Lade Login-Box.
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

Wirtschaft

VW-Aufsichtsrat plant Neuausrichtung für Emder Werk

Seit Jahrzehnten wird der Passat im niedersächsischen VW-Werk Emden gebaut. Damit könnte bald Schluss sein - zugunsten von Elektro-Autos.



VW-Werk Emden
Volkswagen plant eine Neuausrichtung seines Werks in Emden.   Foto: Ingo Wagner

Wegen einer Produktionsumstellung plant Volkswagen eine Neuausrichtung seines Werkes in Emden. «Der Aufsichtsrat wird nächste Woche Freitag zu Emden eine wichtige Entscheidung treffen», sagte ein Sprecher des VW-Werks im ostfriesischen Emden.

Einen entsprechenden Bericht der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» (HAZ) zum Produktionsende für das dort gebaute Passat-Modell zugunsten von Elektro-Autos wollte er zwar nicht bestätigen, meinte aber: «Das ist eine Option.»

Die «HAZ» schrieb am Mittwoch, dass der Konzern die Produktionseinstellung für den Passat in Deutschland für das Jahr 2022 plane. Auch das «Handelsblatt» hatte vor kurzem über ähnliche Planungen berichtet. Hintergrund ist ein Nachfragerückgang bei Limousinen, der besonders die Produktion der in Emden gebauten Kernmarke trifft und dort wiederholt zu Kurzarbeit geführt hat.

Eine Sprecherin des Konzerns betonte, dass Volkswagen laufend «die optimale Belegung und Auslastung der Konzernstandorte» überprüfe. Es werde an einer Lösung für Emden gearbeitet. Ob der Passat tatsächlich dem Bau neuer E-Autos am dortigen Werk weichen muss, kommentierte sie nicht. VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann sagte in einer Stellungnahme, dass keinesfalls geplant sei, die generelle Produktion des Passats einzustellen: «Im Gegenteil, wir möchten unsere Markenpräsenz in diesem Marktsegment weiter ausbauen.»

Die niedersächsische Regierungssprecherin Anke Pörksen hielt sich zu den angeblichen Plänen von VW bedeckt: «Das sind bis jetzt alles nur Vermutungen, ich kann mich dazu in keinster Weise detailliert äußern», sagte sie auf der Landespressekonferenz in Hannover. Mit Blick auf die anstehende nächste Sitzung des Aufsichtsrats - in dem das Land Niedersachsen als Anteilseigner zwei Sitze hält - meinte sie: «Wir sind zuversichtlich, dass auch diese Planungsrunde die niedersächsischen Standorte in angemessener Weise berücksichtigen wird.»

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh hatte den Vorstand des Autoriesen bereits aufgefordert, für die Auslastung des Werks in Emden zu sorgen. «Wenn der Trend in Richtung Elektromobilität gehen würde, dann brauchen wir natürlich auch ein Elektroauto in Emden», sagte er im August und betonte: «Wir wollen nur, dass der «Zukunftspakt» eingehalten wird - 290.000 Fahrzeuge im Jahr 2020.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2018
14:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bernd Osterloh Deutsche Presseagentur VW Volkswagen AG Werk
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
VW-Betriebsrat fordert EU-Quote für E-Ladestationen

24.01.2020

VW-Betriebsrat fordert EU-Quote für E-Ladestationen

Der Wandel hin zu digital vernetzten Elektroautos stellt die deutsche Autoindustrie vor große Hürden. Damit die E-Autos aber auch gekauft werden, müssen schnell mehr Ladestellen her, sagt VW-Betriebsratschef Osterloh - u... » mehr

Merkel in Zwickau

04.11.2019

VW-Werk Zwickau beginnt mit Produktion des Elektroautos ID.3

Mit seinem ersten vollelektrischen Fahrzeug will VW den Wandel zur Elektromobilität schaffen. In Zwickau rollen nun die ersten Exemplare des ID.3 vom Band. Die Erwartungen sind groß. » mehr

Audi-Produktion

26.11.2019

Audi streicht Tausende Stellen in Deutschland

Audi steht unter Druck. Nun einigt sich das Unternehmen mit seinem Betriebsrat auf ein weitreichendes Paket, Abbau Tausender Stellen inklusive. Davon verspricht sich der Autohersteller Einsparungen in Milliardenhöhe. » mehr

Volkswagen

25.09.2019

VW-Betriebsversammlung: Manager-Anklage und Ausblick

Die Anklage gegen die eigene Führungsspitze mache «betroffen» und «verunsichere», schreibt der VW-Vorstand an die Belegschaft. Bei einer Versammlung am Stammsitz bekamen die Mitarbeiter nun weitere Informationen - bei vi... » mehr

VW - Produktion des Elektroautos ID.3

15.11.2019

VW steckt weitere Milliarden in E-Autos und Digitalisierung

Im November steht bei VW die «Planungsrunde» an: Die Investitionen der nächsten fünf Jahre werden auf das Werksnetz weltweit verteilt. Nicht alle Standorte können sicher sein, dass es einfach weitergeht. » mehr

VW

12.11.2019

Untreue-Anklage gegen VW-Manager

Post vom Staatsanwalt für Manager von Volkswagen - wieder einmal. Im jüngsten Fall geht es aber nicht um «Dieselgate» oder die Firma als Ganzes. Einzelne hohe Führungskräfte sollen allzu üppige Gehälter für Betriebsräte ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Wahlforum in Selb Selb

Frankenpost-Wahlforum in Selb | 27.02.2020 Selb
» 56 Bilder ansehen

Faschings-Kehraus in Hof

Faschings-Kehraus in Hof | 26.02.2020 Hof
» 200 Bilder ansehen

EV Füssen - VER Selb 3:5 Füssen

EV Füssen - VER Selb 3:5 | 28.02.2020 Füssen
» 35 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2018
14:27 Uhr



^