Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Wirtschaft

Dax erreicht Jahreshoch - Aussicht auf billiges Geld treibt

Die Aussicht auf noch mehr billiges Geld hat den Dax am Donnerstag im Handelsverlauf mit 12.438 Punkten auf den höchsten Stand seit September vergangenen Jahres getragen.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen

Nach der Europäischen Zentralbank am Dienstag hatte nun auch die Fed in den USA die Anlegerhoffnungen auf neue Zinssenkungen untermauert. An der tonangebenden Wall Street erreichte der marktbreite S&P 500 ein Rekordhoch.

Am Nachmittag verlor der deutsche Leitindex Dax etwas an Schwung und schloss noch 0,38 Prozent höher bei 12 355,39 Punkten. Der MDax, in dem die Aktien mittelgroßer Unternehmen vertreten sind, legte um 0,42 Prozent auf 25.612,20 Punkte zu.

Mit der Fed und der EZB öffnen nun die zwei wichtigsten Notenbanken wieder die Geldschleusen, was die Anleiherenditen auf breiter Front unter Druck halten dürfte, bis die Inflation anzieht. Damit sind Aktien bei den Anlegern zunächst erste Wahl.

Hierzulande setzten die Aktien von Infineon ihre Erholung vom jüngsten Dreijahrestief fort und erklommen mit plus 3,64 Prozent die Dax-Spitze. Die Papiere von SAP hatten nach guten Geschäftszahlen des Wettbewerbers Oracle ein Rekordhoch geschafft und schlossen knapp 1,5 Prozent höher.

Im MDax waren die Papiere des Essenslieferanten Delivery Hero nach Aufstockung ihrer Umsatzziele zeitweise um knapp 16 Prozent nach oben geschnellt, wovon am Ende fast 10 Prozent verblieben. Rocket Internet kletterten um knapp 8 Prozent nach oben. Mitgründer Oliver Samwer arbeitet laut einem Bericht des «Manager Magazins» an einem Plan zum Rückzug seiner Start-up-Holding von der Börse.

Es gab in der Zinseuphorie auch Verlierer - allen voran Bankaktien, die bei Niedrigzinsen unter schwachen Erträgen leiden. Papiere der Deutschen Bank sanken als schwächster Dax-Wert um knapp 3 Prozent, Commerzbank sanken am MDax-Ende um mehr als 3 Prozent.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 endete mit einem Plus von 0,39 Prozent bei 3468,08 Zählern. Die nationalen Indizes in Paris und London legten ebenfalls etwas zu. Auch der US-Leitindex Dow Jones Industrial präsentierte sich zum europäischen Handelsende freundlich.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite auf ein Rekordtief von minus 0,35 Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,01 Prozent auf 144,69 Punkte nach. Der Bund-Future legte um 0,06 Prozent auf 172,63 Punkte zu. Der Kurs des Euro stieg: Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1307 (Mittwoch: 1,1207) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8844 (0,8923) Euro.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2019
18:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Barclays Bund Future Carl Zeiss Gruppe Carl Zeiss Meditec Commerzbank Delivery Hero Deutsche Bank Deutsche Lufthansa AG Deutscher Aktien Index Dow Jones Euro-Kurs Europäische Zentralbank Federal Reserve Board Infineon Technologies AG Inflation MDax Mario Draghi New York Stock Exchange (NYSE) Oliver Samwer Oracle SAP AG STOXX Vonovia Wertpapierbörse Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

04.10.2019

Dax zum Wochenschluss über 12.000 Punkten

Der unverändert robuste Arbeitsmarkt in den USA hat den deutschen Aktien am Freitag etwas Rückenwind verliehen. » mehr

Dax

10.09.2019

Vorfreude auf lockere EZB-Geldpolitik treibt Aktienkurse

Vor der mit Spannung erwarteten EZB-Sitzung hat sich der Dax erneut von seiner freundlichen Seite gezeigt. Anleger setzen darauf, dass die Europäische Zentralbank (EZB) die geldpolitischen Zügel weiter lockert. » mehr

Dax

23.09.2019

Dax mit Verlusten - Konjunktursorgen drücken auf die Kurse

Am deutschen Aktienmarkt ist es zu Wochenbeginn deutlich bergab gegangen. Enttäuschende Wirtschaftsdaten aus Europa sowie ein Dämpfer in den Handelsgesprächen zwischen den USA und China drückten am Montag auf die Stimmun... » mehr

DAX-Kurve

13.11.2019

Dax schließt mit leichtem Minus

Die Unsicherheit im Handelskonflikt hat den Dax am Mittwoch wieder leicht ins Minus gedrückt. Der deutsche Leitindex schloss 0,40 Prozent tiefer bei 13.230,07 Punkten, nachdem er am Dienstag noch von einem Mix aus guten ... » mehr

Dax

27.09.2019

Dax dämmt Wochenminus ein

Der Dax hat am Freitag seine Erholung von den jüngsten Verlusten fortgesetzt. Zum Handelsende gewann der deutsche Leitindex 0,75 Prozent auf 12.380,94 Punkte und dämmte sein Wochenminus damit auf knapp 0,7 Prozent ein. » mehr

Dax

22.08.2019

Dax schließt im Minus - Thyssenkrupp Tagessieger

Nach einem weitgehend unentschlossenen Verlauf hat sich der Dax am Donnerstag für den Weg in die Verlustzone entschieden. Einmal mehr war am Nachmittag die Wall Street der Taktgeber. Mit einem Minus von 0,47 Prozent auf ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weihnachtsbasteln mit dem AZV Hof 2019 Helmbrechts

Weihnachtsbasteln mit dem AZV 2019 |
» 18 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

EC Peiting - Selber Wölfe

EC Peiting - Selber Wölfe | 08.12.2019 Peiting
» 36 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2019
18:25 Uhr



^