Lade Login-Box.

GEBURTSHILFE

Chefärztin Dr. Maria Dietrich, Stationsleiterin Kathrin Schwientek, stellvertretende Stationsleiterin Christina Fraas, Oberarzt Radu Dragan und Hebamme Angelika Macková (stehend von links) gratulieren Deborah Longone und Michele Crisafulli zur Geburt von Sohn Dylan. Foto: Klinikum Fichtelgebirge

09.12.2019

Fichtelgebirge

Der kleine Dylan ist das 450. Baby

Am 6. Dezember erblickt der Junge das Licht der Welt. Der Geburtstag ist ein ganz besonderer im Klinikum Fichtelgebirge. » mehr

Schwangerschaft

02.12.2019

Wissenschaft

Studie: Hitze verkürzt Schwangerschaften

Gerade zum Ende einer Schwangerschaft können heiße Tage für Frauen sehr belastend sein. Forscher haben errechnet, dass Hitze zudem für frühere Geburten sorgt. Drohen mit dem Klimawandel mehr gesundhei... » mehr

Trauma Geburt

27.11.2019

Gesundheit

Wenn das Babyglück getrübt ist

Eigentlich ist die Geburt eines Kindes etwas Wunderbares. Für manche Frauen ist sie aber traumatisch - mit schwerwiegenden Folgen. Experten raten Betroffenen, darüber zu reden und Hilfe anzunehmen. » mehr

Hochschwanger

21.11.2019

Deutschland & Welt

Studie warnt vor später Geburtseinleitung

Schwedische Forscher weisen auf die Vorteile einer Geburtseinleitung nach 41 statt nach 42 Schwangerschaftswochen hin. Ihre Studie findet wegen trauriger Zwischenfälle ein vorzeitiges Ende. » mehr

Kreißsaal im Krankenhaus

21.11.2019

Gesundheit

Studie warnt vor später Geburtseinleitung

Schwedische Forscher weisen auf die Vorteile einer Geburtseinleitung nach 41 statt nach 42 Schwangerschaftswochen hin. Ihre Studie findet wegen trauriger Zwischenfälle ein vorzeitiges Ende. » mehr

Endlich wieder in Münchberg: Dr. Firas Khoury wollte nach seinem Studium in Freiburg zurück in die Stadt, in der er sich immer wohlgefühlt hat. Ab Februar oder März wird er im Obergeschoss der Sparkasse praktizieren. Foto: cs

05.11.2019

Region

Landarzt ja, aber kein Einzelkämpfer

In der Stadtmitte von Münchberg entsteht ein Hausarztzentrum. Hier will Dr. Firas Khoury mit drei weiteren Medizinern praktizieren - auch für einen Kinderarzt wäre Platz. » mehr

Dr. Maria Dietrich, Chefärztin der Frauenklinik , Kathrin Schwientek, Stationsleiterin, Christina Fraas, stellvertretende Stationsleitung und Hebamme Johanna Wiesner (von links) freuen sich über das moderne Entbindungsbett im Klinikum Fichtelgebirge.

28.10.2019

Region

Neues Entbindungsbett im Krankenhaus

Der Marktredwitzer Kreißsaal profitiert vom "Zukunftsprogramm Geburtshilfe". Noch heuer wird die Entbindungsstation renoviert. » mehr

Ultraschalluntersuchung

16.10.2019

Gesundheit

Herz, Gehirn und Chromosomen: Der Blick auf das Ungeborene

Für werdende Mütter gibt es zahlreiche Vorsorgeuntersuchungen. Manches zahlt die Kasse, anderes nicht. Was verrät welche Untersuchung? Und was raten Experten? » mehr

Prof. Michael Untch

09.10.2019

Gesundheit

Wenn Frauen Endometriose plagt

Hinter starken Regelbeschwerden kann eine Endometriose stecken. Viele Frauen nehmen die Beschwerden lange aber einfach hin - mitunter mit schwerwiegenden Folgen. » mehr

Unangenehmer Harndrang

25.09.2019

Gesundheit

Was tun, wenn die Blase andauernd drückt?

