Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Wirtschaft

Pensionskassen unter Druck: Aufsicht greift ein

Die Zinsflaute geht an die Substanz mancher Pensionskassen. Mehrere Einrichtungen sind in Turbulenzen geraten. Jetzt drohen Konsequenzen für Versicherte.



Geld
Wegen der anhaltenden Zinsflaute drohen nun Konsequenzen für Versicherte.   Foto: Monika Skolimowska

Das Dauerzinstief bringt mehrere Pensionskassen in ernsthafte Schwierigkeiten. Erstmals in der jüngeren Vergangenheit hat die Finanzaufsicht Bafin die Notbremse gezogen.

Die Caritas Pensionskasse mit rund 25.000 Versicherten darf keine neuen Betriebsrenten-Verträge mehr abschließen. Im Raum stehen zudem Leistungskürzungen für die Versicherten. Das gilt auch für das Schwesterunternehmen, die Kölner Pensionskasse.

Die Niedrigzinsphase erschwert es Pensionskassen, die vor Jahren zugesagten vergleichsweise hohen Zinsversprechen zu erwirtschaften. Die Bafin drängt die Träger der Kassen - die Arbeitgeber -, Geld nachzuschießen, um Kürzungen der Betriebsrente zu vermeiden. «Ohne zusätzliches Kapital von außen werden einige Pensionskassen nicht mehr ihre vollen Leistungen erbringen können», warnte Deutschlands oberster Versicherungsaufseher Frank Grund im Mai. Die Lage sei «noch ernster als vor zwei Jahren» und werde sich bei andauernd niedrigen Zinsen weiter verschärfen.

Aktuell hat die Finanzaufsicht nach eigenen Angaben 31 Kassen unter intensiver Beobachtung. Im Frühjahr waren es noch 45 der 137 Versorgungseinrichtungen. Viele Träger beziehungsweise Anteilseigner hätten Geld nachgeschossen, sagte ein Bafin-Sprecher.

Eine andere Möglichkeit ist es, die Leistungen für die Versicherten zu kürzen. Dies droht nun Mitarbeitern der Caritas und der katholischen Kirche, die eine Betriebsrente bei der Caritas Pensionskasse abgeschlossen haben, sowie Versicherten bei der für alle Branchen offenen Kölner Pensionskasse. Die hierzu notwendigen Schritte seien bereits eingeleitet. «Sämtlich Maßnahmen erfolgen unter enger Begleitung und Beaufsichtigung durch die Bafin», erklärten die Einrichtungen jüngst. Eine Nachschusspflicht für die Arbeitgeber haben die Kassen in ihrer Satzung ausgeschlossen.

Endgültig über Leistungskürzungen muss die jeweilige Mitgliedervertreterversammlung entscheiden - voraussichtlich in den ersten Monaten 2019. «Je nach Ausgestaltung der betrieblichen Altersvorsorge muss der Arbeitgeber in diesem Fall für die zugesagte Leistung einstehen und die Differenz direkt ausgleichen», erläutert Altersvorsorgeexperte Wilhelm-Friedrich Puschinski vom Beratungsunternehmen Willis Towers Watson.

Seit Mai darf die Caritas Pensionskasse keine neuen Verträge mehr abschließen oder bestehende aufstocken. Vereinfacht gesagt hat die 65 Jahre alte Organisation aus Sicht der Bafin nicht genügend Eigenmittel, um die Ansprüche der Versicherten auch bei ungünstigen Entwicklungen abzusichern. «Die Einstellung des Neugeschäfts ist ein letzter Warnschuss», sagte Lars Gatschke vom Verbraucherzentrale Bundesverband.

Der Kölner Pensionskasse mit gut 30.000 Versicherten untersagte die Bafin das Neugeschäft im September, wie ein Sprecher der Pensionskasse sagte. Allerdings läuft hier noch eine Widerspruchsfrist gegen den Bescheid.

Ebenfalls unter Druck steht die Deutsche Steuerberater-Versicherung, Pensionskasse des steuerberatenden Berufs. Auch ihre Eigenmittel erfüllten nicht die aufsichtsrechtlichen Anforderungen, teilte die Pensionskasse mit. Die Finanzaufsicht sei informiert. Zu weiteren Details wollte sich die Einrichtung nicht äußern.

«Hält die Niedrigzinsphase weiter an, ist nicht auszuschließen, dass weitere Pensionskassen die von ihnen zugesagten Leistungen nicht mehr in voller Höhe erbringen können», sagte Puschinski voraus.

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
09:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Beratungsunternehmen Betriebliche Altersvorsorge Betriebsrenten Caritas Einrichtungen Finanzaufsicht Niedrige Zinsen Pensionskassen Schwesterunternehmen Versicherungskunden Wilhelm Friedrich
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lebensversicherung

09.03.2020

Qualitätsunterschiede bei Info über Lebensversicherungen

Wer fürs Alter zusätzlich mit einer Lebensversicherung vorsorgt, will wissen, was am Ende rauskommt. Doch nicht immer erhalten Verbraucher die für sie wesentlichen Informationen. » mehr

Dekabank

07.04.2020

Dekabank: «Corona-Stresstest» bislang gut überstanden

Die Corona-Krise sorgt für Turbulenzen an den Aktienmärkten. Kunden der Dekabank reagieren bislang jedoch gelassen. » mehr

Finanzaufsicht Bafin - Jahres-Pressekonferenz

12.05.2020

Bafin: Banken können Corona-Krise mit Blessuren überstehen

Eine neue Bankenkrise sehen Deutschlands Aufseher nicht heraufziehen. Doch die Probleme der Institute werden durch die wirtschaftlichen Verwerfungen der Corona-Pandemie nicht kleiner. » mehr

Vorstand

03.10.2019

Viele Beschäftigte sehen Strategie ihrer Chefs kritisch

Wer mit seinem Unternehmen erfolgreich in die Zukunft kommen will, muss die Mitarbeiter mitnehmen. Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, klappt einer Studie zufolge vielerorts aber nicht. » mehr

Förderbank KfW

05.04.2020

Corona-Kredite: Druck auf Bundesregierung wächst

Tausende Anträge im Wert von 11 Milliarden Euro haben Unternehmen bisher wegen der Folgen der Corona-Krise bei der Förderbank KfW eingereicht. Doch viele Firmen klagen, die Auszahlung dauere zu lang. Abhilfe schaffen kön... » mehr

Dividenden-Boom beendet

02.04.2020

Dividenden-Boom ade - Unternehmen kürzen Ausschüttungen

Unternehmen kürzen oder streichen die Dividende. Aktionäre werden in der Summe dieses Jahr weniger Geld bekommen. Doch nicht immer ist die Corona-Krise der Grund. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion am Grenzübergang Wildenau Wildenau

Aktion am Grenzübergang Wildenau | 23.05.2020 Wildenau
» 23 Bilder ansehen

DisTANZ in den Mai Fichtelgebirge

DisTANZ in den Mai | 03.05.2020 Fichtelgebirge
» 63 Bilder ansehen

IMG-20200518-WA0000

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
09:50 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.