Lade Login-Box.

EICHEN

Die Generalprobe mit der neu angeschafften Spritze hat funktioniert. Jetzt kommen die konkreten Einsätze an Kulmbachs Eichen. Verwendet wird ein unschädliches Biozid, das den gefährlichen Raupen den Garaus macht.

05.04.2019

Kulmbach

Mit der Spritze gegen Spinner

Szenen wie 2018 soll es in Kulmbach nicht mehr geben. Die Stadt hat eine Spritze gekauft und geht mit biologischen Mitteln gegen den Eichenprozessionsspinner vor. » mehr

Ihre Vorliebe für kleine Eichen, Lärchen oder Kiefern, deren Mischung gut gegen den Klimawandel wäre, wird manchen Rehen künftig zum Verhängnis. Fotos: Stefan Puchner/dpa; Archiv

19.03.2019

Münchberg

Jäger sollen mehr Rehe schießen

Um dem Klimawandel zu begegnen, muss sich der Wald verändern. Statt Fichtenkulturen soll Mischwald entstehen. Doch Rehe lieben kleine Eichen besonders. » mehr

Ihre Vorliebe für kleine Eichen, Lärchen oder Kiefern, deren Mischung gut gegen den Klimawandel wäre, wird den Rehen im Landkreis künftig zum Verhängnis. Fotos: Stefan Puchner/dpa; Archiv

17.03.2019

Selb

Jäger dürfen mehr Rehe schießen

Um dem Klimawandel zu begegnen, muss sich der Wald verändern. Statt Fichtenkulturen soll Mischwald entstehen. Doch kleine Eichen lieben die Tiere besonders. » mehr

Die Wälder brauchen mehr Eichen

22.02.2019

Münchberg

Die Wälder brauchen mehr Eichen

Wildverbiss ist in der Region ein brisantes Thema. » mehr

Der Apfelbaum

07.01.2019

Berichte

Eine grüne Geschenkidee zur Hochzeit

Geschenke zur Eheschließung sollen etwas Besonderes sein. Etwas, von dem das Paar im besten Fall noch lange etwas hat. Wie wäre es mit einem Hochzeitsbaum? Gesetzt am Tag der Vermählung, wird er zum Z... » mehr

Im Frühjahr haben die Förster im Wald Inventur gemacht. Jetzt liegt ihr Bericht vor. Der Appetit der Rehe bereitet Sorgen, denn viele junge Bäume werden verbissen. Foto: Felix Kästle/dpa

17.12.2018

Kulmbach

Rehe schädigen mehr junge Bäume

Der Wildverbiss in den Wäldern ist zu hoch, sagt das neue forstliche Gutachten. Im Landkreis Kulmbach sollen nun neue Abschussquoten festgelegt werden. » mehr

Die Straße "Am Sportgelände" in Himmelkron wird auf einer Breite von 3,50 Metern ausgebaut. An den Kosten von rund 200 000 Euro muss sich die Gemeinde Himmelkron anteilig mit 62 000 Euro beteiligen. Foto: Werner Reißaus

29.11.2018

Kulmbach

Straße "Am Sportplatz" wird ausgebaut

Der Himmelkroner Bauausschuss entscheidet über zahlreiche Arbeiten zur Verbesserung der Infrastruktur. Unter anderem geht es erneut um die Zweitflurbereinigung. » mehr

Dr. Rudolf Müller beim Gesprächs-Termin mit dieser Zeitung kurz vor seinem 100. Geburtstag im Februar. Der frühere Oberstaatsanwalt stand für Ausdauer und Kraft, wie ein legendäres Bild zeigt, auf dem er perfekt balancierend die Waage vorführt. Archivfoto: Dankbar

20.11.2018

Hof

Ein Jahrhundertleben

Dr. Rudolf Müller ist im Alter von 100 Jahren gestorben. Obwohl er bereits mit Ende vierzig erblindete, leistete er als Oberstaatsanwalt Wegweisendes. » mehr

Pferde im Nebel

30.10.2018

Tiere

Pferde nicht an Eichen fressen lassen

Pferde brauchen regelmäßig einen Ausritt. Im Herbst müssen ihre Halter aber besonders gut aufpassen: Wenn die Tiere das falsche Laub fressen, kann es zu schweren Vergiftungen kommen. » mehr

