Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

DOSSIER - FP NKD INSOLVENZ

Alles nur Knast-Fantasien

Das Berliner Landgericht spricht den früheren NKD-Geschäftsführer Michael K. frei. Er kann nun das Ende seiner jahrelangen Haftstrafe absehen. » mehr

Michael K. - hier mit seinen Berliner Verteidigern - verlässt trotz des Freispruchs den Sitzungssaal nicht als freier Mann.
Der frühere NKD-Geschäftsführer Michael Krause am Dienstag vor Gericht in Berlin. Foto: Joachim Dankbar

12.11.2019

Endlos-Krimi landet vor der Berliner Justiz

Der frühere NKD-Manager Michael Krause steht wieder vor Gericht. Einen Mithäftling soll er zu einem Verdeckungsmord angestiftet haben. » mehr

Wie in Hof wird Michael Krause auch in Berlin wieder von seinem Essener Rechtsanwalt Marc Wandt verteidigt.

07.11.2019

Früherer NKD-Chef wird in Berlin vor Gericht gestellt

Wieder soll Michael Krause im Gefängnis nach potenziellen Killern gesucht haben. Davon geht eine Anklage der Staatsanwaltschaft Berlin aus. » mehr

Der Niedergang war in den Hofer Verfahren auch optisch wahrzunehmen: Als der Untreue-Prozess eröffnet wurde, präsentierte sich Dr. Michael Krause noch als Manager. Später ließ er sich von Mithäftlingen misslungene Modefrisuren schneiden. Fotos: Michael Giegold

17.11.2017

Die Mordkomplotte des Doktor Krause

Der ehemalige NKD-Geschäftsführer sieht im Berliner Gefängnis dem nächsten Prozess entgegen. Wieder soll er versucht haben, Mithäftlingen Mord-Aufträge zu erteilen. » mehr

26.01.2017

Untreue bei NKD: Komplize zu drei Jahren Haft verurteilt

Der Komplize eines wegen Untreue verurteilten Ex-Managers der Textilkette NKD ist vom Landgericht Hof wegen Beihilfe zur Untreue zu drei Jahren Haft verurteilt worden. » mehr

Textildiscounter NKD baut Stellen ab

28.11.2016

NKD-Prozess: Mutmaßlicher Komplize ausgeliefert

Ein mutmaßlicher Komplize des wegen Untreue verurteilten Ex-Managers der Textilkette NKD ist aus Brasilien nach Deutschland ausgeliefert worden. » mehr

Um 3,7 Millionen Euro wurde der Bindlacher Textil-Discounter NKD im Jahr 2012 gebracht. Nun könnte ein neuer Prozess weitere Details des spektakulären Deals an das Licht der Öffentlichkeit bringen. Foto: Joachim Dankbar

28.09.2016

Eine lange Flucht geht zu Ende

Brasiliens Gerichtshof bewilligt die Auslieferung von Michael J. Er gilt als wichtigster Komplize des verurteilten, ehemaligen NKD-Geschäftsführers Michael Krause. » mehr

Der Bindlacher Textildiscounter hofft auf vollständigen Schadensersatz.

14.03.2016

Revision abgelehnt: NKD-Urteil rechtskräftig

Dr. Michael Krause, inhaftierter ehemaliger Geschäftsführer des Textil-Discounter NKD, ist auch mit seinem zweiten Revisionsantrag gescheitert. » mehr

Das Urteil im Prozess gegen einen früheren Manager der Textilkette NKD wegen millionenschwerer Untreue ist rechtskräftig.

09.02.2016

Untreueprozess gegen Ex-NKD-Manager: Urteil rechtskräftig

Das Urteil im Prozess gegen einen früheren Manager der Textilkette NKD wegen millionenschwerer Untreue ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof (BGH) habe die Revision des Angeklagten verworfen, teilt... » mehr

Verrammelt und verriegelt: Das Schloss Falkenhaube bei Bad Berneck erwarb und renovierte Michael J. - vermutlich auch mit Geld von NKD. Dann wurde die Immobilie zu einem attraktiven Preis langfristig an NKD vermietet.

