Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Wirtschaft

Zehntausende bei IG-Metall-Kundgebung in Berlin

Digitalisierung, Klimaschutz und die Verkehrswende können nach Meinung der Gewerkschaftler Chance und Risiko zugleich für die Beschäftigten sein. Bei einer Großdemonstration forderten sie mehr Rücksicht auf die Interessen der Arbeitnehmer.



Gewerkschaftskundgebung IG Metall
Mehr als 50.000 Menschen nahmen auf der Kundgebung in Berlin teil.   Foto: Gregor Fischer

Zehntausende Menschen haben bei einer Kundgebung der IG Metall in Berlin für Fairness beim Umbau der Wirtschaft demonstriert.

Sie forderten am Brandenburger Tor, dass Themen wie Energie- und Verkehrswende sowie die Digitalisierung angegangen und dabei aber Arbeitsplätze gesichert werden. Eine Gewerkschaftssprecherin sprach am Nachmittag bei der Kundgebung von mehr als 50.000 Teilnehmern aus ganz Deutschland, die Polizei ging von «mehreren Zehntausend» Teilnehmern aus.

Viele Gewerkschaftler trugen rote T-Shirts und Mützen mit Slogans wie «Stillstand hat noch nie etwas bewegt» oder «Ohne Plan? Ohne uns!». Die Digitalisierung und der Klimawandel seien große Herausforderungen für die Firmen und die Zukunft der Arbeitsplätze, sagte Gewerkschaftschef Jörg Hofmann. Jeder zweite Arbeitgeber habe jedoch «heute keine Idee, wie er seinen Betrieb auf die Zukunft vorbereitet.» Die IG Metall fordert von den Arbeitgebern «Qualifizieren statt Entlassen».

Auch Sozial- und Umweltverbände wie der Naturschutzbund Deutschland, VdK und der Evangelische Bundesverband Diakonie Deutschland beteiligten sich an der Demonstration unter dem Motto «FairWandel». «Wir kämpfen gemeinsam für eine Grundrente für alle», sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele. Die sozialpolitische Sprecherin der SPD, Kerstin Tack, forderte «einen starken Sozialstaat, der Schutz und Chancen im Wandel ermöglicht». Diakonie-Präsident Ulrich Lilie sagte, die Digitalisierung dürfe nicht zu einem Arbeitsplatzabbau führen. Wenn Menschen «auf der Strecke bleiben», drohe eine Spaltung der Gesellschaft.

Auch Popmusiker wie Clueso und Joris unterstützen die Forderungen der Gewerkschaft. Am Mittag spielte die Rockband Silly mit Sängerin Julia Neigel auf der Bühne. «Veränderung kann eine große Chance sein - wenn wir sie mitgestalten», teilte die Band im Internet mit. Bereits am Vormittag war ein Demonstrationszug der IG-Metall-Jugend vom Roten Rathaus in Richtung Brandenburger Tor gezogen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 06. 2019
17:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Arbeitsplätze Brandenburger Tor Clueso Diakonie Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband Gewerkschaften Gewerkschaftsbosse IG Metall Julia Neigel Jörg Hofmann Kerstin Tack Klimaschutz Musikerinnen und Musiker aus dem Bereich Popmusik Naturschutzbund Deutschland Personalabbau Polizei SPD Umweltverbände Verena Bentele
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jörg Hofmann

05.06.2019

IG Metall sieht Industrie schlecht auf Wandel vorbereitet

Auch die IG Metall kann Digitalisierung und Energiewende nicht verhindern. Die Gewerkschaft will aber negative Folgen für die Arbeitnehmer lindern und nimmt die Unternehmen in die Pflicht. » mehr

Bosch

06.08.2019

Flaute der Autokonjunktur kostet mehr Jobs bei Zulieferern

Stottert die Autokonjunktur, bekommen es als erstes die Zulieferer zu spüren. In den vergangenen Monaten häuften sich die Nachrichten über Stellenabbau und Werksschließungen - im Herbst könnte es noch schlimmer kommen. » mehr

Lisa Davis

18.06.2019

Siemens streicht 1400 Stellen in Deutschland

Das Kraftwerksgeschäft von Siemens läuft nicht mehr wie in alten Zeiten - jetzt zieht der Elektrokonzern Konsequenzen und plant, Arbeitsplätze abzubauen. Nicht clever, kritisiert die Gewerkschaft. » mehr

Elektrotankstelle

25.06.2019

Bund und Autobranche wollen Ladenetz-Ausbau vorantreiben

Wie können endlich mehr E-Autos auf die deutschen Straßen kommen? Im Kanzleramt berieten Manager, Gewerkschafter und Koalitionäre erst einmal grundsätzlich - mit einem Fokus auf mehr Stromtankstellen. » mehr

Senvion

16.09.2019

Siemens Gamesa soll Senvion-Teile übernehmen

Die Zukunft des insolventen Windkraftunternehmens Senvion ist seit Monaten unklar. Nun ist der Name des möglichen Investors offiziell bekannt. Doch noch ist nichts unterschrieben, und Hunderte Arbeitsplätze fallen weg. » mehr

Continental

07.08.2019

Conti will nach Gewinneinbruch Jobs streichen

Die Serie der Negativnachrichten deutscher Autozulieferer reißt nicht ab. Continental-Chef Degenhart spricht von einem «sehr herausfordenden» Marktumfeld - und kündigt Konsequenzen an. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Manfred Weber in der Hochschule Hof

Manfred Weber in der Hochschule Hof | 20.09.2019 Hof
» 6 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 06. 2019
17:19 Uhr



^