Lade Login-Box.
Topthemen: Hofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Wirtschaft

Hunderte Millionen für Sanierung und Abfindungen bei Kaufhof

Nach langem Anlauf könnte der Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof in den kommenden Tagen besiegelt werden. Doch eine Gesundung beider Kaufhausriesen wird wohl dauern. Sparen allein hilft nicht, mahnt die Gewerkschaft.



Kaufhof
Der Schriftzug Kaufhof steht auf dem Dach der Filiale in Köln.   Foto: Oliver Berg/Illustration

Nach der vollzogenen Fusion von Karstadt und Kaufhof soll nach einem Bericht der «Bild am Sonntag» ein dreistelliger Millionenbetrag in die kriselnde Kaufhof-Kette investiert werden.

Karstadt-Eigner René Benko wolle 250 bis 300 Millionen Euro für die Sanierung von Kaufhof und für Abfindungen einsetzen, berichtete die Zeitung. Im Zuge der Fusion könnten zwischen 4500 bis 5000 der noch knapp 20.000 Arbeitsplätze bei Kaufhof gestrichen werden. Bei Doppelstandorten in bestimmten Städten soll es keinen Automatismus für die Schließung jeweils eines Kaufhauses geben, schrieb das Blatt weiter.

Die Bekanntgabe der Elefantenhochzeit könnte bereits in den nächsten Tagen erfolgen, nachdem die Banken dem Zusammenschluss der beiden Handelsketten kürzlich zugestimmt hatten. Auch die «Süddeutsche Zeitung» berichte, im Zuge der Fusion sollten etwa 5000 Arbeitsplätze wegfallen. Allerdings sind diese Angaben nicht unumstritten. Eine mit den Vorgängen vertraute Person hielt die Zahl für zu hoch gegriffen.

Die verbleibenden Mitarbeiter müssen sich den Medienberichten zufolge auf einen Sanierungstarifvertrag mit schlechteren Konditionen einstellen. Einsparungen sind demnach auch bei den Zentralen sowie in der Logistik und beim Einkauf geplant. Ein Hauptsitz, entweder von Kaufhof in Köln oder von Karstadt in Essen, solle aufgelöst werden. Die Gewerkschaft Verdi verlangt, Arbeitnehmervertreter unverzüglich in die Planungen einzubeziehen.

«Personalabbau löst keines der Probleme», sagte Bernhard Franke, der für Verdi im Kaufhof-Aufsichtsrat sitzt, der «Wirtschaftswoche». Lediglich die Kosten zu senken, bringe noch keine Kunden zurück ins Warenhaus. «Eine Fusion stillt vielleicht kurz die Blutung, aber heilt nicht die Wunde», sagte Franke.

Die Fusion von Kaufhof und Karstadt wird die Warenhausketten über Jahre beschäftigen, erwartet der frühere Kaufhof-Chef Lovro Mandac. «Das wird ein riesiges Stück Arbeit. Einen solchen Zusammenschluss zweier großer Handelshäuser zu vollziehen, dauert fünf bis sieben Jahre», sagte Mandac der «Wirtschaftswoche». Langfristig entscheidend sei, dass die Mitarbeiter mitgenommen und motiviert werden.

Erschwert werde der Zusammenschluss durch die wirtschaftliche Lage beider Unternehmen. Trotz erster Sanierungserfolge sei Karstadt noch nicht über den Berg. Kaufhof schrieb unter dem kanadischen Eigentümer HBC zuletzt Verluste. «Bei Kaufhof waren die letzten Jahre verlorene Jahre, es wurden viele Fehler gemacht», sagte Mandac.

Der kanadische Kaufhof-Eigentümer Hudson's Bay Company (HBC) und der österreichische Karstadt-Eigner Benko sprechen bereits seit Juni über eine mögliche Fusion der Kaufhausketten. Nach übereinstimmenden Medien-Berichten soll in der Warenhausehe künftig das zuletzt erfolgreichere Unternehmen Karstadt das Sagen haben. Benkos Signa-Holding übernehme 50,01 Prozent am Warenhausgeschäft.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 09. 2018
13:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abfindungen Arbeitsplätze Bild am Sonntag Gewerkschaften Karstadt Kaufhof Warenhaus AG Kosteneinsparungen Sanierung und Renovierung Warenhausketten Warenhäuser Wirtschaftswoche
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Chrysler Building

09.03.2019

Karstadt-Eigner Benko steigt bei Chrysler Building ein

Die Signa-Holding des österreichischen Investors René Benko übernimmt gemeinsam mit einem US-Partner das weltberühmte Chrysler Building in New York. Das bestätigten Unternehmenskreise am Samstag der dpa. » mehr

Karstadt und Kaufhof

02.12.2018

Kaufhof und Karstadt: Keine umfangreichen Filialschließungen

Gemeinsam wollen die Warenhäuser Kaufhof und Karstadt den Billiganbietern und der Konkurrenz im Internet die Stirn bieten. Der Chef des neuformierten Konzerns kündigt einen harten Kampf um jede Filiale an - und versucht,... » mehr

Karstadt und Kaufhof

06.09.2018

Kreise: Karstadt-Kaufhof-Fusion nimmt wichtige Hürde

Der geplante Zusammenschluss der Warenhausriesen rückt damit ein großes Stück näher. Die Mitarbeiter müssen sich möglicherweise auf einen drastischen Stellenabbau einstellen. » mehr

Shopping-Tourismus in Deutschland

07.08.2019

Shopping-Tourismus in Deutschland boomt

Chinesen, Russen und Araber nutzen den Deutschland-Besuch gerne zum Einkaufen. Sie geben beim Shopping in der Bundesrepublik heute mehr als doppelt so viel aus wie vor zehn Jahren und werden vom Handel umworben. Doch das... » mehr

Karstadt und Kaufhof

09.11.2018

Grünes Licht für Fusion von Karstadt und Kaufhof

Wettbewerbshüter haben keine Bedenken gegen den Zusammenschluss der Warenhausriesen. Denn die Konkurrenz im stationären Handel und im Internet ist groß. Doch bei Beschäftigten und Kommunen sorgt die Entscheidung für gemi... » mehr

Karstadt und Kaufhof

10.06.2019

Signa-Gruppe übernimmt Galeria Karstadt Kaufhof komplett

Nur gut ein halbes Jahr nach der Fusion von Karstadt und Kaufhof zum neuen deutschen Warenhausriesen geht Signa aufs Ganze. Die Holding von Investor René Benko übernimmt die Gruppe für rund eine Milliarde Euro vollständi... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Liebeslieder mit den Paradiesvögeln Marlesreuth

Liebeslieder mit den Paradiesvögeln | 19.10.2019 Marlesreuth
» 14 Bilder ansehen

Malle feiern alle! Weißenstadt

Malle feiern alle! | 18.10.2019 Weißenstadt
» 59 Bilder ansehen

Eisbären Regensburg - Selber Wölfe

Eisbären Regensburg - Selber Wölfe | 18.10.2019 Regensburg
» 44 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 09. 2018
13:57 Uhr



^