DIAKONIE

Wenn es den Verein "Freunde und Förderer der Himmelkroner Heime" noch nicht geben würde, müsste man ihn schnellstens aus dem Boden stampfen. Er hat sich als eine Lobby für behinderte Menschen entwickelt und am morgigen Sonntag feiert der Förderverein sein 30-jähriges Jubiläum. Unser Bild zeigt (von links) Vorstandsmitglied Angelika Hoch, zweiten Vorsitzenden Hans Thiem, Vorsitzende Pia Aßmann, Ehrenvorsitzenden Erich Popp, die frühere Schatzmeisterin Elke Vetter und dritten Bürgermeister Peter Aßmann. Foto: Werner Reißaus

21.09.2018

Kulmbach

30 Jahre segensreiche Hilfe

Der Verein "Freunde und Förderer der Himmelkroner Heime" feiert am morgigen Sonntag 30-jähriges Bestehen. Das Gründungsmotto "Wir wollen helfen" gilt nach wie vor. » mehr

Manuela Bierbaum bei ihrer Amtseinführung zusammen mit Geschäftsführer-Kollege Martin Abt.

18.09.2018

Hof

Großes Willkommen für den Behüte-Engel

Manuela Bierbaum, die neue Geschäftsführerin der Diakonie, ist offiziell ins Amt eingeführt. Schon zum Start erhält sie viel Lob für ihre Art, die Dinge anzugehen. » mehr

Die Zahl der Senioren, die Pflege benötigen, wächst ständig und damit auch der Bedarf an qualifiziertem Personal. Den zu decken wird für die Betreiber von Pflegeeinrichtungen zunehmend schwierig. Die Diakonie in Kulmbach hat sich einiges einfallen lassen, um zum einen ihren bestehenden Mitarbeiterstab zu halten und zum anderen neue qualifizierte Kräfte für die Pflege zu gewinnen. Foto: Tobias Kleinschmidt/dpa

18.09.2018

Kulmbach

Beim Blind Date Personal gewinnen

Der Pflegenotstand fordert von den Einrichtungen immer mehr Kreativität. Die Kulmbacher Diakonie setzt auf bewährte und ungewöhnliche Wege, um Mitarbeiter zu gewinnen. » mehr

Ihren 102. Geburtstag feierte Kathi Lauterbach. Unser Bild zeigt (sitzend, von links) Pfarrer Jürgen Singer, Kathi Lauterbach mit Tochter Edeltraud Benker sowie (dahinter, von links) Landrat Klaus Peter Söllner, OB Henry Schramm und Heimleiter Uwe Gieselmann. Foto: Rainer Unger

18.09.2018

Kulmbach

Mit 102 Jahren "Vizemeister" im Bowling

Ihr bewegtes Leben führte sie von Alladorf über Feuln und Trebgast nach Neuenmarkt. Jetzt feierte Kathi Lauterbach im Seniorenheim der Diakonie in der Tilsiter Straße Geburtstag. » mehr

Mit großem Elan ging die Jugend an den Start. 44 Starter machten sich auf den zwei Kilometer langen Weg. Der zehnjährige Noah Möller war als Erster im Ziel. Fotos: Michael Kraus

09.09.2018

Kulmbach

Viel Spaß und ein neuer Streckenrekord

Der Funlauf in den Mainauen erweist sich immer mehr als Magnet für Freunde des Ausdauersports. Mehr als 300 Läufer waren diesmal am Start. » mehr

Claudia Christ, Pflegerin im Kulmbacher Bürgerhospital, liest der Demenz-Patientin Siglinde Beet Rotkäppchen vor. Christ hat in ihrer Ausbildung in Stadtsteinach gelernt, individuell auf die Bedürfnisse der Menschen einzugehen. Foto: Chiara Riedel

24.08.2018

Kulmbach

Caritas befürchtet Abwertung der Altenpflege

Immer weniger Menschen wollen Altenpfleger werden. Um das zu ändern, wurde der Zugang zur Ausbildung erleichtert. Verbände sehen diesen Schritt allerdings kritisch. » mehr

Der Vorstand des Fördervereins "Verein der Freunde des Seniorentreffs ABS, Sankt Lorenz" (von links): Vorsitzender Thomas Persitzky, Kassenprüferin Christa Münzberger, stellvertretende Vorsitzende Hertha Stelzel, Schriftführer Dieter Wietzel, Kassiererin Brigitte Seith. Kassenprüferin Liane Ried fehlt.