Ergebnis des Wettbewerbs: Die dickste Eiche im Landkreis Hof ist mit 4,66 Meter Umfang die Bismarckeiche auf dem Schaumberg. Sie steht zwischen Oberkotzau und dem Untreusee.	Fotos: Manfred Köhler

08.10.2018

Hof

Die dickste Eiche ist 123 Jahre alt

Im Jahr 1895 wurde die Birmarckeiche zwischen Oberkotzau und dem Untreusee gepflanzt. Nun hat sie einen Wettbewerb gewonnen. » mehr

Sauerländer Sauna

13.09.2018

Reisetourismus

Das Sauerland will Urlaubern Heimat auf Zeit bieten

Lange Zeit dominierte in den Unterkünften im Sauerland Eiche rustikal. Daran hat sich viel geändert. Dennoch setzen die Hoteliers weiter auf Regionalität - bei den Baumaterialien und auf dem Buffet. » mehr

Holzverbrauch

27.08.2018

Bauen & Wohnen

Das richtige Holz für den Kamin besorgen

Auf eines kann man sich verlassen: Der nächste Winter kommt bestimmt. Mindestens aber wird es ausreichend kalt in Deutschland, um die Öfen und Kamine anzuschmeißen. Wer nicht ausreichend Holz im Lager... » mehr

Blick ins Herz der Brennerei im ehemaligen Refektorium der ehemaligen Propstei. Fotos: Norbert Grüner

22.08.2018

Region

Whisky aus dem Steinwald

Die Hausbrennerei Schraml in Erbendorf ist die älteste Whisky-Destille in Deutschland. Schon im 19. Jahrhundert hat die Familie hier Kornbrände hergestellt. » mehr

Zimmer mit Parkettboden

17.07.2018

dpa

Für Parkettböden im Wohnzimmer weicheres Holz möglich

Die Wahl des Parkettbodens ist nicht nur eine ästhetische Frage, sondern hängt immer auch von der jeweiligen Raumnutzung ab. Wird der Fußboden nicht so stark beansprucht, sind auch weichere Holzarten ... » mehr

Abfallberater Detlef Zenk hat den ersten Sack mit dem gefährlichen Inhalt angeliefert. In dem Container in der Lichtenfelser Straße werden die Nester des Eichenprozessionsspinners gesammelt und danach im Müllheizkraftwerk Schwandorf verbrannt.

10.07.2018

Region

Endstation für die Gift-Raupen

Nester des Eichenprozessionsspinners müssen direkt in der Müllverbrennung entsorgt werden. Der Landkreis Kulmbach stellt einen kostenlosen Sammelcontainer bereit. » mehr

Es staubt, wenn Landwirt Johannes Dörfler auf dem Feld bei Neudrossenfeld mit Traktor und Heuwender den ersten Grasschnitt umschlägt. Wegen der Trockenheit gibt es Engpässe bei Futter und Getreide. Foto: Andreas Harbach

03.07.2018

Region

Alarm in Feld, Wald und Flur

Die Trockenheit nimmt extreme Ausmaße an. Bauern im Kulmbacher Land erleiden schwere Ernteeinbußen und die Feuerwehren müssen zu Bränden ausrücken. » mehr

Baumkletterer Sebastian Dippold in Aktion in Spitzeichen. Fotos: Werner Reißaus

01.07.2018

Region

Baumkletterer an Spitzeichens Eichen

Harald Hühnlein hat genug von den haarigen Raupen, die seine Bäume befallen. Jetzt hat er die Initiative ergriffen und 20 Nester entfernen lassen. » mehr

Nicht der Falter, sondern die Raupe ist das Gefährliche an der Eichenprozessionsspinner-Plage.	Foto: dpa

27.06.2018

Region

Nicht jede Raupe wird ein Spinner

In vielen Gemeinden wird derzeit über den Umgang mit dem Eichenprozessionsspinner diskutiert. Der Botaniker Gregor Aas warnt davor, Eichen vorbeugend zu fällen. » mehr

Sitzgarnitur und Tisch

12.07.2018

Bauen & Wohnen

Was heißt ein steigender Eichenholz-Preis für den Möbelkauf?

