FRANKENWALD

Bei Familie Browa im Geroldsgrüner Ortsteil Hirschberglein werden die Futterrationen für die Kühe mit jeder Menge Stroh gestreckt. Von der eigentlich gefütterten Silage ist nur wenig zu erkennen.	Foto: Hüttner

13.09.2018

Naila

Futtermittel werden knapp

Noch ist die Lage für die Landwirte nicht allzu bedrohlich. Doch sollte auch nächstes Jahr Trockenheit herrschen, wird es richtig ernst. » mehr

Stufe eins des Projekts: An gefährdeten Standorten wie hier an der Frankenwarte bei Hirschberglein sät Diplomingenieurin Regina Saller vom Landschaftspflegeverband neben den Bestandsflächen zusätzliche Arnika-Felder an. Wer gute Augen hat, erkennt im Vordergrund die hauchzarten, weißen Samen.	Foto: Köhler

12.09.2018

Naila

Ein Blick auf die Artenvielfalt

Der Frankenwald bietet gefährdeten Pflanzen Heimat. Eine Aktion soll dazu beitragen, dass das weiterhin so bleibt. Dabei ist auch das Interesse der Bürger gefragt. » mehr

Ein Garant für gute Stimmung: Die Frankenwald-Weiber erfreuen auch heuer die Wanderer. Unser Bild entstand beim Wandermarathon 2015, der ebenfalls in Helmbrechts stattfand. Foto: Frankenwald-Tourismus/Maximilian Gröger

03.09.2018

Münchberg

Marathon soll seinen Charme behalten

Wanderer aus ganz Deutschland starten am 22. September in Helmbrechts. Viele Helfer und der Blick fürs Detail machen das Großereignis zum Magneten. » mehr

Schon seit den 1970er-Jahren trägt der Frankenwald das Prädikat Naturpark. Während nun einige fürchten, man könne es verlieren, sehen andere offenbar keinerlei Handlungsbedarf.	Foto: Archiv

29.08.2018

Naila

Magazin ist begeistert vom Frankenwald

Das Wanderfachmagazin "Wanderlust" hat den Frankenwald zu seiner "Top Wanderregion 2018" erkoren. Im aktuellen Heft ist deshalb eine zehnseitige Reportage über die Region zu finden. » mehr

Die Pokalgewinner und Organisatoren des Helmbrechtser Volksradfahrens (von links): Bürgermeister Stefan Pöhlmann, als Abteilungsleiter des TVK Hauptverantwortlicher der Veranstaltung, Matthias Egelkraut von der Freiwilligen Feuerwehr Kleinschwarzenbach, Jürgen Fischer vom FC Wüstenselbitz, Annette Biller vom TV Helmbrechts, Heinz Hoffmann vom Kaninchenzuchtverein Helmbrechts, der älteste Teilnehmer Werner Heinrich, TVK-Vorsitzende Beate Skott, Ludwig Herold von der IfL Helmbrechts; vorne (von links) der jüngste Teilnehmer Hannes Thiem und Clara-Luisa Vierthaler mit dem Wanderpokal, der an den FC Wüstenselbitz ging. Foto: Bußler

28.08.2018

Münchberg

Hannes Thiem ist jüngster Radler

Der Fünfjährige gehört zu 174 Freizeitsportlern, die beim 35. Helmbrechtser Volksradfahren an den Start gehen. Der Wanderpokal geht erneut an den FC Wüstenselbitz. » mehr

An der Rappbodetalsperre überspannen 118 Tonnen Stahl das Tal. Die Hängebrücke "Titan RT" ist ein Koloss - und mit 458,5 Metern etwa so lang wie die geplante Brücke über das Lohbachtal.

24.08.2018

Hof

Monstrum mit großer Wirkung

Im Harz hat im vergangenen Jahr eine Hängebrücke für Fußgänger eröffnet, wie sie auch im Frankenwald geplant ist. Unser Autor hat sich vor Ort umgesehen und auch umgehört. » mehr

So soll die Brücke über das Höllental aussehen.