22.08.2018

Hof

"ABS" will 100er-Hürden nehmen

Der Förderverein will die Zahl seiner Mitglieder erhöhen. Er steht als Garant für die Zukunft der Einrichtung. » mehr

Sandra Müller, Sabrina Appelius, Simone Nürnberger und Alexander Roder sind ein eingespieltes Team bei der Betreuung von Menschen mit herausforderndem Verhalten. Jetzt wollen die Himmelkroner Dienste für Menschen mit Behinderung den nächsten Schritt gehen und eine Gruppe für Menschen aufbauen, "an denen andere gescheitert sind". Foto: Diakonie

15.08.2018

Kulmbach

Neues Zuhause für Menschen, die sonst keiner will

In Himmelkron entsteht eine Gruppe für Menschen mit besonders herausforderndem Verhalten. Das Betreuerteam sucht noch Mitarbeiter. » mehr

1000 Euro für den Helmbrechtser Kreisel sind das Ergebnis einer Spendenaktion von Prowin. Vertreterin Banu Ebert übergab den Scheck an die Verantwortlichen. Von links: Banu Ebert, Andreas Buheitel, Manuela Bierbaum und Markus Schöfthaler von der Diakonie Hochfranken Jugend- und Familienhilfe.

09.08.2018

Münchberg

Großzügige Spende für Kreisel

Ein Unternehmen spendet 1000 Euro an den Helmbrechtser Kreisel. Die Verantwortlichen haben bereits Ideen, was mit dem Geld geschehen soll. » mehr

06.08.2018

Münchberg

"Der Kreisel brauch frischen Wind"

Constanze Grießhammer verlässt Helmbrechts. Nach 25 Jahren bei der Diakonie Hochfranken und 19 Jahren im "Kreisel" hat sie jetzt eine neue Stelle in Bamberg gefunden. » mehr

Die künftigen FJSlerinnen besuchten anlässlich der Vertragsunterzeichnung schon einmal ihre künftige Wirkungsstätte (von links): Laura Schott, Lehrerin Kerstin Plachert, Rektorin Silke Teufel, Carina Hüttel und Bürgermeister Stefan Pöhlmann. Foto: wb

03.08.2018

Münchberg

In der Schnupperschule

Laura Schott und Carina Hüttel absolvieren ihr freiwilliges soziales Jahr an der Grundschule in Helmbrechts. Das hilft auch den Lehrern. » mehr

Sie schauten sich am Bauplatz um, auf dem die neue Helmbrechtser Kindertagesstätte entstehen soll: (von links) René Seifert von der Stadt Helmbrechts, Diakonie-Geschäftsführerin Manuela Bierbaum, Melanie Zimmermann, Leiterin der Hofer Kindertagesstätte "Emilia", und Bürgermeister Stefan Pöhlmann. Foto: wb.

01.08.2018

Münchberg

Neue Plätze für 74 Kinder

Mit der Kindertagesstätte an der Jean-Paul-Straße erweitert die Diakonie ihr Helmbrechtser Angebot. Die Verantwortlichen erläutern das Konzept. » mehr

Manuela Bierbaum und Michael Abraham unterzeichneten gestern im Rehauer Rathaus die Vereinbarung. Foto: Gödde

30.07.2018

Rehau

Rehau schließt Vertrag für Jugendarbeit ab

Es soll weniger um Räume als um Inhalte gehen: Die Diakonie will in Kooperation mit der Stadt einen "Koordinator für die Jugendarbeit" einstellen. » mehr

Partner für Menschen mit Demenz

30.07.2018

Hof

Partner für Menschen mit Demenz

Auch mit Alzheimer geht das Leben weiter. Betroffene wollen so lange wie möglich eigenständig sein. Den Umgang mit ihnen kann man lernen. » mehr

Die neuen Medien gehören heute zur Lebenswelt der Jugendlichen dazu. In Rehau sollen sie deshalb bald auch in der Jugendarbeit mehr Raum bekommen. Darum kümmern soll sich der neue "Koordinator für die Jugendarbeit".	Symbolfoto: contrastwerkstatt - stock.adobe.com

