa 48.000 Mitarbeiter in 25 Ländern rund 1,2 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften sollen. Partner ist die Saham-Gruppe aus Casablanca in Marokko.

Bertelsmann und Saham halten jeweils 50 Prozent. Bertelsmann stellt den Vorstandschef. Der Aufsichtsratsvorsitzende der neuen Firma, deren Namen noch nicht feststeht, wird von Saham benannt. Da die Gütersloher größere Geschäftsanteile in das neue Unternehmen einbringen, muss Saham einen finanziellen Ausgleich leisten. «Über die Zahlen haben wir Stillschweigen vereinbart», sagte Bertelsmann-Chef Thomas Rabe der Deutschen Presse-Agentur. Mit der Saham-Gruppe mache das Unternehmen bereits seit 2004 Geschäfte.

Das neue Unternehmen soll voraussichtlich im Januar 2019 an den Start gehen. Es stehen noch behördliche Genehmigungen und Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern aus.

Bertelsmann hatte Ende Januar 2018 angekündigt, für die Call-Center einen Käufer oder Partner zu suchen. Als Grund gab Rabe damals an, dass die CRM-Tochter nicht genügend verdiene, um die notwendigen Investitionen in das von der Technik getriebene Geschäft leisten zu können. «Es gab attraktive Angebote für einen Verkauf, aber wir haben uns jetzt für die große Lösung entschieden», sagte Rabe. Das neue Unternehmen werde aus eigener Kraft mehrere 100 Millionen Euro investieren können.

Ausgenommen von der Kooperation sind die Geschäfte der Sparte in China, Großbritannien und der Türkei. «Für China und die Türkei gibt es Verkaufsperspektiven. Beim Geschäft in Großbritannien sind meist staatliche Stellen die Auftraggeber. Das läuft, ist aber auch nur schwer vergleichbar. Da warten wir ab», sagte Rabe.

Mit 119.000 Mitarbeitern erzielte Bertelsmann 2017 einen Gesamtumsatz von 17,2 Milliarden Euro. Zum Bertelsmann-Konzern zählen neben der Sendergruppe RTL Group die Töchter Penguin Random House (Buchverlag), Gruner + Jahr (Zeitschriften), BMG (Musikrechte), Arvato (Dienstleistungen) und Printing Group (Druckereien) sowie ein Bildungs- und Investment-Bereich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 09. 2018
10:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bertelsmann AG Customer Relationship Management Deutsche Presseagentur Dienstleistungskonzerne Gruner & Jahr AG & Co KG RTL Television Random House Thomas Rabe Verkäufe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bertelsmann

12.11.2020

Werbemarkt erholt sich: Geschäfte ziehen bei Bertelsmann an

Die Corona-Krise brachte im Frühjahr einen Einbruch in den Werbemärkten für TV-Sender und Verlage mit sich. Die Märkte erholen sich, davon profitiert der Bertelsmann-Konzern. » mehr

Bertelsmann

24.03.2020

Bertelsmann mit Umsatzplus - punktuell Kurzarbeit

Mehr Streaming-Nutzer bei RTL, Zeitschriften verkaufen sich gut, aber es gibt auch Rückgänge im Werbemarkt - nach einem guten Geschäftsjahr 2019 spürt Bertelsmann erste Effekte durch die Corona-Krise. Der Konzern bleibt ... » mehr

Penguin Books und Random House

18.12.2019

Bertelsmann kauft Buchsparte Penguin Random House komplett

Bücher sind die Keimzelle von Bertelsmann. Seit Jahren hat das Unternehmen mit Sitz in Gütersloh viel Spaß am Buchgeschäft - und jetzt auch die volle Kontrolle bei Penguin Random House. » mehr

Thomas Rabe

26.03.2019

Bertelsmann macht Milliarden-Gewinn

Bertelsmann verdient mit Medien, Dienstleistungen und Bildung Geld. Vorstandschef Thomas Rabe trimmt den Konzern seit Jahren auf Digitalisierung und Profitabilität. Sein Gewinnziel hat er erneut erreicht. » mehr

Bertelsmann in Gütersloh

29.08.2019

Boomendes Digitalgeschäft treibt Bertelsmann an

Im Internet ist für Medienunternehmen kein Geld zu verdienen? Bertelsmann macht da ganz andere Erfahrungen und freut sich über das wohl das beste erste Halbjahr der Firmengeschichte. » mehr

Bertelsmann-Umsatz

30.04.2020

Rückläufige TV-Werbeerlöse schmälern Bertelsmann-Umsatz

Unter sinkenden Werbeerlösen in der Corona-Zeit leiden viele Medienhäuser, weil Buchungen storniert werden. Der Bertelsmann-Konzern spürt das bereits beim Umsatz im ersten Quartal. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw kracht in Warnleitanhänger Berg/Bad Steben

A 9: Lkw kracht in Warnleitanhänger | 24.11.2020 Berg/Bad Steben
» 35 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 09. 2018
10:21 Uhr



^