Ein ständiger Harndrang mindert die Lebensqualität von Betroffenen. Das Leiden kann viele Ursachen haben - und manchmal gibt es dafür auch keinen Auslöser. » mehr

24.09.2019

Oberfranken

Bayern startet Bündnis für Pflege-Fachkräfte

Die Gesundheitsministerin setzt auf eine Imagekampagne und eine modernere Ausbildung in der Pflege. Zudem sollen 400 weitere Niederlassungsmöglichkeiten für Ärzte entstehen. » mehr

Geburt per Kaiserschnitt

04.09.2019

dpa

Machen Kaiserschnitte Kinder kränker?

Die hohe Zahl der Kaiserschnitte in Deutschland ist umstritten. Sind alle medizinisch notwendig? Die Techniker-Krankenkasse hat untersucht, wie gesund sich die Kinder ihrer Versicherten nach einer Sec... » mehr

Geburt per Kaiserschnitt

04.09.2019

Deutschland & Welt

Kassen-Statistik: Machen Kaiserschnitte Kinder kränker?

Die hohe Zahl der Kaiserschnitte in Deutschland ist umstritten. Sind alle medizinisch notwendig? Die Techniker-Krankenkasse hat nun untersucht, wie gesund sich die Kinder ihrer Versicherten nach einer... » mehr

Mammographie

30.08.2019

dpa

Hormontherapien erhöhen das Brustkrebsrisiko

Eine Hormontherapie in den Wechseljahren erhöht das Brustkrebsrisiko. Einer neuen Studie zufolge sogar länger als bisher gedacht. » mehr

Frühchen-Station

06.08.2019

Region

Vernetzung zum Wohl von "Frühchen"

Das Sana-Klinikum Hof kooperiert mit der Uni-Klinik Erlangen, um Früh- und Neugeborenen zu helfen. Es gibt Beratung, und im Notfall kommt ein Operationsteam nach Hof. » mehr

Kaiserschnitt-Narbe

24.07.2019

Gesundheit

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Bettruhe, nichts zu essen, dann auch noch Abführmittel. Und große Risiken bei der nächsten Schwangerschaft. Ein Kaiserschnitt war früher mit vielen Risiken verbunden. Das ist heute anders - ganz harml... » mehr

Die "Schüttelpuppe" führt vor Augen, was mit einem Baby passiert, das geschüttelt wird. Die Berliner Charité hat mit ihrer Aufklärungskampagne seit Jahren viel Erfolg. Jetzt sollen die Puppen auch in oberfränkischen Kliniken eingesetzt werden, um Eltern auf die lebensbedrohliche Gefahr aufmerksam zu machen. Foto: Bezirksamt Neukölln von Berlin

26.06.2019

Oberfranken

Nicht schütteln!

Schreibabys können ihre Eltern zur Verzweiflung treiben. Dass dabei kein Drama passiert, dafür soll eine Aktion der Berliner Charité sorgen. Kliniken der Region machen mit. » mehr

Erreichbarkeit von Krankenhäusern

07.05.2019

dpa

Karte visualisiert die Erreichbarkeit von Kliniken

In den Städten ist die medizinische Versorgung meist lückenlos. Auf dem Land sieht es jedoch oft ganz anders aus. Eine Karte zeigt die Unterschiede genau auf. » mehr

Eine Frau lächelt

24.04.2019

Gesundheit

Was bei Beschwerden in den Wechseljahren hilft

Es ist eine Phase, vor der sich viele Frauen fürchten - und auch Männer können in die Wechseljahre kommen. Die Beschwerden sind vielfältig, genau wie die Behandlungsmöglichkeiten. » mehr

Vier Osterbabys sind in Marktredwitz zur Welt gekommen: (von links) Christina Weber mit Tochter Ronja aus Immenreuth, Christine Brem aus Marktleuthen, Chefärztin Dr. Maria Dietrich, Dana-Madalina Cioceanu, Sara Dane Muche und Sohn Abel aus Waldsassen, Hebamme Stepanka Trappova, Säuglingsschwester Alexandra Wilholm und Giuseppe Mosaico mit Sohn Matteo aus Marktredwitz.	Foto: pr.

