Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Wirtschaft

Inflation in der Eurozone fällt stärker als erwartet

Die Inflation im Euroraum hat sich im November stärker abgeschwächt als bislang gedacht. Nach Angaben des Statistikamts Eurostat ging der Preisauftrieb auf Verbraucherebene von 2,2 Prozent im Oktober auf 1,9 Prozent zurück.



Kraftstoff - Inflation
Deutlich teurer als ein Jahr zuvor war Kraftstoff und Energie.   Foto: Christophe Gateau

In einer ersten Schätzung hatte Eurostat noch eine Rate von 2,0 Prozent ermittelt. Im Monatsvergleich fielen die Verbraucherpreise um 0,2 Prozent.

Deutlich teurer als ein Jahr zuvor war Energie, die sich um 9,1 Prozent verteuerte. Nahrungs- und Genussmittel kosteten 1,9 Prozent mehr. Dienstleistungen und Industriegüter verteuerten sich um 1,3 beziehungsweise 0,4 Prozent und damit schwächer als die Lebenshaltungskosten im Durchschnitt. Ohne Energie und Lebensmittel betrug die sogenannte Kerninflation 1,0 Prozent.

Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt eine Inflationsrate von knapp zwei Prozent an. Obwohl dieses Ziel grundsätzlich erreicht ist, verweist die Notenbank auf die relativ schwache Kerninflation. Sie will ihre lockere Geldpolitik deshalb vorerst fortsetzen. Zwar laufen die Neukäufe von Wertpapieren Ende 2018 aus. Fällige Papiere werden aber durch neue ersetzt. Leitzinsanhebungen sind frühestens nach Mitte 2019 zu erwarten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 12. 2018
11:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Europäische Zentralbank Eurostat Eurozone Inflation
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Geldbörse

13.11.2018

Energiepreise treiben Inflation auf Zehnjahreshoch

Energie ist deutlich teurer geworden. Das bekommen Verbraucher beim Tanken und Heizöl-Kauf zu spüren. Für Reisen müssen Urlauber im Herbstferienmonat Oktober ebenfalls tiefer in den Geldbeutel greifen. » mehr

EZB

07.03.2019

Zinserhöhung im Euroraum in diesem Jahr vorerst vom Tisch

Das Wirtschaftswachstum schwächt sich ab. Die Aussichten für die Konjunktur trüben sich ein. Jetzt steuert die Europäische Zentralbank gegen - und überrascht durchaus mit mancher Nachricht. » mehr

Energiepreise

28.02.2019

Energiepreise treiben Teuerung in Deutschland an

Die Preise für Haushaltsenergie und Kraftstoffe steigen im Februar wieder stärker. Das schlägt auf die allgemeine Inflationsrate durch. » mehr

Strommasten

21.02.2019

Teuerung schwächt sich ab - Inflation bei 1,4 Prozent

Autofahrer bleiben weitgehend verschont. Sprit verteuert sich im Januar im Vergleich zum Vorjahr nur minimal. Auch bei Nahrungsmitteln hält sich der Preisanstieg in Grenzen. » mehr

Mario Draghi

24.01.2019

Sorgen um Konjunktur wachsen - EZB hält dennoch an Kurs fest

Die Währungshüter der Eurozone sehen steigende Risiken für die Wirtschaft. Das kann Folgen für die Zinspolitik der Notenbank haben - und damit auch für Sparer. » mehr

Geldscheine

04.01.2019

Inflation im Euroraum fällt stärker als erwartet

Die Inflation im Euroraum hat sich im Dezember stärker abgeschwächt als erwartet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Vivi Vassilevas Universe of Percussion

Vivi Vassilevas Universe of Percussion | 20.03.2019 Hof
» 66 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 12. 2018
11:41 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".