Lade Login-Box.
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

Wirtschaft

Wirecard erhöht nach schwungvollem Jahresstart Prognose

Die Geschäfte des Zahlungsabwicklers Wirecard laufen besser als erwartet. Das Unternehmen profitiert vom Trend zu elektronischen Zahlungen.



Wirecard-Zentrale in Aschheim
Wirecard profitierte vom ungebrochenen Trend hin zu elektronischen Zahlungen vor allem beim Onlineshopping.   Foto: Peter Kneffel

Ein rasantes Wachstum im ersten Quartal stimmt den Zahlungsabwickler Wirecard für das Gesamtjahr zuversichtlicher.

Das wegen Bilanzierungsproblemen unter Druck stehende Management um Vorstandschef Markus Braun schraubte die Erwartung an das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) in diesem Jahr auf 760 bis 810 Millionen Euro hoch, wie der Dax-Neuling in Aschheim bei München mitteilte.

Die Anhebung der Prognose ist bei Wirecard zwar fast schon Gewohnheit, diesmal hatten Börsianer das mehrheitlich aber nicht erwartet. Ursprünglich hatte Braun 740 bis 800 Millionen Euro angepeilt. Hauptgeschäft von Wirecard ist die Abwicklung bargeldlosen Bezahlens sowohl online als auch in Geschäften.

Wirecard profitierte vom ungebrochenen Trend hin zu elektronischen Zahlungen vor allem beim Onlineshopping. Die Zahl der angeschlossenen Händler kletterte von rund 279.000 Ende des Vorjahrs auf 293.000. Das Transaktionsvolumen auf der eigenen Zahlungsplattform wuchs im ersten Quartal um gut 37 Prozent auf 36,7 Milliarden Euro. Hiervon behält Wirecard einen gewissen Anteil an Gebühren ein, laut Unternehmensangaben sind das zwischen 1,4 und 1,7 Prozent.

Im ersten Quartal kletterte der Umsatz von Wirecard im Jahresvergleich um knapp 35 Prozent auf 566,7 Millionen Euro, das operative Ergebnis sogar um fast 41 Prozent auf 158 Millionen Euro. Unter dem Strich stieg der Nettogewinn um die Hälfte auf 106 Millionen Euro. Der weitaus größte Teil des Wachstums kam aus eigener Kraft, also ohne Zukäufe und Wechselkurseinflüsse. Die Aktie legte bis zum Nachmittag um rund 3 Prozent zu.

Berichte zu Untersuchungen rund um Unregelmäßigkeiten in der «Financial Times» hatten Ende Februar deutliche Kursverluste zur Folge. Die Konzernspitze räumte letztlich Fehler und «Qualitätsmängel» in der Buchhaltung ein - wenn auch in geringerer Höhe als in den «FT»-Berichten suggeriert. Vom Vorwurf systematischen Betrugs und krimineller Scheinbuchungen sieht sich Wirecard nach den eigens in Auftrag gegebenen Untersuchungen und kleineren Korrekturen in der Bilanz aber entlastet.

Der Aktienkurs hat sich inzwischen deutlich von den Tiefschlägen erholt, liegt aber trotzdem weiter unter dem Niveau von vor dem Bekanntwerden der Probleme. Der geplante Einstieg des japanischen Konzerns Softbank über eine Wandelanleihe mit 900 Millionen Euro gab dem Aktienkurs jüngst noch einmal Schub.

Softbank gilt als einer der wichtigsten und größten Technologie-Investoren weltweit. Wirecard will mit dem neuen Partner an der Seite auch Zugang zu dessen Beteiligungen bekommen, um diese womöglich für sich als Kunden zu gewinnen. Mit bis zu acht von Softbanks Beteiligungen sei Wirecard schon im Gespräch, sagte Braun in einer Telefonkonferenz. Zudem soll Softbank den Markteintritt in Japan und Südkorea erleichtern.

Mehr als die Hälfte der Zahlungsströme wickelt Wirecard mittlerweile außerhalb Europas ab. Wirecard rechnet bis ins Jahr 2021 mit einem Marktwachstum bei bargeldlosen Zahlungen von rund 14 Prozent pro Jahr. 2025 will das Unternehmen mehr als 710 Milliarden an Zahlungen jährlich abwickeln, der Umsatz soll auf über 10 Milliarden Euro klettern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 05. 2019
16:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktien Aktienkurse Börsenexperten Konzernführung Kunden Online-Shopping Probleme und Krisen Qualitätsprobleme Steuern und staatliche Abgaben Umsatz Wirecard AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bombardier-Werk

19.02.2020

Bombardier-Kunden in Deutschland fordern mehr Qualität

Die Kunden des Zugbauers Bombardier gehen auf die Barrikaden. Sie beklagen die aus ihrer Sicht seit Jahren unveränderten Qualitätsprobleme im laufenden Betrieb - sofern die Züge überhaupt fristgerecht geliefert werden kö... » mehr

Leoni

25.02.2020

Leoni-Verlust höher als erwartet

Ein Verlust war erwartet worden - aber nicht in dieser Höhe. Der Nürnberger Kabel- und Bordnetz-Spezialisten Leoni strauchelt vor allem wegen eines Großprojektes. » mehr

Ford

05.02.2020

Ford erleidet 1,7 Milliarden Dollar Quartalsverlust

Hohe Sonderkosten haben den US-Autoriesen Ford zum Jahresende tief in die roten Zahlen gebracht. Im vierten Quartal fiel ein Verlust von 1,7 Milliarden US-Dollar (1,5 Mrd Euro) an, wie das Unternehmen nach US-Börsenschlu... » mehr

Uber

05.11.2019

Uber mit starkem Wachstum - aber auch mit hohem Verlust

Als wertvollstes Start-up der Welt hatte Uber einst den Ruf des gefürchteten Taxi-Schrecks. Doch seit dem gefloppten Börsengang macht das Unternehmen mit seinen hohen Verlusten eher Anlegern Angst und Bange. Im jüngsten ... » mehr

Tesla

24.10.2019

Tesla überrascht mit Quartalsgewinn - Anleger begeistert

Triumph für Elon Musk: Der Tech-Milliardär hat sein Versprechen wahr gemacht und mit seiner E-Auto-Pionierfirma Tesla im jüngsten Quartal wider Erwarten schwarze Zahlen geschrieben. An der Börse ist die Euphorie groß. Ab... » mehr

Dax

vor 1 Stunde

Dax tief im Minus - Furcht vor den Folgen des Coronavirus

Reiseeinschränkungen, stillgelegte Firmen, unterbrochene Handelsketten - das Coronavirus hat immer mehr Auswirkungen auf die Wirtschaft. Das bekommt auch der Aktienhandel zu spüren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schlüsselübergabe in Rehau

Schlüsselübergabe in Rehau | 27.02.2020
» 50 Bilder ansehen

Faschings-Kehraus in Hof

Faschings-Kehraus in Hof | 26.02.2020 Hof
» 200 Bilder ansehen

VER Selb - EV Lindau Islanders Selb

VER Selb - EV Lindau Islanders | 23.02.2020 Selb
» 41 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 05. 2019
16:49 Uhr



^