Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Wirtschaft

Tarifsteigerung über Inflationsrate

Für viele Arbeitnehmer in Deutschland standen die guten Tarifabschlüsse in diesem Jahr nicht nur auf dem Papier. Weil die Einkommenssteigerungen über der Inflationsrate lagen, gab es auch einen Reallohnzuwachs.



Löhne
Die Tarifrunde 2018 habe insgesamt zu kräftigen Lohnerhöhungen geführt.   Foto: Andreas Gebert

Die Tarifbeschäftigten in Deutschland haben sich im fast abgelaufenen Jahr über kräftige Einkommenssteigerungen freuen können. Ihre tariflich vereinbarten Einkünfte stiegen im Schnitt um 3,0 Prozent.

Dies zeigt eine am Montag vorgestellte Analyse der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Die Tariferhöhungen fielen demnach 2018 deutlich stärker aus als in den beiden Vorjahren, in denen die Vergütungen um jeweils 2,4 Prozent zulegten.

Bei einem zu erwartenden Anstieg der Verbraucherpreise um 1,9 Prozent ergebe sich ein Reallohnzuwachs von rund 1,1 Prozent, erklärten die Studienautoren. Damit bliebe von den Tarifsteigerungen mehr übrig als 2017. Im vergangenen Jahr hatte der Reallohnzuwachs den Angaben zufolge 0,6 Prozent betragen.

Die Tarifrunde 2018 habe insgesamt zu kräftigen Lohnerhöhungen geführt. «Berücksichtigt man nur die Neuabschlüsse aus dem Jahr 2018, so ergibt sich sogar ein Lohnplus von 3,5 Prozent», sagte der Leiter des Tarifarchivs, Thorsten Schulten.

Die bereits in den Vorjahren vereinbarten längerfristigen Lohnabschlüsse schlügen 2018 mit einer Erhöhung von 2,5 Prozent zu Buche. Die Mehrzahl der Tarifabschlüsse habe eine mehrjährige Laufzeit und sähe weitere Tariferhöhungen für das Jahr 2019 vor, die sich mehrheitlich zwischen 2,0 und 3,6 Prozent bewegten.

Eine größere Rolle als zuvor spielten tarifliche Vereinbarungen zur Arbeitszeit, etwa in der Metall- und Elektroindustrie sowie bei der Deutschen Post AG. Vereinbart wurden neue Möglichkeiten der individuellen Arbeitszeitverkürzung sowie Wahloptionen, bei denen die Beschäftigten zwischen mehr Geld oder zusätzlichen freien Tagen wählen können. Schulten sieht darin eine «Renaissance der tariflichen Arbeitszeitpolitik», die sich künftig fortsetzen werde.

Zwischen den Abschlüssen in den einzelnen Branchen gab es deutliche Unterschiede. Die Spannweite der aufs Kalenderjahr bezogenen Erhöhungen reichte von 2,2 Prozent mehr Geld für Beschäftigte der Energiewirtschaft Nordrhein-Westfalen bis zu 6,6 Prozent im ostdeutschen Bauhauptgewerbe. Im Öffentlichen Dienst des Bundes und der Gemeinden gab es für einige niedrige Lohngruppen mehr als für die anderen Beschäftigten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 12. 2018
12:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Post AG Inflationsrate Lohnabschlüsse Tariferhöhungen Tarifsteigerungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tariflöhne steigen 2019

01.08.2019

Tariflöhne steigen 2019 um 3,2 Prozent

Millionen Beschäftigte bekommen in diesem Jahr mehr Gehalt und laut einer Studie ist es mehr als in den Jahren zuvor. » mehr

Abwärtstrend

07.10.2019

Abwärtstrend in Industrie hält an

Internationale Handelskonflikte belasten die Geschäfte der exportorientierten deutschen Industrie. Lichtblick in dem zunehmend trüben Konjunkturbild ist der Privatkonsum. » mehr

Türkische Lira

03.10.2019

Inflation in der Türkei wieder einstellig

In der Türkei ist die Inflation erstmals seit gut zwei Jahren wieder in den einstelligen Bereich gefallen. Die Lebenshaltungskosten erhöhten sich im September im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,3 Prozent, wie das natio... » mehr

Keine Einigung für Gebäudereiniger

01.10.2019

Immer noch keine Tarif-Einigung für Gebäudereiniger

Auch die sechste Verhandlungsrunde hat keine Tarifeinigung für das Gebäudereiniger-Handwerk gebracht. Die IG BAU bereitet neue Warnstreiks vor. Knackpunkt ist eine Leistung, die für die meisten Arbeitnehmer selbstverstän... » mehr

Einkauf

13.08.2019

Inflation zieht im Juli leicht an

Die Menschen in Deutschland müssen im Juli mehr für Energie und Lebensmittel zahlen. Das treibt die Teuerungsrate insgesamt an. Für Europas Währungshüter ist das allerdings kein Entspannungssignal. » mehr

Inflation steigt im Juni auf 1,6 Prozent

11.07.2019

Preisauftrieb zieht im Juni an - Inflation bei 1,6 Prozent

Im Pfingstreisemonat müssen Verbraucher mehr für Pauschalreisen zahlen als ein Jahr zuvor. Gute Nachrichten gibt es bei den Energiekosten - die Preise steigen nicht mehr so stark. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Leerstände in Helmbrechts

Leerstände in Helmbrechts | 21.10.2019 Helmbrechts
» 18 Bilder ansehen

2000er-Party Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 19.10.2019 Weißenstadt
» 46 Bilder ansehen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu Plauen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu | 19.10.2019 Plauen
» 69 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 12. 2018
12:35 Uhr



^