Lade Login-Box.
Topthemen: Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag


Kritiken

Sondervorstellung: „Hawar“

Der Terror der IS hat die Filmemacher zu einem Film inspiriert, der außerhalb des offiziellen Filmtage-Programms läuft.



 
Einer der ältesten Religionsgemeinschaften der Welt droht die Vernichtung. Eine halbe Million Yeziden sind auf der Flucht vor den IS-Terroristen. Der Islamische Staat macht Jagd auf sie. Die Bilder und Propaganda-Videos der Täter kennt die ganze Welt.

Jetzt gibt es einen Dokumentarfilm über die andere Seite: den Genozid an den Yeziden. Der Film heißt „Hawar“ und wurde von Düzen Tekkal gedreht, die als eines von elf Kindern einer türkischen Familie in Hannover aufwuchs. Ihre Eltern waren in den 70er-Jahren nach Deutschland gekommen. Schon damals wurden sie in ihrer Heimat als Yeziden diskriminiert.

Bei den Hofer Filmtagen läuft „Hawar“ in einer Sondervorstellung am Samstag um 11 Uhr im Central-Kino. Ins offizielle Programm konnte er nicht aufgenommen werden, weil er im Juni bereits in München gezeigt wurde.         
 
Autor

Von Annie Sziegoleit
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 10. 2015
19:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Filmemacher IS-Terroristen Islamischer Staat Propagandavideos Völkermord
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Douglas Wolfsperger bei den Filmtagen vorm Hofer Scala-Kino. Foto: aho

28.10.2018

Plädoyer für eine andere Kulturpolitik

In Konstanz muss ein Kino einem Drogeriemarkt weichen. Douglas Wolfsperger dokumentiert in "Scala Adieu" den emotionalen Abschied einer Stadt von einer kulturellen Institution. » mehr

Goldene Aussichten

26.10.2018

Goldene Aussichten

An diesem Samstag wird bei den Hofer Filmtagen ein echter Hochkaräter verliehen. Der neue Preis ist 35.000 Euro wert und geht an einen Nachwuchs-Regisseur. » mehr

Stammgast bei den Hofer Filmtagen: Regisseur und Drehbuchautor Constantin Hatz. Foto: Frank Wunderatsch

25.10.2018

"Man braucht als Filmemacher einen langen Atem"

Constantin Hatz ist erst 28 Jahre alt, doch präsentiert er bei den Hofer Filmtagen bereits seinen vierten Film. Zwei Mal erhielt er hier einen Preis. Jetzt ist sein neues Werk erneut nominiert. » mehr

24.10.2018

„Was ich an Hof mag, ist die Nähe“

Der deutsche Regisseur Veit Helmer erhält den Hans-Vogt-Preis der Stadt Rehau. Der Filmemacher verzichtet in seinen Filmen gerne auf Worte. Dafür legt er mehr Wert auf den Ton. » mehr

Heute Abend wird Thorsten Schaumann die Filmtage eröffnen. Foto: Peter Fröhlich/Filmtage

22.10.2018

"Kino ist Premium"

Heute beginnen die 52. Internationalen Hofer Filmtage. Der Leiter Thorsten Schaumann spricht über große Namen, neue Entdeckungen und einen Mangel auf Wikipedia. » mehr

Regisseur und Schriftsteller Uwe Brandner

Aktualisiert am 01.08.2018

Hofer Filmtage trauern um Gründungsmitglied

Der deutsche Filmemacher und Schriftsteller Uwe Brandner ist tot. Er hatte die Internationalen Hofer Filmtage vor vielen Jahren mit initiiert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wunsiedel

Brunnenfest in Wunsiedel | 22.06.2019 Wunsiedel
» 221 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor

Von Annie Sziegoleit

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 10. 2015
19:31 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".