FLÜCHTLINGSARBEIT

Vom Kochkurs bis zur interreligiösen Andacht reicht das Programm der Interkulturellen Woche in Kulmbach. Das Programm stellte (vorne) Elsbeth Oberhammer gemeinsam mit (hinten von links) Pfarrerin Sigrun Wagner, Hedi Ströhlein, Arne Popperl und Manfred Ströhlein vor.	Foto: Gabriele Fölsche

10.09.2018

Kulmbach

Multikulti zum Mitmachen

Kunst, Kino und Kulinarisches: Unter dem Slogan "Vielfalt verbindet" geht vom 21. September bis zum 13. Oktober die Interkulturelle Woche in Kulmbach über die Bühne. » mehr

AWO, Stadt und Vereine helfen beim Ferienprogramm zusammen. Im Bild (von links): AWO-Vorsitzender Alexander Wagner, Bürgermeister Stefan Göcking und Doris Meier von der Stadtverwaltung. Foto: Christl Schemm

06.07.2018

Arzberg

Die Kinder sollen schöne Ferien haben

AWO und Stadt stellen das Programm für den Sommer vor. Auch viele Arzberger Vereine machen mit und sorgen für sinnvolle Beschäftigung. » mehr

Flüchtlinge in einer Aufnahmeeinrichtung: Die CSU will weiteren Zuzug aus europäischen Ländern begrenzen.	Foto: dpa/Stefan Puchner

02.07.2018

Kulmbach

Unverständnis über Seehofer

Helfer, die im Landkreis Kulmbach in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, sind entsetzt über das Gebaren der CSU. Ihre Sympathie gilt Angela Merkel. » mehr

Haushalt mit Augenmaß: Arzberg zahlt Kredite ab und kann in wichtige Maßnahmen investieren. Foto: Adobe Stock

23.03.2018

Arzberg

Zahlen mit "Münte" und Jeremia

Bürgermeister Göcking freut sich über Haushalt mit Rekord-Niveau. Die Stadt Arzberg kann nicht nur Schulden abbezahlen, sondern auch investieren. » mehr

Alexander Richter von der Sparkasse Hochfranken (links) übergab den symbolischen Scheck für die Spende an Alexander Wagner (Zweiter von links) und Hanna Keding von der AWO. Die Spende vermittelt hatte Bürgermeister Stefan Göcking (rechts). Foto: Christl Schemm

22.12.2017

Arzberg

1500 Euro für Flüchtlingsarbeit

Eine Spende der Sparkasse dient dem Projekt "Hand in Hand im Fichtelgebirge". Damit bietet die AWO Arzberg Hilfe im ganzen Landkreis Wunsiedel an. » mehr

In den Startlöchern: das neue Digitale Gründerzentrum Hof.

20.12.2017

Hof

Fichtner sieht "spannenden Wandel"

In Hof hat sich 2017 vieles getan, vieles verändert. Der Oberbürgermeister sieht in seiner Jahresbilanz einen Schwung in der Stadtentwicklung, der sich fortsetzen soll. » mehr

Vor der Ausländerbehörde in Bayreuth versammelten sich Unterstützer und ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuer, um eine Abschiebung zu verhindern.

06.12.2017

Oberfranken

Protest gegen Abschiebung nach Afghanistan

Ehrenamtliche wollen in Bayreuth die Ausweisung eines abgelehnten Asylbewerbers verhindern. Ihre Aktion vor der Ausländerbehörde scheitert. » mehr

Wilfried Kukla (sitzend rechts) ist der direkte Landtagskandidat der Grünen für die Landtagswahl im kommenden Jahr. Dagmar Keis-Lechner (sitzend links) kandidiert für den Bezirkstag. Stehend von links im Bild Kreisvorsitzende Brigitte Artmann, Dieter Baumgärtel, weiterer Kandidat für den Bezirkstag, und Bundestagsabgeordnete Lisa Badum.

03.12.2017

Fichtelgebirge

Wilfried Kukla kandidiert für den Landtag

Der Kreisverband der Grünen nominiert den Wunsiedler. Dem liegt das Bewahren der Schöpfung am Herzen. Für den Bezirkstag tritt Dagmar Keis-Lechner aus Kulmbach an. » mehr

Hat er versucht, eine Bombe zu basteln? Der in Pegnitz lebende 18 Jahre alte Syrer galt als gut integriert.

