Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

Wissenschaft

Nasa stellt Raumanzug für kommende Mondmissionen vor

Lustig sah es schon aus, als Neil Armstrong und Buzz Aldrin mit ihren Anzügen auf der Mondoberfläche herumgehüpft sind. Zeitgemäß wäre es heute nicht mehr. Mit neuen Raumanzügen sollen es die nächsten Mondmenschen etwas leichter haben.



Nasa stellt neue Raumanzüge für künftige Mondspaziergänge vor
Kristine Davis und Dustin Gohmert tragen die Prototypen neuer Raumanzüge. Der Druckanzug für Außeneinsätze, der in seinen rot-weiß-blauen Farben ein wenig an die US-Flagge erinnert, sei eine verbesserte Version der bisher bei Außeneinsätzen im All getragenen Anzüge.   Foto: Kevin Wolf/AP/dpa

In fünf Jahren sollen sie wieder auf dem Mond stehen: US-Amerikaner und erstmals auch eine US-Amerikanerin. Für das neue ambitionierte Artemis-Programm hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa die Prototypen neuer Raumanzüge vorgestellt.

«Wir müssen lernen, wie wir auf einer anderen Welt für lange Zeiträume leben und arbeiten können. Dafür, liebe Freunde, brauchen wir Raumanzüge», sagte Nasa-Chef Jim Bridenstine am Dienstag (Ortszeit) in Washington.

Der Prototyp erinnert mit den rot-weiß-blauen Farben wahrscheinlich nicht nur zufällig an die US-Flagge. Mit ihm soll das etwas schwerfällige Rumgehopse der Apollo-Astronauten endgültig Geschichte werden. Hochentwickelte Materialien und neue Gelenklager sollen die zukünftigen Mondfrauen und -männer beweglicher machen. Ab sofort können sie die Hüfte drehen, die Knie besser beugen und auf Schuhen mit flexiblen Sohlen laufen. «Jetzt werden wir auf dem Mond tatsächlich richtig gehen können. Das ist ein großer Unterschied zu unseren früheren Anzügen», sagte Bridenstine.

Mit dem Anzug sollen für den Menschen Umgebungstemperaturen von -157 Grad bis zu +121 Grad auszuhalten sein, zumindest im Vakuum. «Wenn wir auf den Mars fliegen, dann brauchen wir eine neue Isolierung, denn dort gibt es eine Atmosphäre», erklärte Amy Ross, Nasa-Ingenieurin für Raumanzüge. Das sei aber kein Problem. Denn der ganze Anzug sei modular gestaltet. Dasselbe Kernsystem ist für die Internationale Raumstation ISS, einer künftigen Raumstation in einer Mondumlaufbahn, für die Mondoberfläche oder für den Mars geeignet, wie es heißt.

Am Rande stellte die Nasa einen zweiten, orangefarbenen Anzug vor. Der Orion-Überlebensanzug soll dem Schutz der Astronauten bei Starts oder Notsituationen dienen. Bevor Menschen mit den Anzügen auf dem Mond landen, will die Nasa sie unter anderem auf der ISS testen.

Die Amerikaner wollen bis 2024 wieder auf dem Mond landen und ihn als Sprungbrett zum Mars nutzen. US-Vizepräsident Mike Pence sagte noch im Sommer: «Die nächsten Männer und die erste Frau auf dem Mond werden Amerikaner sein. Wir werden Wochen und Monate auf der Mondoberfläche verbringen», kündigte er an. «Dieses Mal werden wir bleiben.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 10. 2019
13:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Buzz Aldrin Mike Pence NASA Neil Armstrong Raumstationen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Parade

20.07.2019

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

Mike Pence besucht die Nasa und die Apollo-Rakete prangt auf einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Washingtons: Die USA gedenken dem Jubiläum der Mondlandung vor 50 Jahren. Wie genau die von der Trump-Regierung angek... » mehr

Raumfrachter «Dragon»

07.03.2020

Privater Raumfrachter «Dragon» zur ISS gestartet

In Cape Canaveral in Florida ist ein Raumfrachter zur Internationalen Raumstation gestartet. Er soll Nachschub für die Besatzung liefern - und neue Experimente. » mehr

50 Jahre Mondlandung

16.07.2019

Nasa: «Mond ist Testgelände, Mars Ziel»

Vor genau 50 Jahren starteten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins zu ihrer historischen Mondreise. Jetzt will die Nasa erneut zum Mond und dann zum Mars - einer der drei Astronauten von damals sieht das ander... » mehr

SpaceX-Raketentest

19.01.2020

SpaceX-Rakete explodiert - und alle sind sehr zufrieden

Eine Rakete des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX ist bei einem Test kurz nach dem Start in Cape Canaveral in einem großen Feuerball explodiert - doch die Mission war ein voller Erfolg. » mehr

Christina Koch

28.12.2019

Nasa-Astronautin Koch nun Frau mit längstem Weltraum-Flug

Die US-Astronautin Christina Koch hat den Rekord für den längsten Weltraum-Aufenthalt einer Frau gebrochen. Koch, die am 15. März auf der Internationalen Raumstation ISS ankam, sei inzwischen seit 289 Tagen im All, teilt... » mehr

Trainingsgebiet

18.04.2019

Als die Nasa Astronauten zum Training nach Bayern schickte

Nordschwaben als Mondersatz: Vor knapp einem halben Jahrhundert liefen Nasa-Astronauten in einem bayerischen Krater herum. Grund war eine besondere Gemeinsamkeit von Mond und Meteoritentrichter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

inbound5230204926459047695 Region

Aktion: Malen für Oma und Opa | 27.03.2020 Region
» 6 Bilder ansehen

Your-Stage-Festival 2020 in Hof

Your-Stage-Festival 2020 in Hof | 01.03.2020 Hof
» 115 Bilder ansehen

Workout in der Corona-Krise Lorenzreuth

Workout in der Corona-Krise | 26.03.2020 Lorenzreuth
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 10. 2019
13:55 Uhr



^