24.08.2018

Hof

Hängebrücke hat viele Profiteure

Eine Brücke allein ist für den Tourismus kein Allheilmittel. Im Oberharz führt die Kombination mehrerer Attraktionen zum Erfolg. Auch die Gastronomen profitieren. » mehr

Nur vereinzelt sieht man derzeit Mähdrescher auf den Feldern - die Ernte ist in diesem Sommer fast überall schon eingebracht.

13.08.2018

Naila

Bauern loben die besonders gute Qualität

Die Landwirte im Frankenwald und auch die Betriebe, die das Getreide annehmen, sind mit der Qualität und der Menge der Ernte sehr zufrieden. Alle sind froh, dass die Trockenheit die Region nicht so sc... » mehr

10.08.2018

Hof

Fahrradbusse fahren auch am 15. August

Der Feiertag Mariä Himmelfahrt am 15. August ist in den überwiegend protestantischen Regionen Bayerns ein Arbeitstag. » mehr

Klingende Schwerter: Beim Burgfest Lichtenberg stellen tapfere Recken der Stadt und auswärtiger Lagergruppen ihre Kampfeskunst unter Beweis.

25.07.2018

Naila

Rauschende Feste in den Sommerferien

Von wegen "In den großen Ferien ist daheim nichts los". Im Altlandkreis Naila gibt es den Sommer über attraktive Veranstaltungen. Man muss nur wissen, wann und wo. » mehr

Schätzungsweise 60 Brücken-Befürworter nahmen an dem Informationsspaziergang am Samstag teil. Rechts vorne im Bild Landrat Dr. Oliver Bär, links der Bad Stebener Bürgermeister Bert Horn. Foto: Sandra Hüttner

15.07.2018

Hof

"Brücken-Gegner nicht erwünscht"

Befürworter der Hängebrücken wollten bei einer Veranstaltung mit Landrat Bär unter sich bleiben. Doch dann machte die Einladung die Runde. » mehr

Die Capilano Suspension Bridge nahe Vancouver: Hier kamen Iris Weber und Martin Süß auf die Idee zu einer Hängebrücke im Frankenwald.

06.07.2018

Naila

Woher die Hängebrücken-Idee kommt

2015 importieren Martin Süß und Iris Weber aus Kanada eine Vision. Drei Jahre später stehen sie gegen alle Widerstände hinter ihrem Vorschlag. » mehr

Die Trockenheit nimmt die Pflanzen auf den Feldern sichtlich mit. Elke Browa, stellvertretende Kreisbäuerin, zeigt in Hirschberglein bei Geroldsgrün Maispflanzen, deren Blätter durch die Dürre zusammengerollt sind. Foto: Gödde

07.07.2018

Hof

Dürreperiode beutelt heimische Bauern

Seit Wochen hat es kaum noch geregnet. Landwirten bereitet das zunehmend Sorgen. Sie rechnen mit großen Ernteausfällen. So mancher beginnt schon mit der Noternte. » mehr

Die Trockenheit nimmt die Pflanzen auf den Feldern sichtlich mit. Elke Browa, die stellvertretende Kreisbäuerin, zeigt auf einem ihrer Felder in Hirschberglein bei Geroldsgrün eine Maispflanze, deren Blätter durch die Dürre zusammengerollt sind. Foto: Gödde

05.07.2018

Naila

Dürreperiode beutelt heimische Bauern

Seit Wochen hat es kaum noch geregnet. Landwirten bereitet das zunehmend Sorgen. Sie rechnen mit großen Ernteausfällen. So mancher beginnt schon mit der Noternte. » mehr

21.06.2018

Naila

Auszeichnung für den Frankenwald

Die Jury des Projekts "Katzensprung - Kleine Wege. Große Erlebnisse" hat das "Wald-Wander-Erlebnis Frankenwald" als einen von 50 "Leuchttürmen des Deutschland-Tourismus" ausgewählt. » mehr