Eiche rustikal ist unmodern? Von wegen! Die Holzart erlebt seit Jahren einen Höhenflug im Handel für Möbel und Fußböden. Die Nachfrage ist so groß, dass es Lieferengpässe gibt und nun auch die Preise ... » mehr

Mit Hinweistafeln wie hier an der Wickenreuther Allee weist die Stadt die Bürger darauf hin, dass die Eichen von den Raupen des Prozessionsspinners befallen sind. Der Kontakt mit ihren Brennhaaren kann üble Folgen haben.	Foto: Gabriele Fölsche

21.06.2018

Region

Alarmstufe Rot für Allergiker

Der Eichenprozessionsspinner hat sich in Kulmbach explosionsartig vermehrt. Juckende Haut ist noch die harmlosere Folge. » mehr

Eichenprozessionsspinner

15.06.2018

dpa

Was nach Kontakt mit Eichenprozessionsspinner zu tun ist

Gefräßig dringen die Eichenprozessionsspinner in immer mehr Gebiete in Deutschland vor. Die Raupen können Eichen kahlfressen, aber auch für Menschen gefährlich werden: Ihre Härchen führen zu Pusteln u... » mehr

Die Larven des Eichenprozessionsspinners ballen sich zu großen Gruppen zusammen. Foto: Arne Dedert/dpa

10.06.2018

Region

Larven sind heuer früher dran als sonst

Der Eichenprozessionsspinner befällt Bäume in ganz Deutschland. Auch in der Region plagt die Larve einige Gebiete. In Stadt und Landkreis Hof ist das Insekt noch kein Problem. » mehr

Es wimmelt an den Stämmen. Die Härchen der Insektenlarven sind giftig.

01.06.2018

Region

Gift-Raupen breiten sich aus

Der Eichenprozessionsspinner befällt massenhaft Bäume in Kulmbach und Umgebung. Absperrungen sollen die Menschen von den gefährlichen Insekten- larven fernhalten. » mehr

Dr. Rudolf Müller (Zweiter von rechts) im Kreise seiner Familie und mit (vorne von links) Dr. Hans Heun, Verwaltungsdirektor Leo Reichel, Bürgermeister Eberhard Siller und Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. Foto: Stadt Hof

22.05.2018

Region

Stadt pflanzt Eiche für Dr. Rudolf Müller

Die Kommune würdigt so die großen Verdienste des 100-Jährigen um Hof. Der Baum steht neben der Bank für Dr. Hans Heun. » mehr

Auch die dickste Eiche war irgendwann einmal ein Sämling oder Setzling. Für künftige Generationen von Eichen und Buchen legten sich am Mittwoch die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen des Gymnasiums Naila im Stadtwald Naila ins Zeug. Das Bild zeigt (von links) Revierförster Holger Knüppel, die Baumpflanzerinnen Maria und Lea, Forstoberinspektorin Carola Prinz von der Bayerischen Forstverwaltung und Bürgermeister Frank Stumpf.	Foto: Köhler

18.05.2018

Region

Wer findet die dickste Eiche?

Bis Ende Juli läuft im Landkreis Hof eine Suchaktion nach möglichst kolossalen Stämmen. Und sie beginnt mit einer Pflanzaktion im Stadtwald Naila. » mehr

Menschen im Gespräch

11.05.2018

Familie

Im Alter in eine Wohngemeinschaft ziehen

Viele ältere Menschen wollen so lange wie möglich selbstständig bleiben und in den eigenen vier Wänden leben. Dabei haben Wohngemeinschaften viele Vorteile, denn gemeinsam altert es sich leichter. Was... » mehr

Auch die dickste Eiche war irgendwann einmal ein Sämling oder Setzling. Für künftige Generationen von Eichen und Buchen legten sich am Mittwoch die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen des Gymnasiums Naila im Stadtwald Naila ins Zeug. Das Bild zeigt (von links) Revierförster Holger Knüppel, die Baumpflanzerinnen Maria und Lea, Forstoberinspektorin Carola Prinz von der Bayerischen Forstverwaltung und Bürgermeister Frank Stumpf.	Foto: Köhler

09.05.2018

Region

Wer findet die dickste Eiche?

