Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Wirtschaft

Frauen arbeiten wegen Lohnlücke zwei Monate umsonst

Theoretisch arbeiten Frauen in der EU ab dem 3. November umsonst, denn noch immer verdienen sie im Vergleich mit ihren männlichen Kollegen verdienen sie 16,2 Prozent weniger. In Deutschland ist das Gefälle noch großer.



Lohnlücke
In Deutschland liegt der Unterschied des durchschnittlichen Bruttostundenlohns von Männern und Frauen den Daten von 2016 zufolge bei 21,5 Prozent.   Foto: Hannibal Hanschke/Symbol

Frauen in der EU arbeiten vom 3. November an theoretisch umsonst. Verglichen mit ihren männlichen Kollegen verdienen sie jüngsten Daten zufolge 16,2 Prozent weniger.

«Diese Situation können wir nicht länger akzeptieren», teilten die EU-Kommissare Frans Timmermans, Vera Jourova und Marianne Thyssen am Freitag in Brüssel mit. In Deutschland liegt der Unterschied des durchschnittlichen Bruttostundenlohns von Männern und Frauen den Daten von 2016 zufolge bei 21,5 Prozent. Dies ist EU-weit der dritthöchste Wert. Er ist seit 2010 nur leicht zurückgegangen.

Frauen und Männer seien gleichberechtigt, das sei einer der Grundwerte der EU, sagten Timmermans, Jourova und Thyssen. Aber im Vergleich mit ihren männlichen Kollegen arbeiteten Frauen noch immer zwei Monate umsonst. Die EU-Kommissare drängten EU-Staaten und Europaparlament dazu, möglichst schnell Gesetzesvorschlägen zuzustimmen, mit deren Hilfe das Lohngefälle bekämpft werden soll - etwa durch die Stärkung arbeitender Eltern.

Einer am Freitag veröffentlichten Umfrage zufolge hat nicht einmal jeder zweite Mann bis 65 Jahre (43 Prozent) in der EU Vaterschaftsurlaub genommen oder denkt darüber nach, dies zu tun. In Deutschland sind es 47 Prozent. Als einen der Hauptgründe nannten die Befragten, es sich finanziell nicht leisten zu können.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 10. 2018
14:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
EU-Kommissare Europäische Union Frauen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Weidmann und Draghi

28.06.2019

Poker um die EZB-Spitze: Wer wird Draghi-Nachfolger?

Viele Deutsche wünschen sich Bundesbank-Präsident Weidmann als künftigen Präsidenten der Europäischen Zentralbank. Doch entschieden wird die Personalie von der Politik. Mangel an aussichtsreichen Kandidaten gibt es nicht... » mehr

Hamburger Hafen

18.05.2019

Koordinator: Maritime Wirtschaft hat nationale Bedeutung

Ob Werften, Häfen, Reedereien oder Zulieferbetriebe - eine Vielzahl von Arbeitsplätzen hängt an der Schifffahrt. Vor der anstehenden Nationalen Maritimen Konferenz in Friedrichshafen hat der zuständige Koordinator der Bu... » mehr

Margrethe Vestager

16.05.2019

EU-Wettbewerbshüter verhängen Milliardenstrafe gegen Banken

In der Finanzkrise wurden zahlreiche Banken etwa in den USA und der Schweiz wegen dubioser Geschäfte von Währungshändlern bereits zu saftigen Strafen verurteilt. Nun ziehen die EU-Wettbewerbshüter nach. Eine Großbank kom... » mehr

Messstation in Stuttgart

13.03.2019

Kein Verständnis in Brüssel für Scheuers Grenzwert-Zweifel

Um Diesel-Fahrverbote abzuwenden, wollen einige Politiker an den seit Jahren geltenden Grenzwerten für Luftverschmutzung rütteln. Verkehrsminister Scheuer hat in Brüssel eine Überprüfung der EU-weiten Vorgaben gefordert ... » mehr

Vella

01.02.2019

Neue Grenzwerte zur Luftreinhaltung würden nur strenger

Die Debatte über Grenzwerte für Diesel-Abgase in den Städten kochte zuletzt hoch. Auch der Bundesverkehrsminister will die Vorgaben von der EU überprüft sehen - und bekommt eine unverhoffte Reaktion. » mehr

TGV und ICE

28.01.2019

Siemens/Alstom: Ton im Ringen um Zugfusion wird schärfer

Der Druck auf Margrethe Vestager nimmt zu: Nach weiteren Angeboten, um eine Erlaubnis für die Fusion der Bahnsparten zu erhalten, wendet sich Siemens-Chef Kaeser nun auf Twitter an die EU-Kommissarin. Auch aus der Politi... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Kirchenlamitz

Wiesenfest Kirchenlamitz | 15.07.2019 Kirchenlamitz
» 35 Bilder ansehen

Selb

Selber Wiesenfest: Samstag | 13.07.2019 Selb
» 138 Bilder ansehen

Volkstriathlon Kulmbach

Volkstriathlon Kulmbach | 14.07.2019 Kulmbach
» 86 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 10. 2018
14:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".