Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Wirtschaft

Dax gibt weiter nach - Wochenbilanz positiv

Die Dax-Anleger haben nach dem Rückschlag vom Vortag auch zum Wochenschluss Vorsicht walten lassen. Der deutsche Leitindex gab am Freitag um 0,48 Prozent auf 13 033,20 Punkte nach.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Händler nannten den starken Eurokurs, der dem Export schaden könnte, als Belastungsfaktor. Die Aussicht auf eine lange Phase mit extrem niedrigen US-Zinsen schwächte zuletzt den US-Dollar und stützte somit den Euro. Auf Wochensicht aber ergibt sich für den Dax ein Plus von 2,10 Prozent.

Der MDax der mittelgroßen Werte sank am Freitag um 0,53 Prozent auf 27 527,34 Punkte.

Die Aktien von Bayer reagierten mit einem Kursabschlag von 2,7 Prozent auf eine Richterschelte zum Glyphosat-Vergleich. Damit gehörten die Papiere des Agrarchemie- und Pharmakonzerns zu den schwächsten Dax-Werten. Im Verfahren um den angeblich krebserregenden Unkrautvernichter Glyphosat kritisierte der zuständige US-Bezirksrichter bei den Abschlussarbeiten für den von Bayer erzielten milliardenschweren Vergleich mangelnde Fortschritte. Der Druck auf den Konzern steige, das Verfahren endlich zu einem Ende zu bringen, hieß es dazu von Analysten.

Nach einem Verkaufsvotum weiteten die Aktien von Stratec ihre Vortagesverluste massiv aus. Mit einem Minus von fast 17 Prozent waren sie klares Schlusslicht im Nebenwerteindex SDax. Der vom Konkurrenten Abbott Laboratories entwickelte günstige Covid-19-Schnelltest, der kurz vor der Zulassung steht, sei eine große Bedrohung für Hersteller von Labortechnik für klassische Tests, argumentierte Warburg-Analyst Michael Heider.

Die Aktien von Dürr reagierten mit einem Kursplus von gut zwei Prozent auf eine Kaufempfehlung. Eine Verkaufsempfehlung lastete auf dem Kurs von Thyssenkrupp. Die Papiere des Stahl- und Industriekonzerns büßten mehr als zwei Prozent ein.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx schloss 0,47 Prozent tiefer bei 3315,54 Punkten. Der Pariser Cac 40 gab etwas weniger deutlich nach, während der Londoner FTSE 100 0,6 Prozent einbüßte. In New York hingegen lag der Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Frankfurt moderat im Plus.

Der Kurs des Euro schaffte wieder den Sprung über 1,19 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1915 (Donnerstag: 1,1806) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8393 (0,8470) Euro.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,46 auf minus 0,41 Prozent. Der Rentenindex Rex legte um 0,04 Prozent auf 145,83 Punkte zu. Der Bund-Future gewann 0,12 Prozent auf 175,63 Punkte.

© dpa-infocom, dpa:200828-99-340246/7

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 08. 2020
18:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abbott Laboratories Aktien Apple Deutsche Bank Deutsche Post AG Deutscher Aktien Index Dow Jones Euro Euro-Kurs Europäische Zentralbank FTSE 100 Federal Reserve Board Jungheinrich AG Landesbank Hessen-Thüringen Lanxess GmbH MDax Morgan Stanley SDax Samsung Group Wertpapierbörsen Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

13.10.2020

Anleger werden wieder vorsichtiger

Die zunehmende Verunsicherung an den Finanzmärkten hat den jüngsten Aufwärtstrend des Dax erst einmal gestoppt. Der deutsche Leitindex ging am Dienstag 0,91 Prozent tiefer bei 13.018,99 Punkten aus dem Handel. » mehr

Dax

14.10.2020

Dax rettet hauchdünnes Plus ins Ziel

Der deutsche Leitindex Dax hat am Mittwoch mit Mühe über der psychologisch wichtigen Marke von 13.000 Punkten geschlossen. » mehr

Dax

01.10.2020

Dax mit verhaltenem Monatsstart - Bayer sacken ab

Der Dax hat einen verhaltenen Start in den Oktober hingelegt. Der deutsche Leitindex litt unter einem Kursrutsch der Aktien von Bayer und gab um 0,23 Prozent auf 12.730,77 Punkte nach. Der MDax der 60 mittelgroßen Börsen... » mehr

Dax

15.09.2020

Dax knapp im Plus - Stimmung bleibt vor Fed-Sitzung gedämpft

Die Stimmung unter den Anlegern ist am deutschen Aktienmarkt gedämpft geblieben. Auch gute Konjunkturdaten konnten den Dax vor dem am Mittwoch erwarteten US-Zinsentscheid nicht besonders antreiben. » mehr

Dax

16.09.2020

Dax vor Fed-Sitzung moderat im Plus

Vor dem am Abend erwarteten Zinsentscheid der US-Notenbank Fed haben sich die Dax-Anleger am Mittwoch weiter nur zögerlich aus der Deckung gewagt. » mehr

Dax

30.09.2020

Dax-Anleger vorsichtig nach TV-Duell in den USA

Die Dax-Anleger sind auch zur Wochenmitte auf der Hut geblieben. Das von Beobachtern als chaotisch gewertete TV-Duell im US-Präsidentschaftswahlkampf hatte den deutschen Leitindex am Mittwoch zwischenzeitlich um rund ein... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dachstuhlbrand in Helmbrechts Helmbrechts

Dachstuhlbrand in Helmbrechts | 24.10.2020 Helmbrechts
» 24 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 08. 2020
18:27 Uhr



^