Bis Ende Juli läuft im Landkreis Hof eine Suchaktion nach möglichst kolossalen Stämmen. Und sie beginnt mit einer Pflanzaktion im Stadtwald Naila. » mehr

05.03.2018

FP

Streit um documenta-Kunstwerk: Auch Beuys' Eichen waren umstritten

Eine Spendenaktion soll den Verbleib eines documenta-Kunstwerks in Kassel ermöglichen. Statt Geld gibt es vor allem Streit. Es ist nicht die erste Debatte dieser Art. » mehr

Einige wenige Bäume auf dem Südwall der Hohenberger Burg waren schon gefällt, bevor der Bürgermeister vorläufig die Arbeiten einstellen ließ. Nun können die Arbeiten weitergehen. Foto: Wolfgang Neidhardt

28.02.2018

Region

Nach einer Pause wird wieder gesägt

Nach Protesten hat der Hohenberger Bürgermeister Baumfällarbeiten an der Burg gestoppt. Eine knappe Mehrheit im Stadtrat stimmt nun dafür, dass weitergemacht wird. » mehr

Dringender Handlungsbedarf bestand bei diesem Baum, der im Stadtpark gefällt wurde und eine potenzielle Gefahr für Fußgänger war. Auf dem Foto (von links): Oberbürgermeister Oliver Weigel, Stadtrat und Gärtnermeister Martin Gramsch, Stefan Kolb, Chef der Betriebsverwaltung und Stadtgärtner Jürgen Gläßel. Foto: Herbert Scharf

23.02.2018

Region

Marktredwitzer Parks im Wandel

In den nächsten Wochen stehen noch einige Pflege- und Abholzungsarbeiten in Marktredwitz an. Der Oberbürgermeister wirbt um Verständnis für die Neugestaltungen. » mehr

Schleifpapier

28.12.2017

dpa

Eiche mit Schleifpapier in 80er-Körnung bearbeiten

Wer robustere Hölzer wie Eiche und Buche bearbeiten will, sollte Schleifpapier in 80er-Körnung nutzen. Das empfiehlt «Öko-Test». Bei Kiefer und Fichte raten die Warentester zu feinerem Papier. » mehr

Holzstapel im Garten

12.12.2017

dpa

Brennholz: Eiche muss bis zu drei Jahre lagern

Wer frisches Brennholz kauft, sollte auf die Holzsorte achten. Sie ist entscheidend für die Dauer der Lagerung. Denn einige Sorten benötigen mehr Zeit zum Trocknen als andere. » mehr

Die neu gepflanzte Eiche mit dem Hinweisschild auf das Wirken der Mallersdorfer Schwestern von 1901 bis 2017. Das Bild zeigt (von links): Generalrätin Schwester Caterine, Generaloberin Schwester Jakobe, Schwester Traudlinde, Schwester Arnoldis, Schwester Irene und Pfarrer Stefan Langer

10.09.2017

Region

Ein Baum zur Erinnerung

Marktredwitz - Die Kirchengemeinde Sankt Josef hat zum Andenken an die 116-jährige Geschichte der Mallersdorfer Schwestern eine Eiche zwischen der Kirche und der » mehr

Edmund Stoiber

05.09.2017

Region

Stoiber will das Gespräch mit Bürgern suchen

Keine Wahlkampfrede, sondern einen Dialog mit dem ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten wird es am Dienstagabend in der Stadthalle geben. » mehr

Fachberater Friedhelm Haun vom Kulmbacher Landratsamt beobachtet seit Jahren, wie sich die Schädlinge an Kastanien verbreiten.

22.08.2017

Region

Braune Blätter schon im Sommer

Die Miniermotte breitet sich mehr und mehr an den Kastanienbäumen aus. Der Befall ist in diesem Jahr extrem stark, sagt Gartenbaufachberater Friedhelm Haun. » mehr

Unwetter in Oberfranken

16.08.2017

FP

Unwetter-Bilanz: Nacht ruhiger als erwartet

Blitz, Donner und Starkregen erwischen Bayreuth am heftigsten. Nahe Arzberg spült der Regen Schlamm vom Feld in ein Dorf. Im Landkreis Hof kommt es zu zwei Unfällen. » mehr

