Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Wirtschaft

Betrugsverdacht gegen Autovermietung Dexcar

Eine Mietwagenfirma aus dem Ruhrgebiet steht unter Betrugsverdacht. Die Staatsanwaltschaft Bochum führe ein Ermittlungsverfahren gegen die Verantwortlichen einer in Essen ansässigen Autovermietung und gegen einen externen Vermittler, teilte eine Behördensprecherin mit.



Mietwagenfirma Dexcar
In diesen Geschäftsräumen in Essen hat bis vor kurzem das Mietwagenunternehmen Dexcar seine Geschäfte abgewickelt.   Foto: Roland Weihrauch

Ermittelt werde wegen Betrugsverdachts sowie wegen strafbarer Werbung. Die Beschuldigten hätten die Tatvorwürfe bestritten. Weitere Angaben machte die Sprecherin wegen der laufenden Ermittlungen nicht.

Nach Informationen von «Süddeutscher Zeitung» («SZ») und WDR handelt es sich um die Firma Dexcar. Ein Manager habe erklärt, man sei Opfer einer Verleumdungskampagne geworden, berichteten «SZ» und WDR. In Italien hatte die Kartellbehörde im März 2017 eine Geldstrafe in Höhe von 400 000 Euro gegen Dexcar verhängt. Dort seien zwischen Oktober 2014 und Juni 2016 rund 22.000 Aufträge akquiriert worden, aber nur etwa 200 Fahrzeuge an italienische Verbraucher ausgeliefert worden.

In Deutschland könnte eine «Vielzahl von Kunden« betroffen sein, hatte ein Sprecher der Bochumer Staatsanwaltschaft «SZ» und WDR gesagt. Auch in Österreich laufen Ermittlungen gegen Dexcar. Das hat die Staatsanwaltschaft Feldkirch der Nachrichtenagentur APA am Montag bestätigt. Von Dexcar war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Dexcar wirbt im Internet damit, «einen innovativen und neuartigen Ansatz für die Autovermietung» entwickelt zu haben. Neben kurz- und langfristiger Vermietung bietet das Unternehmen eine Art Carsharing mit Crowdfunding an. Nach Zahlung einer «Spende» und zwei Jahren Wartezeit könne der Wagen zwei Jahre lang kostenlos gefahren werden - einschließlich aller Versicherungen, Steuer und Wartung, heißt es auf der Dexcar-Internetseite. In diesem System würden die Fahrzeuge in großen Stückzahlen direkt beim Hersteller gekauft und nach zwei Jahren auf dem Gebrauchtwagenmarkt weiterverkauft.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
16:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angeklagte Autovermietung Carsharing Fahrzeuge und Verkehrsmittel Kartellämter Produktionsunternehmen und Zulieferer Staatsanwaltschaft Unternehmen Vermietung Werbung Westdeutscher Rundfunk
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fiat Chrysler Automobiles Deutschland AG

22.07.2020

Diesel-Ermittler nehmen Fiat und Iveco ins Visier

Etliche andere Hersteller hatten in der Dieselaffäre schon Besuch von der Justiz, nun stehen die Ermittler auch bei Fiat Chrysler vor der Tür. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts des Betruges. » mehr

Ford in den USA

10.06.2020

Ford ruft mehr als zwei Millionen Autos in Amerika zurück

Der zweitgrößte US-Autobauer Ford beordert in Amerika wegen möglicher Defekte bei der Türverriegelung zahlreiche Fahrzeuge in die Werkstätten. » mehr

Facebook

23.06.2020

Kartellamt setzt sich im Streit mit Facebook vor BGH durch

Wer soziale Netzwerke nutzt, kommt an Facebook kaum vorbei. Das Bundeskartellamt will verhindern, dass das Unternehmen seine Marktmacht beim Sammeln von Daten ausnutzt. Unterstützung kommt vom Bundesgerichtshof. » mehr

Fiat Chrysler Automobiles

17.06.2020

Brüssel will Fiat-PSA-Deal verschärft prüfen

Die Ankündigung versetzte den Automarkt in Wallung: Fiat Chrysler und die Opel-Mutter PSA wollen sich zum viertgrößten Autobauer zusammenschließen. Doch eine wichtige Sparte sorgt für schwere Bedenken. » mehr

Haribo - Gummibärchen

04.02.2020

Haribo geht gegen alkoholische Gummibärchen vor

Die Begriffe Haribo und Gummibärchen sind eng miteinander verbunden. Weil ein spanischer Hersteller nun ähnlich aussehende Goldbären mit Alkohol verkauft, hat der Branchenriese rechtliche Schritte eingeleitet. » mehr

Durchsuchung in Frankfurt/Main

27.02.2020

Erneut «Cum-Ex»-Razzia in Frankfurt

Die Razzien im Frankfurter Bankenviertel gehen weiter. Diesmal bekam die niederländische Großbank ABN Amro Besuch von einem Großaufgebot der Polizei. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Issigau: Auto brennt - Flammen schlagen auf Feld über Issigau/Hölle

Issigau/Hölle: Auto brennt - Flammen schlagen auf Feld über | 10.08.2020 Issigau/Hölle
» 65 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
16:50 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.