Lade Login-Box.

FORSTÄMTER

Höchste Geheimstufe: Joachim Rohrer vor der Durchreiche, durch die die Verpflegung für Otto Hahn ins Innere des Schlosses gebracht wurde.	Foto: A. P.

25.10.2019

Marktredwitz

Die geheime Durchreiche

In der Nazizeit ist das Schloss in Brand ein Ort der Forschung. Eine Gefahr geht aber nicht aus. » mehr

Reh am Straßenrand

02.10.2019

Mobiles Leben

Wildunfallgefahr steigt im Herbst

Fast 270 000 Mal ist im vergangenen Jahr ein Fahrzeug mit einem Wildtier kollidiert. Das zeigen Zahlen der Versicherer. Im Oktober nimmt das Risiko zu. Was Autofahrer wissen sollten. » mehr

Als privater Waldbesitzer hat man derzeit Glück, wenn das wirtschaftliche Ergebnis wenigstens Null zu Null ausgeht, berichtet Jürgen Geier (Zweiter von rechts). Mit im Bild (von links) Revierförster Frank Hömberg, Landrat Klaus Peter Söllner, und die Förster Carmen Hombach und Dr. Michael Schmidt.

22.09.2019

Kulmbach

Der Wald leidet immens

Die Borkenkäfer sind weiter auf dem Vormarsch. Das ist an der Fränkischen Linie deutlich zu sehen. » mehr

Unter mehreren Häusern im Stadtzentrum befinden sich alte Gewölbekeller.

01.09.2019

Kulmbach

Ganz neue Blicke auf die Heimatstadt

Die erste Stadtsteinacher Stadtführung kam außerordentlich gut an. Nach dem dreistündigen Rundgang waren die Teilnehmer begeistert. Deswegen gibt noch eine Runde. » mehr

Matthias Wirth ist in der Vergabestelle für das operative Geschäft zuständig. Er freut sich über den zweiten Platz im Nachhaltigkeits-Wettbewerb. Foto: Zentrale Vergabestelle

28.08.2019

Münchberg

Großeinkauf mit gutem Gewissen

Söders "Heimatstrategie" hat Münchberg eine neue Behörde gebracht. Sie schafft nicht nur Arbeitsplätze, sondern will auch umweltbewusst handeln. » mehr

Das Interesse am neuen Zukunftswald in Schwarzenbach am Wald ist groß - zu den Ehrengästen gehörten Waldkönigin Johanna Gierl (Mitte) und Landrat Dr. Oliver Bär (rechts). Foto: Rittweg

13.05.2019

Naila

Der Wald der Zukunft

Der Klimawandel belastet auch die Wälder. In Schwarzenbach am Wald gibt es nun ein Projekt, in dem auf einem Hektar ganz verschiedene Baumarten wachsen. » mehr

Brennholz

29.04.2019

Bauen & Wohnen

Brennholz-Preise für Selbstabholer nicht gestiegen

Viele Besitzer eines Ofens oder Kamins müssen demnächst neues Brennholz kaufen, um ihr nach dem Winter leergeräumtes Lager wieder aufzufüllen. Für sie gibt es nun gute Nachrichten: Laut einer Umfrage ... » mehr

Maibaum

29.04.2019

Familie

Ein Maibaum für die Liebste gut sichern

Es ist eine romantische Tradition: Am Morgen des 1. Mai steht vor vielen Häusern eine bunt geschmückte Birke - als Zeichen der Liebe zur Bewohnerin. Doch beim Thema Maibaum sollten einige Punkte beach... » mehr

Man sieht es dem kleinen Tierchen nicht an, welchen Schaden es anrichten kann. Borkenkäfer haben sich massiv vermehrt. Foto: Matthias Hiekel/dpa

23.04.2019

Kulmbach

Borkenkäfer bedrohen den Wald

Trockenheit und Wärme haben es den Käfern ermöglicht, sich massenhaft zu vermehren. Im Landkreis Kulmbach wurde deshalb jetzt Alarm ausgelöst. » mehr

