Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Wirtschaft

Dax auf Corona-Hoch - 13.000 Punkte verfehlt

Weitere Hoffnungsschimmer für einen Corona-Impfstoff haben den Dax nach zuletzt zähem Ringen auf ein neues Hoch seit dem Viruscrash im Februar getrieben.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

An der runden Marke von 13.000 Punkte schrammte der deutsche Leitindex allerdings um Haaresbreite vorbei.

Der Dax gewann letztlich 1,84 Prozent auf 12.930,98 Punkte, nachdem er rund eine halbe Stunde vor dem Handelsende sogar bis auf 12.999,84 Punkte geklettert war. Bei abschmelzenden Gewinnen an der Wall Street kam er dann jedoch nicht weiter.

Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte stieg um 1,46 Prozent auf 27.078,72 Punkte. Er blieb knapp unter seinem Hoch von Anfang Juni. Der EuroStoxx 50 schaffte es zurück auf März-Niveau und gewann letztlich 1,7 Prozent.

Für anhaltend gute Laune sorgten ermutigende Aussagen über erste Tests mit einem möglichen Impfstoffkandidaten der US-Biotech-Firma Moderna. Bereits zu Wochenbeginn hatte die US-Arzneimittelbehörde FDA der Mainzer Biontech und dem US-Konzern Pfizer ein beschleunigtes Zulassungsverfahren für zwei mögliche Impfstoffkandidaten eingeräumt.

Zudem sorgten weitere Signale aus der Berichtssaison zum Krisenquartal für Optimismus. Nach mehreren US-Banken am Vortag überzeugte auch Goldman Sachs mit einem Milliardengewinn.

In diesem Umfeld griffen die Anleger insbesondere auch bei Krisenverlierern zu, bei denen sie Nachholbedarf wittern. So schafften es die Papiere des Triebwerkbauers MTU mit über sieben Prozent Kursplus an die Dax-Spitze. Im MDax waren Lufthansa-Papiere mit einem Aufschlag von fast zehn Prozent der Favorit, und auch Airbus mit knapp fünf Prozent Plus gefragt.

Morphosys gewannen fast neun Prozent. Der zum US-Konzern Johnson & Johnson gehörende Partner Janssen, Lizenznehmer des Antikörperspezialisten, meldete in den USA die Zulassung für das Mittel Tremfya zur Behandlung bestimmter Gelenkentzündungen.

Im SDax schossen Drägerwerk um elf Prozent nach oben und Zooplus stiegen um rund vier Prozent. Getrieben von der Viruskrise haben beide Unternehmen ihre Prognosen für das laufende Jahr erhöht.

Der Euro schaffte es zum US-Dollar mit 1,1452 auf das höchste Niveau seit März. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1400 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,1444 Dollar festgesetzt.

Am deutschen Anleihemarkt stieg der Rentenindex Rex um 0,15 Prozent auf 145,18 Punkte. Die Umlaufrendite fiel im Gegenzug von minus 0,45 Prozent am Vortag auf minus 0,48 Prozent. Der Bund-Future trat mit 176,19 Punkten praktisch auf der Stelle.

© dpa-infocom, dpa:200714-99-782381/15

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 07. 2020
18:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Airbus GmbH Aixtron Amazon Apple Berenberg Bank Börsenwert Citigroup Commerzbank Credit Suisse Deutsche Bank Deutsche Telekom AG Deutscher Aktien Index Drägerwerk Eon AG Europäische Zentralbank Eurostoxx 50 FDA Federal Reserve Board Gerresheimer Moulded Glass GmbH Goldman Sachs Heidelberg Cement AG Infineon Technologies AG MDax Microsoft MorphoSys AG Nemetschek New York Stock Exchange (NYSE) Pfizer SAP AG SDax Siltronic US-Banken US-Konzerne US-Regierung Varta Vonovia Wertpapierbörsen Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

09.11.2020

Impfstoff-Euphorie katapultiert Dax nach oben

Auf den Nachfolger von Vorstandschef Degenhart kommt bei Continental einiges zu. Große Teile der Belegschaft sind wegen des Stellenabbaus verunsichert. Konzernführung und Gewerkschaften wollen sich annähern. » mehr

Dax

01.10.2020

Dax mit verhaltenem Monatsstart - Bayer sacken ab

Der Dax hat einen verhaltenen Start in den Oktober hingelegt. Der deutsche Leitindex litt unter einem Kursrutsch der Aktien von Bayer und gab um 0,23 Prozent auf 12.730,77 Punkte nach. Der MDax der 60 mittelgroßen Börsen... » mehr

Dax

13.10.2020

Anleger werden wieder vorsichtiger

Die zunehmende Verunsicherung an den Finanzmärkten hat den jüngsten Aufwärtstrend des Dax erst einmal gestoppt. Der deutsche Leitindex ging am Dienstag 0,91 Prozent tiefer bei 13.018,99 Punkten aus dem Handel. » mehr

Dax

30.07.2020

Dax sackt ab - Konjunktureinbruch und schwache Firmenzahlen

Wachstumssorgen und enttäuschende Unternehmensnachrichten haben den Dax am Donnerstag in die Tiefe rauschen lassen. » mehr

Dax

24.11.2020

Robuste Konjunkturdaten treiben den Dax an

Die wieder zunehmende Risikofreude der Anleger hat den Dax kräftig angeschoben. » mehr

Dax

vor 9 Stunden

Deutscher Aktienmarkt legt Verschnaufpause ein

Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach den klaren Vortagesgewinnen eine Auszeit gegönnt. Der Leitindex Dax schloss am Mittwoch 0,02 Prozent tiefer bei 13 289,80 Punkten. Der MDax der 60 mittelgroßen Werte ging prozentual... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw kracht in Warnleitanhänger Berg/Bad Steben

A 9: Lkw kracht in Warnleitanhänger | 24.11.2020 Berg/Bad Steben
» 35 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 07. 2020
18:41 Uhr



^