Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Wirtschaft

Überfüllte Orte machen sich Tourismus-Geschäft kaputt

Die Tourismusindustrie muss sich nach Ansicht des Branchenverbandes BTW mehr Gedanken machen, wie viele Urlauber eine Region verträgt.



Dubrovnik
Dubrovnik hat bereits bei den ausufernden Besucherzahlen die Notbremse gezogen. Ab 2019 dürfen dort höchstens zwei Kreuzfahrtschiffe pro Tag anlegen.   Foto: Andrea Warnecke

Es gebe punktuell - etwa in Dubrovnik, Venedig, Rom - zu viele Menschen an einem Ort, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), Michael Frenzel.

«Wenn man vor der Mona Lisa steht - Ellbogen an Ellbogen - da vergeht einem selber das Lächeln», sagte Frenzel bei einer Diskussion in Berlin. Damit mache man sich zum einen das Produkt kaputt. Zum anderen habe man auch eine Verantwortung etwa für die Umwelt.

Die Lust aufs Reisen sei ungebrochen. «Das Reiseziel Deutschland steuert auf das neunte Rekordjahr in Folge zu», sagte Frenzel. Bis Ende August seien 326 Millionen Übernachtungen registriert worden - etwa 4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Auch weltweit gebe es mehr Menschen, die in den Urlaub fahren oder fliegen.

An den Reisezielen kann das für Ärger sorgen. Das Problem, dass Ausflugsziele überfüllt sind, gibt es aus Frenzels Sicht keineswegs flächendeckend. Man müsse sich aber Gedanken machen, wie man einzelne Exzesse kontrolliere. Dann müsse man einen Weg finden, Besucherströme zu steuern, sagte Frenzel. Man könne versuchen, zum Beispiel Kreuzfahrtpassagiere bei ihren Landgängen besser über den Tag und in die Region zu verteilen. Eine Möglichkeit könne auch sein, Besuchslots zu verkaufen oder zu versteigern. Das seien aber «Extremlösungen», sagte Frenzel.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2018
14:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Konferenz Michael Frenzel Reiseziele Statistisches Bundesamt Urlauber Wirtschaftsbranche Reisen und Tourismus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Internationale Tourismus-Börse (ITB)

05.03.2019

Altmaier eröffnet ITB - Branche vorsichtig optimistisch

Die verwöhnte Tourismusindustrie blickt auf ein Rekordjahr zurück. Doch derzeit halten sich die Urlauber mit Buchungen eher noch zurück. Zur Reisemesse ITB gibt sich die Branche optimistisch. Das Partnerland Malaysia sor... » mehr

Touristen an der Ostsee

05.05.2019

Tourismusbranche fordert flexiblere Arbeitszeiten

Die Regierung hat Eckpunkte einer Tourismusstrategie vorgelegt. Was genau passieren soll, ist aber noch nicht klar. Der Branche geht das zu langsam. Sie hat klare Vorstellungen. » mehr

Strandurlauber

29.04.2019

Bundesregierung will Reisebranche in Deutschland stärken

Die Tourismuswirtschaft hat Millionen Beschäftigte. Zwar ist Deutschland als Reiseland immer beliebter. Die Branche klagt aber über hohe Kosten und viel Bürokratie. Die Regierung will nun handeln. » mehr

Checkpoint Charlie

08.02.2019

Deutschland-Tourismus mit neuntem Rekordjahr in Folge

Der Boom im Deutschland-Tourismus hat sich im vergangenen Jahr fortgesetzt. Die Zahl der Übernachtungen steigt auf eine Bestmarke. Die Branche sieht sich dennoch mit Herausforderungen konfrontiert. » mehr

Geldbörse

13.11.2018

Energiepreise treiben Inflation auf Zehnjahreshoch

Energie ist deutlich teurer geworden. Das bekommen Verbraucher beim Tanken und Heizöl-Kauf zu spüren. Für Reisen müssen Urlauber im Herbstferienmonat Oktober ebenfalls tiefer in den Geldbeutel greifen. » mehr

Benzin

14.06.2019

Golfkrise schürt Sorgen um Weltwirtschaft

Die genauen Umstände der schweren Zwischenfälle im Golf von Oman - einer Schlagader des Welthandels - sind unklar. Entsprechend sind bisher die Reaktionen an den Ölmärkten. Aber bleibt es dabei? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Classic- und Oldtimer Treffen am Flugplatz Zell-Haidberg Flugplatz Zell-Haidberg

Classic- und Oldtimertreffen | 17.07.2019 Flugplatz Zell-Haidberg
» 86 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1 | 17.07.2019 Hof
» 47 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2018
14:15 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".