20.01.2016

Festnahme fernab von Eis und Schnee

Ein mutmaßlicher Komplize des ehemaligen NKD-Geschäftsführers Krause sitzt in Brasilien in Auslieferungshaft. Er war schon einmal in Dubai hinter Gittern. » mehr

Folgte der Urteilsverkündung kopfschüttelnd: Michael Krause (rechts) mit seinem Verteidiger Marc Wandt. Foto: Giegold

16.07.2015

Die Tat eines "grenzenlosen Egoisten"

Das Schwurgericht Hof stellt dem ehemaligen NKD-Chef Krause ein verheerendes Charakterzeugnis aus. Dieser muss nun mit weiteren Verfahren rechnen. » mehr

Wegen Untreue ist Michael Krause schon zu sechs Jahren Haft verurteilt. Bis kommenden Mittwoch entscheidet sich, ob wegen einem Mordkomplott weitere Jahre hinzukommen werden. Foto: Giegold

15.07.2015

Ex-NKD-Manager bekommt fünf Jahre

Das Hin-und-Her hat ein Ende: Das Schwurgericht Hof hat den ehemaligen NKD-Manager Dr. Michael Krause im Mordkomplott-Prozess wegen Verabredung zur Geiselnahme zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren... » mehr

Wegen Untreue ist Michael Krause schon zu sechs Jahren Haft verurteilt. Bis kommenden Mittwoch entscheidet sich, ob wegen einem Mordkomplott weitere Jahre hinzukommen werden. Foto: Giegold

08.07.2015

Staatsanwälte verlangen fast zehn Jahre

Die Ankläger sind davon überzeugt, dass Michael Krause die Entführung eines Richters plante. Seine Verteidiger bezeichnen die Belastungszeugen als unglaubwürdig. Sie verlangen einen Freispruch. » mehr

07.07.2015

Landgericht will weitere Zeugen hören

Hof - Im Mordkomplott-Prozess um den ehemaligen NKD-Geschäftsführer Michael Krause will das Landgericht Hof am morgigen Mittwoch ab 14 Uhr überraschenderweise weitere Zeugen » mehr

13.06.2015

Krause laut Gutachter voll schuldfähig

Der ehemalige NKD-Geschäftsführer Dr. Michael Krause ist für das Mordkomplott zulasten eines Richters des Landgerichts Hof strafrechtlich voll verantwortlich - wenn es denn stattgefunden hat. » mehr

Angeklagter Michael Krause: Ohne Krawatte, aber mit einem neuem Haarschnitt. 	Foto: Giegold

11.06.2015

Am Freitag hat der Psychiater das Wort

Ein Gutachter bewertet die Schuldfähigkeit von Michael Krause. Danach könnten die Plädoyers folgen. Es droht eine langjährige Haftstrafe. » mehr

10.06.2015

Verhandlung als Geduldsprobe

Das Hofer Mord-Komplott gegen den ehemaligen NKD-Geschäftsführer Michael Krause wird wesentlich länger dauern als angenommen. » mehr

23.05.2015

Wiedersehen mit dem Richter

Knapp drei Wochen nach dem Urteil im NKD-Prozess sind der damalige Angeklagte Dr. Michael Krause und der Vorsitzende Richter Siegbert Übelmesser am Freitag im Gerichtssaal wieder aufeinander getroffen... » mehr

Krause und das Telefonieren: Wegen illegaler Benützung eines Handys war der ehemalige NKD-Geschäftsführer im Hofer Gefängnis im Sommer 2014 mit einer Disziplinarstrafe belegt worden. 	Foto: Dankbar

21.05.2015

Handgranate sollte in den Mund des Richters

Der ehemalige NKD-Chef Michael Krause sagt, dass er nicht an eine neue Anklage geglaubt habe. Deswegen habe er bis heute zu den Komplott-Vorwürfen geschwiegen. » mehr

Die Verteidiger Dr. Tobias Liebau (links) und Marc Wandt (rechts) argumentierten im NKD-Prozess, dass ihr Mandant Dr. Michael Krause (Mitte) Opfer eines Komplotts geworden sei.

20.05.2015

Mordkomplott: Jetzt spricht der Angeklagte

Vier Verhandlungstage lang hat er geschwiegen und gewartet, was seine Mithäftlinge aussagen, jetzt redet der ehemalige NKD-Manager Michael Krause. » mehr

19.05.2015

Gericht bestellt Gutachter für Krause

Über ein Jahr hat der NKD-Prozess gegen Dr. Michael Krause vor der dritten Strafkammer des Landgerichts Hof gedauert. » mehr

Michael Krause beklagte sich gestern, dass in dieser Woche beim Hofgang in der Justizvollzugsanstalt Nürnberg Drohungen gegen ihn und seine Familie ausgestoßen worden seien. 	Foto: Giegold

13.05.2015

Geschichten aus dem vierten Stock

Ein Mitgefangener beschuldigt Michael Krause, ein weiteres Komplott geschmiedet zu haben. Hohe Angestellte der NKD sollten ihre Aussagen abändern oder einen Unfall erleiden. » mehr

Das ging ins Auge: Im "Mordkomplott-Prozess" ist der ehemalige NKD-Chef Dr. Michael Krause - hier mit seinen Verteidigern Judith Arnstein und Marc Wandt - gestern schwer belastet worden. Er selbst schweigt weiter.	Foto: Giegold

