Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb


News

Filmtage widmen Samir Werkschau

Dem irakisch-schweizerischen Filmemacher Samir ist bei den diesjährigen Hofer Filmtagen die Werkschau gewidmet.



Samir
Dem irakisch-schweizerischen Filmemacher Samir ist bei den diesjährigen Hofer Filmtagen die Werkschau gewidmet.   Foto: Hofer Filmtage

Das gab Filmtageleiter Thorsten Schaumann am Dienstag bekannt. Samir sei einer der vielseitigsten und engagiertesten europäischen Filmemacher. Die Bandbreite seines Schaffens umfasse nicht nur Regie oder Kameraarbeit, Samir arbeite auch als Produzent, Schauspieler und Autor. Zudem lege er Wert auf die Förderung junger Talente.

Gut zu wissen

Die Werkschau umfasst die Filme:

Baghdad in my Shadow (2019); Iraqi Odyssey (2014); Snow White (2005); Forget Baghdad (2002); Babylon 2 (1993); Filou (1988)

sowie die Kurzfilme Angelique (1997), La eta Knabino (1997) und (It was) Just a Job (1992)

 

Schaumann kündigt an, dass Samir zu den Hofer Filmtagen anreisen und seine persönliche Auswahl an Filmen aus seinem umfangreichen Schaffen präsentieren werde. Der Regisseur sei bereits 1988 mit seinem Film "Filou" in Hof vertreten gewesen und ein weiteres Mal 2005 mit "Snow White".

 

Samir, der mit bürgerlichem Namen Samir Jamal Aldin heißt, wurde 1955 in Bagdad im Irak geboren und kam als Kind mit seinen Eltern während der 1960er-Jahre in die Schweiz. Er besuchte die Schule für Gestaltung in Zürich und absolvierte danach eine Lehre als Typograf. Danach folgte eine Ausbildung zum Kameramann. Durch seinen innovativen Stil machte er schon früh auf sich aufmerksam. 2012 wurde der von ihm produzierte Film "Operation Libertad" nach Cannes eingeladen. 2015 erhielt er eine Oscar-Nominierung für seinen Film "Iraqi Odyssey" in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film".

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 09. 2019
19:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
53. Hofer Filmtage Filme Filmemacher Filmtage Kameramänner Regisseure
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gut im Geschäft: Nachdem Luzie Loose den "Hofer Goldpreis"erhalten hat, geht es für sie nur vorwärts.

25.10.2019

Hofer Goldpreis gibt jungen Talenten Sicherheit

Ein Nachwuchs-Regisseur wird am Samstagabend um einen echten Hochkaräter reicher. Zum zweiten Mal wird ein Goldbarren verliehen. » mehr

Ebenfalls eine Tradition in Hof: Nach dem letzten Film, der bei den Hofer Filmtagen gezeigt wird, kommen die Film-Plakate von den Wänden der Kinos runter. Die Zuschauer dürfen sich dann die Poster aussuchen und mitnehmen. Foto: Annie Sziegoleit

31.10.2019

Neuer Spitzenwert in Hof

Der künstlerische Leiter der Hofer Filmtage zieht eine positive Bilanz nach dem diesjährigen Festival. Für die Zukunft verspricht Thorsten Schaumann ein verbessertes Kartensystem. » mehr

Steht gerne hinter der Kamera: Michael Throne aus Hof. Foto: privat

22.10.2019

Hofer Kameramann trifft ins Schwarze

Wie prägend das Festival für Einheimische sein kann, beweist Michael Throne. Als Teenager entdeckte er hier das Nischenkino für sich - und seinen Berufswunsch. Nun sitzt er als Experte bei einem Panel-Gespräch. » mehr

Die blauen Fußstapfen weisen den Weg zur Party.

22.10.2019

Fuß-Abdrücke zeigen, wo's langgeht

Fußstapfen: Kleine blaue Fußspuren führen seit Dienstagmittag durch die Hofer Innenstadt. » mehr

Eröffnung Hofer Filmtage 2019

Aktualisiert am 23.10.2019

Tobias Moretti spielt in modernem Märchen

Die 53. Hofer Filmtage laufen. Gleich zum Auftakt versprüht das Festival Promi-Flair: Tobias Moretti ist zu Gast in Hof. Im Eröffnungsfilm "Baumbacher Syndrome" wacht er mit der Stimme eines Ungeheuers auf. » mehr

Couch oder Kinosessel

25.10.2019

Das Kino ist tot, lang lebe das Kino!

Warum sollte man noch ins Kino gehen, wenn immer mehr gute Filme auf Netflix und Co. erscheinen? Mit dieser Frage haben sich vier Experten beschäftigt. Eine Generation ist besonders schwer zu erreichen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 09. 2019
19:18 Uhr



^