Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag


Kritiken

Toro

Um intensive Bilder zu erzeugen, bedarf es keiner Farbe. Das hat Regisseur Martin Hawie mit seinem Spielfilm „Toro“ eindrucksvoll bewiesen.



 
Hawie erzählt die Geschichte zweier Freunde, die unterschiedlicher kaum sein könnten: der reizbare Toro und der sensible Latino Victor. Beide verdienen ihr Geld mit Prostitution – der eine, um sich den Traum auf ein besseres Leben zu verwirklichen, der andere um Drogen zu finanzieren. Mag die Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft bei beiden groß sein, so ist der Tenor des Films umso düsterer. Das aufwendige Sounddesign schafft eine bedrohliche Atmosphäre, das Szenenbild in Schwarz-Weiß erzeugt eine triste Stimmung. Überzeugende Darsteller zeigen den Menschen am Abgrund – in allen Facetten der Verzweiflung. Paul Wollin als animalischer Toro zeigt dabei eine äußerst physische Präsenz. In „Toro“ prallen Homosexualität, Drogensucht, Geldnot und Kriminalität aufeinander.

Diese Vielzahl an Konfliktpotenzialen, aber auch die experimentelle Machart des Films fordern den Zuschauer und hinterlassen ein beklemmendes Gefühl. Ein einfacher Film ist „Toro“ nicht – Liebhaber des anspruchsvollen Films dürften die ungewöhnliche Details aber zu schätzen wissen.         
 
Regie: Martin Hawie, Spielfilm, 83 Min.

Spannung *--   Anspruch *** Humor ---

Freitag, 23 Uhr, Regina; Sonntag, 19.30 Uhr, City
 
Autor

Von Sabrina Schmalfuß
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2015
18:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Homosexualität Regisseure Spielfilme Verbrechen und Kriminalität
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Arme Ritter

26.10.2018

Arme Ritter

Schon einmal gab’s "Arme Ritter" im Kino: 1977, in "Kramer gegen Kramer". Jetzt, in Hof, wärmt Florian Schmitz Altbackenes weniger genussvoll als spätjugendliche Ménage-à-trois auf. » mehr

28.10.2017

Nico, 1988

Regie: Susanna Nicchiarelli, Italien Spielfilm, 93 Minuten, engl. OF ohne UT Die 51. » mehr

Der illegale Film

26.10.2018

Der illegale Film

Filme, Fotos, Datenschutz-Grundverordnung: Wem gehören eigentlich diese Bilder, ja wem der Anblick der Welt? » mehr

Es ist aus Helmut

26.10.2018

Es ist aus, Helmut

Anfang der Achtziger: Atomkraft und Aufrüstung bestimmen die Nachrichten - auch in der Provinz. Mittendrin die 17-jährige Ursula. » mehr

Kill me today

25.10.2018

Kill me today, ...

Eine Satire mit Todesfolge. "Kill me today, tomorrow I’m sick" führt ins Kosovo von 1999, wo im Frieden der Krieg schonungslos weitergeht. » mehr

Stammtisch

25.10.2018

Stammtisch

Stammtische sind nur etwas für alte Männer? Von wegen! Constantin Hatz zeigt in seinem Dokumentarfilm den Stammtisch als einen Ort der Passionen, Sehnsüchte, Ängste und des politischen Diskurses. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins | 16.06.2019 Wunsiedel
» 66 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Von Sabrina Schmalfuß

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2015
18:30 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".