Hochkarätige Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Feldgeschworenenvereinigung Kulmbach und Umgebung. Unser Bild zeigt (sitzend von links) Vorsitzenden Heinz Mösch, Harald Unger, Günther Schmidt, Ulrich Schmidt, Markus Münch, Roland Gräf und Alfred Hohlweg sowie (stehend von links) Vermessungsdirektor Detlef Arnold, Bürgermeister Martin Bernreuther (Thurnau), zweiten Bürgermeister Karl-Heinz Opel (Wirsberg), Landrat Klaus-Peter Söllner, Bürgermeister Stephan Heckel-Michel (Ködnitz), Hermann Hohlweg und Michael Grampp. Foto: Klaus-Peter Wulf

05.04.2019

Kulmbach

Eine eingeschworene Gemeinschaft

Die Feldgeschworenen der Kulmbacher Gemeinschaft waren im vergangenen Jahr 250 Mal im Einsatz. Viele Mitglieder sind bereits seit Jahrzehnten ehrenamtlich im Dienst. » mehr

Es gibt viel zu tun: Die WBV-Experten Theo Kaiser (links) und Jerriet Biewald (rechts) weisen Selbstwerber Marco Wolf in das zugeteilte Waldstück ein.

11.02.2019

Kulmbach

Hilfe im Kampf gegen Borkenkäfer

Die Waldbesitzervereinigung Kulmbach sucht nach Selbstwerbern. Die können für ihre Arbeit günstig an Brennholz kommen - und helfen die Käferplage einzudämmen. » mehr

Borkenkäfer

15.10.2018

Hof

Befallene Fichten müssen weg

Der Borkenkäfer breitet sich immer rasanter aus. Im Landkreis Hof gibt es kaum einen Wald,der nicht betroffen ist. » mehr

Die Komödie "Paarungen" ist ein Vier-Personen-Stück, in dem Theaterchef Wolfgang Krebs (unten rechts) auch die Regie führt.	Foto: Schlosstheater Thurnau

11.10.2018

Kulmbach

Das Schlosstheater zieht um

Das Thurnauer Schauspielensemble um Wolfgang Krebs steht ab sofort im alten Rathaus auf der Bühne. Die neuen Nachbarn sind die Sparkasse, das Forstamt und die Volkshochschule. » mehr

Der Teufelsabbiss blüht erst im September und ist der einzige Wirt, bei dem sich die Raupe des Goldenen Schneckenfalters einnistet.

04.09.2018

Fichtelgebirge

Ein Paradies für Spätblüher und Falter

Forstbetrieb und Naturpark lassen ein Biotop im Tal der Steinselb pflegen. Ein neues Förderprogramm soll die Tannenbergwiesen erhalten. Vielleicht fliegt dort ein seltenes Insekt. » mehr

Seit gestern steht fest: Die Außenstelle Forst des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Stadtsteinach bleibt erhalten. Foto: Stadt Stadtsteinach

26.07.2018

Kulmbach

Außenstelle Forst bleibt in Stadtsteinach

Bürgermeister Roland Wolfrum hat gestern frohe Kunde bekommen: Die Mitarbeiter des Forstamts werden nicht ins Grüne Zentrum nach Kulmbach verlagert. » mehr

Hinter dem Areal des FWV soll ein Wasserspielplatz entstehen.

02.05.2018

Kulmbach

Ein Festgelände mitten im Wald

Selbst ist der Mann: Der Frankenwaldverein Wartenfels hat sein neues Heim nebst Außengelände eingeweiht. Dort soll auch noch ein Wasserspielplatz entstehen. » mehr

Fünf Jahrzehnte gehören Horst Schramm sowie Norbert Stöckel den Stadtsteinacher Christsozialen an. Für ihre Treue bedankte sich die Partei mit Urkunden und Präsenten. Seit 30 Jahren ist Stadtrat Wolfgang Heiß aktiv. Unser Bild entstand nach der Ehrung und zeigt (von links) Horst Schramm, MdL Martin Schöffel, Norbert Stöckel, Wolfgang Heiß, stellvertretenden Kreisvorsitzenden Frank Wilzok und CSU-Ortsverbandsvoritzenden Klaus Witzgall.

