Topthemen: Zentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauHofer Filmtage 2017Gerch


News

Leuchtendes Denkmal fürs Film-Festival

Was weist ganzjährig im Stadtbild auf die Hofer Filmtage hin? Nichts. Doch das soll sich ändern. Rotary-Club Hof-Bayern und die Bürgerstiftung haben Großes vor.



So wie auf dieser Montage könnte sich die schlanke Edelstahl-Säule am Konrad-Adenauer-Platz einmal präsentieren. Das Konzept, das zugrunde liegt, ist "einleuchtend": Mit jedem Tag näher zu den Filmtagen, strahlen mehr LED-Lichter und die Stele wird heller. Zur Eröffnung und während des gesamten Festivals leuchtet sie ganz hell. Und sie erlischt nach dem letzten Festival-Film.	Fotomontage: Stadt Hof, Sachgebiet Grünflächen
So wie auf dieser Montage könnte sich die schlanke Edelstahl-Säule am Konrad-Adenauer-Platz einmal präsentieren. Das Konzept, das zugrunde liegt, ist "einleuchtend": Mit jedem Tag näher zu den Filmtagen, strahlen mehr LED-Lichter und die Stele wird heller. Zur Eröffnung und während des gesamten Festivals leuchtet sie ganz hell. Und sie erlischt nach dem letzten Festival-Film. Fotomontage: Stadt Hof, Sachgebiet Grünflächen  

Hof - Licht und Filmkunst sind untrennbar miteinander verbunden. Licht spielt auch eine Rolle in dem Design-Entwurf der jungen Künstlerin Natalie Horn. Sie hat eine Licht-stele entworfen, die ganzjährig auf die Hofer Filmtage hinweisen soll. Mitten in der Stadt. Sichtbar für Einheimische und Besucher.

Die Idee, die seit nunmehr drei Jahren schwelt, soll nun endlich in die Realität umgesetzt werden. Die Planungsphase ist kurz vor dem Abschluss. Momentan sind Planer, Statiker und Architekt damit betraut, auszutüfteln, wie aus dem Entwurf ein richtiges Objekt wird. Sechs Meter hoch soll es werden. Ein Blickfang aus vielen Ecken der Stadt - tagsüber genauso wie weithin leuchtend in der Nacht. Wenn die Stele fertig ist, wird sie gegenüber der Stadtpost stehen. Dazu wird die kleine, verwilderte Anlage am Konrad-Adenauer-Platz neu gestaltet. Erste Erdarbeiten zur Erkundung des Untergrunds sind in dieser Woche erfolgt. Denn: An dieser stark befahrenen Ampelkreuzung verlaufen viele Kabel.

Und nicht alle liegen dort, wo sie in den Karten eingezeichnet sind. Ein hohes Kunstwerk aus Edelstahl benötigt jedoch eine sichere Bodenverankerung. Eine ziemlich knifflige Aufgabe für Statiker und Architekt. Erst wenn sie das Signal geben, können die Ausschreibungen erfolgen.

Als Sponsoren für die Lichtstele zeichnen der Rotary-Club Hof-Bayern mit seinem Präsidenten Dr. Hanns-Peter Ohl und die Hofer Bürgerstiftung verantwortlich. Letztere hatte vor drei Jahren eine Ausschreibung gestartet und die Fachschule für Produkt-Design um Entwürfe gebeten. Im Sommer 2015 stellten die Nachwuchs-Designer ihre Ideen der Jury vor. Deren Mitglieder, mit Filmtage-Chef und -Gründer Heinz Badewitz an der Spitze, zeigten sich von der Vielfalt der Ideen begeistert und bewerteten die Arbeiten. Das eindeutige Votum fiel da auf die Arbeit von Natalie Horn.

Die Studentin hatte eine schlanke Säule entworfen - eine, die täglich heller wird. Am ersten Tag nach den Filmtagen ist sie dunkel, dann gehen jeden Tag vier weitere LED-Leuchten an, jeden Tag vier auf dem Weg zu den Filmtagen. Am Eröffnungstag des Festivals strahlt das Objekt ganz hell. Eine tolle Idee, doch sehr aufwendig in der Umsetzung. "Die kleine und noch junge Hofer Bürgerstiftung konnte das unmöglich finanziell alleine stemmen", sagt Vorsitzende Kerstin Dolde. "Umso begeisterter waren wir, als sich der Rotary-Club Hof-Bayern mit seinem Präsidenten sofort bereit erklärte, einzusteigen und die Umsetzung voranzutreiben. Da treten wir gerne an die zweite Stelle." Ohne den starken Partner Rotary wäre es nicht möglich, alle Hürden aus dem Weg zu schaffen.

Nach der Zusage von Dr. Ohl ging es Schlag auf Schlag: In den vergangenen Monaten kamen die Planer schnell voran. Längst ist das Projekt dem Kulturbeirat der Stadt Hof und auch dem Bauausschuss vorgestellt. Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner äußerte sich sehr lobend über das Projekt. Als "Bauherr" zeichnet der Fachbereich Kultur der Stadt verantwortlich. Dies macht weitere Zuschüsse möglich. Ein entsprechender Antrag ist schon gestellt.