12.05.2015

Der Pate vom Stelzenhof

Mehrere Mitgefangene beschuldigen Michael Krause, sie und ihre Familien massiv bedroht zu haben. Ein Zeuge sagt in schussfester Weste aus. Er wird von Polizisten mit Maschinenpistolen gesichert. » mehr

11.05.2015

Zeuge in schusssicherer Weste vor Gericht

Im neuerlichen Prozess gegen den ehemaligen NKD-Geschäftsführer Dr. Michael Krause hat am Montag einer der Belastungszeugen in schussfester Weste vor den Richtern ausgesagt. » mehr

Auf ein Neues: Nach zweieinhalbstündiger Verzögerung betrat Michael Krause (Mitte) am Montag zusammen mit seinen Verteidigern Marc Wandt (links) und Judith Arnstein (rechts)  den Schwurgerichtssaal, der ihm inzwischen sehr vertraut sein dürfte. 	Foto: Giegold

05.05.2015

Auftrag an den Kollegen Entführer

Der ehemalige NKD-Chef Michael Krause schweigt zu den Vorwürfen, Mitgefangene zur Entführung oder Ermordung seines Richters angestiftet zu haben. Aber es gibt handschriftliche Anweisungen. » mehr

Früherer Manager des Textildiscounters NKD im Gerichtssaal

04.05.2015

Angeklagten im Gefängnis vergessen

Lange Gesichter vor dem Hofer Gerichtssaal: Weil die Vorführbeamten den Angeklagten im Nürnberger Gefängnis vergessen haben, kann der neuerliche Prozess gegen den ehemaligen NKD-Chef Michael Krause er... » mehr

03.05.2015

Wollte Ex-Manager den Richter entführen?

Hof - Erst vor wenigen Tagen war im Untreueprozess gegen einen Ex-Manager der Textilkette NKD nach 13 Monaten das Urteil gefallen. » mehr

"3,7 Millionen Euro, Herr Krause, sind kein Pappenstiel": Das Gericht bescheinigte Michael Krause "ein hohes Ausmaß krimineller Energie". 	Foto: Giegold

28.04.2015

Sechs Jahre für den ehemaligen NKD-Chef

Das Landgericht Hof verurteilt Dr. Michael Krause wegen Untreue im besonders schweren Fall. Am Montag beginnt der nächste Prozess gegen den ehemaligen Manager. » mehr

Früherer Manager des Textildiscounters NKD im Gerichtssaal

28.04.2015

Ex-Manager wegen Untreue schuldig gesprochen

Im Hofer NKD-Prozess haben die Richter den Angeklagten Michael Krause zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt. » mehr

27.04.2015

Am Dienstag ergeht Urteil im NKD-Prozess

Hof - Mitte März 2014 begann der Untreueprozess gegen den früheren Manager der Textilkette NKD, Dr. Michael Krause. Nun, mehr als 13 Monate später, ergeht das Urteil. » mehr

"Wir stehen am Ende eines langen Verfahrens": Die Verteidiger Dr. Tobias Liebau (links) und Marc Wandt (rechts) argumentierten, dass ihr Mandant Dr. Michael Krause (Mitte) Opfer eines Komplotts geworden sein. 	Foto: Joachim Dankbar

21.04.2015

Krauses Verteidiger fordern Freispruch

Die Rechtsanwälte greifen Staatsanwaltschaft und Gericht frontal an. Nach ihrer Ansicht hat es kein faires Verfahren gegeben. » mehr

Die Staatsanwälte Uwe Demuth (links) und Peter Glocker (rechts) bescheinigten dem Angeklagten Michael Krause eine "hochgradige kriminelle Energie".

20.04.2015

Staatsanwälte fordern neun Jahre Haft

Die Ankläger gehen davon aus, dass der Löwenanteil der NKD-Millionen an den ehemaligen Geschäftsführer Michael Krause geflossen ist. Die Kosten des Prozesses belaufen sich bereits auf 150 000 Euro. » mehr

20.04.2015

NKD-Prozess: Staatsanwaltschaft beantragt neun Jahre

Nach 13 Monaten steht der NKD-Prozess kurz vor dem Ende. » mehr

Der Bindlacher Textildiscounter hofft auf vollständigen Schadensersatz.