23.04.2019

Region

Auch der Osterhase bringt Babys

Während der Feiertage erblicken vier Kinder das Licht der Welt. Schon jetzt liegen die Geburtenzahlen über dem Vorjahr. » mehr

Dr. Maria Feiler stammt aus Zell und praktiziert seit Anfang der Woche in der Lämmerstraße in Helmbrechts. Sie freut sich über den kurzen Weg zur Arbeit und auf die vielen Aufgaben, die sie erwarten. Foto: cs

16.04.2019

Region

"Besonders für Schwangere ein Glück"

Seit Montag praktiziert in Helmbrechts wieder eine Gynäkologin. Fast ein Jahr lang gab es keinen Frauenarzt vor Ort. Nun hat das MVZ die Lücke geschlossen. » mehr

Im Hausarzt-Zentrum in der Helmbrechtser Lämmerstraße laufen die Umbauarbeiten auf Hochtouren. Schon am Montag fängt hier die neue Frauenärztin an. MVZ-Geschäftsführerin Martina Rietzsch freut sich, dass ab Juli eine weitere Hausärztin das Team verstärkt.	Foto: cs

09.04.2019

Region

Kampf gegen Ärztemangel trägt Früchte

Von Montag an praktiziert in Helmbrechts wieder eine Gynäkologin. Das MVZ Hochfranken holt aber auch neue Allgemeinmediziner in den Altlandkreis. » mehr

Zwei auf einen Streich: Peter Wack gibt ab Januar den Ton in den Krankenhäusern Münchberg (links) und Naila (rechts) an. In Naila sind die Arbeiten für einen Neubau bereits in vollem Gange, in Münchberg rollen die Bagger 2020 an. Wack sagt: "Dass der Freistaat so viel investiert, zeigt, dass die Krankenhäuser einen hohen Stellenwert haben." Fotos: Uwe von Dorn

27.12.2018

Region

"Wichtig ist, offen und ehrlich zu sein"

Am 2. Januar tritt Peter Wack seinen Dienst als Chef der Krankenhäuser Münchberg und Naila an. Er sieht kaum Chancen für ein Comeback der Geburtshilfe in Münchberg. » mehr

Ein Foto aus glücklichen Tagen: Robby Handschuh mit Partnerin Regina.

13.12.2018

Oberfranken

Tragödie im Kreißsaal: Mutter und Baby sterben nach der Geburt

Eine Mutter und ihr Neugeborenes sterben nach der Geburt im Kulmbacher Klinikum. Jetzt braucht ein verzweifelter Vater Hilfe. » mehr

Interview: mit Klaudia Zettl-Kaufenstein, Hebamme im Geburtshaus Rehau K2

04.12.2018

Region

"Prämie wird Hebammen-Mangel nicht beseitigen"

Wer sich als Geburtshelferin selbstständig macht, erhält 5000 Euro vom Freistaat. Hebamme Klaudia Zettl-Kaufenstein glaubt nicht, dass das Geld den Beruf attraktiver macht. » mehr

Baby im Kreißsaal

23.11.2018

Oberfranken

Gewalt während der Geburt: Trauma statt Glück?