Zwischen Lichtenberg und Issigau könnten zwei Hängebrücken entstehen. So könnte die Brücke über das Lohbachtal für Erlebniswanderer einen spektakulären Blick auf die Natur des Frankenwaldes bieten. Foto-Montage: Landkreis Hof

19.06.2018

Naila

Vorstand plädiert für die Hängebrücken

Der Vorstand des Frankenwald-Tourismus Service- Centers sieht im Projekt Hängebrücken über das Lohbach- und das Höllental eine große Chance für die touristische Zukunft der Region. » mehr

Das Lebensmittelhandwerk leidet besonders unter dem Fachkräftemangel. Metzgermeister Dieter Groß glaubt, dass die Branche ein Imageproblem hat.	Foto: Sandra Hüttner

18.06.2018

Naila

Bäcker und Metzger haben Sorgen

So mancher Familien- betrieb steht über kurz oder lang vor dem Aus. Junge Leute haben kaum Interesse, hier ein Handwerk zu lernen. » mehr

Die Wiesen im Frankenwald sollen wieder vielfältigere Arten beherbergen. Für die teilweise seltenen Arten, wie hier die Trollblume, kämpfen Regina Saller und Thomas Blachnik nun - zunächst bis Ende 2019. Foto: Gollnow/dpa

11.06.2018

Naila

Passionierte Lobby-Arbeit für die Wiese

Heute fällt der Startschuss für ein neues Projekt zur Artenvielfalt. Die beiden Protagonisten kümmern sich im Frankenwald um viel mehr als nur die Arnika. » mehr

Bei der Ausschilderung der Thüringisch-Fränkischen Schieferstraße Anfang der 1990er-Jahre gab es noch vier Schieferabbaustätten. Mittlerweile ist das Schieferbergwerk "Lotharheil" bei Geroldsgrün der letzte Gewinnungs- und Verarbeitungsbetrieb. Grafik: HCS / Quelle: Thüringisch-Fränkische Schieferstraße

30.05.2018

Naila

Freunde des "Blauen Goldes" feiern Jubiläum

Die Schieferstraße führt zu Sehenswürdigkeiten im Frankenwald und im nahen Thüringen. Lehesten war Zentrum des Abbaus. Auf dem Denkmal-Areal stehen heute wertvolle Relikte. » mehr

"Die Natur ist aller Meister Meister", schrieb einst Goethe. Mutter Natur lässt sogar in Bergwerken Kunstwerke aus Mineralsintern entstehen, wie hier im Besucherbergwerk Friedrich-Wilhelm-Stollen bei Lichtenberg. Ähnliche farbenprächtige Ausblühungen bewunderten die Studenten Tieck und Wackenroder während ihrer Pfingstreise 1793 im Bergwerk "Gabe Gottes" bei Kemlas.

18.05.2018

Kunst und Kultur

Romantiker entdecken den Frankenwald

Vor 225 Jahren starteten zwei Studenten zu einer Pfingstreise. Ihre Berichte leiteten die romantische Epoche ein. Das Werk ermöglicht dem Leser eine gedankliche Zeitreise. » mehr

Postkartenidylle: Die Europabrücke verbindet den gleichnamigen Weg zwischen Grächen und Zermatt. Fotos: Valentin Flauraud

04.05.2018

Naila

Schweizer Gelassenheit

In Randa leben 400 Menschen, die Jungen verlassen das Dorf, die Läden schließen. Aber die Natur, die ist gigantisch. Genau deswegen musste eine neue Brücke her. » mehr

Die Fahrrad-Busse in Fichtelgebirge und Frankenwald sind unter den jüngeren Touren-Radfahrern beliebt. Mit dem Bus geht es bequem hinauf in die Hochlagen der Mittelgebirge und dann auf zwei Rädern gemütlich bergab. Unser Foto entstand in Marktrodach im Kreis Kronach.	Foto: Rost