30.11.2017

Oberfranken

Geplanter Terroranschlag: Im Verborgenen radikalisiert

Der 18-jährige Mamdoh A. hat offenbar unerkannt Anschlagspläne geschmiedet. In Pegnitz können sich das viele immer noch kaum vorstellen. » mehr

So kann Integration gelingen - wenn Flüchtlinge Unterstützung erhalten und diese auch annehmen.

21.11.2017

Region

Integration fordert ganz Hof

Der Flüchtlings-Zuzug in die Stadt ist vorerst gebremst. Dennoch bleiben die vielen Neubürger eine Herausforderung. » mehr

Dr. Sandra Häupler

20.11.2017

Region

Bildung für Migranten in neuen Händen

Hof - Im Hofer Rathaus geht eine neue Mitarbeiterin für die Flüchtlingsarbeit an den Start: Dr. » mehr

16.10.2017

Region

Falsche Tickets, Bargeld und das lange Warten

Integration statt Isolation: So lautet das Ziel des Helferkreises. Er will die Asylsuchenden aus den Unterkünften holen - keine leichte Aufgabe. » mehr

Beifall und ein Lächeln spendierte Sandra Windisch jeden ihrer Lobredner im Gemeindehaus. Foto: R. D.

09.10.2017

Region

Das Gesicht der Flüchtlingsarbeit

Mit Wehmut nimmt die Diakonin Sandra Windisch Abschied von Münchberg. Ihre Partner loben ihr Wirken und Engagement. » mehr

Der Kalender kann sich sehen lassen finden (von links): Druckerei-Chef Heinz Späthling, Praktikant Jamshid Sharifi, Integrationslotsin Elisabeth Golly und Flüchtlingskoordinator Andreas Prell. Foto: Gerd Pöhlmann

05.09.2017

Fichtelgebirge

Links ist das Jahr 2018, rechts 1396

Jamshid Sharifi absolviert ein Praktikum in einer Druckerei in Weißenstadt. Dort gestaltet der Afghane zwei Kalender mit Fotos aus seinem Heimatland. » mehr

Engagement beim Deutschen Roten Kreuz

07.06.2017

Geld & Recht

Hilfe für Helfer - Wie Ehrenamtliche abgesichert sind

Millionen Menschen arbeiten ehrenamtlich. Wenn sie dabei Schaden nehmen oder anrichten, gibt es Unterstützung durch Versicherungen. Die wesentlichen sind gesetzlich geregelt. » mehr

Häufig mittendrin: Alexander Thal (in Gelb) bei einer Besichtigung der Asylbewerberunterkunft in Coburg durch den Bayerischen Flüchtlingsrat. Foto: dpa-Archiv

01.06.2017

Oberfranken

"Zu viele Flüchtlinge haben keine Chance"

Alexander Thal vom Bayerischen Flüchtlingsrat ärgert sich über die Integrationspolitik im Freistaat. Seine Hoffnung ist, dass die Wirtschaft mehr Druck macht. » mehr

Kochen, schnippeln, Zeitung lesen: In der Wohngruppe in Helmbrechts machen sich die Senioren einen schönen Vormittag. Der Jahresbericht 2016 des Unternehmens, der gestern vorgestellt wurde, ist voller solcher Positiv-Beispiele.

20.03.2017

Region

Diakonie will familienfreundlicher werden

In den vergangenen Jahren hat das Sozialunternehmen nach Kräften expandiert - jetzt geht es um die eigenen Strukturen. Doch es gibt Dämpfer für die Akteure. » mehr

Helfen kann so schwer sein

13.02.2017

Region

Helfen kann so schwer sein

Kopfschütteln, Wut und Resignation: Flüchtlings-Helfer beanstanden die Entscheidungen mancher Behörde. Absurde Fälle veranlassen sie zu drastischen Schritten. » mehr

Ernst Gamm (links) und Professor Dr. Matthias Popp wollen Übungsleiter für den Umgang mit Migranten in Sportvereinen schulen. Foto: Bäumler

31.12.2016

Fichtelgebirge

Rotarier wollen Vielfalt in Sportvereinen

Der Club Fichtelgebirge bezahlt Übungsleitern eine Fortbildung, die sie auf die Arbeit mit Migranten vorbereitet. Dies soll Flüchtlingen und Vereinen zugutekommen. » mehr

