Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Wirtschaft

Deutsche Industrie macht Patente zu Geld und Jobs

Bei Erfindungen und deren Nutzung sind die deutschen Unternehmen gut unterwegs - zumindest heute. Der BDI sieht aber auch Nachholbedarf und fordert Korrekturen von der Politik.



Europäisches Patentamt
Das Europäische Patentamt in München. In absoluten Zahlen gehört Deutschland bei Patenten zur Spitze.   Foto: Peter Kneffel

Deutschland ist bei der Nutzung von Patentrechten in der Industrie europaweit führend. Das geht aus einem gemeinsamen Bericht des Europäischen Patentamts und des EU-Amts für geistiges Eigentum hervor, der in München veröffentlicht wurde.

Ein Drittel der Beschäftigten in Deutschland arbeite in Wirtschaftszweigen mit starker Nutzung der Patentrechte und erwirtschafte die Hälfte des deutschen Bruttoinlandsprodukts. Das liege deutlich über dem europäischen Mittelwert.

Auch in absoluten Zahlen gehört Deutschland bei Patenten zur Spitze. «Nur die USA stellten beim EPA mehr Patentanträge», heißt es in dem Bericht. Zu den größten deutschen Patentanmeldern zählen Siemens, Robert Bosch, BASF, Continental und Bayer. «Schutzrechtsintensive Industrien erweisen sich in Deutschland als Job-Motor. Dabei schafft die Automobilbranche die meisten Arbeitsplätze», teilten Patentamt und EU-Behörde mit.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte die Bundesregierung aber auf, für bessere Standortbedingungen zu sorgen, damit Deutschland seine Spitzenposition nicht verliere. «Unsere Unternehmen leiden unter großer Steuerlast, bröckelnder Infrastruktur und den höchsten Energiekosten Europas», sagte BDI-Geschäftsführerin Iris Plöger in Berlin.

Angesichts des drohenden Abschwungs müsse die Politik Innovationen und Investitionen ankurbeln, vor allem in Künstliche Intelligenz. «Das Niveau privater Investitionen in KI ist in Asien drei Mal und in Nordamerika über fünf Mal so hoch wie in Europa», sagte Plöger. Die von der Bundesregierung geplante Förderung von einer Milliarde Euro bis 2023 sei zu wenig.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
11:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autobranche BASF AG BDI Bruttoinlandsprodukt Deutsche Industrie EU-Behörden Firmen und Firmengruppen in Deutschland Nordamerika Patente und Patentrecht Patentämter Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Rezession Robert Bosch GmbH Siemens AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zigaretten

19.09.2019

Zoll verzeichnet immer mehr Produkt-Piraterie

Europas Zöllner haben im vergangenen Jahr gefälschte Waren im Wert von gut 740 Millionen Euro beschlagnahmt. Die Summe nahm dabei im Vergleich zum Vorjahr zu, wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte. 2017 hatte sie... » mehr

Peter Altmaier

06.05.2019

Altmaier stellt sich Kritik an Industriestrategie

Peter Altmaier hat als kampferprobter Minister ein dickes Fell. Die Kritik an seiner Industriestrategie dürfte ihn nicht von seinem Kurs abbringen. Denn es gibt auch Zustimmung. » mehr

Autoindustrie

31.05.2019

Deutsche Autoindustrie bleibt erfinderisch

Dieselskandal, angedrohte US-Strafzölle, schwächere Weltkonjunktur: Die Autoindustrie ist in Bedrängnis. Doch die deutschen Hersteller Autobauer wollen ihre technologische Spitzenstellung halten. » mehr

DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben

18.11.2019

Wirtschaft sieht Hürden für mehr Investitionen in Afrika

Zahlreiche Staats- und Regierungschefs aus Afrika kommen nach Berlin. Wie kann der Kontinent wirtschaftlich gestärkt werden? Deutsche Firmen sehen sich bisher vielen Problemen gegenüber. » mehr

BDI-Präsident Kempf

17.11.2019

BDI-Präsident Kempf: Geplante Klimaziele unrealistisch

Die in Europa anvisierten neuen Klimaziele für 2030 und 2050 sind aus Sicht der deutschen Industrie nur «magisches Denken» und völlig unrealistisch. » mehr

Kräne im Morgenlicht

14.11.2019

Deutsche Wirtschaft überrascht mit leichtem Wachstum

Damit hatte kaum jemand gerechnet: Die Konjunkturbilanz für das Sommerquartal fällt überraschend positiv aus. Ist das die Trendwende? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag 2019 Hof

Lehrermedientag 2019 | 20.11.2019 Hof
» 58 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
11:46 Uhr



^