29.04.2018

Kulmbach

CSU sorgt sich um die Zukunft der Stadt

Forstamt und BRK-Fachschule: Die Stadtsteinacher Christsozialen warnen vor möglichen Fehlentwicklungen. Der Titel "Mittelzentrum" stünde der Stadt gut zu Gesicht, meinen sie. » mehr

Bei der symbolischen Fahnen-Übergabe an die Diakonie Hochfranken (von links): Architekt Jürgen Bayreuther, Martin Abt (Diakonie), Ulrich Beckstein (Gewog), Maria Mangei und Manuela Bierbaum (beide Diakonie), Bürgermeister Michael Abraham und Jürgen Becker (Gewog). Foto: Gödde

12.04.2018

Rehau

Alte Substanz, neues Leben

Die Gewog übergibt das sanierte Alte Forstamt an die Diakonie Hochfranken. Die vermietet das Haus weiter. Seit 2012 liefen die Verhandlungen um die Zukunft des Gebäudes. » mehr

Das Stadtsteinacher Forstamt soll als solches erhalten bleiben. Das ist die zentrale Forderung einer Resolution, die der Stadtsteinacher Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstagabend verabschiedet hat.	Foto: Klaus Klaschka

18.10.2017

Kulmbach

Der Stadtrat redet Klartext

Stadtsteinach kämpft um sein Forstamt. Das wird aufgelöst, wenn das grüne Zentrum in Kulmbach kommt. Mit deutlichen Worten wendet sich die Stadt gegen diese Pläne. » mehr

16.10.2017

Rehau

"Denkzettel"-Wahl gibt der CSU zu denken

CSU-Wirtshaustreff: Stadtentwicklung in » mehr

Ziemlich leer ist der Auffangbehälter der Kontrollfallen. Michael Grosch (links) und Viktor Clauss sind zuversichtlich, dass die Borkenkäfer-Katastrophe das Fichtelgebirge verschont.	Fotos: Wolfgang Neidhardt

22.07.2017

Rehau

Relative Ruhe unter der Borke

Im Fichtelgebirge wütet der Borkenkäfer nicht so stark wie in vielen anderen Regionen Bayerns. Aber die Mitarbeiter der Forstämter sind auf der Hut. » mehr

Alles was mit der Landwirtschaft zu tun hat, vom Amt für Landwirtschaft und das Forstamt, über das Kern, die neue Lebensmittelkontrollbehörde bis hin zum Bauernverband und zum Maschinenring soll in absehbarer Zeit in Kulmbach bald alles unter einem Dach konzentriert werden. Die Entscheidung ist gefallen, die Details sind noch unklar.

21.07.2017

Kulmbach

Bekenntnis zum "Grünen Zentrum"

Nicht nur in München steht die Ampel für die Konzentration landwirtschaftlicher Einrichtungen in Kulmbach auf Grün. Details der Planung sind aber noch nicht bekannt. » mehr

Relative Ruhe unter der Borke

20.07.2017

Fichtelgebirge

Relative Ruhe unter der Borke

Im Fichtelgebirge wütet der Borkenkäfer nicht so stark wie in vielen anderen Regionen Bayerns. Aber die Mitarbeiter der Forstämter sind auf der Hut. » mehr

Die Außenstelle Kronach des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kronach könnte bald der Vergangenheit angehören. Es gibt wohl Pläne, sie in ein künftiges, grünes Zentrum in Kulmbach zu integrieren

20.06.2017

Kulmbach

Wird Kulmbach "grünes Zentrum"?

Das Amt für Landwirtschaft Kulmbach soll zum grünen Zentrum werden. Das könnte das Ende für die Behörden in Kronach und Stadtsteinach bedeuten. » mehr

Vorhängeschloss statt Treffpunkt: Noch ist der Weg in den Hof des Alten Forstamts versperrt. Nach der Sanierung soll das gänzlich anders aussehen.

16.05.2017

Rehau

Altes Forstamt wird zum modernen M 10

Der Umbau des Hauses am Maxplatz hat begonnen. Die Gewog investiert mehr als eine Million Euro. Im März 2018 soll es die Diakonie übernehmen, die es dann weitervermietet. » mehr

Die Rehauer CSU ehrte verdiente und langjährige Mitglieder. Unser Bild zeigt in der ersten Reihe (von links) Dr. Manfred Rudlof, Peter Rausch, Herbert Sammet, Wolfgang Kupferschmidt, Udo Hundt und Ortsvorsitzenden Reinhard Maschewski, in der zweiten Reihe Robert Reinsch, Doris Schrader, Lothar Eckardt, Torsten Gärtner und in der hinteren Reihe stellvertretenden Ortsvorsitzenden Michael Abraham, Eberhard Dienebier, Edmund Hager, Kerstin Kropf und Ralph Donath.