17.04.2015

Die NKD greift nach Krauses Millionen

Vor dem Bayreuther Landgericht läuft ein Prozess wegen Schadensersatzforderungen. Wenn er ihn verliert, ist der ehemalige Geschäftsführer Michael Krause ein armer Mann. » mehr

14.04.2015

Zweiter Prozess gegen Krause ab dem 4. Mai

Im Hofer NKD-Verfahren geht der Nervenkrieg zwischen dem Angeklagten Dr. Michael Krause und seiner Verteidigung auf der einen Seite und dem Gericht auf der anderen Seite unvermindert weiter. » mehr

02.04.2015

Ein Prozess wird zum Nervenkrieg

Im NKD-Verfahren reiht sich ein Monolog des Angeklagten an den anderen. Demnächst wird täglich verhandelt. » mehr

06.03.2015

Nächste Anklage gegen Michael Krause

Hintergrund ist ein angebliches Komplott zur Entführung oder gar Ermordung seines Richters. Krause soll dazu Mithäftlinge angestiftet haben. » mehr

Foto: Giegold

06.03.2015

Prozess: Weitere Anklage gegen Geschäftsführer

Die Staatsanwaltschaft Hof hat gegen den ehemaligen NKD- Geschäftsführer Dr. Michael Krause eine weitere Anklage eingereicht. » mehr

Foto: Giegold

04.03.2015

Eine rasante Kehrtwendung

Auch ein Jahr nach seinem Beginn ist der Hofer NKD-Prozess immer noch für Überraschungen gut. Der Angeklagte sieht sich nun als Opfer von Mitarbeitern, deren Schmiergeld-Geschäfte er gestört habe. » mehr

Zahlte mächtig drauf: der ehemalige NKD-Eigner Claas E. Daun

25.02.2015

Die Taube auf dem Dach

Statt Millionen zu verdienen hat der ehemalige NKD-Eigner Daun noch mehr Millionen verloren - offenbar weil er auf Michael Krause setzte. » mehr

31.01.2015

Auch Ende des NKD-Prozesses in Sicht

Im Hofer NKD-Prozess hat der Vorsitzende Richter Siegbert Übelmesser dem dort angeklagten, ehemaligen NKD-Geschäftsführer Dr. Michael Krause mitgeteilt, dass aus Sicht des Gerichtes die Beweisaufnahme... » mehr

17.01.2015

NKD-Prozess überfordert die Verteidiger

Am 18. März des vorigen Jahres hat vor dem Hofer Landgericht der NKD-Prozess begonnen. Nun sieht es so aus, als ob das Verfahren auch noch in ein zweites Jahr gehen könnte. » mehr

14.01.2015

NKD-Prozess: Gericht lehnt Befangenheitsantrag ab

Im Untreue-Prozess gegen einen früheren Manager der Textilkette NKD ist der Befangenheitsantrag der Verteidiger abgelehnt worden. » mehr

Ein aus dem Gefängnis geschmuggelter Brief wirft ein übles Licht auf die Zusammenarbeit von Dr. Michael Krause (links) und seinem Verteidiger Volker Beermann. 	Foto: Michael Giegold

07.01.2015

"Bruder, Freund und Kupferstecher"

Ein neuer beschlagnahmter Kassiber belastet den ehemaligen NKD-Chef Krause und seinen Verteidiger Beermann. Der stellt einen Befangenheitsantrag gegen das Gericht. » mehr

30.12.2014

Weiterer Haftbefehl gegen Ex-NKD-Chef

Gegen Dr. Michael Krause, den ehemaligen Chef des Textildiscounters NKD mit Sitz in Bindlach, ermittelt die Staatsanwaltschaft Hof nun auch wegen der versuchten Anstiftung zur Geiselnahme. » mehr

03.12.2014

Frei nach 37 Prozesstagen

Für einen Mitangeklagten im NKD-Prozess ist der Verhandlungs-Marathon vorbei. Das Gericht stellt das Verfahren ein - wegen geringer Schuld. » mehr

11.11.2014

Krause bald ganz allein

Das Landgericht Hof regt an, das Verfahren gegen den Mitangeklagten Uwe K. wegen geringer Schuld einzustellen. Die Entscheidung fällt in der kommenden Woche. » mehr

06.11.2014

Heilloses Durcheinander in Rechtsanwalts-Kanzlei

Im NKD-Prozess geht es um die Durchsuchung von Büros. Im Fadenkreuz: der Verteidiger des Hauptangeklagten Krause. » mehr

Ermittlungen der Kripo zufolge hat der ehemalige Geschäftsführer Dr. Michael Krause einen Teil der veruntreuten Millionen der NKD dafür verwendet, ein Darlehen zurückzubezahlen, das ihm sein Arbeitnehmer zuvor gewährt hatte.

04.11.2014

Auf der Spur eines großen Raubzuges

Bayreuther Kripobeamte haben Belege dafür, dass die Millionen der NKD zumindest teilweise in die Tasche des ehemaligen Geschäftsführers Krause geflossen sind. Er soll dafür eine Villa in Potsdam gekau... » mehr

23.10.2014

Legende für das Finanzamt von Hongkong

Am 34. Verhandlungstag des NKD-Prozesses vor dem Hofer Landgericht ging es vor allem um die Rolle des Mitangeklagten Prokuristen Uwe K. » mehr

Als Anfang 2013 plötzlich Millionen fehlten und der Verdacht von Straftaten aufkam, war bei der NKD-Zentrale in Bindlach Feuer unter dem Dach. Noch bevor eine anonyme Anzeige die Kripo auf den Plan rief, startete das Unternehmen eigene Ermittlungen.