Mit der Umsetzung des Entwurfes sind Architekt Hermann Beyer und Licht-Designer Frank Wunderatsch betraut. Für die Statik zeichnet Wolfgang Strunz verantwortlich. Sie treiben das Projekt weiter voran. Erfahrene Kräfte und kreativer Nachwuchs aus der Region arbeiten eng zusammen. Heute ist klar: Rotarier Dr. Hanns-Peter Ohl wird in seinem Präsidentenjahr das Projekt in die Tat umsetzen.

Wenn die Details um das Fundament geklärt sind, geht es weiter. Dann werde bald eine Lichtstele auf das "Home of Films" hinweisen. "Leider kann Heinz Badewitz die Lichtsäule, diesen wunderbaren Leuchtturm für die Hofer Filmtage, nicht mehr mit einweihen", bedauert Dr. Ohl. Badewitz, der Filmtage-Gründer, ist im Mai 2016 verstorben. Doch seine Filmtage bleiben weiter in der Stadt mit dem bewährten Team und unter neuer Leitung. "Es ist an der Zeit, Heinz und den Filmtagen ein Denkmal zu setzen", ergänzt Dolde. Ein leuchtendes Zeichen wird es sein. "Damit zeigen wir allen Besuchern der Stadt: Hier in Hof schlägt das Herz des deutschen Films, und hier ist stets im Herbst die Crème der Filmschaffenden zu Hause." red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 09. 2017
19:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
51. Hofer Filmtage Architekten und Baumeister Bauherren Bürgerstiftungen Denkmäler Deutscher Film Film & Kinofestivals Filmschaffende Hofer Filmtage 2017 Ideen Internationale Hofer Filmtage Kreativität Rotary International
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Einweihung Filmtagestele

24.10.2017

Freude über Filmtage-Stele - Finanzierung steht

Es ist eigentlich nur ein formaler Akt gewesen - aber einer, auf den die Stadträte aller Couleur besonders stolz sind: Der Haupt- und Finanzausschuss nahm offiziell im » mehr

Ein Denkmal für die Hofer Filmtage

20.10.2017

Ein Denkmal für die Hofer Filmtage

Bisher konnte man außerhalb der Festivalzeit wenig spüren von der Faszination und der Bedeutung der Hofer Filmtage. » mehr

Andreas Walter ist einer der Fahrer, die dafür sorgen, dass Filmschaffende, darunter auch viele Prominente, ihren Weg zu den Hofer Filmtagen finden. Foto: Schwappacher

23.10.2017

Tausende Kilometer für die Filmtage

Zehn Fahrer gehören zur Fahrerstaffel der Hofer Filmtage 2017. Gestern haben sie ihre Fahrzeuge bekommen. Ihnen stehen anstrengende Tage bevor. » mehr

Applaus für den Regisseur - doch nicht immer wurden Filmtage-Filme so beklatscht wie auf diesem zehn Jahre alten Archivbild. Selbst mancher Eröffnungsfilm von einst wurde von Herzen ausgebuht und ist heute zu Recht vergessen. Archivfoto: Hermann Kauper

24.10.2017

Ein Anarchist gegen Opas Kino

Heute beginnen die Hofer Filmtage 2017. Was läuft zur Eröffnung? Das ist eine der ersten Fragen, die den Veranstaltern alljährlich gestellt wird. Unter diesem Aspekt blicken wir zurück in die Geschichte des Festivals. » mehr

Michael Böhm

20.10.2017

Crowdfunding fürs Galeriehaus läuft

Der Verein Cine Center Hof will das Galeriehaus, den Entstehungsort der Internationalen Hofer Filmtage, erhalten und in die Zukunft führen. Deshalb hat Organisationsverein des Festivals nun eine Crowdfunding-Aktion gesta... » mehr

Mitarbeiter und Geschäftspartner der beteiligten Firmen warten nach dem Sektempfang auf die Verleihung des Hans-Vogt-Filmpreises und die Filme im Scala-Kino.	Foto: Frank Wunderatsch

26.10.2017

Kultur als wichtiger Standortfaktor

Beim Filmtage-Event der Unternehmerinitiative Hochfranken unterstreicht Sprecher Jürgen Werner: Besonders junge Menschen erwarten ansprechende Angebote. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Geroldsgrüner Weihnachtsmarkt

Geroldsgrüner Weihnachtsmarkt | 11.12.2017 Geroldsgrün
» 15 Bilder ansehen

Nikolausparty in F-Dorf Zell

Nikolausparty in F-Dorf | 09.12.2017 Zell
» 43 Bilder ansehen

EV Landshut - Selber Wölfe 5:3 Landshut

EV Landshut - Selber Wölfe 5:3 | 10.12.2017 Landshut
» 34 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 09. 2017
19:42 Uhr



^