26.07.2018

Rehau

Rehau stellt Jugendarbeit neu auf

Die Stadt will die Stelle eines "Koordinators für die Jugendarbeit" schaffen. Besetzen soll sie ein Mitarbeiter der Diakonie Hochfranken. » mehr

Es ist vollbracht: Mäzenin Waltraud Jarosch vor dem Eingang der neuen Tagespflege in Thurnau. Fotos: Horst Wunner

16.07.2018

Kulmbach

Ein komfortables Zuhause auf Zeit

Spielen, Lesen, Kochen und Wohnen mit Aussicht: Die Tagespflege Thurnau ist eingeweiht. Träger ist die Diakonie, tatkräftig unterstützt hat den Bau die Manfred-Jarosch-Stiftung. » mehr

Bunt ist die Vorfreude auf den ersten Schultag - die Aktion Schultüte macht es möglich. Das Bild zeigt bei der Spendenübergabe in der Diakonie am Park (von unten nach oben) Stefan Stadelmann (Vorsitzender Kreisverkehrswacht) Heidemarie Schwärzel (Kreisverkehrswacht), Eva Leupold (Leder Leupold), Werner Schrepfer (Diakonie Hochfranken), Ursula Meyer (Kreisverkehrswacht) und Isabel Pöllmann (Diakonie).

28.06.2018

Hof

Hilfe für Erstklässler

Die Aktion "Schultüte" hilft sozial schwachen Familien. Wer ausgediente Schulsachen nicht mehr braucht, kann mitmachen. » mehr

Thomas Mahr (rechts) ist seit knapp einem halben Jahr der neue Leiter der Werkstatt Schmeilsdorf. Das Bild zeigt ihn mit Daniel Groh, einem der 66 Beschäftigten der Werkstatt der Rummerlsberger Diakonie in Schmeilsdorf, der Transportverpackungen herstellt. Foto: Lena Oedinger

27.06.2018

Kulmbach

"Wir sind ein verlässlicher Partner der Wirtschaft"

Seit sechs Monaten leitet Thomas Mahr die Werkstatt für Behinderte in Schmeilsdorf. Der 49-jährige gelernte Karosseriebauer ist aus der Industrie zur Diakonie gewechselt. » mehr

Dekan Thomas Kretschmar (rechts) und Pfarrer Wolfgang Böhm eröffneten die Ausstellung in der Petri-Kirche in Kulmbach. Foto: Gabriele Fölsche

24.06.2018

Kulmbach

Den dritten Lebensabschnitt im Blick

Die Ausstellung "Was bleibt" ist ein Kommunikationsprojekt von evangelischer Kirche und Diakonie: Gottesdienste und Veranstaltungen sollen zum Nachdenken anregen. » mehr

Dieses Trio - Peter Reschke, Edith Benkert und Maria Hopperdietzel (von links) - sucht noch Gesellschaft. Und das nicht nur zum Kaffeeklatsch, sondern als dauerhaften Mitbewohner. In der Senioren-WG der evangelischen Diakoniestation Regnitzlosau sind noch drei geräumige Zimmer frei. Foto: Dietel

21.06.2018

Rehau

Zimmer frei in der Senioren-WG

Nicht nur alte Menschen sind in der Wohngemeinschaft in Regnitzlosau willkommen. Die Diakonie bietet Interessenten ein "Schnupperwohnen" an. » mehr

Anhand eines Mobiles zeigte Referent Henning Mielke die Abhängigkeiten auf, die in einer suchtbelasteten Familie herrschen. Foto: Kaupenjohann

21.06.2018

Hof

Wenn Kinder zu Eltern ihrer Eltern werden

Kinder von Suchtkranken stehen unter Dauerstress. Sie brauchen Sicherheit, Zuwendung, Perspektiven. Ein Fachtag der Diakonie Hochfranken zeigt Hilfen. » mehr

Liedermix aus aller Welt: der Kinderchor von Sankt Lorenz mit der Musikgruppe Klangschnitz.

