Lade Login-Box.

FLÜCHTLINGSZAHLEN

An der Grenze

19.06.2019

Topthemen

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

Immer neue Krisen, keine Lösungen: Die Zahl der Flüchtlinge hat eine neue Rekordzahl erreicht. Es mangelt an Solidarität, meint der Chef des UN-Flüchtlingshilfswerks. Großes Lob hat Filippo Grandi für... » mehr

Angelina Jolie

09.06.2019

Boulevard

Angelina Jolie besucht venezolanische Flüchtlinge

Wegen der Krise in ihrem Land sind Millionen Venezolaner geflüchtet. In Kolumbien hat sich Angelina Jolie über ihre Lage informiert. » mehr

Die Pläne der Bundesregierung, die Mittel für die Integration von Flüchtlingen zu kürzen, hält der Arzberger Bürgermeister und Kreisvorsitzende des Gemeindetags, Stefan Göcking, für einen fatalen Fehler. Symbolfoto: Hendrik Schmidt/dpa

28.03.2019

Fichtelgebirge

Göcking kritisiert Pläne des Bundes

Der Arzberger Bürgermeister wendet sich gegen eine Kürzung der Mittel für die Integration von Geflüchteten. Falsches Sparen werde sich später rächen. » mehr

Mit der Zeit haben sich die Aufgaben für die ehrenamtlichen Helfer und für die Verwaltungsbehörden stark verändert. Ging es im Jahr 2015 vor allem um schnelle Hilfe mit warmer Kleidung und einem Dach über dem Kopf, stehen inzwischen Themen wie Arbeit oder Wohnung im Vordergrund. Grafik: P. Ullmann

27.12.2018

Fichtelgebirge

Arbeit und Alltag helfen bei Integration

"Bei uns läuft es eigentlich sehr gut, aber es gibt auch noch viel zu tun", so bilanziert Landrat Karl Döhler das Thema Asyl. Allerdings wünscht er sich insgesamt mehr Klarheit - von oben. » mehr

13.08.2018

Meinungen

Europa muss liefern

Knapp tausend Kilometer liegen zwischen der irischen Hauptstadt Dublin und dem luxemburgischen Moselstädtchen Schengen. Beide Orte stehen für Abkommen, die heute maßgeblich die Flüchtlingspolitik in E... » mehr

29.05.2018

Meinungen

Chefsache

Als die Zahl der Flüchtlinge, Asylsuchenden und Migranten stieg und stieg, stapelten sich schnell die Akten bei den zuständigen Stellen. » mehr

Am Ende soll es zwei Gewinner geben

16.03.2018

Wirtschaft

Am Ende soll es zwei Gewinner geben

Die Zahl der Flüchtlinge, die eine Ausbildung absolvieren, nimmt zu. Die IHK für Oberfranken will diesen Trend unterstützen. Es gibt eine Anlaufstelle, die gezielt helfen soll. » mehr

Sein Geburtsort ist Hof, doch ob der kleine Wolid (hier mit Mutter Abmu Deso Fereh) bleiben kann, ist ungewiss. Gerhard Humm betreut die Familie. Foto: cs

16.10.2017

Münchberg

Appell an die Herzen

Weil die Stadt Hof den Zuzug von Flüchtlingen stoppen will, gestaltet sich die Wohnungssuche in Helmbrechts schwerer. Gerhard Humm möchte Vorbehalte abbauen. » mehr

Bewegte Monate Ende 2015: Hunderte Menschen, die aus ihrer Heimat geflohen waren, mussten auch im Landkreis Kulmbach in kürzester Zeit aufgenommen werden. Zahlreiche offizielle Stellen und private Helfer arbeiteten Hand in Hand, um dem Ansturm gerecht zu werden. Die Lage hat sich längst beruhigt.

