Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Wirtschaft

Energieversorger: Kunden verlangen mehr digitalen Service

In der Energiebranche wächst der Druck zur Digitalisierung, doch nicht alle Energieversorger gehen nach einer Studie das hohe Tempo mit.



Energieversorgung
«Wer mit den Möglichkeiten von Apps und Alexa aufwächst, erwartet Flexibilität auch vom Energieversorger», sagt Experte Jörg Stäglich.   Foto: Marcus Brandt

«Über alle Unternehmen zeigen sich die deutschen Versorger bei der Digitalisierung auf halber Wegstrecke», sagte Thomas Fritz, Energieexperte der Strategieberatung Oliver Wyman. Sie erreichen bei einem Digitalisierungs-Index 51 von 100 möglichen Punkten. Die Hälfte des Potenzials bleibe noch ungenutzt.

Gemessen und verglichen haben die Experten digitales Marketing und Vertrieb sowie die Qualität des Kundenportals. Dabei geht es um die Präsenz der Unternehmen in sozialen Netzwerken ebenso wie um Apps für einen einfachen Vertragsabschluss, zeitgemäße Bezahlfunktionen und digitalen Kundendienst. Ein modernes Feature ist zum Beispiel, wenn der Kunde seinen Zählerstand per Kamera erfassen kann und innerhalb weniger Sekunden eine Rechnung erhält oder seine monatlichen Abschläge mit ein paar Klicks ändern kann.

«Strom- und Gasanbieter werden von ihren Kunden an Servicestandards gemessen, die sich in anderen Branchen längst gebildet haben», sagte der Experte Jörg Stäglich. «Wer mit den Möglichkeiten von Apps und Alexa aufwächst, erwartet Flexibilität auch vom Energieversorger.»

Bei einem Vergleich von 32 großen Versorgungsunternehmen in Deutschland landeten Enercity, Enpure, Eon, Innogy und Yello weit vorn. Dagegen täten sich eine Vielzahl von Stadtwerken noch schwer, die Digitalisierung anzugehen. Ihr einst robustes Geschäft mit kaum hinterfragten Kundenbindungen werde nun attackiert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 01. 2019
09:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Digitalisierung Digitaltechnik Energiewirtschaftsunternehmen Eon AG Innogy Kunden Wirtschaftsbranche Energieerzeugung und -Versorgung Yello
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
RWE und Eon

17.09.2019

Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen

Es ist einer der spektakulärsten Deals der vergangenen Jahre: Die beiden Platzhirsche der Strombranche, Eon und RWE, stecken ihre Reviere neu ab. Die EU-Wettbewerbshüter stellen Bedingungen - doch reichen diese? » mehr

RWE Zentrale

30.09.2019

RWE will mit Ökostrom weltweit wachsen

Das Ruhrgebiet und die Braunkohlefelder im Rheinland werden RWE zu klein. Nach dem Deal mit dem alten Rivalen Eon will der Energiekonzern weltweit wachsen. Beim Kohleausstieg ist ihm die Politik in Berlin zu langsam. » mehr

Eon

26.08.2019

Innogy-Übernahme: Stadtwerke wollen strenge Auflagen für Eon

Mehrere Stadtwerke und Regionalversorger haben die EU-Kommission aufgefordert, die Übernahme der RWE-Tochter Innogy durch den Essener Energieriesen Eon zu untersagen. » mehr

Cyberattacke

01.07.2019

Wenn Stromkonzerne «War Gaming» spielen

Der Strom fällt aus, der Mobilfunk bricht zusammen, der Verkehr kollabiert: Cyberattacken auf den Energiesektor gelten als Schreckensvision. In Essen wird jetzt trainiert, wie Angriffe von Hackern auf das Stromnetz abgew... » mehr

Innogy - Hauptversammlung

30.04.2019

Innogy vor Übernahme selbstbewusst

Es war erst die dritte Hauptversammlung des Energiekonzerns Innogy - und womöglich schon die letzte. Denn wenn nicht noch die EU-Kommission einschreitet, wird Innogy zerschlagen. Dessen Vorstandschef zeigt sich dennoch s... » mehr

Eon

07.08.2019

Britischer Markt belastet Ergebnis bei Eon

Der Energieriese verliert in Großbritannien innerhalb von sechs Monaten 400.000 Kunden. In Deutschland läuft es besser im Geschäft mit den Endverbrauchern. Doch ein Problem gibt es auch hier. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag 2019 Hof

Lehrermedientag 2019 | 20.11.2019 Hof
» 58 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 01. 2019
09:32 Uhr



^