Ein Nähkurs für Frauen ist eines der Projekte, das die AWO Arzberg für Flüchtlinge anbietet. Davon, dass die Arbeit in der Asylbetreuung hier generell gut funktioniert, überzeugten sich beim Besuch in Arzberg die Referentin für Flüchtlingspolitik des AWO-Bundesverbands, Katharina Vogt (Fünfte von rechts), und Susanne Beyer, die beim AWO-Bundesverband das Projekt "Koordinierungsstellen für Bürgerschaftliches Engagement" betreut (Zweite von rechts). Mit im Bild sind (hinten, von links): Ehrenamts-Koordinatorin Ursula Schweers, Nähkursleiterin Inge Förster, Sprachmittlerin Hashima Hakemi, Bürgermeister Stefan Göcking und der Leiter der AWO-Asylbetreuung in Arzberg, Alexander Wagner. Foto: Christl Schemm

27.10.2016

Region

AWO knüpft enges Netz der Hilfe

Zwei Vertreterinnen des Bundesverbands informieren sich in Arzberg über Projekte der Asylbetreuung. Sie entscheiden auch über die Fördermittelvergabe. » mehr

Sein Gesicht verbarg dieser AfD-Mann und Merkel-Gegner hinterm Anorak.

22.10.2016

Region

Hitzige Wortgefechte bei Gauland-Besuch

Der AfD-Vize ist zu Gast in Neudrossenfeld gewesen. Zuvor trafen 150 Anhänger und 200 Demonstranten aufeinander. Doch blieben beide Seiten friedlich. » mehr

Etwa 200 Demonstranten standen vor dem Neudrossenfelder Bräuwerck, als am Donnerstagabend dort AfD-Vize Alexander Gauland auftrat.

22.10.2016

Region

Begegnung mit Reibungsfläche

Rund 200 Demonstranten auf der einen und etwa 150 AfD-Anhänger auf der anderen Seite treffen in Neudrossenfeld aufeinander. Aus ihrer gegenseitigen Abneigung machen alle kein Geheimnis. » mehr

fpha_ms_humm3_4sp

01.09.2016

Region

"Wir schaffen das? Das sehe ich skeptisch"

Seit einem Jahr betreut der Rentner Gerhard Humm Flüchtlinge in der Stadt Helmbrechts. Sein Fazit fällt zwiespältig aus. Vor allem in zwei Bereichen sieht er Nachholbedarf. » mehr

Elf Jahre lang hat Gerhard Humm die Schmidt-Bank-Filiale in Reichenbach geleitet, heute trifft man den Rentner regelmäßig in der Helmbrechtser Kleiderkammer an. Er koordiniert die Flüchtlingshilfe. Foto: Claudia Sebert

16.06.2016

Region

Das Freitags-Interview

Der MDR hat in einem Fernsehfilm bemängelt, dass kaum Ostdeutsche in Chefsesseln sitzen. Ein "Wessi-Chef", der drüben gut ankam, ist Gerhard Humm aus Helmbrechts. » mehr

Dieses Team der AWO kümmert sich in Arzberg hauptamtlich um die Asylbewerber und Flüchtlinge. Foto: Florian Miedl

03.06.2016

Region

Jetzt packen fünf Helfer kräftig an

Die AWO Arzberg verstärkt ihr hauptamtliches Team für die Arbeit mit Flüchtlingen enorm. Der Wohlfahrtsverband will damit auch auf eine weitere Unterkunft vorbereitet sein. » mehr

In der Flüchtlingsunterkunft in der Schillerstraße erwarten die Menschen Gerhard Humm (Zweiter von links) jedes Mal sehnlichst und haben viele Fragen an den engagierten Rentner. Foto: Katharina Hübner

29.02.2016

Region

Gespräche helfen mehr als Spenden

Rentner Gerhard Humm koordiniert die Flüchtlingsarbeit. Er weiß um die Probleme, Vorurteile und Ängste. Aber er hofft auf die Offenheit der Helmbrechtser und ihre Hilfe. » mehr

Einige der Flüchtlinge, die in Selbitz leben, sind in der Christusbruderschaft untergekommen. Unser Bild zeigt einen Teil von ihnen zusammen mit Dorothea Thiem, Schwester Edith Schmidt und Schwester Gertrud vom Helferkreis (von links). Foto: Sandra Langer

03.02.2016

Region

Neubürger sollen sich wohlfühlen

27 Flüchtlinge haben in Selbitz eine neue Bleibe gefunden. Der Helferkreis mit Dorothea Thiem an der Spitze kümmert sich um die Menschen, damit sie gut ankommen. » mehr

