Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

Wirtschaft

Brexit-Wirrwarr bremst Easyjet

Die Hängepartie beim Brexit und fallende Ticketpreise bremsen den britischen Billigflieger Easyjet.



Easyjet
Ein Easyjet-Flugzeug kurz vor der Landung am Londoner Flughafen Gatwick.   Foto: John Stillwell/PA Wire/dpa

Im saisontypisch schwachen Winter vervierfachte sich der Verlust, und auch für den Sommer rechnet Easyjet-Chef Johan Lundgren mit fallenden Ticketpreisen. Zugleich muss die Airline mehr Geld für Kerosin ausgeben.

Mit mehr Ersatzflugzeugen will Lundgren einem erneuten Flugchaos wie im Sommer 2018 entgegenwirken, wie Easyjet am Freitag in Luton bei London mitteilte.

Der teure Treibstoff und deutlich gesunkene Ticketpreise sorgten dafür, dass Easyjet im Winterhalbjahr bis Ende März mit 218 Millionen britischen Pfund (250 Mio Euro) rund vier Mal so viel Verlust schrieb wie im Vorjahreszeitraum.

Dabei beförderte die Rivalin des irischen Billigfliegers Ryanair mit 42 Millionen Passagieren gut 13 Prozent mehr als im Winter zuvor. Der Umsatz legte um sieben Prozent auf 2,3 Milliarden Pfund zu.

Auch für den Sommer sagte Easyjet-Chef Lundgren keine berauschende Entwicklung voraus. Die Unsicherheit über den Austritt Großbritanniens aus der EU helfe Easyjet nicht dabei, möglichst viele Flugtickets zu auskömmlichen Preisen zu verkaufen. Zusammen mit der schwächeren Wirtschaftsentwicklung in Europa mache die anhaltende Brexit-Debatte die Bemühungen Easyjets um höhere Ticketpreise und Verbesserungen im bisher verlustreichen Berlin-Geschäft zunichte.

Eine konkrete Gewinnprognose für das gesamte Geschäftsjahr bis Ende September nannte Easyjet noch immer nicht. Von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Branchenexperten gehen im Schnitt bislang von 427 Millionen Pfund aus. Das wären rund 150 Millionen Pfund weniger als ein Jahr zuvor.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 05. 2019
11:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Billigflieger Brexit Europäische Union Flugchaos Flugtickets Gewinnprognose Kerosin Kraftstoffe Ryanair
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ryanair-Maschine

03.01.2020

Boeings Krise um 737-Max-Modell bremst Ryanair

Wegen der Unglücksmaschine 737 Max steckt Boeing in der Krise - und setzt damit auch Europas größtem Billigflieger zu. Um weiter zu wachsen, wartet Ryanair sehnsüchtig auf seine bestellten Flugzeuge. Der Konzern hat aber... » mehr

Easyjet

19.11.2019

Easyjet will Kerosinverbrauch ausgleichen

Der Billigfliegermarkt in Europa wird von einem harten Konkurrenzkampf geprägt. Wachstum wird immer schwieriger, so dass Easyjet nun mit einem besonderen Versprechen punkten will. » mehr

Zeit für Kampfpreis-Tickets vorerst vorbei

02.01.2020

Weniger Kampfpreise für Flugtickets

Am europäischen Himmel könnte die Zeit der immer niedrigeren Kampfpreise für Flug-Tickets vorerst vorbei sein. Das liegt aber nicht am gestiegenen Klimabewusstsein der Passagiere. » mehr

Ryanair

22.10.2018

Erster Gewinnrückgang bei Ryanair seit Jahren

Ryanair plagen Sorgen: Streiks, der Ölpreis und andere Faktoren schmälern den Gewinn der Airline. Auch der Brexit verunsichert. Zudem sorgt das Video eines Rassismus-Vorfalls an Bord einer Maschine für Aufsehen. » mehr

Ryanair

04.11.2019

Brexit und Boeing-Debakel dämpfen Euphorie bei Ryanair

Das Sommerquartal verlief für Ryanair gut: Umsatz und Gewinn stiegen, die Aktie legte nach Vorlage der Zahlen zu. Der Winter hingegen dürfte es für den Billiganbieter in sich haben - und zwar noch mehr als sonst. » mehr

Easyjet-Maschinen

08.10.2019

Easyjet verdient deutlich weniger als im Vorjahr

Ryanair-Rivale Easyjet hat Zahlen vorgelegt - und die sind mäßig. Allerdings ging es zuletzt wieder aufwärts. Im Schlussquartal profitierten die Briten sogar von einer guten Ticketnachfrage. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Nach Schüssen in Hanau - Mahnwache in München München

Bluttat in Hanau | 20.02.2020 Hanau
» 49 Bilder ansehen

Hofer Landrat feiert mit den Faschingsgesellschaften

Hofer Landrat feiert mit den Faschingsgesellschaften | 20.02.2020 Hof
» 60 Bilder ansehen

Starbulls Rosenheim -VER Selb n.V. 4:3 Rosenheim

Starbulls Rosenheim -VER Selb n.V. 4:3 | 16.02.2020 Rosenheim
» 48 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 05. 2019
11:49 Uhr



^