Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Wirtschaft

Deutsche-Bank-Betriebsrat will Klarheit über Jobabbau

Nach der Ankündigung, weltweit 18.000 Stellen zu streichen, will der Betriebsrat der Deutschen Bank wissen: Wie stark ist der Heimatmarkt in Deutschland betroffen?



Deutsche Bank
Die Deutsche Bank hat den Abbau von weltweit rund 18.000 Vollzeitstellen angekündigt.   Foto: Kirsty O'connor/PA Wire

Der Betriebsrat der Deutschen Bank erwartet bald Klarheit über die Größenordnung des zusätzlichen Stellenabbaus im Heimatmarkt.

«Wir erwarten, dass der Vorstand bald mit konkreten Abbauplänen für Deutschland auf uns zukommen wird», sagte Konzernbetriebsratschef Frank Schulze der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt. «Wir sind zuversichtlich, dass wir den Stellenabbau ohne Kündigungen und sozialverträglich hinbekommen werden.»

Deutschlands größtes Geldhaus hatte am Sonntag einen radikalen Umbau beschlossen, um die Dauerkrise zu beenden. Bis zum Ende des Jahres 2022 sollen weltweit rund 18.000 Vollzeitstellen gestrichen werden. Bis dahin will der Dax-Konzern seine Belegschaft auf etwa 74.000 Vollzeitkräfte verringern. Ende März 2019 hatte die Bank weltweit knapp 91.500 Vollzeitbeschäftigte, davon gut 41.500 in Deutschland.

Wie stark einzelne Länder und Standorte von dem Abbau betroffen sein werden, offenbarte der Vorstand bislang nicht. In Asien, aber auch in London und New York wurden bereits am Montag die ersten Mitarbeiter vor die Tür gesetzt.

«Jeder Arbeitsplatz, der verloren geht, tut weh», sagte Schulze. «Aber auch wir Arbeitnehmervertreter sind uns im Klaren darüber, dass es ohne harte Einschnitte nicht gehen wird.»

Für Deutschland war bei der Deutschen Bank erst kürzlich ein weiterer Abbau von gut 2000 Stellen im Privatkundengeschäft vereinbart worden, zu dem die Postbank gehört. «Natürlich sind auch in der Investmentbank in Deutschland Einschnitte zu erwarten», sagte Schulze. Denn diesen Bereich will die Deutsche Bank drastisch verkleinern.

«Auf der Filialseite im Privatkundengeschäft fehlt mir dagegen die Fantasie, was man da noch machen könnte - zumal der Vorstand die Bank näher an die Kunden heranrücken will», sagte der Betriebsratsvorsitzende.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
09:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsplätze Banken Betriebsratsvorsitzende Dax-Konzerne Deutsche Bank Deutsche Presseagentur Firmenmitarbeiter Investmentbanken Kunden Personalabbau Postbank
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Deutsche Bank

20.05.2020

Deutsche Bank treibt Umbau voran

Deutschlands größtes Geldhaus treibt seinen Umbau voran - trotz der Corona-Krise. Nach Überzeugung von Konzernchef Sewing wird die Deutsche Bank gestärkt aus der Krise hervorgehen. An der Aufsichtsratsspitze bahnt sich f... » mehr

Deutsche Bank

13.07.2020

Deutsche Bank: Zehntausende bedienen ihre Kredite nicht

Immer mehr Kunden der Deutschen Bank können wegen der Corona-Krise ihre Kredite nicht mehr bedienen. » mehr

Commerzbank-Neuaufstellung

06.07.2020

Commerzbank nach Rücktritten um Beruhigung bemüht

Die Commerzbank braucht rasch eine neue Führung. Die Diskussion über die neue Strategie duldet keinen Aufschub. Erwartet werden drastische Einschnitte. » mehr

Christian Sewing

27.04.2020

Deutsche Bank überrascht mit Gewinn zum Jahresauftakt

Deutschlands größtes Geldhaus ist unerwartet gut ins Jahr gestartet. Statt roter Zahlen steht in der Zwischenbilanz der Deutschen Bank ein Gewinn. Wegen der Corona-Krise lässt sich die Bank aber Spielraum. » mehr

US-Notenbank

26.06.2020

Deutsche Bank meistert US-Stresstest

Erleichterung bei der Deutschen Bank: Zum zweiten Mal in Folge besteht das Institut den Krisentest der US-Aufseher. Doch die Notenbank Fed hat auch schlechte Nachrichten für die Großbanken. » mehr

Deutsche Bank im Umbruch

07.07.2020

Deutsche Bank holt sich Google als IT-Partner ins Haus

Traditionelle Geldhäuser schleppen häufig eine gewaltige Altlast mit sich herum: eine IT, die zwar sicher, aber auch schwerfällig und teuer ist. Die Deutsche Bank setzt nun auf eine strategische Partnerschaft, um die Her... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Rehau

Brand in Rehau |
» 6 Bilder ansehen

Selber Wiesenfest unter Corona-Bedinungen Selb

Selber Wiesenfest-Wochenende im Zeichen von Corona | 12.07.2020 Selb
» 29 Bilder ansehen

Blick ins umgebaute Radquartier in Kirchenlamitz Kirchenlamitz

Blick ins umgebaute Radquartier in Kirchenlamitz | 14.07.2020 Kirchenlamitz
» 32 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
09:07 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.