Zwei Generationen Juz an einem Tisch (von links): die beiden heutigen Juz-Leiterinnen Sabine Fröber und Anja Würfl, Kreisjugendpfleger Reinhard "Hardy" Pößnecker und Wilfried "Fiff" Kukla. Foto: Bäumler

25.01.2016

Region

"Gammler" sagt heute niemand mehr

Das Jugendzentrum feiert 40. Geburtstag. Heute zweifelt niemand mehr am Sinn der Einrichtung. Früher sahen viele in ihr einen Hort der Anarchie. » mehr

Polizei-Chef Hör

05.01.2016

Region

Mama Courage

Claudia Heinritz lebt mit ihren Kindern gegenüber der Notunterkunft für Flüchtlinge in Münchberg. Anfangs war sie skeptisch. Doch dann kam alles ganz anders. » mehr

Im Zwist zwischen Klaus Beer vom Fernwehpark-Verein und Hanns-Jürgen Kleemeier als Betreiber des "New Diner"-Restaurants scheint es kein Zurück zu geben. Die Fronten sind verhärteter als je zuvor. Foto: Marcus Schädlich

05.01.2016

Region

Diner-Streit erreicht neue Dimension

Die frühere Event-Managerin Sigi Obermüller stellt sich auf die Seite von Klaus Beer. Gegen den neuen Diner-Chef erhebt sie schwere Vorwürfe. Der zeigt sich entsetzt. » mehr

Die JFG Plassenburg bietet jugendlichen Flüchtlingen ein fußballerisches Zuhause. Die Egidius-Braun-Stiftung unterstützt diese beispielhafte Integrationsarbeit mit 500 Euro. Den Scheck überreichte Kreisspielleiter Manfred Neumeister (Mitte, links) an den Vorsitzenden der JFG Plassenburg, Werner Dierschke (rechts daneben).

21.12.2015

Region

Fußball als Willkommenskultur

Seit rund einem Jahr ermöglicht es die JFG Plassenburg jungen Flüchtlingen, sich sportlich zu betätigen. Dies honoriert jetzt die DFB-Stiftung Egidius Braun. » mehr

Der Bad Stebener Helferkreis stellt sich auch nach zehn Monaten unverdrossen allen Herausforderungen. Dabei ist auch mal Zeit für einen gemeinsamen Kaffee (von links): Adolf und Monika Schmidt sowie Maria Barth-Bullemer vom Bad Stebener Helferkreis im Gespräch mit (von rechts) Oise Almade, Kadr Achmed Osman und Abdi Yahy im früheren Hotel "Klösterle". Foto: Reinhold Singer

17.11.2015

Region

Ehrenamtliche kämpfen unermüdlich weiter

Unverdrossen stellt sich der Bad Stebener Helferkreis für Flüchtlinge seit zehn Monaten den Herausforderungen. Ans Aufhören denkt hier niemand. » mehr

Glückwunsch zur bestandenen Führerscheinprüfung: Fahrlehrer Jörg Schröder ist voll des Lobes für die Fahrkünste seiner Schülerin, eine der wenigen Frauen, die er im schweren Lastwagen unterrichtet.

30.10.2015

Region

Mit Hand und Herz hinterm Brummisteuer

Weil sie Flüchtlingen helfen will, hat Julia Brückner den Lastwagen-Führerschein gemacht. Die 25-Jährige wird für den BRK-Kreisverband nun auf mehr als vier Rädern im Einsatz sein. » mehr

Sie hoffen, dass die Bauarbeiten in der Moschee bald weitergehen können: Imam Irfan Kutbay und der Vorsitzende des Türkisch-Islamischen Kulturvereins, Celal Ötztürk. Foto: Matthias Bäumler

30.10.2015

Fichtelgebirge

Nachbar verzögert Moschee-Bau

Der Türkisch-Islamische Verein versucht, seit Monaten vergeblich, einen Zuständigen der Telekom zu finden. An einer einzigen Unterschrift hängt das ganze Projekt. » mehr

Sie hoffen, dass die Bauarbeiten in der Moschee bald weitergehen können: Imam Irfan Kutbay und der Vorsitzende des Türkisch-Islamischen Kulturvereins, Celal Ötztürk. Foto: Matthias Bäumler

30.10.2015

Region

Nachbar verzögert Moschee-Bau

Der Türkisch-Islamische Verein versucht seit Monaten vergeblich einen Zuständigen der Telekom zu finden. An einer einzigen Unterschrift hängt das ganze Projekt. » mehr