10.10.2014

Ein Unternehmen ermittelt

Im Hofer NKD-Prozess geht es auch darum, ob die Firmenleitung die Strafverfolgung beeinflusst hat. Gegen Inhaber Daun wird zunächst als Beschuldigter ermittelt. » mehr

Das Urteil im Prozess gegen einen früheren Manager der Textilkette NKD wegen millionenschwerer Untreue ist rechtskräftig.

01.10.2014

Gericht lässt eine Bombe platzen

Ein Kassiber, den Michael Krause aus der U-Haft schmuggelt, belastet den ehemaligen NKD-Chef schwer. Zudem scheint die Staatsanwaltschaft zu wissen, wo die Beute ist. » mehr

18.09.2014

"Pelé" mischt bei Geschäften der NKD mit

Vor dem Landgericht Hof hat am gestrigen Mittwoch erneut eine Betriebswirtin als Zeugin ausgesagt, die im Auftrag der NKD-Geschäftsleitung versuchte, Licht ins Dunkel um 3,7 Millionen Euro zu bringen. » mehr

Auf einem Konto der Sonneninsel Zypern sind die Millionen der NKD gelandet. Überraschenderweise waren es nicht wie bislang immer angenommen 3,7 Millionen, sondern 4,9 Millionen Euro, die auf das Konto einer Firma flossen, deren Eigentümer ein Jugendfreund des Hauptangeklagten Krause ist.

04.09.2014

Ein Konto nur für das Geld der NKD

Im Betrugsprozess werden nun Unterlagen aus Zypern verlesen. Dorthin wurden Millionen aus Bindlach überwiesen. Ein Freund des Angeklagten Krause erscheint in einem ganz schlechten Licht. » mehr

Jagdschloss Falkenhaube: Vor der Eingangstür der ehemaligen NKD-Akademie sprießt schon wieder das Unkraut. 	Foto: Dankbar

20.08.2014

NKD-Schloss im Angebot

Für Schloss Falkenhaube, den Sitz der umstrittenen Akademie, wird ein Käufer gesucht. Die neuen NKD-Eigner kündigen den Mietvertrag. » mehr

Nach drei Wochen Pause wird gegen Dr. Michael Krause wieder verhandelt.

19.08.2014

Dann eben zwei Knöpfe weniger

Im NKD-Prozess erfährt man, wie Billighemden noch viel billiger werden können. Ein Zeuge berichtet, dass ihm die Zahlungen nach Zypern schon früh aufgefallen seien. » mehr

25.07.2014

Von der Kneipe in die Chef-Etage

Der ehemalige NKD-Chef Michael Krause engagiert eine persönliche Assistentin ohne jede Ausbildung. Eine Buchhalterin berichtet vor Gericht von weiteren Unregelmäßigkeiten. » mehr

Ohne Eigentümer Daun wäre die NKD schon 2012 insolvent gewesen: In nur einem Jahr überstiegen die Verluste das komplette Eigenkapital des europaweit aktiven Textil-Discounters.	Foto: Dankbar

11.07.2014

Bericht über ein totales Desaster

Die NKD hat den Jahresbericht für 2012 veröffentlicht. Es ist das einzige Jahr, das der nunmehr inhaftierte Geschäftsführer Michael Krause maßgeblich zu verantworten hat. Seine Bilanz ist niederschmet... » mehr

Dr. Michael Krause: Für ihn war es gestern kein guter Tag. 	Foto: Giegold

08.07.2014

Staatsanwaltschaft schlägt zurück

Den Verteidigern des ehemaligen NKD-Chefs Krause droht eine Anzeige, wenn sie sich nicht entschuldigen. Ihr Mandant wird erneut schwer belastet. » mehr

27.06.2014

NKD-Prozess am Rande des Scheiterns

Das Gericht kann sich vorstellen, dass statt Untreue auch Betrug vorliegt. Die Verteidiger wittern dagegen eine Finte, um den Dr. Michael Krause in U-Haft zu halten. » mehr

Dr. Michael Krause

25.06.2014

Harsche Vorwürfe aus Hongkong

Der Textildiscounter NKD sollte nicht nur um 3,7 Millionen, sondern um bis zu zehn Millionen Euro ausgenommen werden. Dies behauptet eine Zeugin, die seit gestern von der Wirtschaftsstrafkammer des La... » mehr

