Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb


News

"Es ist wie ein großes Familientreffen"

Egal ob Sonne oder Regen: Jedes Jahr harren Film-Fans stundenlang vor dem Karten-Container in der Hofer Altstadt aus. Doch um Filme alleine geht es ihnen schon lange nicht mehr.



Im Camping-Stuhl und mit Decke: Johanna Heppner reist für die Hofer Filmtage extra aus Nürnberg an.
Im Camping-Stuhl und mit Decke: Johanna Heppner reist für die Hofer Filmtage extra aus Nürnberg an.   Foto: Alina Juravel

- Warteschlange vor dem Kartenhäuschen - Foto:

Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container
Warteschlange vor dem Karten-Container

Video zum Artikel

Hofer Filmtage 2019: Das lange Warten auf die Karten
Heute beginnen die 53. Hofer Filmtage. Wie immer am ersten Festivaltag haben sich Filmfans frühzeitig vor dem Kartenhäuschen in der Hofer Innenstadt versammelt, um Tickets für die Filme zu ergattern. Wir haben uns mit der Kamera in die Schlange eingereiht.
» Video ansehen

Hof - Obwohl sie beide in Hof wohnen, sehen sich Heiko Schmidt und Claudia Gemeinhardt-Lehmann eigentlich nur einmal im Jahr. Und zwar während der Hofer Filmtage. Beide treffen sich jedes Mal vor dem Beginn des Filmfestivals am Montagabend. Sie bringen Schlafsäcke und Campingstühle mit. Um kurz vor 23 Uhr trinken sie gemeinsam ein Bier oder einen Cocktail. Danach legen sie sich - dick eingepackt - vor den Karten-Container in der Altstadt. Mehr als 14 Stunden werden die beiden hier ausharren, bis das Kartenhäuschen aufmacht und sie ihre Karten in den Händen halten. Jahr für Jahr das gleiche Prozedere. "Das mach ich schon seit 31 Jahren so", bestätigt Heiko Schmidt. Seine Begleiterin zieht es seit 25 Jahren durch. "Es ist eben unser Ritual", sagt die Hoferin. Die beiden sind auch stets die ersten in der Warteschlange, die bis Dienstagnachmittag locker 30 Meter lang wird.

Wer hier steht, ist eingefleischter Filmtage-Besucher mit einer Dauerkarte in der Tasche. So wie Klaus Rosenberger mit seiner Tochter Paula. "Ich stelle mich seit 40 Jahren in diese Warteschlange", erzählt der Hofer. Seine Tochter Paula ist seit ihren Kindertagen Filmtage-Fan. "Damals durfte ich noch nicht ins Kino, also habe ich zu Hause mit Mama eine Bratwurst-Torte gebacken und sie den Wartenden in der Schlange vorbeigebracht", erzählt die 26-Jährige. Seit ein paar Jahren stellen sich Vater und Tochter gemeinsam hin. "Langweilig wird's nie, man trifft hier so viele Freunde und Bekannte. Es ist wie ein großes Familientreffen", erläutert die Hoferin. "Wir hoffen sehr, dass es den Karten-Container - auch in Zeiten der Digitalisierung - noch viele weitere Jahre geben wird", betont ihr Vater.

Ebenfalls als Familienbande sind Martin Raab und Alexandra Seeberger unterwegs. Die Geschwister nehmen sich - wie auch viele andere Filmtage-Fans - extra Urlaub, um so viele Filme wie möglich zu sehen. "Dieses Jahr freue ich mich besonders auf ‚Jojo Rabbit‘. Die Hitler-Satire könnte spannend werden", verrät Martin Raab. Der 40-Jährige stellt sich jedes Jahr in den frühen Morgenstunden in die Warteschlange. Seine 48-jährige Schwester kommt für die Hofer Filmtage sogar extra aus Herzogenaurach an. Ihr gefällt es vor allem, dass sich auch die Stars nahbar zeigen: "Wir saßen schon mal neben Peter Lohmeyer im Kino und trafen Katharina Wackernagel in der Fußgängerzone."

Auch Johanna Heppner reist extra nach Hof ein. Die 23-jährige Studentin wohnt eigentlich in Nürnberg. Ihr Freund, der aus Hof kommt, hat sie an das Hofer Filmfestival herangeführt. "Mir gefällt es vor allem, dass hier so viele verschiedene Filme laufen und die Stimmung sehr international ist", schwärmt die junge Frau. Seit vier Jahren besucht sie schon dieses Filmfestival und will auch in Zukunft herkommen.

Autor
Alina Juravel

Alina Juravel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
17:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
53. Hofer Filmtage Dauerkarten Film & Kinofestivals Filme Filmtage Internationale Hofer Filmtage Kinos Mütter Peter Lohmeyer Schwestern Töchter Väter
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Couch oder Kinosessel

25.10.2019

Das Kino ist tot, lang lebe das Kino!

Warum sollte man noch ins Kino gehen, wenn immer mehr gute Filme auf Netflix und Co. erscheinen? Mit dieser Frage haben sich vier Experten beschäftigt. Eine Generation ist besonders schwer zu erreichen. » mehr

Die blauen Fußstapfen weisen den Weg zur Party.

22.10.2019

Fuß-Abdrücke zeigen, wo's langgeht

Fußstapfen: Kleine blaue Fußspuren führen seit Dienstagmittag durch die Hofer Innenstadt. » mehr

Steht gerne hinter der Kamera: Michael Throne aus Hof. Foto: privat

22.10.2019

Hofer Kameramann trifft ins Schwarze

Wie prägend das Festival für Einheimische sein kann, beweist Michael Throne. Als Teenager entdeckte er hier das Nischenkino für sich - und seinen Berufswunsch. Nun sitzt er als Experte bei einem Panel-Gespräch. » mehr

Filmtage-Chef Thorsten Schaumann und Ana Radica, die Vorsitzende des Vereins Cine-Center, bei der Hauptversammlung im Galeriehaus.	Foto: asz

13.12.2019

Filme für ein Kinoleben danach

Das Cine-Center Hof hat im Galeriehaus auf die 53. Internationalen Filmtage zurückgeblickt. Alles, hieß es, sei prima gelaufen: "Das Kino liebt Hof, und Hof liebt das Kino. » mehr

Ebenfalls eine Tradition in Hof: Nach dem letzten Film, der bei den Hofer Filmtagen gezeigt wird, kommen die Film-Plakate von den Wänden der Kinos runter. Die Zuschauer dürfen sich dann die Poster aussuchen und mitnehmen. Foto: Annie Sziegoleit

31.10.2019

Neuer Spitzenwert in Hof

Der künstlerische Leiter der Hofer Filmtage zieht eine positive Bilanz nach dem diesjährigen Festival. Für die Zukunft verspricht Thorsten Schaumann ein verbessertes Kartensystem. » mehr

Im Niemandsland von Florian Aigner

Aktualisiert am 07.10.2019

Hofer Filmtage verkünden erste Filme

Das Hofer Filmfestival steht in den Startlöchern und das Programm füllt sich. Bei der 53. Ausgabe kommen sogar Fans einer beliebten Krimi-Reihe auf ihre Kosten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Krampusse in Hof Hof

Krampusse in Hof | 14.12.2019 Hof
» 114 Bilder ansehen

Glühweinparty in Döhlau Döhlau

Glühweinparty in Döhlau | 14.12.2019 Döhlau
» 17 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor
Alina Juravel

Alina Juravel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
17:00 Uhr



^