Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Wirtschaft

Frühjahrsbelebung lässt Arbeitslosenzahlen sinken

Das gute März-Wetter schlägt sich auch auf dem Arbeitsmarkt nieder. Mit dem Ende des Winters wird verstärkt auf Baustellen, in Gärtnereien und der Gastronomie eingestellt. Das dürfte sich laut Fachleuten auch auf die Zahl der Job-Sucher auswirken.



Arbeitsagentur
Das gute März-Wetter schlägt sich auch auf dem Arbeitsmarkt nieder.   Foto: Christian Charisius/Illustration

Die Frühjahrsbelebung hat die Arbeitslosenzahlen im März nach Experteneinschätzung ordentlich sinken lassen.

Im vergangenen Monat seien rund 2,28 Millionen Menschen ohne Job gewesen, schätzten Volkswirte deutscher Großbanken in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Dies wären etwa 86.000 weniger als im Februar und etwa 170.000 weniger als im Vorjahresmonat.

Steigende Temperaturen sorgen den Fachleuten zufolge gerade auf Baustellen, in Gärtnereien und in der Gastronomie wieder für mehr Beschäftigung. Dadurch sinkt in Deutschland alljährlich die Arbeitslosigkeit um diese Zeit. Die offiziellen März-Arbeitslosenzahlen veröffentlicht die Bundesagentur für Arbeit (BA) an diesem Freitag (29. März) in Nürnberg.

Doch auch die positive Grundtendenz auf dem Arbeitsmarkt halte weiter an, sagte DZ-Bank-Volkswirt Michael Holstein. «Wir haben eine gute Arbeitskräftenachfrage», so der Volkswirt - auch wenn die Konjunktur an Schwung verloren habe. Angesichts einer schwächeren Industrie und Dynamik in der Weltwirtschaft hatte zuletzt nicht nur das Ifo-Institut seine Prognosen für die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr mit 0,6 Prozent deutlich gesenkt. Auch die «Wirtschaftsweisen» halbierten ihre Wachstumsprognose fast auf 0,8 Prozent.

Die Unternehmen lassen sich von den schlechteren Rahmenbedingen aber kaum beeindrucken, ist sich die Mehrheit der befragten Ökonomen sicher. KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner dagegen zeigt sich nicht ganz so optimistisch. «Im Verlauf des Jahres dürfte die Beschäftigung nur verhalten steigen.» Mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit sei noch nicht zu rechnen, «allerdings sind die Risiken sehr hoch».

Die größten Sorgenkinder bleiben den Ökonomen zufolge weiter die von den USA ausgehenden Handelskonflikte und der anstehende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Auch eine geringere Nachfrage aus China drücke nicht nur auf die Stimmung in der Automobilbranche, die jüngst mit geplanten Stellenstreichungen Schlagzeilen machte. «Gerade sind aber alle Augen auf den Brexit gerichtet», sagte Deutsche-Bank-Volkswirt Marc Schattenberg. Das Risiko für einen ungeregelten Ausstieg sei geringer geworden, ergänzte Commerzbank-Ökonom Eckart Tuchtfeld.

Für die kommenden Monate erwarten die Experten nach wie vor einen Beschäftigungsaufbau und sinkenden Arbeitslosenzahlen - aber in etwas kleineren Schritten als 2018. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigte sich in seiner kürzlich veröffentlichten Frühjahrsprognose für dieses Jahr sogar noch optimistischer als im Herbst. Die Denkfabrik der Bundesagentur für Arbeit rechnet bei den Arbeitslosenzahlen für 2019 mit einem Rückgang von im Schnitt 140 000 im Vergleich zum vergangenen Jahr.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 03. 2019
09:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Baustellen Bundesagentur für Arbeit Deutsche Presseagentur Gärtnereien Hotel- und Gastronomiegewerbe Wirtschaftswissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auf dem Bau

29.05.2019

Schwache Konjunktur schlägt auf Arbeitsmarkt durch

Meist sorgt der Frühjahrsaufschwung im Mai für einen kräftigen Rückgang der Arbeitslosenzahl, diesmal aber nicht. Die abflauende Konjunktur wirft Schatten auf den deutschen Arbeitsmarkt. Auch andere Faktoren spielen eine... » mehr

Arbeitsmarkt

25.11.2018

Volkswirte: Zahl der Arbeitslosen sinkt im November

Die deutsche Wirtschaft hat etwas an Fahrt verloren, doch am Arbeitsmarkt bleibt die Lage rosig. Die Zahl der Menschen ohne Job dürfte laut Experten weiter zurückgehen. Selbst bei internationalen Handelsrisiken gibt es H... » mehr

Auf der Baustelle

27.04.2019

Frühjahrsaufschwung drückt Arbeitslosigkeit im April

Die Konjunktur hat zwar an Schub verloren, doch das Frühjahr beschert dem Jobmarkt regelmäßig sinkende Arbeitslosenzahlen. Daran dürfte sich Fachleuten zufolge auch in diesem Jahr nichts geändert haben. » mehr

Arbeitsagentur

29.03.2019

Der Frühling drückt März-Arbeitslosigkeit auf 28-Jahre-Tief

Der Frühling macht sich auch auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar und drückt die Zahl der Arbeitslosen auf den tiefsten Stand seit Jahrzehnten. Doch die schwächelnde Wirtschaft könnte schon bald erste Spuren hinterlassen. » mehr

Agentur für Arbeit

23.09.2018

Volkswirte: Herbstaufschwung lässt Arbeitslosenzahlen sinken

Die Sommerpause ist vorbei, und die deutsche Wirtschaft brummt weiter. Davon profitiere der Arbeitsmarkt mit sinkenden Arbeitslosenzahlen, sind sich Ökonomen sicher. Doch der Herbstaufschwung dürfte ihrer Ansicht nach et... » mehr

Industrieproduktion

14.03.2019

Ifo und DIW senken Konjunkturprognose für Deutschland

Immer mehr Ökonomen erwarten dieses Jahr weniger Wachstum in Deutschland. Am Arbeitsmarkt rechnen sie aber mit guten Nachrichten. Historische Marken könnten fallen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins | 16.06.2019 Wunsiedel
» 66 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 03. 2019
09:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".