Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Wissenschaft

Liegengelassene Hundehaufen enthalten mehr Parasiten

Hundekot auf Bürgersteigen und in Parks enthält mehr Parasiten als ordentlich in Mülleimer geworfene Haufen. Dies und einige weitere Ergebnisse haben Forscher aus Wien herausgefunden.



Kokzidien
Kokzidien (lat. Isospora ohioensis), ein Darmparasit.   Foto: Inst. F. Parasitologie/Vetmeduni Vienna

Große Unterschiede zwischen Hundehaufen haben Forscher aus Wien festgestellt. Liegengelassener Hundekot enthält demnach mehr Parasiten als solcher, der ordentlich im Mülleimer entsorgt wurde.

«Dies könnte wohl mit dem unterschiedlichen Hygienebewusstsein der Hundehalter zusammenhängen», erklärt die Forscherin Barbara Hinney von der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Das Team um Hinney hatte in Wien gut 1000 Hundehaufen vom Boden und aus Mülleimern in Parks und an Straßen analysiert.

Um die Ausbreitung von Parasiten zu vermeiden, sollte man Hundekot deshalb ordnungsgemäß entsorgen, empfehlen die Wissenschaftler. Damit halte man das Infektionsrisiko für Menschen und andere Tiere gering. Das gelte auch «in der freien Natur» und besonders auf landwirtschaftlichen Grünflächen. Da letztere zur Produktion von Futter dienten, könnte der Kot weitere Tiere infizieren.

Die Studie im Fachmagazin «Veterinary Parasitology» zeigt zudem, dass der Kot von Wiener Hunden vergleichsweise wenig Parasiten wie etwa Hundespulwürmer (Toxocara canis) enthält. In anderen europäischen Städten sei die Häufigkeit von Parasiten höher, heißt es in einer Mitteilung zur Studie.

Auch im Vergleich mit 480 Proben aus stadtnahen beziehungsweise ländlichen Regionen in Österreich war die Häufigkeit von Parasiten in Wien demnach deutlich geringer. Ob in einem Viertel viele oder wenige Menschen und Vierbeiner leben, habe hingegen keine Auswirkungen auf die Häufigkeit von Parasiten gehabt. Ein Grund dafür könnte sein, dass gerade im städtischen Raum viele Hundebesitzer den Kot aufsammeln, vermuten die Forscher.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2018
12:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Parasiten Universität Wien Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bettwanze und Fledermaus

17.05.2019

Bettwanzen wohl älter als gedacht

Bettwanzen piesacken ihre Mitgeschöpfe wohl schon weit länger als bisher angenommen. Die Parasiten gab es einer neuen Analyse zufolge schon vor etwa 115 Millionen Jahren, als noch Dinosaurier auf der Erde lebten. » mehr

Hochwasser in Bayern

29.08.2019

Klimawandel verstärkt Hochwasser in Deutschland

Nicht nur bei den Temperaturen macht sich der Klimawandel bemerkbar, auch bei den Regenmengen. Hochwasserereignisse dürften laut einer Studie in Nordwesteuropa zunehmen. Im Osten und Süden des Kontinents sieht es ganz an... » mehr

Trinkwasser

22.08.2019

WHO will mehr Studien über Mikroplastik im Trinkwasser

Der Plastikmüll belastet die Erde - auch in seiner kleinsten Form. Die Weltgesundheitsorganisation hat Studien zum Mikroplastik im Trinkwasser ausgewertet - und noch viele Fragezeichen dazu. » mehr

Plastikmüll am Mittelmeerstrand

23.10.2018

Forscher entdecken zum ersten Mal Mikroplastik im Menschen

Plastik in Gewässern aber auch in Böden wird immer mehr zum Problem. Forscher haben winzige Plastikpartikel nun auch in menschlichen Stuhlproben gefunden - und zwar bei Probanden weltweit. » mehr

Magensäureblocker

31.07.2019

Weit verbreitete Magensäureblocker können Allergien fördern

Millionen Deutsche nehmen regelmäßig Tabletten, die die Säureproduktion im Magen herunterregeln. Die massenhafte Verschreibung solcher Mittel ist schon länger umstritten - nun sind Forscher auf eine weitere unliebsame Ne... » mehr

Hirnforscher Birbaumer

19.09.2019

Forschungsgemeinschaft sperrt Hirnforscher Birbaumer

Der bekannte Tübinger Hirnforscher Niels Birbaumer hat Daten gefälscht, um in einer Studie bahnbrechende Ergebnisse zu erzielen. Das meint zumindest die Deutsche Forschungsgemeinschaft und sperrt ihn. Birbaumer räumt das... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klima-Demo in Selb Selb

Klima-Demo in Selb | 20.09.2019 Selb
» 66 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2018
12:13 Uhr



^