27.04.2018

Hof

Fahrräder im Huckepack auf sieben Buslinien

Am 1. Mai beginnt die Saison der Radl-Busse. Das ÖPNV-Angebot bietet sich auch für Wanderer an. Eine grenzüberschreitende Linie ist besonders beliebt. » mehr

Fahrrad-Huckepack auf sieben Buslinien

25.04.2018

Fichtelgebirge

Fahrrad-Huckepack auf sieben Buslinien

Am 1. Mai beginnt die Saison der Radl-Busse. Das besonders preisgünstige ÖPNV-Angebot bietet sich auch für Wanderer an. Eine grenzüberschreitende Linie ist besonders beliebt. » mehr

Wintersportler im Harz

20.02.2018

Fichtelgebirge

Weiterhin gute Bedingungen für Wintersport

Es bleibt frostig kalt und das sichert im Fichtelgebirge und im Frankenwald vielerorts die guten Wintersport-Bedingungen. » mehr

Auch das Bargeld, das ihm ein Freund zur Verwahrung in einem Schließfach gegeben hatte, war vor den Begehrlichkeiten des Bankangestellten nicht sicher. Symbolfoto: Sabine Hürdler/stock.adobe.com

20.02.2018

Naila

Bankangestellter greift in fremde Konten

Der stellvertretende Geschäftsstellenleiter einer Bank im Frankenwald beschafft sich illegal mehr als 100 000 Euro. Ein Hofer Gericht verurteilt ihn zu Haft auf Bewährung. » mehr

02.02.2018

Naila

Kommunen hängen in der Luft

Werden die Straßenausbaubeitragssatzungen in Bayern abgeschafft? Es sieht ganz danach aus. » mehr

Schon seit den 1970er-Jahren trägt der Frankenwald das Prädikat Naturpark. Während nun einige fürchten, man könne es verlieren, sehen andere offenbar keinerlei Handlungsbedarf.	Foto: Archiv

23.01.2018

Münchberg

Naturpark soll erhalten bleiben

Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld sieht den Status nicht in Gefahr. Auch der Verein "Unser Frankenwald" und die Waldbesitzer sehen keinen Grund, aktiv zu werden. » mehr

Skifahren in Park City

23.12.2017

Hof

Genügend Schnee zum Skifahren

Die Wintersportorte im Frankenwald und im Fichtelgebirge melden gute Bedingungen. » mehr

Auch im Herbst geht die Borkenkäferbekämpfung unvermindert weiter. Befallene Fichten werden, wie hier über dem Froschbachtal, gefällt und aus dem Wald geschafft. Das Bild zeigt (von links) Markus Till, Revierleiter Schwarzenbach am Wald im Forstbetrieb Nordhalben der Bayerischen Staatsforsten, Daniela Kreuzer, Geschäftsführerin der Waldbesitzervereinigung Hof-Naila, und Forstrat Ralph König vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Münchberg, Forstverwaltung Bad Steben. Deutlich zu erkennen: Die Bohrgänge des Borkenkäfers in einem Stück befallener Rinde, auf die Markus Till hier mit der Messerspitze deutet.

10.09.2017

Naila

Die Jagd auf Borkenkäfer geht weiter

Wider Erwarten hat der Borkenkäfer im Frankenwald heuer keine großen Schäden angerichtet. Forstleute arbeiten bereits daran, den Befall im nächsten Jahr einzudämmen. » mehr

04.09.2017

Hof

Publikumswahl hebt Wanderweg auf Platz zwei

Der Frankenwald-Steig ist Deutschlands zweitschönster Weitwanderweg. Das ist das Ergebnis einer Abstimmung von knapp 30 000 Wanderfreunden. » mehr

Vom "König David" zeigt sich das Höllental von seiner Schokoladenseite. Hängebrücken würden das Leben der Menschen in der Region verändern, befürchten (von links) Ulrich Lang, Siegfried und Karin Stumpf, Stefan Pfeiffer, Birgitt Lucas, Ulrike Rosenberger, Jeanne von Locquenghien, Hilde Deffner und Sven Rosenberger. Foto: Sandra Hüttner