Pfarrerin Heloisa Gralow Dalferth, stellvertretender Landrat Roland Schöffel, Bürgermeister Peter Berek, Albrecht Schläger und der Initiator der Einheits-Denkmäler Werner Erhardt (hinten, von links) überließen die Enthüllung des Gedenksteins den Hortkindern des Kinderhauses "Königin Luise". Foto: Christian Schilling

24.07.2017

Region

Bäume symbolisieren Deutschlands Einheit

Bad Alexandersbad weiht ein Denkmal ein. Es ist das sechste seiner Art im Landkreis und erinnert an die Wiedervereinigung. » mehr

Ein Orden für den präzisen Naturbeobachter: Mit Bruno Kraus (rechts) freuen sich Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Dr. Harald Maier, Leiter der Agrarmeteorologischen Niederlassung des Deutschen Wetterdienstes in Freising. Foto: Wolfgang Neidhardt

20.07.2017

Region

Das ganz natürliche Ehrenamt

Bruno Kraus beobachtet seit 40 Jahren die Natur für den Deutschen Wetterdienst. Dafür erhält der Selber nun den deutschen Verdienstorden. » mehr

Gewitter

13.07.2017

dpa

Blitz und Donner über Deutschland: Darf ich eigentlich...?

Buchen sollst Du suchen - den Rat kennt jeder, wenn es um den Schutz vor Blitzen geht. Aber stimmt das überhaupt? Und was sollte man noch beachten, um sich bei Gewittern nicht in Gefahr zu begeben? » mehr

Arbeiten gemeinsam am neuen Backöfele auf dem Schneeberg: Forstbetriebsleiter Stephan Keilholz, Ronald Ledermüller vom Naturpark Fichtelgebirge, Architekt Gerhard Plaß, Gerhard Reger vom Landratsamt und Forstbetriebsleiter Michael Grosch (Dritter bis Siebter von links) mit ihren Kollegen. Foto: Gerd Pöhlmann

04.07.2017

Fichtelgebirge

Staatsforsten liefern Holz fürs Backöfele

Aus Forchheim kommt die Eiche für den höchstgelegenen Aussichtsturm in Franken. Die Arbeiten beginnen noch im Juli. » mehr

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners krabbeln am Stamm entlang. Ihre Haare, die ein Nesselgift enthalten, brechen leicht und werden durch die Luft über weite Strecken getragen.

16.06.2017

Region

Sperrzonen in der Blaich und in Spitzeichen

Der brandgefährliche Eichenprozessionsspinner breitet sich erneut aus. Die giftigen Brennhaare der Raupen können beim Menschen schwere Allergien hervorrufen. » mehr

Ein Buchdrucker.

06.06.2017

Region

Käfer-Befall so schlimm wie lange nicht

Derzeit müssen Forstleute besonders wachsam sein. Die Hochsaison des Borkenkäfers fällt in eine Periode, in der Fichten von Trockenheit und Blüte geschwächt sind. » mehr

Försterin Nina Ledermüller vom Forstrevier Rehau-Selb und Christoph Broßmann, Projektleiter Windpark Vielitz bei der ESM, beim Setzen der Jungpflanzen. Die bilden einen Ausgleich für diejenigen Bäume, die dem Windpark Vielitz gewichen sind. Foto: pr.

10.05.2017

Region

ESM pflanzt 2750 Bäume

Der Energieversorger setzt zusammen mit der Forstverwaltung Tannen, Buchen und Eichen. Sie stehen auf den Ausgleichsflächen des Windparks Vielitz. » mehr

Die Fichte ist angezählt

08.05.2017

Region

Die Fichte ist angezählt

Die reinen Fichtenkulturen der Region sind in Gefahr. Borkenkäfer, Stürme und der Klimawandel machen ihnen zu schaffen. Jetzt ist die Eiche an der Reihe. » mehr

Der Blick geht ins Weite. Bürgermeister Peter Berek (hier auf der Dachterrasse) ist begeistert vom neuen Kurhaus. Fotos: Florian Miedl

11.04.2017

Fichtelgebirge

"Das ist kein Haus, das ist ein Kunstwerk"

Ein Theater für Therapeuten, Duft vom Schwarzdornreisig und Böden aus Eiche. Im neuen Alexbad ist bewusst vieles etwas anders als gewohnt. » mehr