Drückende Hitze unter dem Dach: Die Verteidiger des Ex-NKD-Managers Michael Krause verlangen die Entlassung ihres Mandanten aus der Untersuchungshaft. 	Foto: Wunner

11.06.2014

Verteidiger verlangen Hitzefrei für Krause

Die U-Haft für den ehemaligen NKD-Manager müsse wegen fehlendem Tatverdacht aufgehoben werden. Außerdem seien die Haftverhältnisse "menschenunwürdig". » mehr

Zwei Absteiger: Am 23. August 2012 unterzeichnete der damalige NKD-Chef Michael Krause (links) den Millionenvertrag mit Martin Bader, dem Sportvorstand des damaligen Erstligisten FC Nürnberg. 	Foto: FC Nürnberg

10.06.2014

Sendepause für Fußball-Fan Krause

Der wegen Untreue angeklagte Ex-NKD-Manager hat mehrfach gegen die Haftregeln verstoßen. Jetzt wurde ihm der Fernseher entzogen - ausgerechnet zu Beginn der WM. » mehr

03.06.2014

Drohbriefe und Hundekot vor der Haustüre

Den dritten Verhandlungstag in Folge zieht Ex-Chef Krause die Bilanz seines Einsatzes bei der NKD. Er rechnet vor allem mit Firmeneigner Daun ab. » mehr

Den Antrag seiner Verteidiger auf Entlassung aus der Untersuchungshaft hat die Hofer Wirtschaftsstrafkammer diese Woche abgelehnt. Ex-NKD-Geschäftsführer Dr. Michael Krause wird nach wie vor in Handschellen zur Verhandlung geführt.	Foto: Joachim Dankbar

23.05.2014

Monolog eines Netzwerkers

Den zweiten Tag in Folge spricht beim NKD-Prozess vor dem Landgericht Hof praktisch nur einer: der Angeklagte Dr. Michael Krause. Endlich rückt auch die mysteriöse Firma Zarando in den Fokus. » mehr

Ex-NKD-Geschäftsführer Dr. Michael Krause (rechts) mit seinem Anwalt Volker Beermann. 	Foto: Michael Giegold

22.05.2014

Erklärungsmarathon im NKD-Prozess

Über zwei Monate hinweg hat der Angeklagte geschwiegen. Acht lange Verhandlungstage hörte der Ex-NKD-Manager Dr. Michael Krause nur zu. Seit Mittwoch redet er - zehn Stunden, fast ohne Pause. » mehr

Der niedersächsische Unternehmer Claas E. Daun war 2012 NKD-Eigentümer. Jetzt interessiert ihn, wo seine Millionen geblieben sind. 	Foto: Giegold

14.05.2014

Der bitter enttäuschte Multimillionär

Der frühere Eigentümer von NKD, Claas E. Daun, sagt in Hof als Zeuge aus. Sein ehemaliger Geschäftsführer soll 3,7 Millionen Euro veruntreut haben. » mehr

NKD

14.05.2014

Neuer Verhandlungstag im NKD-Prozess

Der heutige Verhandlungstag beim NKD-Prozess vor dem Landgericht in Hof: » mehr

In der fernöstlichen Finanzmetropole Hongkong wurden die verschwundenen 3,7 Millionen Euro von der NKD-Tochter Sun Fortune Ltd. ausgegeben. Empfänger war die Firma Zaranto auf Zypern, die dafür Informationen, darunter auch illegal erschlichene Insider-Kenntnisse über Zulieferer und Wettbewerber, liefern sollte. Doch ob es je eine Gegenleistung für das Geld gab, ist vor Gericht umstritten.

13.05.2014

Weiter Verwirrspiel um NKD-Millionen

Wo ist die siebenstellige Summe geblieben, die der Ex-Geschäftsführer Dr. Michael Krause und sein Prokurist Uwe K. 2012 veruntreut haben sollen? Das Gericht sucht nach Antworten. » mehr

30.04.2014

Vier Millionen Euro unter Arrest

Im NKD-Prozess ist der Discounter immer mit dabei. Die Firma hat einen eigenen Rechtsanwalt als Prozessbeobachter. » mehr

29.04.2014

Spektakuläre Wende im NKD-Prozess

Der Ex-Geschäftsführer Michael Krause soll aus der Untersuchungshaft heraus die Bestechung von Zeugen organisiert haben. Auch einer seiner Anwälte steht unter Verdacht. » mehr

Aus der Untersuchungshaft heraus soll Michael Krause per Handy und schriftlich Anweisungen an Zeugen ausgegeben haben. Die Staatsanwaltschaft regt daher an, den bislang mit Fluchtgefahr begründeten Haftbefehl auf Verdunkelungsgefahr zu erweitern. 	Foto: Dankbar

29.04.2014

70 Seiten Anweisungen aus der U-Haft

Ex-NKD-Chef Michael Krause soll detailliert festgelegt habe, wie Zeugen aussagen sollen und was sie dafür bekommen. Dafür standen angeblich 40 000 Euro bereit. » mehr

img04.JPG Hof

29.04.2014

NKD-Prozess: Verteidiger unter Verdacht

Im Hofer NKD-Prozess ist am Dienstag eine Bombe geplatzt: Neben dem ehemaligen Geschäftsführer des europaweit tätigen Textildiscounters, Michael Krause, steht nun auch einer seiner Verteidiger unter V... » mehr

NKD

16.04.2014

NKD-Gelder für ein Jagdschloss?