18.08.2017

Hof

Initiative fürchtet Ausverkauf der Natur

Gegen die Brücken über das Höllental formiert sich Widerstand. Anwohner warnen vor Auswüchsen wie im Harz und im Hunsrück und vor einem Verlust an Lebensqualität. » mehr

Vom "König David" zeigt sich das Höllental von seiner Schokoladenseite. Hängebrücken würden das Leben der Menschen in der Region verändern, befürchten (von links) Ulrich Lang, Siegfried und Karin Stumpf, Stefan Pfeiffer, Birgitt Lucas, Ulrike Rosenberger, Jeanne von Locquenghien, Hilde Deffner und Sven Rosenberger. Foto: Sandra Hüttner

18.08.2017

Naila

Höllental-Brücken: Initiative fürchtet Ausverkauf der Natur

Gegen die Brücken über das Höllental formiert sich Widerstand. Anwohner warnen vor Auswüchsen wie im Harz und Hunsrück und vor einem Verlust an Lebensqualität. » mehr

Im Frankenwald soll ein Gastwirt seine Schwester so verprügelt haben, dass sie heute noch nicht wieder richtig atmen kann. Der jahrelange Familienstreit der Geschwister - unser Bild ist ein Symbolbild - ist an den Bewohnern des Dorfes nicht vorbeigegangen. Kurios: Auch einige der Bewohner gerieten dadurch ins Visier der Polizei.	Foto: benik.at/Adobe Stock

08.08.2017

Hof

Familienfehde bringt Dorf in Aufruhr

Ein Mann steht vor Gericht, weil er seine Schwester verprügelt hat. Durch den Geschwisterstreit sind mehrere Dorfbewohner in den Fokus der Polizei geraten. » mehr

Dorothea Strößner und Hund Fritzi vor dem "Jagdhaus" der Bischofsmühle. Die Vermieterin setzt auf zahlkräftige Urlaubsgäste - und ihr Konzept geht auf.	Foto: Manfred Köhler

01.08.2017

Naila

Luxus-Urlaub im Frankenwald boomt

Immer mehr Urlauber wollen hochwertige Ferien in der Natur. Das Konzept funktioniert auch in der Region: Die zahlkräftigen Gäste kommen. » mehr

Ein Nationalpark Frankenwald ist weiter umstritten. Die Bürgermeister aus Wallenfels und Steinwiesen wollen unter allen Umständen verhindern, dass er gegen die betreffenden Gemeinden etabliert werden kann.	Foto: dpa

21.06.2017

Naila

Bürgermeister fordern Veto-Recht

Die Bürgermeister aus Steinwiesen und Wallenfels wollen nicht, dass über die Köpfe ihrer Bürger hinweg ein Nationalpark beschlossen werden kann. » mehr

16.06.2017

Aus der Region

Frankenwald in der Frankenschau

Das "Bayerische Fernsehen" ist in der Ferienregion Selbitztal-Döbraberg unterwegs gewesen, um Aufzeichnungen zu machen. » mehr

07.06.2017

Hof

Die Suche nach dem schönsten Weg

Soll der Frankenwald-Steig Deutschlands schönster Wanderweg werden? Darüber kann man derzeit abstimmen. » mehr

Aus der Frage der Landwirte "Werden wir noch gebraucht?" machte Jürgen Baumgärtner "Wir werden gebraucht!".	Foto: Bianca Hennings

30.05.2017

Naila

Argumente versus Pfeifkonzert

Der Abgeordnete Jürgen Baumgärtner wirbt für den Dialog über den Nationalpark. Er wird mit Buh-Rufen und Pfiffen bedacht. Fast hätte er die Stimmung gedreht. » mehr

22.05.2017

Naila

Kritiker laden schon heute zur Diskussion

Forstunternehmer und Betreiber von Sägewerken wenden sich massiv gegen die Pläne. Kurzfristig setzen sie einen Infoabend an - viele wollen in Neuengrün dabei sein. » mehr

Die Maibaumbewacher in Carlsgrün haben ihren Baum mit einem Teleskoplader regelrecht festgenagelt (von links): Fritz Spörl, Gerald Gebelein und Günther Hagen, Gerhard Hornfeck, Hilmar Oelschlegel und Tobias Konopick. Die Carlsgrüner feiern ihre 40. Maibaumaufstellung bereits am Samstag ab 14 Uhr mit Festbetrieb und "DJ Gerry".