18.06.2018

Hof

Buntes Fest der Kulturen im Lorenzpark

30 Organisationen stellen sich vor: Es gibt Musik, Gesang und Tanz, Gottesdienst und viel Information. Erwachsene und Kinder genießen den Tag im fröhlichen Miteinander. » mehr

Gerhard Höhn vor dem Seniorenwohnpark - dort, wo bald das "Haus vier Jahreszeiten" entstehen soll. Die Pläne in seiner Hand stammen aus den 90er-Jahren. Aus ihnen geht hervor, dass ein weiteres Gebäude schon lange angedacht war. "Das wäre kein Problem", findet Höhn, "wenn Bayer einmal mit uns reden würde."	Fotos: Schwappacher/FP-Archiv

14.06.2018

Naila

Nachbarn fühlen sich übergangen

Karl Bayers Pläne für ein Pflegeheim für junge Menschen sorgen bei Wohnungseigentümern für Unmut. Der Diakonie-Vorsitzende fühlt sich missverstanden. » mehr

Das Schutzbengel-Maskottchen mit (von links) Regina Terzic von der Deutschen Fernsehlotterie sowie Melanie Türk und Jürgen Ziegler vom Kreisjugendring Kulmbach. Foto: Martina Fritze

13.06.2018

Kulmbach

Zukunftswerkstatt ist preisverdächtig

Die Landkreisjugendarbeit und der Kreisjugendring Kulmbach sind für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Die "Zukunftswerkstatt" überzeugte die Jury. » mehr

Zwei engagierte Frauen aus Rehau mit einem Filmteam aus München: Doris Hopperdietzel (rechts) bekommt am Samstag in München einen Preis für ihr ehrenamtliches Engagement. Ihre Tochter Ute Hopperdietzel bezeichnet ihre Mutter als großes Vorbild. Foto: Rummelsberger Diakonie

07.06.2018

Rehau

Rehauerin bekommt Preis des Freistaats

Doris Hopperdietzel ist 76 Jahre alt und hilft ehrenamtlich in vielen Bereichen bei den Rummelsbergern mit. Ihr Engagement kommt in München gut an. » mehr

Im Waldkindergarten brauchen Kinder kaum Spielzeug. Der Wald an sich ist jeden Tag aufs Neue ein interessanter Spielplatz. Foto: Martin Schutt/dpa

03.06.2018

Wunsiedel

Wunsiedel will einen Waldkindergarten

Schon ab September eröffnet die neue Gruppe. Bereits jetzt gibt es viele Interessenten. » mehr

In einem feierlichen Akt erfolgte die Übergabe der Tagespflegeeinrichtung, die künftig vom Diakonieverein Thurnau - Hutschdorf als Gesamtmieter betrieben wird. Foto: Privat

23.05.2018

Kulmbach

In Thurnau gibt es 17 neue Pflegeplätze

In Thurnau gibt es jetzt eine Tagespflegeinrichtung. Ermöglicht hat dies die Manfred-Jarosch-Stiftung. Betrieben wird sie von der Diakonie. » mehr

1,6 Millionen Menschen in Deutschland sind dement. Die bundesweite Aufklärungsinitiative will das Wissen über die Erkrankung verbreiten und das Verständnis für die Kranken fördern.	Symbolfoto: Andrea Danti/Adobe Stock

15.05.2018

Hof

20 neue "Demenz-Partner"

Mitarbeiter der Sparkasse Hochfranken nehmen an einem Kurs dazu teil. Die Gesundheitsregion plus klärt auf und gibt Tipps. » mehr

Das Beladen des Lastwagens ist schweißtreibende Arbeit. Foto: Engel

15.05.2018

Münchberg

Anpacken für den Hilfstransport

Die Rumänienhilfe Sparneck/Hof hat wieder einen Lkw losgeschickt. Die Diakonie Alba Julia ist auf die Transporte angewiesen. » mehr

09.05.2018

Hof

Luise Fochler ist neue Chefin der Hofer Caritas

Die 59-jährige übernimmt den Posten, der längere Zeit ruhte. Nun will der Wohlfahrtsverband Neues entwickeln. » mehr

Von der Diakonie-Geschäftsstelle am Klostertor aus hat Maria Mangei in den vergangenen zwölf Jahren für die Ärmsten der Gesellschaft gestritten.