02.05.2017

Rehau

Der "Vorzeige-CSU" treu

Die Rehauer Christsozialen können sich auf viele langjährige Mitglieder verlassen. Viel Lob erhält der Verband vom Abgeordneten König. » mehr

Oberforstmeister Friedrich Ludwig Wirth (1891 - 1976) leitete das Forstamt Stadtsteinach von 1934 bis 1956. Er wohnte im Lehenthaler Weg und hatte einen herrlichen Blick auf sein Forstamt. In seiner Dienstwohnung im Forstamt wohnte die Lehrersfamilie Schmoll.

10.08.2016

Kulmbach

Die einzig staatliche Hauptstelle

Das Forstamt Stadtsteinach ist 100 Jahre alt. Grund genug, die geschichtlichen Zusammenhänge in Erinnerung zu rufen. » mehr

Michael Schneider

03.08.2016

Kulmbach

Michael Schneider ist tot

Der beliebte Forstdirektor starb völlig unerwartet im Alter von nur 63 Jahren. » mehr

Hans Popp in seinem Element - in dem von ihm initiierten Kräutergarten bei der nach seiner Idee errichteten Grenzkapelle arbeitet der umtriebige Selber. Foto: Florian Miedl

30.10.2015

Selb

Hans Popp feiert heute 80. Geburtstag

Der umtriebige Selber hat viel angestoßen und auch umgesetzt. Für seine Ideen rund um die Häuselloh haben sich Nachfolger gefunden, die die Arbeit jetzt weiterentwickeln. » mehr

Der Leiter des Forstbetriebes Nordhalben der Bayerischen Staatsforsten, Fritz Maier (links), erläuterte die Details und Besonderheiten im Naturwaldreservat des Steinachtales. Mit im Bild (weiter nach rechts) der Wanderwart des Frankenwaldvereines Stadtsteinach, Sepp Madl und Revierleiter Patrick Lehmann.

26.09.2015

Kulmbach

Der Kühberg, ein einzigartiges Juwel

Das Steinachtal beherbergt viele seltene Pflanzen und Tiere. Die verantwortlichen Förster werben deshalb um einen pfleglichen Umgang mit der Natur. » mehr

In halb Deutschland drohen Waldbrände. Für den Landkreis Kulmbach und weite Teile Oberfrankens gilt die höchste Warnstufe.

12.08.2015

Kulmbach

Ein kleiner Funke genügt

In der Region besteht akute Waldbrandgefahr. Für den Landkreis Kulmbach gilt sogar die höchste Warnstufe. Das Forstamt bittet die Bevölkerung um äußerste Vorsicht. » mehr

Forstbetrieb verdient und investiert

15.07.2015

Naila

Forstbetrieb verdient und investiert

Durch die Forstreform im Jahr 2005 entstanden die Bayerischen Staatsforsten. Forstbetriebsleiter Fritz Maier zieht eine positive Bilanz der Veränderungen. » mehr

Forstbetriebsleiter Michael Grosch (rechts) und sein Stellvertreter Hubert Fellermeyer sind stolz auf die erfolgreichen Maßnahmen, zum Beispiel für den Erhalt der Selber Höhenkiefer. 	Foto: Gisela König

03.07.2015

Selb

Der Laubholzanteil hat sich verdoppelt

Die Bayerischen Staatsforsten gibt es seit dem 1. Juli 2005. Im Bereich des Forstbetriebs Selb hat sich in der Zeit viel getan. Michael Grosch sagt Dank. » mehr

Forstbetriebsleiter Michael Grosch (rechts) und sein Stellvertreter Hubert Fellermeyer sind stolz auf die erfolgreichen Maßnahmen, zum Beispiel für den Erhalt der Selber Höhenkiefer. 	Foto: Gisela König

01.07.2015

Fichtelgebirge

Der Laubholzanteil hat sich verdoppelt

Die Bayerischen Staatsforsten gibt es seit dem 1. Juli 2005. Im Bereich des Forstbetriebs Selb hat sich in der Zeit viel getan. Michael Grosch sagt Dank. » mehr

Andreas Küntzel aus Eppenreuth schrieb als Kolonist Weltgeschichte.	Repros: Sesselmann

06.06.2015

Kulmbach

Ein Eppenreuther schreibt Weltgeschichte

Der Abenteurer Andreas Küntzel kaufte als Kolonist Land in Ostafrika. Vor 125 Jahren tauschte Deutschland mit den Engländern das Schutzgebiet Wituland gegen Helgoland ein. » mehr

