Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Wirtschaft

Boeing-Auslieferungen brechen ein, Airbus holt kräftig auf

Flugverbote im Zuge zweier Abstürze binnen weniger Monate machen dem US-Luftfahrtriesen Boeing weiter schwer zu schaffen. Airbus könnte die Gelegenheit nutzen, um die Marktführerschaft zu übernehmen.



Boeing 737 MAX
Nach zwei Abstürzen baugleicher Flugzeuge wurde Boeings 737-Max-Serie vorerst aus dem Verkehr gezogen.   Foto: Ted S. Warren/AP

Die nach zwei Abstürzen mit Flugverboten belegte Baureihe 737 Max vermasselt Boeing weiter die Geschäfte. Der europäische Erzrivale Airbus macht derweil ordentlich Boden gut und könnte 2019 erstmals seit Jahren mehr Flugzeuge an die Kundschaft bringen als der US-Konzern.

Das geht aus den veröffentlichten Auslieferungszahlen der Unternehmen hervor. Boeing wurde im zweiten Quartal insgesamt lediglich 90 Maschinen los - 54 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Auslieferungen der 737-Serie brachen von 137 auf 24 Stück ein. Die Unglücksflieger vom Typ 737 Max kann Boeing nicht mehr ausliefern, seit im März weltweit Startverbote verhängt wurden. Bei den zuletzt zugestellten Fliegern handelt es sich um ältere 737-Modelle.

Nach zwei Abstürzen baugleicher Flugzeuge in Indonesien und Äthiopien, bei denen innerhalb weniger Monate insgesamt 346 Menschen starben, wurde Boeings 737-Max-Serie vorerst aus dem Verkehr gezogen. Bis zur weiteren Klärung der Unfallursachen und zur Behebung von Software-Problemen ist unklar, wie es weitergeht.

Boeing ist mit Klagen und Ermittlungen konfrontiert. Der Konzern steht im Verdacht, die Flugzeuge wegen hohen Konkurrenzdrucks überstürzt auf den Markt gebracht und die Sicherheit vernachlässigt zu haben. Erste Untersuchungsberichte deuteten auf einen Softwarefehler als entscheidende Absturzursache hin.

Die Probleme der Amerikaner könnte Airbus nutzen, um Boeing erstmals seit Jahren wieder als Branchenführer zu überholen. Die Europäer sind auf gutem Kurs: In den ersten sechs Monaten 2019 verbuchte Airbus im Jahresvergleich nach eigenen Angaben bereits ein Auslieferungsplus von 28 Prozent auf 389 Maschinen. Boeings Halbjahresbilanz weist hingegen einen Rückgang um 37 Prozent auf 239 Flugzeuge aus.

Schon 2018 hatte Boeing seine Rolle als weltgrößter Flugzeugbauer nur noch knapp verteidigen können. Der US-Konzern lieferte insgesamt 806 Verkehrsflugzeuge aus. Airbus kam auf 800 Maschinen. Boeing verfehlte dabei das selbst gesetzte Ziel, 810 bis 815 Flugzeuge an seine Kunden zu übergeben. Während die Amerikaner sich im Vergleich zu 2017 um über 40 Maschinen steigerten, legte Airbus um gut 80 Jets zu.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
18:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Airbus GmbH Auslieferung Boeing Flugzeugbauer Flugzeuge Gerät Programmierfehler US-Konzerne Unfallursachen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Boeing

20.11.2019

Boeing bessert 737-Triebwerke nach

Der Flugzeugbauer Boeing will nach einem tödlichen Zwischenfall bei seinem Mittelstreckenjet 737 NG die Triebwerke von tausenden Maschinen in aller Welt überarbeiten. » mehr

Airbus A320neo

29.10.2019

Indische Airline IndiGo bestellt 300 Airbus-Jets

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat im Konkurrenzkampf mit dem US-Anbieter Boeing einen Coup gelandet. Ein Großauftrag spielt den Europäern in die Karten. » mehr

Boeing

10.10.2019

Airline zieht zwei Boeing-Jets wegen Rissen aus dem Verkehr

Der US-Luftfahrtriese Boeing hat nach zwei Abstürzen seiner bestverkauften Modellreihe 737 Max eigentlich genug Schwierigkeiten. Jetzt macht auch noch ein Vorgängermodell Probleme. » mehr

Streit zwischen Airbus und Boeing

02.12.2019

Neuer Sieg für Boeing im Streit mit Airbus

Im Dauerstreit zwischen den Flugzeugbauern Airbus und Boeing hat das europäische Konsortium erneut einen Rückschlag erlitten. Die Welthandelsorganisation (WTO) wies einen Vorstoß der Europäischen Union zurück. » mehr

Boeing

07.07.2019

Boeing verliert ersten 737-Max-Kunden an Airbus

Der Flugzeugbauer Boeing hat nach dem Startverbot für seinen Mittelstreckenjet 737 Max den ersten Kunden an den europäischen Rivalen Airbus verloren. » mehr

Airbus

28.05.2019

Halbes Jahrhundert in der Luft: Airbus feiert 50. Geburtstag

Anfangs wurde die Idee belächelt, zunächst wollte niemand so wirklich an den Flugzeugbauer aus Europa glauben. Und ja, zum Start lief nicht alles glatt. Doch 50 Jahre später ist Airbus aus dem Himmel nicht mehr wegzudenk... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Holiday%20on%20Ice-1507.jpg Hof

Holiday on Ice in Hof - Donnerstag | 06.12.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Lindau

Selber Wölfe - EV Lindau | 06.12.2019 Selb
» 31 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
18:55 Uhr



^