07.05.2018

Hof

„Ab jetzt soll alles Freude machen“

Maria Mangei wird 65 Jahre alt. Die Geschäftsführerin der Diakonie Hochfranken nutzt den Tag, um mit mehr als 200 Gästen ihren Abschied in den Ruhestand zu feiern. » mehr

Migranten helfen wollen viele, vernetzt und aufeinander abgestimmt ist die Hilfe in Hof nicht immer. Die neue Integrationslotsin soll dem vorbeugen. Foto: Oliver Killig/dpa

07.05.2018

Hof

Hilfe - gewusst wo

Bärbel Uschold ist die neue Integrationslotsin der Stadt Hof. Sie soll das ehrenamtliche Angebot an Hilfen koordinieren. Eine aktuelle Zahl könnte ihr die Arbeit erleichtern. » mehr

Zu "Dance Vita" lud Sigrid Braun-Hofmann in den Vorraum ein. Fotos: Hüttner

24.04.2018

Naila

Menschlichkeit steht im Mittelpunkt

Seit zehn Jahren besteht die Mehrgenerationen- Projektschmiede. Zur großen Feier gibt es lobende Worte und ein vielfältiges Programm. » mehr

Tausende Spenden helfen in der Region

16.04.2018

Hof

Tausende Spenden helfen in der Region

Für "Hilfe für Nachbarn" war das vergangene Jahr wieder sehr erfolgreich. Mehr als 250 000 Euro kommen Bedürftigen in Hochfranken zugute. Die Freude ist groß. » mehr

Ungebrochen hoch zeigte sich die Spendenbereitschaft für "Hilfe für Nachbarn" im Jahr 2017/2018. Grafik: Schmalfuß; Quelle: Hilfe für Nachbarn e.V.

12.04.2018

Fichtelgebirge

"Hilfe für Nachbarn": Tausende Spenden helfen in der Region

Für "Hilfe für Nachbarn" war das vergangene Jahr wieder sehr erfolgreich. Mehr als 250.000 Euro kommen Bedürftigen in Hochfranken zugute. Die Freude ist groß. » mehr

Zurückgezogener Single

10.04.2018

Hof

Gemeinsam gegen Einsamkeit

Kommunikation macht Freude: Die Diakonie Hochfranken und die Frankenpost starten am 1. Juni ihre Aktion "Das Anrufgeschenk". Jeder kann mitmachen. » mehr

Urte Deisenhofer

06.04.2018

Kulmbach

Alkoholmenge ist nicht entscheidend

In Deutschland gibt es etwa 1,3 Millionen Alkoholabhängige. Die Suchtberatungsstellen der Diakonie Bayreuth sind häufig Anlaufpunkt für Betroffene aus der Region. » mehr

Lothar Hammer, Rehau Pflegt seit zehn Jahren liebevoll seine Frau Die stumpfen Kehllaute an diesem schicksalhaften Tag des Jahres 2008 gehen Lothar Hammer nicht mehr aus dem Kopf.

28.03.2018

Hof

Jeder hat ein Kreuz zu tragen

Der Karfreitag steht für das Leiden Jesu. Das Kreuz ist Symbol dafür – und für die Auferstehung. Auf die eine oder andere Weise trägt jeder Mensch sein Kreuz. Doch für manche ist es noch schwerer als ... » mehr

28.03.2018

Münchberg

Der Pfarrer geht auf Distanz

In Helmbrechts sorgt der anonyme Brief an einen Stadtrat für Aufsehen: Die Kirche sollte Träger des neuen Kindergartens sein, fordert der Absender. » mehr

Nach 34 Jahren Arbeit im Sozialpsychiatrischen Dienst geht Gerhard Putzig (Mitte) in den Ruhestand. Das Foto zeigt ihn mit den Mitarbeitern des Dienstes und der Diakonie-Geschäftsleitung Siglinde Janke (Vierte von rechts) und Hannes Kohrhammer (rechts). Foto: Herbert Scharf

26.03.2018

Fichtelgebirge

Ein Pionier geht von Bord

Gerhard Putzig hat den Sozialpsychiatrischen Dienst im Landkreis Wunsiedel aufgebaut. Jetzt geht der Chef nach 34 Jahren Arbeit in den Ruhestand. » mehr

Vorbild für das neue Kindergartengebäude der Diakonie Hochfranken in Helmbrechts ist die Kita Emilia in der Hofer August-Mohl-Straße.	Foto: wb

25.03.2018

Münchberg

Wirbel um neuen Kindergarten für Helmbrechts

Die Diakonie wird Trägerin des Hauses nach Hofer Vorbild. Einen christlichen Träger hatten sich viele Helmbrechtser gewünscht. Den Stadtrat erreicht sogar ein Drohbrief. » mehr