Ein Autokran hebt die tonnenschwere Konstruktion vom Lastwagen. Die neue zentrale Kühlkammer für Wild hat ihren Standort im Untersteinacher Gewerbegebiet und geht kommende Woche in Betrieb. 	Foto: Linß

12.12.2014

Kulmbach

Die Fleischkammer am Haken

80 000 Euro investieren die Bayerischen Staatsforsten in eine Sammelstelle für frisch erlegtes Wild. Die neue Kühlzelle, die im Gewerbegebiet in Untersteinach steht, bietet Platz für bis zu 50 Tiere. » mehr

Vom Borkenkäfer befallene Fichten müssen sofort gefällt und aus dem Wald geschafft werden, um die gesunden Bestände zu schützen.

24.05.2014

Kulmbach

Forstamt gibt Borkenkäferalarm

Die trockene und heiße Witterung der vergangenen Tage bereitet den Förstern des Amtes für Landwirtschaft und Forsten Kulmbach große Sorgen. » mehr

Schon vor der Nominierungsversammlung stellten sich in Lichtenberg Stadtratskandidaten der Liste CSU/ULB und Bürgermeisterkandidat Holger Knüppel zum Foto. Die Wahl leiteten dann CSU-Landratskandidat Dr. Oliver Bär (links) und MdB Dr. Silke Launert (rechts). 	Foto: Nauck

02.12.2013

Naila

Holger Knüppel will auf Chefsessel im Rathaus

Einstimmig nominieren CSU und ULB in Lichtenberg ihren Favoriten für das Amt des Bürgermeisters. Auch die Liste mit 24 Stadtratskandidaten steht nun fest. » mehr

Sabrina Rettich erklärt die Entwicklung des Waldes in den vergangenen 2000 Jahren.

20.08.2013

Hof

Der "Wald und wir" an vier Stationen

Vor dem Hintergrund der globalen Klimaerwärmung wird ein nachhaltiger Umgang mit dem Wald immer wichtiger. Die Stadtbücherei hat deshalb mit dem Forstamt eine Ausstellung zu diesem Thema organisiert. » mehr

Forstamtsfrau Anja Mörtlbauer, Forstamtsleiter Michael Schneider und Revierleiter Frank Hömberg vom Forstamt in Stadtsteinach betrachten Rindenstücke, in denen die Borkenkäfer sich eingenistet haben. Derzeit treten die Käfer wieder vermehrt auf. Die Waldbesitzer sind aufgerufen, besonders wachsam zu sein,

31.07.2013

Kulmbach

Borkenkäfer sind im Anmarsch

Waldbesitzer sollten jetzt ihre Bestände regelmäßig kontrollieren und schnell reagieren, wenn Befall festgestellt wird, sagt das Forstamt. Die lange Trockenheit und Hitze machen Fichten anfällig. » mehr

Die Männer vom Forstamt begutachten den abgeholzten Hang in Kauerndorf. Unser Bild zeigt (von links) Forstanwärter Dominik Wilferth, Abteilungsleiter Gerhard Lutz und Revierleiter Frank Hömberg. 	Foto: Linß

19.03.2013

Kulmbach

Der Hang ist wieder sicher

Das Forstamt hat in Kauerndorf das Waldstück zwischen Bergweg und Weinbergstraße abgeholzt. Weil der Verkehr und mehrere Wohnhäuser vor herabstürzenden Ästen bedroht gewesen sind, war die verhältnismä... » mehr

Rehe sind Feinschmecker. Die Triebe junger Laubbäume schmecken ihnen besonders gut. Wenn die Rehpopulation steigt, nimmt auch der Wildverbiss zu.

23.11.2012

Kulmbach

Weniger Wildverbiss im Wald

Rehe knabbern immer seltener junge Bäume an. Das stellen die bayerischen Forstämter in ihrem Schadensgutachten fest. Trotzdem sollen die Jäger in drei der sechs Kulmbacher Hegegemeinschaften ihre Absc... » mehr

Arnold Ludwig markiert den Ausgangspunkt im Waldboden.	Fotos. R. D.