27.07.2017

Kulmbach

Zahl der Asylbewerber sinkt spürbar

Auf dem Gipfel der Flüchtlingswelle Ende 2015 lebten 621 Flüchtlinge im Landkreis . Jetzt sind es noch rund 450. In den vergangenen Wochen kamen nur vier Menschen an. » mehr

Helfen kann so schwer sein

13.02.2017

Hof

Helfen kann so schwer sein

Kopfschütteln, Wut und Resignation: Flüchtlings-Helfer beanstanden die Entscheidungen mancher Behörde. Absurde Fälle veranlassen sie zu drastischen Schritten. » mehr

Innerhalb weniger Wochen funktionierte die Stadt Marktredwitz den ehemaligen Milchhof im Sommer 2015 in eine Notfallunterkunft für Asylsuchende um und renovierte das große Haus. Inzwischen steht das Gebäude wieder leer. Foto: pr.

12.08.2016

Marktredwitz

Zukunft im Milchhof weiter unklar

Manfred Söllner hat eine Idee, wie man die leere Notunterkunft auch künftig nutzen könnte. Momentan laufen Gespräche mit der Regierung von Oberfranken. » mehr

Norbert Wallet zum Flüchtlingspakt mit der Türkei

13.05.2016

Meinungen

Hohes Risiko

Natürlich haben EU-Kommission und Bundesregierung recht, wenn sie gegenüber Ankara auf der peniblen Einhaltung der Bedingungen bestehen, die dann zur Visafreiheit für in die Staaten der EU reisende tü... » mehr

05.04.2016

Hof

Flüchtlinge haben Hallen verlassen

Die Zahl der Flüchtlinge geht in Bayern stark zurück. Das macht sich auch in Hof bemerkbar, wie Bürgermeister Eberhard Siller jetzt bekannt gab. » mehr

23.02.2016

Marktredwitz

Alle gegen Friederike Sonnemann

Normalerweise halten die Bürgermeister im Kreis Tirschenreuth zusammen. Es sei denn, es geht um die Frage, wo Asylbewerber unterzubringen sind. » mehr

11.02.2016

Kulmbach

Schöffel fordert Begrenzung der Flüchtlingszahlen

Abgeordneter Martin Schöffel besucht die Neudrossenfelder CSU. Er betont, dass seine Fraktion im Landtag geschlossen hinter Ministerpräsident Horst Seehofer steht. » mehr

"Null Toleranz" für Hetzparolen

24.01.2016

Hof

"Null Toleranz" für Hetzparolen

Die Landeschefin der Grünen wendet sich gegen eine Begrenzung des Familiennachzugs. Populistische Forderungen und Aktionen sind ihr zuwider. » mehr

SPD mahnt mehr Vertrauen zu Göcking an

22.01.2016

Arzberg

SPD mahnt mehr Vertrauen zu Göcking an

Die Arzberger Sozialdemokraten ziehen zufrieden Bilanz. Schwerpunkte der Arbeit sehen sie in der Innenstadt und auf dem Schumann-Areal. » mehr

Landtagsvizepräsident Peter Meyer (vorne, Bildmitte) referierte beim Neujahrsempfang der Freien Wähler in der Vitalscheune in Wunsiedel vor Thiersteins Bürgermeister Thomas Schobert, stellvertretendem Landrat Roland Schöffel, FW-Kreisvorsitzendem Klaus von Stetten, Thiersheims Bürgermeister Bernd Hofmann (vorne, von links) und weiteren Vertretern der Ortsvereine. Foto: Martin Schikora

20.01.2016

Fichtelgebirge

Freie Wähler sehen viel Positives

FW-Kreisvorsitzender Klaus von Stetten beharrt auf dem Erhalt von drei Polizeiinspektionen. Er spricht sich gegen eine Obergrenze bei den Flüchtlingszahlen aus. » mehr

18.12.2015

Marktredwitz

Turnhalle bleibt Notunterkunft

Es ist nicht so, dass der Landkreis Tirschenreuth nicht sucht. Aber die Alternativen für ein Flüchtlingsheim in Wiesau sind dünn gesät. » mehr

