Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Wirtschaft

Nur wenige Länder bestrafen Korruption bei Exportgeschäften

Eine Mehrheit von Industriestaaten verfolgt den Kampf gegen Korruption bei Exportgeschäften einem Bericht zufolge nicht oder nur halbherzig.



Export
Container im Terminal Tollerort in Hamburg.   Foto: Axel Heimken

Nur 7 von 44 untersuchten Ländern bekämpften aktiv derartige Bestechungen durch Unternehmen oder Einzelpersonen - darunter auch Deutschland, wie aus einem Bericht der Anti-Korruptions-Organisation Transparency International hervorgeht. Dazu zählten auch die USA, Großbritannien, Italien, Norwegen, Israel und die Schweiz. Grundlage für die Untersuchung ist eine Konvention der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), die 1997 unterzeichnet wurde.

Besonders schlecht schnitten 22 Staaten ab, darunter China und Indien, die erstmals in dem Bericht ausgewertet wurden. Auch EU-Mitglieder wie Belgien, Polen oder Finnland bestrafen dem Bericht zufolge Unternehmen nicht, die im Ausland ranghohe Mitarbeiter bestechen.

Transparency International begrüßte das Engagement hierzulande. «Allerdings muss Deutschland endlich ein Unternehmensstrafrecht einführen, das Staatsanwaltschaften die Verfolgung von Unternehmen zwingend vorschreibt und dies nicht wie bisher ihrem Ermessen überlässt», mahnte die Vorsitzende Edda Müller. Ferner müsse es klare Regeln für Absprachen zwischen Staatsanwaltschaften und Unternehmen geben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2018
17:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berichte Edda Müller Industrieländer Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Staatsanwaltschaft Transparency International
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wasserkraftwerk am Kongo

17.10.2018

Kongo will 14 Milliarden Dollar teuren Riesenstaudamm bauen

Der Kongo hat mit zwei internationalen Konsortien einen Vorvertrag zum Bau eines rund 14 Milliarden Dollar (12 Milliarden Euro) teuren Riesenstaudamms abgeschlossen. » mehr

Strafe für BMW

03.09.2018

Bericht: Zehn-Millionen-Euro-Strafe für BMW

Die Staatsanwaltschaft München will BMW einem Medienbericht zufolge zu einem Bußgeld von zehn Millionen Euro wegen einer verbotenen Abschalteinrichtung verdonnern. » mehr

Facebook

06.11.2018

EU-Finanzminister nähern sich Kompromiss bei Digitalsteuer

Digitalkonzerne wie Amazon und Facebook zahlen in Europa deutlich weniger Steuern als klassische Industriebetriebe. Das soll sich aus Sicht der EU-Finanzminister ändern. Über den richtigen Weg gibt es aber noch Zwist. » mehr

Nationaler Stahlgipfel

22.10.2018

Bundesländer gründen Stahl-Allianz

Beim ersten Nationalen Stahlgipfel machen sich Vertreter von Politik, Unternehmen und Beschäftigten für die Zukunft der Branche stark. Es geht um den Erhalt von Standorten und Zehntausenden Jobs. » mehr

Olaf Scholz

19.10.2018

OECD: Scholz schlägt globale Mindeststeuer für Konzerne vor

Vor allem große US-Digitalkonzerne stehen in der Kritik, weil sie ihre Steuerlast über Tochterfirmen in Steueroasen erheblich drücken. Jetzt gibt es einen neuen Vorstoß für faireren Steuerwettlauf. » mehr

Flaggen

30.09.2018

Klare Kritik aus Brüssel an Italiens neuen Haushaltsplänen

Italiens hoher Schuldenberg sorgt schon seit langem immer wieder für Unruhe. Jetzt fachen die Pläne der neuen Regierung, mehr Geld auszugeben und ein höheres Defizit in Kauf zu nehmen, erneut das Feuer an. Italiens Staat... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Saso Avsenik Hof

Saso Avsenik und seine Oberkrainer | 17.11.2018 Hof
» 60 Bilder ansehen

Blaulicht-Party

Blaulicht-Party | 16.11.2018
» 45 Bilder ansehen

ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0  (1:0) Erlangen

ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 (1:0) | 17.11.2018 Erlangen
» 6 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2018
17:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".