Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Wirtschaft

Zinssorgen drücken Dax nach unten

Der Dax hat nach der Feiertagspause an seine jüngsten Verluste angeknüpft. Der deutsche Leitindex ging mit einem Minus von 0,35 Prozent auf 12.244,14 Punkte aus dem Handel.



Börse Frankfurt
Händler verfolgen im Handelssaal der Börse in Frankfurt die Kursentwicklung.   Foto: Boris Roessler

Vor allem Zinssorgen drückten auf die Kurse, die tags zuvor durch die gestiegenen US-Anleihenrenditen in den USA und Aussagen von US-Notenbank-Chef Jerome Powell ausgelöst worden waren. Dies kostete auch die Wall Street kräftig Punkte, die damit als möglicher Stimmungsaufheller ausfiel.

Vor diesem Hintergrund konnten jüngste Entspannungssignale im Konflikt zwischen der italienischen Regierung und der EU nur kurzzeitig für mehr Kauflust und Gewinne im Dax sorgen. Für den Index der mittelgroßen Unternehmen MDax ging es noch deutlicher bergab, er verlor 1,26 Prozent auf 25.629,10 Punkte.

Viele Investoren fürchten nun, dass die Zinsen in den USA schneller steigen könnten als bisher erwartet. Fed-Chef Powell hatte am Vorabend ein schnelleres Tempo weiterer Zinsanhebungen angedeutet als gemeinhin gedacht. In den USA zogen daraufhin die Kapitalmarktzinsen deutlich an, in der Folge gingen auch die Anleiherenditen in Deutschland und anderen Euroländern in die Höhe. Dies wiederum hat Folgen für die Aktienmärkte, weil Aktien so im Vergleich zu festverzinslichen Wertpapieren an Attraktivität verlieren.

Gleichzeitig befeuerten die steigenden Zinsen erneut die Sorgen um die Schwellenländer. Durch die verteuerten Refinanzierungskosten könnten diese Volkswirtschaften empfindlich getroffen treffen, wie David Madden von CMC Markets US zu bedenken gab.

Am deutschen Aktienmarkt profitierten Finanztitel von den Entwicklungen am Anleihenmarkt: Aktien des Rückversicherers Munich Re schlossen an der Dax-Spitze mit einem Plus von 1,7 Prozent. Allianz-Anteile belegten mit 1,1 Prozent Kursplus ebenfalls einen der vorderen Plätze. Aktien der Deutsche Bank legten um 1,5 Prozent zu. Im MDax eroberten Commerzbank-Titel mit 3,5 Prozent Plus die Spitze.

Dagegen litten Papiere aus der Versorger- und Immobilienbranche unter steigenden Zinsen. Entsprechend gehörten RWE-Papiere mit minus 3,3 Prozent zu den größten Verlierern im Dax. Eon-Aktien hielten sich mit einem Kursrückgang von rund 1 Prozent etwas besser. Beim Immobilienkonzern Vonovia stand ein Minus von knapp zwei Prozent zu Buche.

Am Dax-Ende wurden Aktien des Autozulieferers und Reifenherstellers Continental durch eine Branchenstudie belastet und verloren fast vier Prozent. Sie sackten auf den tiefsten Stand seit vier Jahren.

Ein Kursverfall bei den Technologiewerten an der US-Börse Nasdaq setzte im Kleinwerteindex SDax die Aktien von Dialog Semiconductor stark unter Druck: Sie gaben um mehr als 6 Prozent nach.

Außerhalb der bekannten Indizes schossen die Aktien des kriselnden Modekonzerns Gerry Weber um rund ein Fünftel hoch. Hier feierten die Anleger einen Vorstandsumbau.

Zinssorgen verdarben auch den Anlegern in Europa den Tag: Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,89 Prozent auf 3375,08 Zähler. In New York stand der Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Europa mit knapp einem Prozent im Minus.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,27 Prozent am Dienstag auf 0,37 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,50 Prozent auf 140,07 Punkte. Der Bund-Future verlor zuletzt 0,17 Prozent auf 158,10 Punkte. Der Euro notierte bei 1,1505 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1502 (Mittwoch: 1,1548) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8694 (0,8660) Euro gekostet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 10. 2018
18:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktien Anleihemarkt Commerzbank Credit Suisse Deutsche Bank Deutscher Aktien Index Dialog Semiconductor Dollar Europäische Zentralbank Italienische Regierungen Leitindices MDax Modekonzerne Münchener Rück NASDAQ Composite New York Stock Exchange (NYSE) RWE AG STOXX Technologieaktien Wertpapierbörse Wirecard AG Zinsen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax-Kurve in der Frankfurter Börse

17.07.2019

Dax schließt klar im Minus

Die vorsichtige Erholung am deutschen Aktienmarkt hat nicht lange angehalten: Am Mittwoch schaffte es der Dax nur zeitweise in positives Terrain, fiel dann aber zurück und verlor am Ende 0,72 Prozent auf 12.341,03 Punkte... » mehr

Dax

22.05.2019

Dax arbeitet sich etwas weiter nach oben

Der Dax hat nach einem durchwachsenen Kursverlauf seine Vortagesgewinne ausgebaut. Nachdem sich der deutsche Leitindex bereits am Dienstag dank einer Entspannung im Handelskonflikt ein wenig erholt hatte, schloss das Bör... » mehr

Dax

21.06.2019

Signale der Notenbanken öffnen dem Dax Weg nach oben

Was in den vergangenen Jahren funktioniert hat, entfaltet abermals seine Wirkung: Das Billiggeld der Notenbanken. Allein die Aussicht darauf treibt die Kurse an den Börsen wieder in die Höhe. » mehr

Dax

29.05.2019

Zollstreit und Konjunkturangst belasten Dax

Der schwelende US-chinesische Handelskonflikt sowie zunehmende Konjunkturängste haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte die Stimmung vermiest. » mehr

Börse Frankfurt

17.10.2018

Dax im Minus - Fresenius-Konzern schockiert Anleger

Kräftige Kursverluste von Fresenius Medical Care (FMC) und deren Mutter Fresenius haben einem Erholungsversuch im Dax am Mittwoch im Weg gestanden. Neuerliche Verluste an den US-Börsen trugen zur Marktschwäche bei. » mehr

Dax

05.07.2019

Dax nach US-Arbeitsmarktbericht schwächer

Die mit Spannung erwarteten Arbeitsmarktdaten aus den USA haben den deutschen Aktienmarkt am Freitagnachmittag etwas belastet. Zum Handelsende verlor der Dax 0,49 Prozent auf 12.568,53 Punkte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Firmenlauf 2019

Frankenpost-Firmenlauf 2019 | 19.07.2019 Untreusee Hof
» 10 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1 | 17.07.2019 Hof
» 47 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 10. 2018
18:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".