Eine Geburt ist ein einschneidendes Erlebnis im Leben einer Frau. Neuerdings sprechen Mütter auch über seelische und körperliche Gewalt im Kreißsaal. Ein Aktionstag nimmt sich des Tabu-Themas an. Was ... » mehr

23.11.2018

Oberfranken

Gewalt während der Geburt: Betroffene Frauen berichten

Was ist den Frauen widerfahren, die von Gewalt in der Geburtshilfe sprechen? In zahlreichen Berichten, die der Redaktion vorliegen, schildern sie ihre Erlebnisse. Hier eine Auswahl. » mehr

Anna Mai

23.11.2018

Oberfranken

Gewalt während der Geburt: Betroffene gründet Selbsthilfegruppe

Betroffene gründet Selbsthilfegruppe In Hof startet schon bald eine Selbsthilfegruppe für Mütter, die während der Geburt negative Erfahrungen gemacht haben. » mehr

Mehr als 500 Kinder haben Mütter im vergangenen Jahr in der Marktredwitzer Geburtshilfe zur Welt gebracht. Symbolfoto: Waltraud Grubitzsch

15.11.2018

Region

Klinikum beklagt Rufschädigung

Eine Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass die Geburtshilfe unzureichende Qualität liefert. Die Grundlage für diese Einschätzung ist höchst zweifelhaft. » mehr

Notfallübung

12.11.2018

FP

Gewalt während der Geburt: Betroffene gesucht

Jedes Jahr am 25. November wird weltweit der "Roses Revolution Day" ausgerufen. Der Aktionstag soll Frauen ermutigen, über ein Tabu zu sprechen: Gewalt bei der Geburtshilfe. » mehr

Hebammenwissenschaft

26.10.2018

Karriere

Hebamme mit universitärem Bachelor-Abschluss

Hebammen trösten, motivieren und entscheiden bei Notfällen im Kreißsaal in wenigen Sekunden, was zu tun ist. Und das dank einer klassischen Berufsausbildung. Nun dürfen Geburtshelfer auch an die Uni. ... » mehr

Gesundheitsministerin Melanie Huml (links) überreicht die Prämie an Hebamme Karin Aulinger-Derda aus Waldershof. Foto: pr.

15.10.2018

Region

Prämie für Hebammen als Anerkennung

Karin Aulinger-Derda, die über 3500 Geburten begleitet hat, ist eine der Ersten, die den Bonus bekommt. Die Hebamme aus Waldershof hat ihre Praxis in Marktredwitz. » mehr

09.05.2018

Region

Stadt schließt Förderung für Klinik nicht aus

Die bayerische Staatsregierung möchte mit ihrem "Zukunftsprogramm Geburtshilfe" kleine Geburtsstationen im ländlichen Raum erhalten, die nicht kostendeckend arbeiten. » mehr

Geburtsstation

07.05.2018

Region

Geburtsstationen gehen leer aus

Mit einem neuen Programm fördert der Freistaat kleine Geburtsstationen. Die Kliniken in Hof und Naila fallen dabei jedoch aus dem Raster. » mehr

Bis Ende April kamen im Klinikum in Marktredwitz heuer schon rund 150 Buben und Mädchen zur Welt. Rund 30 Prozent aller Entbindungen in Deutschland sind Kaiserschnitte wie auf unserem Bild im Klinikum Fichtelgebirge. Foto: Florian Miedl

30.04.2018

Region

Geldregen für Entbindungsstation

Gute Nachrichten aus dem Gesundheitsministerium: Die Chancen stehen gut, dass der Freistaat bald 85 Prozent des Defizits rund um die Geburten im Landkreis übernimmt. » mehr

Neugeborene werden schon in der Klinik gründlich untersucht. Kinderarzt Dr. Helmut Bock vom Klinikum Kulmbach kann jetzt Eltern anbieten, ihr Kind auch auf das Riksio testen zu lassen, ob es für den Ausbruch einer Diabetes, Typ 1, in Frage kommt.

26.01.2018

Region

Kampf gegen eine tückische Krankheit

Das Klinikum Kulmbach nimmt an einer Studie zur Früherkennung von Diabetes, Typ 1, teil. Neugeborene werden auf "Risiko-Gene" untersucht. Bei den Eltern kommt dieses Angebot bestens an. » mehr

Anja Maier aus Wonsees ist die Kulmbacher Kreisvorsitzende des Bayerischen Hebammenverbandes.