Im Gespräch beim Sonder-Deutschlandtag der Jungen Union in Coburg (von links): Gerda Hasselfeldt, Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, die Vorsitzende des JU-Kreisverbands Coburg-Land, Christina Bieberbach, JU-Bundesvorsitzender Paul Ziemiak, die Lichtenfelser CSU-Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner, der Vorsitzende des JU-Kreisverbands Coburg-Stadt, Maximilian Forkel, und der Vorsitzende des JU-Bezirksverbands Oberfranken, Jonas Geisler. Foto: Braunschmidt

06.12.2015

Oberfranken

JU will Begrenzung der Flüchtlingszahlen

Beim Deutschlandtag in Coburg sendet die Nachwuchsorganisation der Union ein klares Signal aus. Gerda Hasselfeldt sagt die Unterstützung der CSU zu. » mehr

Zahl der Flüchtlinge gestiegen

03.12.2015

Region

Zahl der Flüchtlinge gestiegen

Auch für den "Vorzeigelandkreis" Kulmbach wird die Lage immer schwieriger. Das hat Landrat Klaus Peter Söllner jetzt im Kreistag erläutert. » mehr

Bei einer kurzen Andacht sangen die Besucher gemeinsam und rückten zusammen.

19.11.2015

Fichtelgebirge

Schönwald zeigt sich solidarisch

"Lichter für den Frieden" heißt die Aktion, mit der Bürger nach den Pariser Anschlägen Anteilnahme ausdrücken. Rund 120 Teilnehmer setzen so ein Zeichen in dunklen Tagen. » mehr

Wenn neue Flüchtlinge ankommen, sind viele Hände nötig. Unser Archivbild zeigt Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes, die gerade eine Notunterkunft für Flüchtlinge einrichten.

17.11.2015

Region

Helfer brauchen Unterstützung

Äußerungen des BRK- Präsidenten irritieren: Er forderte eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen. Hofer BRK-Vertreter wünschen dagegen eine bessere Organisation. » mehr

Landräte wollen weniger bezahlen

12.11.2015

Region

Landräte wollen weniger bezahlen

Vom kommunalen Finanzausgleich profitieren die oberfränkischen Kreise. Karl Döhler fordert aber den Bezirk auf, die Umlage zu senken. Das Geld werde vor Ort gebraucht. » mehr

"Bevor wir in einem kleinen Dorf eine Unterkunft für Flüchtlinge nutzen, suchen wir nach allen anderen Möglichkeiten", Landrat Dr. Karl Döhler und Reinhard Mast.	Foto: Thomas Scharnagl

13.10.2015

Fichtelgebirge

"Bei uns läuft es noch sehr gut"

Der Landkreis Wunsiedel bemüht sich darum, keine Sammelunterkünfte für Flüchtlinge in kleinen Dörfern einzurichten. Aber niemand weiß, wie lange das so bleibt. » mehr

Zähne zusammenbeißen statt der angedrohten "Notwehr": Ministerpräsident Horst Seehofer weiß, dass es keinen bayerischen Alleingang in der Flüchtlingsfrage geben kann.

10.10.2015

Oberfranken

Seehofers Notwehr fällt bescheiden aus

Der Ministerpräsident griff zu drastischen Worten: Mit "Notmaßnahmen" drohte er in der Flüchtlingskrise. Wirklich ausrichten kann er mit seinem Kabinett allein aber nur wenig. » mehr

Ebenso steht es mit der Neustädter Turnhalle. Dort werden sich bis auf Weiteres keine Sportler austoben.