28.04.2017

Naila

Teleskoplader tackert den Maibaum fest

So kurz vor dem Feiertag gilt erhöhte Wachsamkeit: Maibaumdiebe sind unterwegs. Manche Vereine haben ungewöhnliche Verteidigungs-Strategien. » mehr

Wertholz mit Geschichte: Forstrevierleiter Alexander Kelle mit einer geschneitelten Fichte.

07.02.2017

Naila

Rekordpreis für eine Fichte

Ein Furnierwerk zahlt 1200 Euro für einen Stamm aus dem Frankenwald. Da zahlt sich eine alte Sünde aus. » mehr

Alexander und Friedrich Gölkel (von links) verkörpern eine Dachdecker-Dynastie, die 200 Jahre zurückreicht. So lange ist Schiefer als Dachbedeckung und Häuserverkleidung im Frankenwald gefragt. Fotos: Köhler (2)/privat (1)

30.01.2017

Naila

Altes Handwerk schmückt neue Häuser

Seit 200 Jahren sind im Frankenwald Dächer mit Schiefer gedeckt. Die Tradition ist noch immer lebendig. Das liegt auch an Familienbetrieben. » mehr

Die Fichte soll im Frankenwald Baum Nummer eins bleiben, auch wenn ihre Zukunft dort nicht sicher ist.

30.01.2017

Naila

Fichte leidet unter Trockenstress

Der Klimawandel bedroht den "Baum des Jahres" im Frankenwald. Die Lösung für die Staatsforsten heißt Mischwald. » mehr

Auf unserem Foto werden Quärkla zubereitet, eine traditionelle Käse-Spezialität im Frankenwald.

18.01.2017

Naila

Kulinarische Aktionswochen

Wie's Oma kochte und Opa mochte: Zur Winterzeit haben traditionelle Gerichte im Frankenwald Hochkonjunktur - auch in ausgewählten Gaststätten. » mehr

Beste Voraussetzungen für den Langlauf bietet das Skizentrum Döbraberg.

16.01.2017

Naila

Hochbetrieb auf Loipen und Skipisten

Wintersportler kommen im Frankenwald voll auf ihre Kosten. Auch der jüngste Sturm kann die Skifahrer und Rodler nicht schrecken. » mehr

Im Gemeindebauhof von Bad Steben wird ein Gebäude abgerissen; dort entstehen dann Bereitschaftsräume sowie Stellmöglichkeiten für Rettungswagen und Bürgerbus. Fotos: Sandrat Hüttner

02.01.2017

Naila

Mit vielen Plänen ins neue Jahr

Die Städte und Gemeinden im Frankenwald haben 2017 einiges zu bieten. Hier eine Auswahl der Highlights: von Sommer- kino bis Literaturfest. » mehr

Getrocknete Blüten der Hanfpflanze, aus denen Marihuana hergestellt wird. Symbolbild: Christopher Schulz

29.12.2016

Naila

Frankenwald: Rauschgift per Post bestellt

Mit einem Ermittlungsverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz muss ein 22-jähriger Mann aus dem Frankenwald rechnen. » mehr

Wanderfreunde freuen sich schon auf den Frühsommer: Am 27. Mai findet der Wandermarathon statt. Die Anmeldung beginnt am 2. Januar.

28.12.2016

Hof

Drei Anmelde-Termine für Wandermarathon

Jedes Jahr heiß begehrt sind die Tickets für den Frankenwald-Wandermarathon: Die Anmeldung ist für Wanderbegeisterte der erste wichtige Termin im neuen Kalender. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".