Stefanie Blüchel lebt mit ihren beiden Mitbewohnern in einer WG am Sophienberg. Die 24-Jährige hat eine Lernbehinderung, führt aber mit Hilfe ihrer Betreuer ein selbstbestimmtes Leben.	Foto: Schwappacher

22.03.2018

Hof

Eine fast normale WG

In einer Hofer Wohnung ermöglicht die Diakonie behinderten Menschen ein Stück Normalität. Heute veranstaltet die Wohngemeinschaft einen Tag der offenen Tür. » mehr

22.03.2018

Naila

Gemeinsam statt einsam

Die Mehrgenerationen-Projektschmiede in Naila ist zehn Jahre alt. Am 20. April steigt die Geburtstagsfeier. » mehr

Unter der Woche arbeitet Jakob Herzig, am Wochenende geht er ins Kino. Fotos: Klaus Rössner

19.03.2018

Kulmbach

Besonders, aber ganz normal

Menschen mit Down-Syndrom sind oft intellektuell beeinträchtigt. Dafür haben sie andere außergewöhnliche Fähigkeiten. In Melkendorf weiß man diese zu schätzen. » mehr

18.03.2018

Hof

Selbst die Diagnose dauert oft Jahre

Vier Millionen Deutsche leiden an einer als selten eingestuften Krankheit. Die größte Hilfe für Betroffene ist oft ein gutes Netzwerk aus Patienten. » mehr

Ausgabestelle

14.03.2018

Selb

Tafelbetreiber widersprechen Kögler

Der AfD-Kreisvorsitzende unterstellt den Helfern der Selber Tafel, sie würden Ausländer bevorzugen. Sibylle und Rudolf Pruchnow weisen die Kritik vehement zurück. » mehr

Begegnungen zwischen Jung und Alt: Das Rehauer Projekt "Ventus" bringt Jugendliche, die sich sozial engagieren möchten, mit Senioren zusammen, denen im Alltag jemand fehlt. Symbolfoto: highwaystarz/Adobe Stock

08.03.2018

Rehau

Mehr als ein Alltagsbesuch

Seit fünf Jahren läuft das Projekt "Ventus" in Rehau. Jugendliche begleiten Senioren im Alltag. Dabei entstehen ganz innige Verbindungen. » mehr

So sollen die neuen Wohneinheiten für Menschen mit Behinderung aussehen. Foto: Architekturbüro Hermann Geyer

09.03.2018

Kulmbach

Himmelkroner Heime bauen in Wirsberg

Im Baugebiet "Tischeräcker" entstehen Wohneinheiten für 24 Menschen mit Behinderung. Das Projekt wird rund 4,5 Millionen Euro kosten. » mehr

Wenn Erziehung und Beruf kollidieren, muss eine Betreuung her. Die Rehau AG und die Diakonie gehen hier nur einen neuen Weg.	Symbolfoto: Franziska Kraufmann/dpa

01.03.2018

Rehau

Firma zahlt den "Babysitter" im Notfall

Wer kümmert sich ums Kind, wenn die Mama auf Geschäftsreise muss? Die Rehau AG hat mit der Diakonie Hochfranken ein Pilotprojekt zur kurzfristigen Betreuung gestartet. » mehr

27.02.2018

Wunsiedel

Hort nun in der Kösseine-Schule

Die Gemeinde entscheidet sich für die Unterbringung in der Schule. Einige Fragen bleiben noch offen. » mehr

Diakonie wächst weiter

27.02.2018

Marktredwitz

Diakonie wächst weiter

Der Verein erweitert sein Angebot, beschäftigt über 50 Mitarbeiter und weist einen Umsatz von 1,7 Millionen Euro auf. Die Tagespflege ist ausgebucht. » mehr

In den Pflegeheimen der Region werden die Plätze immer weniger. Ute Hailer kann ein Lied davon singen.	Fotos: Matthias Beniirschke/dpa; Ronald Dietel

25.02.2018

Münchberg

Kein Platz frei im Pflegeheim

Ute Hailer sucht nach einem Zimmer für ihre 89-jährige Tante. Doch die freien Plätze sind in weitem Umkreis rar gesät. Langsam wird die Zeit knapp. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".