Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernHof-GalerieBilder vom WochenendeKinderfilmfestBlitzerwarner

Wirtschaft

Bundestag verlängert betäubungslose Ferkelkastration

Unter der Kritik von Opposition und Tierschützern hat der Bundestag einer Verlängerung der betäubungslosen Kastration von Ferkeln zugestimmt. Der Bundestag verschob das für das Jahresende geplante Verbot um zwei Jahre.



Ferkel
Das allgemeine Gebot, Ferkel vor der Kastration zu betäuben, kommt frühestens in zwei Jahren.   Foto: Carmen Jaspersen

Die Verschiebung hatten Vertreter der Landwirtschaft und der Fleischindustrie gefordert. Ihr Argument: Die Branche sei noch nicht so weit, das Verbot flächendeckend umzusetzen.

In Deutschland werden Millionen männlicher Ferkel kurz nach der Geburt betäubungslos kastriert. Das soll verhindern, dass das Fleisch den von vielen als unangenehm empfundenen Ebergeruch entwickelt.

Die frühere Landwirtschaftsministerin Renate Künast (Grüne) warf der großen Koalition vor, sie sei der «parlamentarische Arm von Bauernverband und Schlachtindustrie» und trete den Tierschutz mit Füßen. Kritik kam auch von Greenpeace, dem Deutschen Tierschutzbund und dem Verein ProVieh. Der Präsident des Tierschutzbundes, Thomas Schröder, sagte, es gebe bereits drei tierschutzgerechte praktikable Alternativen.

Dem widersprach die Koalition. Die vorhandenen Alternativmethoden seien noch nicht vollkommen, sagte die Tierschutzbeauftragte der SPD-Fraktion, Susanne Mittag. So seien etwa die Geräte für eine Betäubung mit Isodluran noch nicht ausreichend vorhanden.

Bauernpräsident Joachim Rukwied forderte einen geregelten Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration. Die zwei Jahre Aufschub müssten genutzt werden, um pragmatische Lösungen für alle Betriebe und Betriebsgrößen zu finden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 11. 2018
12:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauernverbände Deutscher Bundestag Ferkel Fleischbranche Greenpeace Große Koalition Kritik Renate Künast SPD-Fraktion Susanne Mittag Tierschützer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ferkel

02.10.2018

Verbot betäubungsloser Ferkelkastration verschoben?

Bei dem Streit um ein Verbot der umstrittenen betäubungslosen Kastration von Ferkeln reagiert das Regierungsbündnis in Berlin auf Sorgen der Landwirtschaft. Kritiker sprechen von einem «schmutzigen Deal» und einem Verrat... » mehr

Klöckner und Leppä

17.01.2019

Grüne Woche startet: Tierwohl und Digitalisierung im Fokus

Essen soll schmecken. Doch viele Verbraucher interessieren auch Tierhaltungs-Bedingungen und wie «Dickmacher» leichter zu erkennen sind. Was «liefern» Politik und Branche beim Branchentreff in Berlin? » mehr

Bauernprotest

17.01.2020

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Wie Bauern Fleisch und Milch produzieren, ist für Supermarktkunden eine fremde Welt - trotz aller Siegel und Kampagnen. Die Grüne Woche soll Brücken bauen. Doch die Menschen sind auf der Straße. » mehr

Ferkel

10.11.2018

Tierärzte kritisieren Ferkelkastrations-Pläne

Tierärzte sind teuer. Die Bundesregierung will in der Diskussion um Ferkelkastration auch den deutschen Landwirten einen Weg eröffnen, ohne Tierärzte die Ferkel betäuben zu können. Veterinäre sind skeptisch. » mehr

Farmers for Future

24.11.2019

Brodeln bei den Bauern gegen Agrarpolitik

Sie kommen von den Dörfern in die Hauptstadt: Erneut wollen Landwirte Protest gegen die Agrarpolitik auf die Straße bringen. Es geht um Gehör, auch bei Verbrauchern. Kann die Politik den Ärger auffangen? » mehr

Künast kritisiert Klöckner-Pläne

16.08.2019

Tierwohl-Logo soll zweimal im Jahr kontrolliert werden

Die Regierung arbeitet schon länger an einem Siegel, das Verbrauchern höhere Standards etwa beim Platz im Stall anzeigen soll. Doch noch immer schwelt Streit. Und wie sollen die Vorgaben überwacht werden? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Zimmerei

Brand in Zimmerei |
» 24 Bilder ansehen

Tina Turner Show - Simply the Best

Tina Turner Show - Simply the Best | 27.01.2020 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen

Selber Wölfe - EV Füssen | 26.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 11. 2018
12:40 Uhr



^