07.09.2015

Region

Neue Nutzer in Hofer Hallen

In der Jugendherberge wohnen jetzt Flüchtlinge. Auch in zwei Turnhallen wird vorerst niemand Sport treiben. Für manche Vereine könnte das zum Problem werden. » mehr

Kuscheltiere türmen sich in Sandra Windischs Büro. Allerdings fehlt es an Ehrenamtlichen, die im Alltag anpacken, um die Flüchtlinge vor Ort zu unterstützen. Die Diakonin sucht besonders Besuchs- und Sprachpaten. Foto: Gödde

05.09.2015

Region

Besuchspaten gegen die Langeweile

Die Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge ist groß. Doch Diakonin Sandra Windisch sucht dringend Helfer, die sich Zeit nehmen für die Menschen in den Unterkünften. » mehr

Lions-Präsident Bernd Drechsel (rechts) und Dr. Klaus Maier (links) überreichen im Beisein des Hausherrn Horst Küspert (Zweiter von rechts) symbolisch drei Waschmittelpackungen an Asylbewerber-Beauftragte Anita Berek und den Marktredwitzer Oberbürgermeister Oliver Weigel. Der Club spendiert drei Waschmaschinen für die Asylbewerber-Unterkunft im Milchhof. Foto: Herbert Scharf

03.09.2015

Region

Leseratten helfen Flüchtlingen

Dank Bücherflohmarkt und einer Spende kann der Lions-Club Fichtelgebirge drei Waschmaschinen kaufen. Sie dienen künftig den Asylbewerbern im Marktredwitzer Milchhof. » mehr

Jeden Samstag drängen sich viele Menschen vor der Hofer Tafel in der Jägerzeile. Während die Lebensmittelspenden reichlich fließen, fehlt es an ehrenamtlichen Helfern. Archiv-Fotos: Kaupenjohann

11.08.2015

Region

"Uns fehlen Leute, die mit anpacken"

Ehrenamtliche machen sich rar. Vorsitzender Roland Jahn sucht dringend Helfer für die Tafeln in Hof, Naila, Rehau und Schwarzenbach. » mehr

Auch traumatisierte Kinder hat Nadine Melzner kennengelernt. Eines hat gezeichnet, wie syrische Soldaten seine Eltern erschossen haben.

08.08.2015

Region

Von der Uni in die Flüchtlingscamps

Die aus Marktredwitz stammende Studentin Nadine Melzner hilft und forscht im Libanon. Dort kommen auf 4 Millionen Einwohner 1,5 Millionen Syrer, die Zuflucht suchen. » mehr

Der frühere Saal des Hotels "Alexander von Humboldt" in Arzberg soll bis Ende des Jahres so umgebaut werden, dass weitere Asylbewerber in die Gemeinschaftsunterkunft einziehen können. Foto: Florian Miedl

05.08.2015

Region

Weitere Zimmer für Asylbewerber

Der Stadtrat gibt grünes Licht: Besitzer Karl-Heinz Schmalzbauer kann den Saal des früheren Hotels ebenfalls für die Gemeinschaftsunterkunft nutzen. 25 bis 40 Plätze sollen noch entstehen. » mehr

Flüchtlinge sind inzwischen auch im Fichtelgebirge. Das Bild entstand in Marktredwitz. Foto: Miedl

01.08.2015

Fichtelgebirge

Drei Prozent der Einwohner Arzbergs sind Flüchtlinge

Bürgermeister Stefan Göcking stellt die Frage nach dem vernünftigen Verhältnis von Einwohnern und Asylbewerbern. Er spricht auch von Beschwerdebriefen. » mehr

Wenn minderjährige Asylbewerber zu versorgen sind, geht es um weit mehr als ein Bett und etwas zu essen. Dann muss der Staat einspringen und den jungen Menschen unter anderem auch eine Schulausbildung und eine besondere Betreuung anbieten. In Kulmbach ist alles gerüstet für die 20 jungen Leute, die angekündigt sind. Wann sie nun genau ankommen, das weiß allerdings noch keiner.

