Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Wissenschaft

Malaysia will Sumatra-Nashörner retten

Mit künstlicher Befruchtung will Malaysia seine Sumatra-Nashörner vor dem Aussterben retten. Wissenschaftlern gelang es nach Presseberichten, dem letzten weiblichen Tier des Landes namens Iman eine Eizelle zu entnehmen.



Sumatra-Nashorn
Sumatra-Nashörner sind vom Aussterben bedroht. Mit künstlicher Befruchtung will Malaysia das Überleben der Gattung sichern.   Foto: Str/epa/dpa

Diese soll nun mit aufbewahrtem Sperma von Malaysias letztem männlichen Nashorn Tam befruchtet werden, das Ende Mai im Alter von etwa 35 Jahren gestorben war.

Die künstliche Befruchtung ist praktisch der letzte Versuch: Iman lebt im Tabin-Wildreservat auf Borneo, im malaysischen Teil der Insel. Auf natürliche Weise kann sie nicht mehr trächtig werden, weil sie Gebärmutterkrebs hatte. Falls die Befruchtung klappt, soll der Embryo von einer in Indonesien lebenden Sumatra-Nashorndame ausgetragen werden. An dem Versuch ist das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin beteiligt.

IZW-Forscher hatten erst kürzlich einen wichtigen Schritt zur Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns gemacht: Mit künstlicher Befruchtung erzeugten sie zwei Embryonen, die helfen sollen, das Überleben der kurz vorm Aussterben stehenden Unterart zu sichern. Eine Leihmutter - voraussichtlich ein Weibchen der verwandten Unterart des Südliches Breitmaulnashorns - soll den Nachwuchs austragen, so der Plan. Das letzte männliche Nördliche Breitmaulnashorn, Sudan, war im vergangenen Jahr gestorben. Seither gibt es nur noch zwei Exemplare: Sudans Tochter und eine Enkelin.

Von den Sumatra-Nashörnern, der kleinsten Nashornart der Welt, gibt es geschätzt weniger als hundert Exemplare in kleinen, verstreuten Restbeständen vor allem auf Sumatra, sehr wenige auf Borneo. Ihr Lebensraum schwand durch Rodungen für Palmölplantagen, Papierproduktion und Bergbau in den vergangenen Jahrzehnten immens, zudem wurden zahlreiche Tiere Opfer von Wilderern. Pulverisiertes Horn gilt in vielen asiatischen Ländern als Medizin.

Als einzige Nashornart besitzt das Sumatra-Nashorn eine mehr oder weniger dichte Behaarung. Ursprünglich war es von Assam in Nordostindien über Indochina bis auf die Malaiische Halbinsel und die Großen Sundainseln verbreitet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 10. 2019
13:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Embryonen Enkel Gebärmutterkrebs Künstliche Befruchtung Presseberichte Tiere und Tierwelt Wilderer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler World Wide Fund For Nature
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Breitmaulnashorn

11.09.2019

Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns: Embryos erzeugt

Forscher haben einen wichtigen Schritt zur Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns gemacht. Im Rahmen einer künstlichen Befruchtung erzeugten sie zwei Embryonen, die helfen sollen, das Überleben der vom Aussterben bedro... » mehr

Rettung von Nashorn-Unterart

26.08.2019

Rettung vom Nördlichen Breitmaulnashorn: Eizellen befruchtet

Bei der Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns haben Forscher die zuvor entnommenen Eizellen künstlich befruchtet. » mehr

Nördliches Breitmaulnashorn

25.06.2019

Ausgestorbene Arten wiederbeleben: Geniestreich oder Gefahr?

Jährlich sterben Hunderte Arten aus - meist wegen uns Menschen. Das versuchen Forscher nun mit moderner Technik zu verhindern. Manche wollen sogar das Mammut wiederbeleben. Doch dies wirft Fragen auf. » mehr

Künstliche Befruchtung

04.06.2019

Forscher empfehlen Erleichterungen für Kinderwunschpaare

Rein rechnerisch sitzt in jeder Schulklasse in Deutschland ein Kind, das sein Leben einer künstlichen Befruchtung verdankt. Es könnten womöglich noch mehr sein, wenn neuere Methoden auch in Deutschland angewendet werden ... » mehr

Löwe

17.08.2019

Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?

Immer mehr wildlebende Tiere und Pflanzen sind vom Aussterben bedroht. Können die Jagd oder ein nachhaltiger Handel ihnen beim Überleben helfen? Darüber streiten Tierschützer und Regierungen. » mehr

Vietnam-Kantschil wiederentdeckt

12.11.2019

Jahrzehntelang verschwundene Hirschferkel-Art entdeckt

1990 wurde das letze bekannte Vietnam-Kantschil erschossen. Dann galt das kleine Huftier aus der Familie der Hirschferkel als verschollen. Nun haben Fotofallen neue Aufnahmen geliefert - und zwar gleich mehr als 200 Mal. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag 2019 Hof

Lehrermedientag 2019 | 20.11.2019 Hof
» 58 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 10. 2019
13:43 Uhr



^