18.07.2012

Rehau

Inventur im Rehauer Forst

Das Forstamt lässt die Entwicklung des Baumbestandes ermitteln. So ist eine planvolle Vermarktung in den nächsten Jahren möglich. » mehr

Radikallösung: Weil im Gebäude hohe Radonwerte gemessen wurden und sich eine Sanierung nicht mehr gelohnt hätte, ließen die Staatsforsten in Fichtelberg das Forstamt abreißen. Wenige Meter entfernt steht nun ein neues Gebäude. Experten betonen aber, dass sich in vielen Fällen auch durch Lüften Besserungen in betroffenen Gebäuden erreichen lassen. 	Foto: Martin Hertel/Bayerische Staatsforsten

23.06.2012

Oberfranken

Tödliche Strahlung aus dem Keller

Natürliches Radon rückt immer mehr als Ursache von Lungenkrebs in das Blickfeld der Wissenschaft. Das Gas kann durch undichte Keller eindringen; die Bewohner ahnen zumeist gar nichts. » mehr

Erholungssuchende gehen gerne am Rehberg spazieren. Die Forstbehörden legen Schotterwege an, um den Wald bewirtschaften zu können. 	Foto: Fölsche

20.04.2012

Region

Der Wald erholt sich schnell

Naturliebhaber und Wanderer kritisieren den Forstwegebau. Doch ohne die regelmäßigen Eingriffe wäre das komplexe Ökosystem gefährdet, erklärt Stadtförsterin Carmen Hombach. » mehr

Eine ausgediente Straßenbegrenzungssäule aus Granit erinnert an den letzten Wolf im Fichtelgebirge, erlegt am 21. Juli 1882.	Foto: Prechtl

25.01.2012

Region

Gastwirt erlegt die "Bestie"

Eine Säule auf dem Scheibenberg bei Kulmain erinnert an den Tod des letzten Wolfs im Fichtelgebirge. Die Bevölkerung feiert das Ereignis drei Tage lang. Die Jagdgesellschaft kassiert 80 Gulden Abschus... » mehr

Der SPD-Kreisvorsitzende Holger Grieshammer (Dritter von links) und die Mitglieder des SPD-Ortsvereins besichtigten das Wasserkraftwerk Hirschsprung. Unser Bild zeigt sie mit den Verantwortlichen der Chrilian AG. 	Foto: Amann

01.09.2011

Region

Chrilian AG investiert kräftig

Der SPD-Ortsverein Hohenberg informiert sich über die geplanten Maßnahmen beim Kraftwerk Hirschsprung. Dr. Christian Reif erläutert ihnen die geplanten Sanierungsmaßnahmen. » mehr

Forstbetriebsleiter Winfried Pfahler legt einen handgeschnitzten Auerhahn in den Grundstein.

02.07.2011

Region

Grundstein für den Neubau

Die Forstverwaltung baut in Fichtelberg ein neues Verwaltungsgebäude. Die Investition beläuft sich auf mehr als eine Million Euro. » mehr

01.07.2011

Region

Nur ein Stadtrat beim Informationstermin

Die Debatte um die Waldwirtschaft des Selber Forstamtes im Rehauer Forst geht im Stadtrat weiter. Wo war die CSU, fragt Hagen Rothemund, SPD. » mehr

Michael Grosch (links) lässt den interessierten Rehauer Bürgern den Einsatz des "Aufreißers" vorführen.	Foto: R. D.

30.06.2011

Region

Forstamt wehrt sich

Mit einer Waldbegehung leisten Amtsleiter Michael Grosch und weitere Experten Aufklärungsarbeit. Die Arbeiter bemühten sich ernsthaft, Schäden zu vermeiden. » mehr

Eine Felsformation im Steinachtal zwischen Waffenhammer und der Steinklamm.	Foto: Fremdenverkehrsamt Stadtsteinach

30.06.2011

Region

Der Wald als Erlebnis

Stadt und Forstamt Stadtsteinach bieten im Jahr des Waldes spezielle Wandertouren in und am Steinachtal an. Kinder erkunden die alte Ritterburg Nordeck. » mehr

Forstdirektor  Michael Schneider

17.06.2011

Region

Wald unter der Lupe

Seit Mai hat auch in den Wäldern im Landkreis Kulmbach die "Bundeswaldinventur" begonnen. Fachleute messen und zählen die Bestände. Die Hauptfrage ist, ob der Holzbedarf dauerhaft gedeckt werden kann. » mehr

^