Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

Wirtschaft

Dax verteidigt hohes Niveau

Der Dax hat am Freitag weitere Gewinne verbucht. Positive Signale im US-chinesischen Handelsstreit stützten den deutschen Leitindex.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Der Dax beendete den Handel mit plus 0,47 Prozent auf 13.241,75 Punkten. Es war zugleich die sechste Gewinnwoche in Folge, wenngleich sich das Wochenplus diesmal nur auf 0,1 Prozent beläuft. Vorsichtig optimistisch sei die Stimmung der Investoren, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank.

Der MDax der mittelgroßen Werte kletterte im Freitagsverlauf auf den höchsten Stand seit August 2018 und schloss mit plus 0,44 Prozent auf 27.198,74 Punkte.

Ein erstes Abkommen zwischen den USA und China zur Beilegung des Handelsstreits ist laut US-Wirtschaftsberater Larry Kudlow in Reichweite. Euphorie an den Börsen kam angesichts dieser Worte allerdings nicht auf.

LEG Immobilien legte Zahlen vor und wurde wegen vorzeitiger Refinanzierungen und seiner jüngsten Wohnungskäufe zwar zuversichtlicher für 2020, für 2019 indes etwas vorsichtiger. Zudem fiel die vorgeschlagene Dividende für 2019 mit 3,60 Euro je Aktie nicht so hoch wie erwartet aus und auch zurückhaltendere Aussagen zum Mietwachstum kamen nicht gut an. Die Aktie gab als zweitschwächster MDax-Wert um 2,13 Prozent nach.

Für das Papier des Autozulieferers Stabilus ging es dagegen an der SDax-Spitze um 14,18 Prozent hoch. Damit erreichte es den höchsten Stand seit Januar. Nach mehrmals gesenkten Geschäftsjahreszielen gab sich Stabilus nun optimistischer für das neue Jahr.

Im Dax waren die Anteile von HeidelbergCement mit plus 2,73 Prozent der Top-Wert. Pessimistische Analystenkommentare belasteten dagegen die Aktien von Daimler, sie verloren am Dax-Ende 0,90 Prozent. Am Vortag hatten sie bereits nach enttäuschenden Aussagen auf dem Kapitalmarkttag deutlich nachgegeben.

Die Aktien von K+S weiteten am MDax-Ende ihre jüngsten Verluste um mehr als 6 Prozent aus. Tags zuvor waren die Papiere des Dünger- und Salzherstellers nach dem Quartalsbericht bereits auf das tiefste Niveau seit 2005 abgesackt.

Mit einem Kurseinbruch von zeitweise mehr als 12 Prozent litten im SDax die Titel von Zooplus unter teils sehr negativen Analystenkommentaren nach den am Vortag vom Onlinehändler für Heimtierbedarf veröffentlichten Quartalszahlen. Bis Handelsende dämmten sie das Minus allerdings auf 2,56 Prozent ein.

Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um 0,62 Prozent auf 3711,61 Punkte vor. Gewinne gab es auch bei den Leitindizes in London und in Paris. Der New Yorker Dow Jones Industrial erreichte erneut ein Rekordhoch und stand zum europäischen Börsenschluss 0,6 Prozent höher.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von minus 0,34 Prozent am Vortag auf minus 0,35 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,05 Prozent auf 144,49 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,07 Prozent auf 170,83 Zähler.

Schwächer als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten setzten am Nachmittag den Dollar unter Druck, während der Euro im Gegenzug Auftrieb erhielt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1046 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1034 (Donnerstag: 1,0997) US-Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,9063 (0,9093) Euro gekostet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 11. 2019
18:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bund Future Comdirect Bank Commerzbank Daimler AG Deutscher Aktien Index Dow Jones Euro Europäische Zentralbank Eurostoxx 50 Eurozone Heidelberg Cement AG K+S Aktiengesellschaft MDax Qiagen RWE AG SDax Steven Mnuchin Thermo Fisher Scientific Wertpapierbörsen Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

03.04.2020

Dax schwächelt nach US-Jobdaten

Erneut haben die US-Börsen am Freitag dem Dax die Richtung vorgegeben. Verheerende Arbeitsmarktdaten aus der weltgrößten Volkswirtschaft für den Monat März beunruhigten. » mehr

Dax

27.03.2020

Dax sackt wieder ab - Gewinne auf Wochensicht

Vor dem Wochenende sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt nach der jüngsten Erholung vom Corona-Crash wieder vorsichtiger geworden. » mehr

Dax

14.11.2019

Dax schließt erneut im Minus

Nach der Aktienmarkt-Rally in den vergangenen Wochen sind die Anleger am Donnerstag vorsichtig geblieben. Ohne klare Fortschritte in den Handelsgesprächen und angesichts der Drohung von US-Präsident Trump, die Strafzölle... » mehr

Dax

25.02.2020

Virussorgen drücken Dax auf tiefsten Stand seit Oktober

Die wachsende Furcht vor den Folgen des grassierenden Coronavirus für die Weltwirtschaft hat den Dax auf das tiefste Niveau seit Oktober vergangenen Jahres gedrückt. » mehr

Dax

03.03.2020

US-Zinssenkung stützt Dax nur bedingt

Die überraschende Zinssenkung der US-Notenbank (Fed) hat dem Dax am Dienstag nur kurzfristig zu einer weiteren deutlichen Erholung verholfen. Rasch bröckelte das zeitweise mehr als dreiprozentige Plus jedoch ab. » mehr

Dax

27.02.2020

Viruskrise setzt Dax wieder stark unter Druck

Reiseeinschränkungen, stillgelegte Firmen, unterbrochene Handelsketten - das Coronavirus hat immer mehr Auswirkungen auf die Wirtschaft. Das bekommt auch der Aktienhandel zu spüren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Region in der Corona-Krise Fichtelgebirge

Die Region in der Corona-Krise | 07.04.2020 Fichtelgebirge
» 62 Bilder ansehen

Your-Stage-Festival 2020 in Hof

Your-Stage-Festival 2020 in Hof | 01.03.2020 Hof
» 115 Bilder ansehen

Workout in der Corona-Krise Lorenzreuth

Workout in der Corona-Krise | 26.03.2020 Lorenzreuth
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 11. 2019
18:22 Uhr



^