Leitantrag soll Signal setzen

06.10.2015

Region

Leitantrag soll Signal setzen

Die Stadtrats-CSU fordert zusätzliche Mittel für die Flüchtlingsarbeit in Vereinen. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob dies für Kommunen eine Pflichtaufgabe ist. » mehr

Sie wollen in Bad Alexandersbad ihr Wissen über andere Kulturen vertiefen: die ehrenamtlichen Helfer in der Flüchtlingsarbeit Bernd Decker aus Lauf, Schwester Sandra Friedrich aus Oberkotzau, Josef Freund aus Naila und Alexander Mehl aus Chemnitz (von links). Fotos: Andrea Herdegen

06.10.2015

Oberfranken

Gezielt üben, den Fremden zu verstehen

Ehrenamtliche Helfer lernen in Bad Alexandersbad interkulturelle Kompetenz. Gemeinsam bereiten sie sich auf ihre sehr fordernden Aufgaben in der Flüchtlingsarbeit vor. » mehr

Was die Kirche für Migranten tun kann

23.09.2015

Fichtelgebirge

Was die Kirche für Migranten tun kann

Er berät die Landeskirche Bayern und kennt sich mit Flüchtlingspolitik aus: Stephan Reichel. In Arzberg erklärt er unter anderem, warum es Kirchenasyl geben muss. » mehr

Interview: Bürgermeister Christian Zuber

16.09.2015

Region

"Die Situation ist angespannt"

Bürgermeister Zuber wünscht sich bessere Informationen über die Zuteilung von Flüchtlingen. Täglich sieht sich die Stadt vor neuen Herausforderungen. » mehr

Seit einigen Wochen haben auch Frauen Zutritt zu den internen Rotary-Sitzungen. Foto: Bäumler

06.08.2015

Fichtelgebirge

Künftig gibt es Rotarierinnen

Noch immer gibt es Service-Clubs, die entweder Männer oder Frauen vorbehalten sind. Doch die alte Tradition weicht immer weiter auf. » mehr

Täglich treffen neue Flüchtlinge in Deutschland ein, auch in der Region. "Ohne ehrenamtliches Engagement ist diese gesellschaftliche Herausforderung nicht zu stemmen", sagt Maria Mangei, Geschäftsführerin der Diakonie Hochfranken.

30.07.2015

FP/NP

Markt an Fachkräften ist bundesweit leergefegt.

Markt an Fachkräften ist bundesweit leergefegt. » mehr

IMG_9724.JPG Hof

23.07.2015

Region

3000 Schüler rappen gegen Fremdenhass

Mit einem selbst verfassten Rap setzen sich Hofer Schüler für Asylsuchende ein. Sie treten vor Tausenden Zuhörern auf. Gesammelte Spenden gehen an die regionale Flüchtlingsarbeit. » mehr

Pastor Michael Beyerlein und seine Frau Sissi setzen auf die Kraft des Glaubens und der Begegnung von Menschen. 	Foto: Dankbar

01.05.2015

Oberfranken

Vom Hetzer zum Hirten

Ein gebürtiger Selbitzer kämpft in Sachsen im Auftrag der evangelischen Kirche gegen den Fremdenhass. Michael Beyerlein kennt auch die andere Seite. Er war einmal Bezirksvorsitzender der Republikaner ... » mehr

Katharina Osterwald (Foto), die in einem atemberaubenden schwarzen Kleid große Klassiker der Musikgeschichte zum Besten gab Foto: Florian Miedl

03.11.2014

Region

Fulminante Feier zwischen Kasse und Regalen

Die Buchhandlung Nerb begeht mit reichlich Kultur ihr Schnapszahl-Jubiläum. Der Erlös des Festes kommt der Flüchtlingsarbeit in Selb zugute. » mehr

Ein dickes Lob zollte der Vorsitzende des Caritas-Kreisverbandes Oswald Purucker Mitarbeiterinnen, die besonderes Engagement in ihrer Aus- und Fortbildung gezeigt haben. Unser Bild zeigt (hinten, von links) Geschäftsführer Hermann Hinterstößer, Jenny Unkauf, Yvonne Ramming, Dekan Hans Roppelt sowie (vorne) Kreisvorsitzender Oswald Purucker und Gudrun Oeckl.

02.10.2012

Region

Die Lücke zwischen Kosten und Vergütung wird größer

Der Caritas-Kreisverband Kulmbach hat sein Leistungsspektrum erweitert. Sorgen bereiten Vorsitzendem Purucker die gestiegenen Personalkosten. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".