Im Hofer NKD-Verfahren rückt die Suche nach den verschwundenen 3,7 Millionen Euro in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Eine Schlüsselrolle könnte ein guter Freund des ehemaligen Geschäftsführers Mic... » mehr

Geringe Margen: Michael Krause hatte den Auftrag, NKD für einen geplanten Verkauf fit zu machen. 	Foto: Dankbar

08.04.2014

Das Ende einer Männerfreundschaft

Im NKD-Prozess spricht der Mitangeklagte Uwe K. von Einverständnis zwischen dem Hauptangeklagten Krause und NKD-Eigner Daun. Er selbst bestreitet alle Vorwürfe der Staatsanwaltschaft. » mehr

Dem ehemaligen NKD-Geschäftführer Dr. Michael Krause wird vorgeworfen, zwischen April und Oktober 2012 in vier Teilgeschäften rund 3,7 Millionen Euro veruntreut zu haben. 	Foto: Dankbar

08.04.2014

NKD-Prozess: Millionen für Berater auf Zypern

Im NKD-Prozess hat der Mitangeklagte Prokurist und spätere Geschäftsführer Uwe K. jegliche Verantwortung von sich gewiesen. » mehr

29.03.2014

Unterbrechung im Hofer NKD-Prozess

Im Hofer NKD-Prozess sind alle für kommende Woche geplanten Verhandlungstermine abgesagt worden. » mehr

Dem ehemaligen NKD-Geschäftführer Dr. Michael Krause wird vorgeworfen, zwischen April und Oktober 2012 in vier Teilgeschäften rund 3,7 Millionen Euro veruntreut zu haben. 	Foto: Dankbar

26.03.2014

Grabenkampf im Schwurgerichtssaal

Im Hofer NKD-Prozess verlangt die Verteidigung die Einstellung oder Aussetzung des Verfahrens. Nach vierstündigen Beratungen wird die Anklageschrift verlesen. » mehr

19.03.2014

Hofer NKD-Prozess droht nach Eklat zu platzen

Der Pflichtverteidiger des Hauptbeschuldigten verlässt beim Verlesen der Anklageschrift den Sitzungssaal. Das Gericht will ihn nun ersetzen. » mehr

Da waren sie noch zu zweit: Hauptbeschuldigter Michael Krause (rechts) mit seinem Pflichtverteidiger Volker Beermann aus Bayreuth (links). Wenig später verließ Beermann aus Protest den Sitzungssaal. In der kommenden Woche geht es vermutlich ohne ihn weiter. 	Foto: Giegold

18.03.2014

Nervenkrieg im Schwurgerichtssaal

Im Hofer NKD-Verfahren kommt es nicht einmal zum Verlesen der Anklageschrift. Richter und Verteidiger kündigen sich gegenseitig Aufsichtsverfahren an. » mehr

In der NKD-Zentrale werden künftig weniger Mitarbeiter beschäftigt sein.

18.03.2014

NKD-Prozess: Eklat im Gerichtssaal

Mit einem Eklat hat der Prozess gegen den ehemaligen Geschäftsführer des Textil-Discounters NKD vor dem Hofer Landgericht, Michael Krause, begonnen. Trotz zwei Anläufen kam es nicht zur Verlesung der ... » mehr

Dr. Michael Krause

14.03.2014

Ex-NKD-Manager in Hof vor Gericht

Von Dienstag an wird vor dem Landgericht gegen den ehemaligen Geschäftsführer Dr. Michael Krause verhandelt. Er soll das Bindlacher Unternehmen in nur sieben Monaten um 3,7 Millionen Euro geprellt hab... » mehr

28.02.2014

NKD-Manager muss in Hof vor Gericht

Ein früherer Manager des Textildiscounters NKD muss sich von 18. März an vor dem Landgericht Hof verantworten. » mehr

Kommt aus den Schlagzeilen nicht mehr heraus: Der Textil-Discounter NKD, dessen Zentrale (Bild) in Bindlach bei Bayreuth steht.