Am Kirchenring in Lanzendorf wird nach dem Willen des Himmelkroner Bauausschusses der gemeindliche Bautrupp auf dem früheren Grundstück von Adam Jahreis (links im Bild) maximal zehn Parkplätze anlegen, um die dortige Parkplatznot zu lindern. Der Belag soll aus Betonpflaster bestehen. Die Materialkosten bezifferte Bürgermeister Gerhard Schneider auf 15 000 bis 20 000 Euro. Foto: Werner Reißaus

16.03.2017

Region

Mehr Parkplätze für Lanzendorf

Der Himmelkroner Bauausschuss absolviert in seiner jüngsten Sitzung einen wahren Baustellenmarathon. Dabei erfüllt er manche Wünsche, einige aber auch nicht. » mehr

Waldkindergarten

19.12.2016

Familie

Waldkindergärten: «Sie spielen mit nichts und mit allem»

Toben im Freien auch bei Minusgraden und Regen: Immer mehr Kitas ziehen dauerhaft in den Wald. Stadtkinder lernen hier eine Buche von einer Eiche zu unterscheiden. Und sie erkälten sich seltener. » mehr

Die "Gründungsmitglieder" des "Patenprojekts Bahnhofspark" mit Inge Schuster (verdeckt) und Hubert Steinberger (Fünfter von rechts) vom Wunsiedler Kommunalunternehmen (KU) Infrastruktur. Foto: Herbert Scharf

08.11.2016

Fichtelgebirge

Fleißige Paten pflegen Bahnhofspark

Ein Jahr ist die Wunsiedler Grünanlage alt. Ein Projekt bringt nun Bürger zusammen. Sie sollen sich um den Erhalt des Geländes kümmern. Erste Aufgaben sind schon verteilt. » mehr

Dekan Hans Klier, Pfarrer Andreas Münster, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Landrat Dr. Karl Döhler, Elke Schlecht, Präsidentin des Lions-Clubs "Selb an der Porzellanstraße", Reinhard Steeger vom Fichtelgebirgsverein Selb-Plößberg, Hermann Summa vom Verein ENKL, Werner Erhardt, Initiator des Projekts "Drei Bäume für Deutschlands Einheit", Jürgen Kledic, Peter Wilfer und Hans Popp (von links) weihten den neuen Rastplatz in der Pfaffenleithe ein. Foto: Silke Meier

13.07.2016

Region

Ein Ort mit Symbolkraft

Am Denkmal der Deutschen Einheit entsteht ein Rastplatz. Hans Popp lädt zur Einweihung zu einem Fest der Begegnung ein. » mehr

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Samstag das Wiedervereinigungsdenkmal angepflanzt. Im Bild (von links): Stefan Müller, Thomas Frischholz, Christian Fritsch, Angela Burger, Werner Erhardt, Karl-Dietfried Adam, Jürgen Ranft, Mario Rabenbauer und Günther Fachtan.	Foto: Oswald Zintl

09.05.2016

Region

Drei Bäume für die Einheit

Die Stad Waldershof lässt im Kösseinebad eine Kiefer, eine Buche und eine Eiche pflanzen. Ideengeber des lebenden Denkmals ist Werner Erhardt aus Wunsiedel. » mehr

Am Mittwoch, 30. März, fielen Eiche und Linden am Kriegerdenkmal der Säge zum Opfer. Damit wurde der Gemeinderatsbeschluss vom Januar umgesetzt. Nicht wenige Anwohner halten das Fällen für unnötig.	Foto: privat

24.04.2016

Region

Kleinholz am Kriegerdenkmal

Die Gemeinde Zell lässt drei Bäume abholzen. Viele Bürger sind empört. Auch weil Bürgermeister Penzel die Meinung von Experten im Gemeinderat überhaupt nicht erwähnt. » mehr

Hubert Steinberger kümmert sich nicht nur um 600 Hektar Stadtwald, sondern auch um die 4000 Bäume im Wunisedler Stadtgebiet. Foto: Matthias Bäumler

21.04.2016

Fichtelgebirge

Herr über 4000 städtische Klimaretter

Stadtförster Hubert Steinberger wirbt um mehr Verständnis für die Bäume in Wunsiedel. Jeder einzelne bietet den Bürgern enormen Nutzen. » mehr

^