07.01.2018

Region

Hilfe für Geburtshelfer

Der "Traumberuf" Hebamme hat Schattenseiten: Ein Programm von Gesundheitsministerin Melanie Huml soll die Versorgung in Bayern verbessern. » mehr

Krankenhaus

28.12.2017

Gesundheit

Therapie fürs Krankenhaus läuft an

Immer strengere Vorgaben für Kliniken sollen Patienten vor riskanten Operationen schützen - und die steigenden Milliardenkosten dämpfen. Im neuen Jahr fallen die nächsten Beschlüsse. » mehr

Viele gute Wünsche für die kleine Heidi (von links): Landrat Dr. Karl Döhler, Säuglingsschwester Alexandra Wilholm, die Leiterin der Station A4 Kathrin Schwientek, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Hebamme Johanna Wiesner, Chefärztin der Frauenklinik Dr. Maria Dietrich und Geschäftsführer Martin Schmid gratulieren Bettina und Matthias Schuller. Foto: pr.

22.12.2017

Region

Das 500. Baby des Jahres ist eine Waldershoferin

In der Nacht auf Freitag kommt Heidi Schuller im Klinikum Marktredwitz auf die Welt. Den Besuch der ersten Gratulanten verschläft die Kleine seelenruhig. » mehr

Landrat Dr. Karl Döhler (rechts), zweiter Bürgermeister Manfred Söllner, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel und Amtsleiter Ulrich Lauterbach (Dritte Reihe von rechts) empfingen die neuen Mitarbeiter im Finanzamt Wunsiedel, darunter auch den neuen stellvertretenden Amtsleiter Oskar Kastner (hinten, links). Foto: Christian Schilling

02.10.2017

Fichtelgebirge

Nächstes Kapitel der Erfolgsgeschichte

Erneut begrüßt das Finanzamt Wunsiedel weitere Mitarbeiter. Auch Politiker empfangen die neuen Kräfte mit offenen Armen. » mehr

Die Schließung der Geburtshilfe in der Frankenwaldklinik wird wohl bis 8. Oktober dauern. Archivfoto: Wunderatsch

29.09.2017

FP

Kreißsaal bleibt vorerst dicht

Wegen Krankheit muss die Geburtshilfe in Kronach vorübergehend schließen. Die Kliniken in Naila und Hof müssen sich auf mehr Zulauf einstellen. » mehr

21.08.2017

Oberfranken

Falsche Abrechnungen - Chefarzt fliegt

Der Aufsichtsrat schafft Fakten: Das Klinikum in Bayreuth trennt sich sofort vom Leiter der Gynäkologie. » mehr

Mehr als Tausend Babys kommen jedes Jahr gesund im Klinikum Bayreuth auf die Welt - so quietschfidel wie das Neugeborene auf unserem Symbolfoto. Doch vier tragische Fälle aus den vergangenen Jahren lassen sich nicht einfach vergessen.	Foto: Francois du Plessis/Adobe Stock

22.07.2017

Oberfranken

Der Schmerz bleibt

Ein winziger Leichtsinnsfehler auf einem Blatt Papier am Klinikum Bayreuth entfachte einen Glaubenskrieg. Dabei ist der Fall doch seit Jahren klar. » mehr

Selbst der Streit mit den gesetzlichen Krankenkassen nimmt Johanna Wiesner nicht die Liebe zu ihrem Beruf: Nach der problemlosen Geburt von Mostafa Alfred freut sich die Beleghebamme im Klinikum Marktredwitz mit der jungen Mutter Serijah-Franziska Al-Mohammed. Foto: Hannes Bessermann

07.05.2017

Region

Hebammen wollen unabhängig bleiben

Gegen geplante Kürzungen der Vergütung kämpfen Freiberuflerinnen bundesweit. Einbußen fürchten im Klinikum Marktredwitz Geburtshelferinnen wie Johanna Wiesner. » mehr

13.04.2017

Region

Freie Wähler wollen Hebammen unterstützen

Die Geburtshelfer sorgen sich wegen der Pläne des GKV-Spitzenverbands. Die FWS wenden sich daher an Ministerin Melanie Huml. » mehr

In Krankenhäusern fehlen Hebammen - in manchen bayerischen Städten wurden deshalb Kreißsäle geschlossen.