13.08.2013

NKD baut 93 Stellen ab

Die Firma NKD will sich nach Management- und Strategiefehlern der jüngsten Vergangenheit künftig wieder auf ihre Kernkompetenzen fokussieren. Das teilt das Unternehmen in einer Meldung mit. » mehr

Kommt aus den Schlagzeilen nicht mehr heraus: Der Textil-Discounter NKD, dessen Zentrale (Bild) in Bindlach bei Bayreuth steht.

12.07.2013

Krise bei NKD weitet sich dramatisch aus

Der Club-Sponsor aus Bindlach kommt aus den Negativschlagzeilen nicht mehr heraus. Erst das Unglück in Bangladesch, dann die drohende Insolvenz und jetzt sollen sich auch noch Manager bereichert haben... » mehr

Die NKD-Zentrale in Bindlach: Hier werden die gut 600 Millionen Euro Jahresumsatz gemanagt. Das nahe Zentrallager ist Dreh- und Angelpunkt der internationalen NKD-Logistik, die jeden Monat acht Millionen Teile beziehungsweise 2800 Tonnen Ware umschlägt. 	Archivfoto: Joachim Dankbar

12.07.2013

Haftbefehl gegen früheren NKD-Manager

Die Staatsanwaltschaft Hof verdächtigt einen ehemaligen Geschäftsführer des Textil- Discounters, 3,7 Millionen Euro veruntreut zu haben. Keine Anhaltspunkte gebe es hingegen für eine mögliche Insolven... » mehr

Die NKD-Zentrale in Bindlach: Hier werden die gut 600 Millionen Euro Jahresumsatz gemanagt. Das nahe Zentrallager ist Dreh- und Angelpunkt der internationalen NKD-Logistik, die jeden Monat acht Millionen Teile beziehungsweise 2800 Tonnen Ware umschlägt. 	Archivfoto: Joachim Dankbar

12.07.2013

NKD-Manager sollen Millionen veruntreut haben

Die Staatsanwaltschaft Hof hat mehrere Gebäude des Textildiscounters NKD durchsucht. Nach einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) sollen Mitglieder der Führungsetage des Bindlacher Unternehmens i... » mehr

Wollen weiterhin Erfolge bejubeln: NKD und die Profis Markus Feulner (links) und Alexander Esswein.

28.06.2013

Sponsoring mit dem Club geht weiter

Seit einem Jahr ist NKD auf der Brust beim 1. FC Nürnberg - dies werde auch weiterhin so sein, sagt eine Vereins-sprecherin. Der Vertrag läuft noch drei Jahre. » mehr

Die NKD-Zentrale in Bindlach: Hier werden die gut 600 Millionen Euro Jahresumsatz gemanagt. Das nahe Zentrallager ist Dreh- und Angelpunkt der internationalen NKD-Logistik, die jeden Monat acht Millionen Teile beziehungsweise 2800 Tonnen Ware umschlägt. 	Archivfoto: Joachim Dankbar

28.06.2013

Textildiscounter vor dem Verkauf

Das in Bindlach bei Bayreuth beheimatete Unternehmen sucht nach einem Investor, der die Gruppe als Ganzes übernimmt. Es sind bereits erste Gespräche im Gang. » mehr

In der Textilfabrik in Bangladesch, die kürzlich einstürzte, ließ auch NKD T-Shirts und Blusen fertigen - allerdings nur bis Mitte vorigen Jahres.

04.05.2013

Wieso NKD Bangladesch verließ

Der oberfränkische Textileinzelhändler bestätigt, aus der nun eingestürzten Textilfabrik des südasiatischen Landes bis Juni 2012 Shirts und Blusen bezogen zu haben. Wegen Problemen mit der Qualität zo... » mehr

In unmittelbarer Nähe zur Firmenzentrale von NKD entsteht das neue Logistikzentrum.

27.09.2012

NKD investiert 24 Millionen

Der Textildiscounter baut am Standort Bindlach und schafft 150 neue Arbeitsplätze. Es entsteht eine neues Hochregallager mit Warensteuerung. » mehr

NKD geht auf Expansionskurs.

10.08.2012

NKD übernimmt 80 Filialen von Schlecker

Bindlach - Die Textileinzelhandelskette NKD wird bis zu 80 Filialen des untergegangenen Schlecker-Imperiums übernehmen. Dies bestätigt ein Sprecher der in Bindlach bei Bayreuth ansässigen Firma am Don... » mehr

fpnd_am_nkdeins_4sp_090410

09.04.2010

NKD setzt auf die bürgerliche Mitte

Bindlach - Mit einem Plus bei der Zahl der Filialen und Mitarbeiter, einem steigenden Umsatz und einer internationalen Ausweitung des Niederlassungsnetzes hat die NKD-Firmengruppe mit Hauptsitz in Bin... » mehr

^