21.07.2015

Region

Lieber Flucht als nach Kulmbach

Die angekündigten jungen Asylbewerber sind aus der Einrichtung in Passau getürmt. Sie wollen nicht aufs Land, sondern in die Ballungsräume, weiß Landrat Söllner. Jetzt wartet der Landkreis auf neue Zu... » mehr

Wolfgang Gärtner

18.07.2015

Region

SPD-Fraktion steht zur Resolution

Bad Steben - Die SPD-Fraktion im Marktgemeinderat Bad Steben erklärt, warum sie der von der CSU beantragten Resolution bezüglich der Flüchtlinge zugestimmt hat. » mehr

26.06.2015

Region

Kulmbach will minderjährige Flüchtlinge aufnehmen

Die Zahl der Flüchtlinge, im Landkreis, ist im Frühjahr nicht so stark gestiegen wie ursprünglich befürchtet. Viele freiwillige Helfer sind im Einsatz. » mehr

Drohungen gegen Politiker und Kommunen werden im Zusammenhang mit der Flüchtlingspolitik zunehmend offen und gewaltorientiert laut - wie hier Schmierereien am geplanten Asylbewerberheim in Vorra.

19.04.2015

Oberfranken

"Die Hemmschwelle ist gesunken"

Städtetags-Präsident Dr. Ulrich Maly kritisiert die wachsenden Anfeindungen gegenüber Politikern. Er fordert außerdem mehr finanzielle Unterstützung für Städte und Kommunen, um die Situation von Flüch... » mehr

Karl Rost,   Sprecher der Bürgerinitiative    "Wunsiedel ist bunt": Karl Rost,   Sprecher der Bürgerinitiative    "Wunsiedel ist bunt"

06.03.2015

Region

"Ehrenamtliche helfen enorm bei der Integration"

Mit der großen Zahl der Flüchtlinge, die in der Region ankommen, steigt auch die Bereitschaft vieler Einheimischer, den Asyl-suchenden zu helfen. Karl Rost erklärt, worauf es beim Helfen ankommt. » mehr

Ankunft im fremden Land: Flüchtlinge suchen Schutz in Deutschland, doch hier werden sie nicht von allen Menschen mit offenen Armen empfangen.

03.12.2014

Region

Fakten gegen Vorurteile

Der Zuzug von Flüchtlingen aus Kriegsgebieten ist auch in Kulmbach Thema. Doch nicht nur die Zahl der Asylbewerber wächst, sondern auch die Skepsis bei den Bürgern. So manches Vorurteil hält sich hart... » mehr

Immer häufiger greift die Polizei minderjährige Flüchtlinge auf, die ohne Begleitung auf den Transitstrecken nach Skandinavien unterwegs sind. Während die Unterbringung - unser Archivbild zeigt junge Flüchtlinge in Zirndorf - im Moment noch Probleme macht, sehen viele Experten in den Flüchtlingsströmen auch eine Chance für schrumpfende Regionen wie den Landkreis Hof.

25.11.2014

Region

Zu wenig Jugendliche im Landkreis

Die demografische Entwicklung und die wachsende Zahl der Flüchtlinge stellen den Landkreis vor Probleme. Doch auch Positives und Chancen dokumentiert der Jugendhilfeausschuss. » mehr

05.11.2014

Region

Turnhallen als Notunterkünfte

Jeder Landkreis muss in der Lage sein, 200 Flüchtlinge auf einen Schlag zu versorgen. Landrat Karl Döhler sieht Wunsiedel gut gerüstet. » mehr

Auch Fleisch bekommen die Kunden der Rehauer Tafel in ihre Tüten. Wer am Mittwoch zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr zum ASV-Heim kommt, wird sicher eine der drei Schichtleiterinnen (von links) Monika Bayreuther, Monika Körber und Hannelore Riedl treffen. 	Fotos: Gödde

02.11.2014

Region

Auf Augenhöhe mit dem Kunden

Nach fast fünf Jahren ist die Rehauer Tafel eine feste Institution geworden. Die Zahl der Bedürftigen, die sich hier Lebensmittel abholen, hat sich seit dem Start verfünffacht. Und die Spenden sind vi... » mehr

17.10.2014

Region

Schwarzenbach wappnet sich für weitere Flüchtlinge

Die Schwarzenbacher wollen die erwarteten neuen Asylbewerber willkommen heißen. Sie rufen spontan eine Flüchtlingsbegleitung für ankommende Familien ins Leben. » mehr

