Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Wirtschaft

Lego-Chef: Mehr Digitales in der Bauklötzchen-Welt

Seit gut einem Jahr ist Niels Christiansen Vorstandschef von Lego. Der König der Bauklötzchen setzt auf Innovationen - und ist schon dabei zu experimentieren.



Lego-Geschäftsführer Christiansen
Lego-Geschäftsführer Niels B. Christiansen auf der Spielwarenmesse 2019 in Nürnberg.   Foto: Daniel Karmann

Der dänische Bauklötzchen-Riese Lego will bei seinen Produkten stärker auf Digitalisierung setzen. «Wir wollen so innovativ wie möglich sein», sagte Lego-Chef Niels Christiansen der Deutschen Presse-Agentur.

Im Haus werde etwa mit Anwendungen für Augmented Reality (AR) experimentiert. Bei der sogenannten erweiterten Realität werden erdachte Gegenstände auf dem Bildschirm in die reale Umgebung eingefügt.

Viele Lego-Produkte seien bereits mit technischen Spielereien ausgerüstet, seien etwa fernsteuerbar oder mit Motoren ausgestattet. «Wir wollen die Möglichkeiten der Digitalisierung noch besser für uns nutzen», so Christiansen, der den Konzern seit 2017 leitet. Dies sei auch eine Antwort auf die Veränderungen im Kinderzimmer, die der Wandel mit sich bringe. «Man muss den Wandel als Chance sehen.» Physisches Spielen werde nicht verschwinden. «Kinder mögen beides, in ihrer Welt verschmilzt analoges und digitales Spielen.»

Zum Innovationswillen gehöre auch, dass Lego jedes Jahr 60 Prozent seiner Produkte auswechsele. «Das machen nicht viele Unternehmen», sagte Christiansen. Erfolgreich seien vor allem die Produktreihen Technic, Ninjago, Creator und Classic - auch in Deutschland. «Viele Deutsche sind mit Lego aufgewachsen, das ist ein wichtiger Markt für uns.»

Im vergangenen Jahr wuchs der Umsatz des dänischen Spielwarenherstellers in Deutschland nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens NPD-Group um 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Legos Marktanteil in Deutschland betrug demzufolge im vergangenen Jahr 17,2 Prozent, das waren 0,4 Prozentpunkte mehr als 2017.

Künftig will Lego bei der Herstellung seiner Bauklötzchen auf pflanzliches Polyethylen zurückgreifen, das aus Zuckerrohr gewonnen wird. «Wir sind dabei, unsere Produkte nachhaltig zu machen», sagte Christiansen. Ziel sei, dies bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Auf der Suche nach Alternativen dürfe die Qualität nicht leiden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2019
09:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Digitalisierung Erweiterte Realität Innovation Lego Marktforschungsunternehmen Spielwarenhersteller Vorstandsvorsitzende Zuckerrohr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lego

16.12.2018

Spielwarenhersteller entdecken den Bioboom

Ökologisch und nachhaltig muss es sein, so wollen es die Verbraucher. Das hat vor Weihnachten auch mancher Spielwarenhersteller erkannt - und setzt allmählich auf den Biotrend. Umweltschützer bleiben skeptisch. » mehr

Lego

27.02.2019

Lego erzielt mehr Gewinn - China im Visier

Das Bauklötzchen-Haus in Billund steht wieder auf einem stabileren Fundament: Nach einem schwierigen Vorjahr hat sich die Lage bei Lego 2018 eingependelt. Die Dänen richten ihren Blick verstärkt in Länder weit entfernt v... » mehr

Ford

10.01.2019

Geplante Allianz von VW und Ford kommt voran

Gemeinsame Entwicklungen sparen Geld - während gleichzeitig enorme Summen in Digitalisierung und Elektrifizierung von Autos fließen können. Das wollen sich VW und Ford zunutze machen. Aber noch gibt es offene Fragen bei ... » mehr

Gunnar Kilian

02.12.2018

VW-Personalvorstand: Es wird keinen «Zukunftspakt II» geben

E-Autos sind die Zukunft - darauf richtet Volkswagen alles aus. Gleichzeitig weiß der Autoriese, dass für die Produktion der Stromer weniger Mitarbeiter gebraucht werden. Was also tun? Eines macht Personalvorstand Kilian... » mehr

Verkehr in Stuttgart

01.12.2018

Schleppendes «Sofortprogramm saubere Luft»

An diesem Montag wollen Bund und Kommunen beim dritten Dieselgipfel eine erste Bilanz des «Sofortprogramms saubere Luft» ziehen. Doch von «sofort» ist wenig zu spüren: Weder hat der Bund die Zuschüsse sofort gezahlt, noc... » mehr

Carlos Ghosn

20.11.2018

Finanzaffäre um Ghosn: Renault erhält vorläufig neue Führung

Renault-Nissan-Chef Ghosn ist wegen mutmaßlicher Verstöße gegen Japans Börsenauflagen verhaftet worden. Jetzt drohen ihm nicht nur ein Prozess, sondern auch weitreichende Folgen für seine Karriere. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Vivi Vassilevas Universe of Percussion

Vivi Vassilevas Universe of Percussion | 20.03.2019 Hof
» 66 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2019
09:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".