Lade Login-Box.
Topthemen: FirmenlaufBilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Wirtschaft

Ford will Werk in Großbritannien schließen

Ford fährt sein Engagement in Großbritannien zurück und viele Jobs fallen damit weg. Andere Hersteller hatten in den vergangenen Monaten ebenfalls Werksschließungen oder massiven Personalabbau auf der Insel angekündigt.



Ford-Motorenwerk in Bridgend
Arbeiter verlassen das Ford-Motorenwerk bei Bridgend in Südwales. Die Fabrik soll bis September 2020 aufgelöst sein.   Foto: Jacob King/PA Wire/dpa

Der US-Autobauer Ford will sein Motorenwerk im britischen Bridgend schließen.

Der Standort mit derzeit etwa 1700 Mitarbeitern soll laut einer Mitteilung des Unternehmens bis September 2020 aufgelöst sein. Der Autobauer hat noch zwei weitere Fabriken in London und Halewood bei Liverpool.

Die britische Autoproduktion ist seit längerem auf Talfahrt. Ein Grund dafür ist die Unsicherheit durch den geplanten Brexit. Die Frist für den EU-Austritt wurde inzwischen bis zum 31. Oktober verlängert. Drei Mal ist das mit Brüssel ausgehandelte Brexit-Abkommen bislang im Parlament in London durchgefallen.

Aber auch die schwächere Nachfrage unter anderem in China und der Trend vom Verbrennungsmotor weg hin zu alternativen Antrieben wie Elektro machen der Automobilbranche massive Probleme.

Andere Hersteller hatten in den vergangenen Monaten ebenfalls Werksschließungen oder massiven Personalabbau in Großbritannien angekündigt. So wird der japanische Autobauer Honda im Jahr 2021 sein Werk in Swindon im Südwesten Englands dicht machen. Es hat 3500 Beschäftigte und ist Hondas einzige Fertigungsstätte in Europa.

Auch Ford Deutschland ist auf lange Sicht auf personellem Schrumpfkurs, wie Vertreter des Unternehmens am Mittwoch in Düsseldorf berichtet hatten. Der Autobauer hat bundesweit 24 000 Mitarbeiter. In der Elektromobilität ist Ford hintendran; derzeit kann man kein neues rein elektrisches Fahrzeug kaufen. 2020 soll ein neuer Elektro-Pkw auf den Markt kommen, der in den USA gebaut wird.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 06. 2019
16:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsstellen Autobau Autobranche Autofirmen Brexit Fabriken Honda Mitarbeiter und Personal Motorenwerk Personalabbau Produktionsunternehmen und Zulieferer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gunnar Herrmann

05.06.2019

Ford will in Deutschland auch langfristig Jobs abbauen

Es sieht nicht gut aus für Ford in Europa. Die US-Mutter ist unzufrieden und will ihre europäische Tochter endlich auf Profit trimmen. Dafür läuft ein Sparprogramm. In Sachen Jobabbau dürfte das nicht das Ende der Fahnen... » mehr

Automarkt in den USA

12.06.2019

Krise in der Autoindustrie verschärft sich

Weltweit stehen der Branche große Umwälzungen bevor: China pusht Elektroantriebe, in der EU kommen strenge Vorgaben für das Treibhausgas CO2 - und in den USA lauern die Tech-Konzerne darauf, das Autofahren mit Robotaxis ... » mehr

Honda - Takahiro Hachigo

19.02.2019

Honda schließt Werk in Großbritannien

Bittere Nachricht für die britische Wirtschaft: Etwa fünf Wochen vor dem geplanten Brexit gibt Honda das Aus für sein Werk in England bekannt. Grund sei aber nicht der Ausstieg des Landes aus der EU. » mehr

BLG-Autoterminal in Bremerhaven

26.03.2019

Brexit bedroht Gewinne und Jobs der deutschen Autobauer

Großbritannien ist für die deutsche Autoindustrie ein großer und lukrativer Markt. Bisher. Das könnte sich jetzt ganz schnell ändern. » mehr

Autos Großbritannien

31.01.2019

Brexit versetzt britische Autobauer in «Alarmstufe Rot»

Der Großteil der in Großbritannien produzierten Autos ist für den Export bestimmt. Ein Brexit ohne Handelsabkommen wäre daher für die Branche besonders fatal. Neue Zahlen belegen das. » mehr

VW-Flaggen

05.06.2019

Volkswagen schließt Kündigungen in Deutschland bis 2029 aus

Auf dem Weg zu neuen Elektromodellen und mehr Digitalisierung muss VW schneller und schlanker werden. Das kostet Jobs vor allem in der Verwaltung. In zukunftsträchtigen Bereichen will der Autobauer aber weiter aufrüsten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Regnitzlosau Montag

Wiesenfest Regnitzlosau - Montag | 23.07.2019 Regnitzlosau
» 110 Bilder ansehen

Wiesenfest Selbitz Radspitz

Wiesenfest Selbitz Radspitz | 23.07.2019 Selbitz
» 98 Bilder ansehen

Gealan-Triathlon am Hofer Untreusee Hof

Hofer Gealan-Triathlon | 21.07.2019 Hof
» 107 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 06. 2019
16:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".