23.02.2017

Oberfranken

Wenn die Hebamme fehlt

Zuerst ist der Kreißsaal für ein paar Monate zu - und dann öffnet er nie wieder. Geld- und Personalnot plagen viele bayerische Krankenhäuser. Ein Bürgermeister schlägt Alarm. » mehr

Der Weg ins Leben soll auch künftig im Klinikum in Marktredwitz beginnen.

22.07.2016

Fichtelgebirge

Gute Nachricht für die Geburtshilfe

Ein Zuschlag der Krankenkassen soll dafür sorgen, dass die Station in Marktredwitz erhalten bleibt. Die Abteilung arbeitet defizitär - wegen der niedrigen Geburtenrate. » mehr

Für die Eltern ist die Geburt eines Kindes oft das schönste Erlebnis überhaupt. Für die Hebammen geht die Geburtshilfe mit einer großen finanziellen Belastung einher. Seit Jahren müssen sie für die Berufshaftpflicht immer tiefer in die Tasche greifen.

24.01.2016

Region

Licht am Horizont für die Hebammen

Möglicherweise können die Geburtshelferinnen aus dem Rehauer Geburtshaus bald aufatmen. Im Streit um die teuren Berufshaftpflichtversicherungen bahnt sich eine Lösung an. » mehr

"Auch in Zukunft werden im Tirschenreuther Krankenhaus Kinder zur Welt kommen", ist Chefarzt Kurt Weber guter Hoffnung.	Foto: N. G.

11.01.2016

Fichtelgebirge

Klinik-AG will Geburtenstation erhalten

Nach Gerüchten über eine mögliche Schließung in Tirschenreuth gibt Vorstand Josef Götz Entwarnung. Er sieht in den kommenden fünf Jahren keine Gefahr. » mehr

Durch die Überversorgung in einigen Regionen bleiben die Betten in manchen Krankenhäusern leer.

18.06.2015

FP/NP

Experten stellen Standorte infrage

In Bayern könnten einige Krankenhäuser schließen. Das empfiehlt zumindest das Institut für Wirtschaftsforschung. Einige Regionen seien überversorgt. » mehr

Die "Hebammen in Selb" sind (hinten von links) Christina Prell, Agneta Schwenk und Johanna Jankowski. Sie betreuen Frauen aus dem ganzen Landkreis Wunsiedel und darüber hinaus. Viele Mütter sind solidarisch mit den Hebammen, die ihre berufliche Zukunft bedroht sehen, darunter auch (vorne von links) Erika Kuhnert mit Lucas, Sindy Böttger mit Hanna, Melanie Deuerling mit Milena, Kerstin Hechtfischer mit Julian, Eva Lang mit Max und Rebecca Fürbringer mit Leo.

04.05.2015

Fichtelgebirge

Hebammen schlagen Alarm

Am 5. Mai demonstrieren Tausende Geburtspfleger. Auch im Landkreis sorgen sie sich um die Zukunft: Gibt es keine Einigung zur Haftpflichtversicherung, könnte der Beruf 2016 verschwinden. » mehr

fpmt_Babytag 2015-Presse-03 Übung macht die perfekte Mutter: Wertvolle Tipps zur Babypflege gab es bei Anita Seidel, Leiterin der Säuglingsstation (rechts).	Foto: pr.

23.03.2015

Region

"Babytag" lockt ins Klinikum

Zahlreiche junge Eltern und solche, die es werden wollen, nützen das große Informationsangebot. Das Team der Geburtshilfe freut sich über die gewaltige Resonanz. » mehr

^