Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Wirtschaft

Volkswirte: Herbstaufschwung lässt Arbeitslosenzahlen sinken

Die Sommerpause ist vorbei, und die deutsche Wirtschaft brummt weiter. Davon profitiere der Arbeitsmarkt mit sinkenden Arbeitslosenzahlen, sind sich Ökonomen sicher. Doch der Herbstaufschwung dürfte ihrer Ansicht nach etwas moderater ausfallen.



Agentur für Arbeit
Das Logo der Bundesagentur für Arbeit am Eingang eines Jobcenters.   Foto: Jens Kalaene

Die deutsche Wirtschaft zeigt sich nach Einschätzung von Experten in den kommenden Monaten weiter stabil - auch wenn der Aufschwung etwas an Dynamik verloren hat.

Die robuste Konjunktur wirke sich positiv auf den Arbeitsmarkt aus, berichteten Volkswirte deutscher Großbanken in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Sie gehen von einem moderaten Herbstaufschwung mit immer noch deutlich sinkenden Arbeitslosenzahlen aus.

Nach den Berechnungen der Ökonomen waren im September 2,256 Millionen Frauen und Männer ohne Job. Das wären etwa 95.000 weniger als im August und rund 184.000 weniger als vor einem Jahr. Für den stärkeren Rückgang sorge das Ende der Sommerpause. Viele Unternehmen hätten wieder verstärkt Mitarbeiter eingestellt, so die Experten. Die offiziellen Arbeitsmarkt-Zahlen will die Bundesagentur für Arbeit (BA) an diesem Freitag (28. September) bekanntgeben.

Die heimische Nachfrage trage weiterhin den Konjunkturaufschwung in der Republik, sagte KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner. «Das haben wir vor allem dem stabilen Beschäftigungswachstum und den Einkommenserhöhungen zu verdanken.» Die jüngsten Tarifabschlüsse etwa im Öffentlichen Dienst spülten zusätzliches Geld in viele Haushaltskassen, was den Konsum angekurbelt hat.

Der Export dagegen entwickle sich verhaltener, so die Ökonomen. «Der Export-Motor ist ins Stottern geraten», stellte etwa Gregor Eder von der Allianz fest. Grund dafür seien vor allem internationale Unsicherheiten wie der sich zuletzt zuspitzende Handelskonflikt zwischen den USA und China.

Gerade nach den ersten Monaten des Jahres, in denen noch euphorische Stimmung geherrscht habe, seien die Nachrichten von den Handelsstreitigkeiten wie ein «Nackenschlag» gewesen, sagte Deutsche-Bank-Ökonom Marc Schattenberg. Prinzipiell sei von den Auswirkungen noch erstaunlich wenig zu sehen, so viele Ökonomen. Vor allem die Autobranche glaube, dass es wohl nicht ganz so schlimm komme wie zunächst erwartet, sagte Sebastian Link vom Ifo Institut.

Für die kommenden Monate rechnen die Experten wegen der günstigen gesamtwirtschaftlichen Lage weiter mit steigender Beschäftigung und sinkenden Arbeitslosenzahlen. Für dieses Jahr erwarten sie im Schnitt bis zu 200.000 Arbeitslose weniger. Die Denkfabrik der BA, das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), geht in ihrer aktuellen Herbstprognose von einem durchschnittlichen Rückgang von 190.000 auf rund 2,35 Millionen Menschen ohne Job aus.

Neben der Verunsicherung über die Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump werfen den Experten zufolge die möglichen Brexit-Folgen ihren Schatten voraus. Doch die Ökonomen sorgen sich auch zunehmend über den Fachkräftemangel. Dieser sei das größte Risiko für den weiteren Aufschwung am Arbeitsmarkt, so KfW-Chefvolkswirt Zeuner.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 09. 2018
09:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Aufschwung Autobranche Bundesagentur für Arbeit Deutsche Presseagentur Donald Trump Handelskonflikte Lohnabschlüsse Volkswirte Wirtschaftswissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Arbeitsagentur

27.01.2019

Volkswirte: Saisonbedingt mehr Arbeitslose im Januar

Die Lage am deutschen Arbeitsmarkt bleibt Volkswirten zufolge weiterhin gut - auch wenn die Zahl der Jobsucher im Januar wegen der üblichen Winterpause deutlich gestiegen sein dürfte. Experten warnen vor Alarmismus. » mehr

Auf der Baustelle

27.04.2019

Frühjahrsaufschwung drückt Arbeitslosigkeit im April

Die Konjunktur hat zwar an Schub verloren, doch das Frühjahr beschert dem Jobmarkt regelmäßig sinkende Arbeitslosenzahlen. Daran dürfte sich Fachleuten zufolge auch in diesem Jahr nichts geändert haben. » mehr

Stellenangebote

28.05.2019

Stellenboom schwächelt: 2,16 Millionen Arbeitslose im Mai

Jahrelang kannte die Zahl der offenen Stellen nur eine Richtung. Inzwischen ist die Rekordjagd gestoppt. Erste Firmen zögern mit der Ausweitung ihrer Belegschaften. Von einer Jobkrise ist Deutschland nach Experteneinschä... » mehr

Baustelle

22.06.2019

Volkswirte: «Wirtschaft läuft nur noch auf drei Zylindern»

Die düsteren Wolken am Konjunkturhimmel werfen inzwischen auch erste Schatten auf den deutschen Arbeitsmarkt. Zu groß ist in vielen Chefetagen die Unsicherheit über die Folgen der Welthandelskonflikte. Ein paar Lichtblic... » mehr

Arbeitsmarkt

25.11.2018

Volkswirte: Zahl der Arbeitslosen sinkt im November

Die deutsche Wirtschaft hat etwas an Fahrt verloren, doch am Arbeitsmarkt bleibt die Lage rosig. Die Zahl der Menschen ohne Job dürfte laut Experten weiter zurückgehen. Selbst bei internationalen Handelsrisiken gibt es H... » mehr

Arbeitsagentur

24.03.2019

Frühjahrsbelebung lässt Arbeitslosenzahlen sinken

Das gute März-Wetter schlägt sich auch auf dem Arbeitsmarkt nieder. Mit dem Ende des Winters wird verstärkt auf Baustellen, in Gärtnereien und der Gastronomie eingestellt. Das dürfte sich laut Fachleuten auch auf die Zah... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Ehrung Landkreis Wunsiedel

Ehrung Landkreis Wunsiedel | 21.08.2019 Wunsiedel
» 14 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 09. 2018
09:21 Uhr



^