Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Wirtschaft

Die letzte deutsche Steinkohlezeche Zeche schließt

Ende des Jahres schließt die letzte deutsche Steinkohlezeche in Deutschland. Abbaumaschinen «Made in Germany» werden im Revier nicht mehr gebraucht. Die Hersteller haben sich aber längst vom heimischen Markt unabhängig gemacht.



Bergbaumaschine
Für die deutschen Hersteller von Bergbaumaschinen Eickhoff war 2018 ein gutes Jahr.   Foto: Roland Weihrauch

Für die deutschen Hersteller von Bergbaumaschinen war 2018 ein gutes Jahr. Eine seit 2013 andauernde Durststrecke sei überwunden, sagte der Vorsitzende des Branchenverbands, Michael Schulte Strathaus, in Essen.

Der Umsatz der Branche, die etwa 11 600 Menschen beschäftigt, werde voraussichtlich um 12 Prozent auf rund 3,1 Milliarden Euro steigen.

Dabei haben sich die Hersteller von den heimischen Zechen längst unabhängig gemacht und produzieren schon seit Jahren fast ausschließlich für den Export. Zu 96 Prozent stammen die Erlöse mittlerweile aus dem Verkauf von Maschinen ins Ausland. In Deutschland gibt es nur noch wenige Kunden. «Ein bißchen Kali, Salz und Steinbrüche» würden noch im Inland verkauft, sagte Schulte Strathaus. Was aus der Braunkohle werde, über deren Ende in der Kohlekommission heftig gestritten wird? «Das weiß keiner», sagte der Chef eines mittelständischen Bergbauzulieferers in Westfalen weiter.

Geholfen hat den deutschen Herstellern die unter Präsident Donald Trump geänderte Energiepolitik in den USA. Trump hatte die Nutzung fossiler Energieträger leichter und billiger gemacht. Das habe auch die Nachfrage nach Maschinen und Anlagen aus Deutschland steigen lassen, sagte Schulte Strathaus. Er geht davon aus, dass die Exporte in die USA auch im kommenden Jahr weiter anziehen werden. Die USA sind nach der EU der wichtigste Auslandsmarkt für die Branche.

Auch für die kommenden Jahre sieht Schulte Strathaus gute Perspektiven für die deutschen Hersteller. «Die Nachfrage nach Rohstoffen und damit nach unseren Maschinen und Anlagen wird weiter steigen», sagte er. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) rechne mit einer Verdoppelung des weltweiten Rohstoffbedarfs bis 2060. Das werde sich «nachhaltig auf unser Geschäft auswirken».

Dass es keine deutsche Zeche mehr gibt, in der Bergbautechnik «Made in Germany» gezeigt werden könne, sei kein Nachteil, versicherte Schulte Strathaus. Das lange diskutierte Demonstrationsbergwerk sei nie eine realistische Perspektive gewesen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 11. 2018
16:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Branchenverbände Donald Trump Essen Gerät Gruben Michael Schulte Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Produktionsunternehmen und Zulieferer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
ID.3

10.09.2019

VW präsentiert Elektrowagen ID.3

Die Autoindustrie tut inzwischen einiges für die Umstellung auf E-Antriebe - nach Meinung von Klimaschützern jedoch bei weitem nicht genug. Bei der Automesse IAA betonen VW und der Branchenverband ihren Willen zum Wandel... » mehr

Solarzellen

13.08.2019

Eine zweite Chance für Solarzellen «Made in Germany»?

Nach mehreren schwachen Jahren rechnet die Solarbranche in Deutschland wieder mit Zuwachs. Viel Sonne hat in diesem Jahr die Stromerzeugung auf Rekordkurs gebracht. Und eine Rückkehr der Fertigung von Solarzellen hält ei... » mehr

Wonneberger Manufaktur

05.08.2019

Textilbetrieb setzt auf erotisches Untendrunter

Baumwolle und Feinripp waren gestern: Eine kleine Manufaktur in der Nähe von Chemnitz fertigt Unterwäsche für Männer, denen ein einfacher Slip zu langweilig ist. Mit wachsendem Erfolg. » mehr

«Made in Germany»

05.09.2019

Auch im Juli weniger Aufträge für deutschen Maschinenbau

Die Auftragsflaute für die deutschen Maschinenbauer hält an. Im Juli lag der Wert der Bestellungen erneut unter dem Niveau des Vorjahresmonats, wie der Branchenverband VDMA in Frankfurt berichtet. » mehr

Neuwagen

17.07.2019

Europäische Pkw-Neuzulassungen gehen wieder deutlich zurück

1,45 Millionen Pkw-Neuzulassungen in der EU hören sich gut an. Doch sind das 7,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Der europäische Branchenverband Acea versucht zu erklären. » mehr

OECD-Logo

09.10.2019

Besteuerung von Google und Co.: OECD legt Vorschlag vor

Dass große Internetgiganten ganz genau wissen, wie sie Steuern vermeiden können, ist vielen ein Dorn im Auge. Die großen Industrienationen ringen schon länger um eine Lösung, können sich aber nicht einigen. Jetzt hat die... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Leerstände in Helmbrechts

Leerstände in Helmbrechts | 21.10.2019 Helmbrechts
» 18 Bilder ansehen

2000er-Party Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 19.10.2019 Weißenstadt
» 46 Bilder ansehen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu Plauen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu | 19.10.2019 Plauen
» 69 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 11. 2018
16:46 Uhr



^