Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Wirtschaft

Dax schließt schwach - Steigende Infektionszahlen belasten

Die hohen Corona-Infektionszahlen haben die Stimmung am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag wieder stärker getrübt. Der Dax verlor 0,88 Prozent auf 13.086,16 Punkte.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Über die Marke von 13.300 Punkten kam der Leitindex zuletzt nicht hinaus, unter die 13.000er-Marke rutschte er allerdings auch nicht.

«An den Märkten ist zu beobachten, dass es trotz aller Bedenken keinen kräftigen Abwärtsdruck gibt», hieß es in der aktuellen Ausgabe des «Fuchs»-Börsenbriefs. «Geht es ein Stück nach unten, kommen sofort neue Käufer in den Markt», schrieben die Autoren mit Blick auf das Handelsgeschehen der vergangenen Tage.

Der MDax der 60 mittelgroßen Werte sank am vorletzten Handelstag der Woche um 0,19 Prozent auf 28.745,50 Zähler. Auch europaweit ging es nach unten: Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone verbuchte einen Abschlag von 0,87 Prozent auf 3451,97 Punkte, der französische Cac 40 und der britische FTSE 100 schlossen ähnlich schwach. Moderat im Minus notierte zum europäischen Handelsschluss der New Yorker Dow Jones Industrial.

Im Dax waren MTU nach Aussagen zur künftigen Geschäftsentwicklung mit minus 2,63 Prozent auf dem vorletzten Platz. Der Triebwerkbauer rechnet nach dem Umsatzeinbruch in der Corona-Krise erst in einigen Jahren wieder mit kräftigem Wachstum. Ganz hinten im Leitindex büßten die Papiere des Rückversicherers Munich Re 3,36 Prozent ein, nachdem die Bank Société Générale ihre Kaufempfehlung gestrichen hatte.

Der Gabelstaplerhersteller Kion will mit einer Kapitalerhöhung fast eine Milliarde Euro einsammeln. Die Maßnahme ließ den Kurs im MDax um sieben Prozent absacken. Thyssenkrupp dämmten ihren teils sehr hohen Kursverlust auf 3,39 Prozent ein. Der kriselnde Industriekonzern will angesichts von Milliardenverlusten weitere Tausende Stellen streichen. Als «desaströs» bezeichnete ein Händler den Abfluss von 5,5 Milliarden Euro an Barmitteln im laufenden Geschäftsjahr. Auch sei der Nettoverlust des Industriekonzerns noch höher als befürchtet.

Im SDax sackten die Anteile von Wacker Neuson um 8,41 Prozent ab. Der Hersteller von Baumaschinen verliert den Vorstandschef und den Finanzvorstand. Es wurden «unterschiedliche Auffassungen zur Unternehmensführung» als Grund genannt. Anleger hinterfragen nun die Strategie, dies sorgt für Unsicherheit.

Der Euro notierte zuletzt mit 1,1842 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,1832 (Mittwoch: 1,1868) US-Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8452 (0,8426) Euro gekostet. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,57 Prozent am Mittwoch auf minus 0,58 Prozent. Der Rentenindex Rex trat mit 146,04 Punkten auf der Stelle. Der Bund-Future gewann 0,11 Prozent auf 175,32 Punkte zu.

© dpa-infocom, dpa:201119-99-387031/5

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2020
18:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Christian Schmidt Commerzbank Deutscher Aktien Index Deutscher Aktienmarkt Dow Jones Euro Europäische Zentralbank Eurostoxx 50 FTSE 100 Hannover Rück Knorr-Bremse AG Landesbank Hessen-Thüringen MDax MTU Aero Engins Münchener Rück New York Stock Exchange (NYSE) SDax Société Générale UBS Wertpapierbörsen Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

18.11.2020

Dax beendet Auf und Ab nahezu unverändert

Der Dax hat am Dienstag nach einem schwankungsreichen Handel kaum verändert geschlossen. Mit minus 0,04 Prozent auf 13 133,47 Punkte ging das Leitbarometer ins Ziel. Der MDax der 60 mittelgroßen Werte verlor 0,28 Prozent... » mehr

Dax

25.11.2020

Deutscher Aktienmarkt legt Verschnaufpause ein

Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach den klaren Vortagesgewinnen eine Auszeit gegönnt. Der Leitindex Dax schloss am Mittwoch 0,02 Prozent tiefer bei 13 289,80 Punkten. Der MDax der 60 mittelgroßen Werte ging prozentual... » mehr

Dax

16.11.2020

Dax höher - Impfstofferfolg verpufft aber

Der Abschluss eines Freihandelsabkommens zwischen China und 14 asiatisch-pazifischen Staaten sowie erfreuliche Wirtschaftsdaten aus dem Reich der Mitte haben am Montag die Zuversicht unter den Anlegern nochmals gestärkt. » mehr

Dax

24.11.2020

Robuste Konjunkturdaten treiben den Dax an

Die wieder zunehmende Risikofreude der Anleger hat den Dax kräftig angeschoben. » mehr

Dax

09.09.2020

Dax klar im Plus - robuste Nasdaq und EZB treiben Kurse hoch

Das Ende des Kursverfalls an der US-Technologiebörse Nasdaq und die Aussicht auf eine etwas optimistischere Europäische Zentralbank (EZB) haben die Kurse deutscher Aktien stark nach oben getrieben. » mehr

Dax

08.10.2020

Aufgehellte Stimmung hilft Dax über 13.000 Punkte

Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Donnerstag die Stimmung etwas aufgehellt. Nach dem durchwachsenen Handelstag überwand der Dax nun erstmals seit knapp drei Wochen wieder die runde Marke von 13.000 Punkten. Am Ende bl... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Marienstraße wird angebracht Hof

Weihnachtsbeleuchtung in der Hofer Marienstraße | 26.11.2020 Hof
» 12 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2020
18:41 Uhr



^