Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

Wirtschaft

FDP fordert Konzept für kriselndes Gütergeschäft der Bahn

Mehr Güter auf die Schiene - das hat 2018 zwar geklappt. An der Deutschen Bahn lag es aber nicht. Sie verlor Marktanteile - und das nicht zum ersten Mal.



Güterzug
Ein Güterzug mit Containern. Das Gütergeschäft der Deutschen Bahn macht Verlust.   Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild

Die FDP fordert ein zukunftssicheres Konzept für das verlustreiche Gütergeschäft der Deutschen Bahn. «Die wirtschaftliche Schwäche der DB Cargo AG belastet den Konzern zunehmend», kritisierte die Bundestagsfraktion. Eine Stärkung des Geschäftsfelds sei notwendig, gute Umsätze dafür essenziell.

«Eigentlich müsste Cargo Gewinn machen», sagte der FDP-Verkehrspolitiker Christian Jung der Deutschen Presse-Agentur. Europaweit wachse der Güterverkehr. Probleme beim Verladen und Verspätungen führten jedoch zu wachsender Unzufriedenheit bei den Kunden der Bahn.

In einer Anfrage verlangt die FDP-Fraktion von der Bundesregierung detailliert Auskunft über Geschäftszahlen, Ausrüstung und Konzept der staatlichen Güterbahn. «Wenn DB Cargo nicht ordentlich funktioniert, funktioniert Schienengüterverkehr in ganz Europa nicht richtig», warnte Jung.

Als einziges Geschäftsfeld des Staatskonzerns hatte DB Cargo auch im vergangenen Jahr im laufenden Geschäft Verluste eingefahren. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag bei minus 190 Millionen Euro. Es fiel damit 100 Millionen Euro schwächer aus als im Vorjahr, wie aus dem Geschäftsbericht hervorgeht, den die Bahn am Donnerstag vorgestellt hatte.

Dabei waren im vergangenen Jahr sogar die Trassenpreise gesenkt worden, eine Gebühr für die Nutzung der Schienen. Das soll mehr Güter von der Straße auf die Schiene bringen. Tatsächlich aber wuchs 2018 der Gütertransport per Lkw in Deutschland laut Bahn-Geschäftsbericht stärker als der per Bahn.

Mit rund 256 Millionen Tonnen transportierte Europas größte Güterbahn knapp sechs Prozent weniger Güter als im Vorjahr - noch zu Beginn dieses Jahrzehnts waren es mehr als 400 Millionen Tonnen gewesen. Auch der Umsatz und die Kundenzufriedenheit gingen 2018 zurück.

Der zuständige Vorstand Alexander Doll sagte bei der Vorstellung der Zahlen: «Wir wollen mehr Verkehr, mehr Menge auf die Schiene bringen.» Dafür habe die Bahn im vergangenen Jahr massiv in Loks, Güterwagen und Mitarbeiter investiert. «Die Effekte kommen natürlich erst nach einer gewissen Zeit zum Tragen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 03. 2019
10:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
DB Cargo AG Deutsche Bahn AG Deutsche Presseagentur FDP FDP-Fraktion Geschäftsberichte Geschäftsfelder Marktanteile Staatskonzerne
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bahn

17.09.2020

Rechnungshof rügt Bahn wegen Berater-Affäre

Der Staatskonzern hat Millionen an frühere Führungskräfte überwiesen. Nach dem Ausstieg hatten sie Beraterverträge erhalten. Die Bahn hat einen Schlussstrich unter die Affäre gezogen. Möglicherweise zu früh. » mehr

Deutsche Bahn

26.03.2020

Bahn erwartet weniger Fahrgäste und weniger Gewinn

Es lief eigentlich gut für die Bahn: Politik und Kunden entdeckten in der Klimadebatte das Zugfahren, Milliarden sind auf den Weg gebracht, um das Angebot zu verbessern. Dann kam das Coronavirus. » mehr

Deutsche Bahn

28.11.2019

Deutsche Bahn plant Ausstieg aus Glyphosat bis Ende 2022

Die Deutsche Bahn will spätestens ab Ende 2022 auf den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat verzichten. » mehr

Bahnbrücken

06.04.2020

Mehr als 1000 Bahnbrücken sind kaum noch zu sanieren

Eine Zugfahrt kann länger dauern als nötig, wenn Brücken nur eingeschränkt befahren werden können. Die Bahn kämpft deshalb gegen den Sanierungsstau. Doch von heute auf morgen wird es nicht besser. » mehr

Autos in der Stadt

06.09.2020

Autos in den Innenstädten? Diskussion über Verkehrswende

Die einen wollen das Auto aus verstopften Innenstädten verbannen, andere sähen das als fatalen Fehler, der auch den Einzelhandel weiter in Gefahr bringen würde. » mehr

Tierwohlabgabe

24.08.2020

Bessere Nutztierhaltung? Macht 35 Euro pro Jahr für jeden

Würde jeder Bundesbürger im Jahr 35 Euro mehr für Milch, Fleisch und Eier bezahlen, ließen sich Kühe, Rinder und Hühner unter besseren Bedingungen halten. Aber kommt das Geld im Stall auch an? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Konzert Wildes Holz beim Forum Naila Naila

Wildes Holz beim Forum Naila | 20.09.2020 Naila
» 28 Bilder ansehen

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik Hof

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik | 29.08.2020 Hof
» 35 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 03. 2019
10:33 Uhr



^