17.10.2014

Region

Schwarzenbach wappnet sich für weitere Flüchtlinge

Die Schwarzenbacher wollen die erwarteten neuen Asylbewerber willkommen heißen. Sie rufen spontan eine Flüchtlingsbegleitung für ankommende Familien ins Leben. » mehr

Noch warten alle Beteiligten auf eine Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs, doch stehen Regierung und Investor schon in den Startlöchern: Mindestens fünf Jahre lang sollen im ehemaligen Haus Tannenberg in Rehau Asylbewerber unterkommen. "Binnen sechs Wochen könnte es losgehen."	 Foto: Giegold

11.09.2014

Region

Bis zu 90 Flüchtlinge für Rehau

Die Regierung von Oberfranken mietet das frühere Schullandheim Haus Tannenberg, um Asylbewerber unterzubringen. Doch müssen die Akteure den Ausgang eines Rechtsstreits mit der Stadt abwarten. » mehr

Das Aufnahmelager für Asylbewerber in Zirndorf ist komplett überfüllt. Daher ist auch der Landkreis gefordert, schnell Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen. 	Foto: Archiv

05.09.2014

Region

Kreis sucht händeringend Wohnungen

Die Regierung schickt Woche für Woche mehr Asylbewerber ins Fichtelgebirge. Sozialamtsleiter Manfred Söllner und seine Mitarbeiter können die hilfesuchenden Menschen nur noch mit Mühe mit Wohnraum ver... » mehr

Seit einigen Wochen bereits leben Asylbewerber im Haus Ruth in Neuenmarkt. In dieser Woche werden weitere Flüchtlinge ankommen, das Haus ist bald schon voll belegt. Rund 50 Menschen können in dieser Immobilie der Diakonie untergebracht werden. Derzeit sind es 43. 	Fotos: Reißaus

30.06.2014

Region

Flüchtlingsquartiere füllen sich

Noch gibt es einige wenige Plätze für Asylbewerber im Landkreis Kulmbach. Wenn der Zustrom so weiter geht, wird es allerdings bald wieder eng mit dem Wohnraum. Der Landkreis sucht weiterhin geeignete ... » mehr

14.11.2013

Oberfranken

Kommunen stoßen an ihre Grenzen

Unvermindert hoffen Asylsuchende auf Hilfe. Oberfranken muss pro Woche 50 Flüchtlinge aufnehmen. Die Suche nach Quartieren gestaltet sich immer schwieriger. » mehr

Wolfgang Molitor   über die Zuwanderung

02.03.2013

FP/NP

Der Tisch ist gedeckt

Armut treibt immer mehr Menschen aus Südosteuropa nach Deutschland. Seit Rumänien und Bulgarien im Januar 2007 der EU beigetreten sind, können ihre Bewohner auch nach Deutschland einreisen, ohne ein V... » mehr

Geborgenheit in einem neuen Zuhause: Der Landkreis Coburg setzt auf möglichst dezentrale und damit reibungslose Unterbringung von Asylbewerbern.

06.10.2012

Region

Wohnung statt Sammelunterkunft

Coburgs Landrat Michael Busch rechnet mit weiteren 120 bis 130 Asylbewerbern. Drei Gemeinden stellen kleinen Gruppen von Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf zur Verfügung. » mehr

Vera-Charlotte Röhrer, Regionalkoordinatorin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

20.04.2011

Region

In den Familien wirken

Das Integrationsnetzwerk Hof informiert sich über aktuelle und geplante interkulturelle Projekte. Zusammenarbeit zählt mehr denn je. » mehr

fpks_DGBHaUS_171110

17.11.2010

Region

Asyl für Asylbewerber

Ihre Unterkunft in Coburg ist menschenunwürdig, sagt der Flüchtlingsrat. 40 Menschen sollen in Kulmbach eine Bleibe finden. » mehr

^