Lade Login-Box.

GERMANEN

Martin Kusej

29.11.2019

Boulevard

Martin Kusej: Schwieriger Start mit düsterer Inszenierung

Martin Kusej steht für Irritation und Aufregung. Seine erste Inszenierung als neuer Direktor des Wiener Burgtheaters ist in erster Linie eine Warnung vor Lügnern und Populisten. » mehr

Die Kellergewölbe der Halunkenburg mit offener Feuerstelle war Schauplatz des Themenabends über die Hexenverfolgung. Im Bild (von links) Jürgen Coler, Chef des Gesprächskreises Geschichte, Silvia Buschbacher in der Rolle als Hexe und Hausherr Hans-Norbert Diehl, bekannt als Johnny von Schnarchenreuth. Foto: Köhler

13.11.2019

Hof

Schreckliches Schicksal einer "Hexe"

Der Wiesla-Geschichtskreis befasst sich bei seinem jüngsten Treffen mit dem Thema Hexenverfolgung. Anna Viehmännin aus Lipperts wurde 1665 in Hof hingerichtetet. » mehr

Sagenumwoben ist dieser Stein auf dem Plateau des Hainbergs bei Stadtsteinach. Ob sich dort eine Opferstätte befand, ist ungeklärt, kann aber weitgehend als Spekulation betrachtet werden. Der heute vorhandene Steintisch geht mit Sicherheit nicht auf germanische oder gar keltische Zeit zurück.

29.08.2019

Kulmbach

Opferstätte oder Rastplatz?

Der Hainberg birgt ein Rätsel. Ein Steintisch wirft so manche Fragen auf, die wohl nicht zu klären sind. » mehr

Der Reservistenkrug seines Großvaters war der erste in der Sammlung von Jürgen Schörner.	Foto: Dirk John

23.06.2019

Hof

Ein Leben für den Bierkrug

Der Hofer Jürgen Schörner ist leidenschaftlicher Sammler von Reservistenkrügen. Und er jagt einer Rarität hinterher. » mehr

Als Heiler weiß Bruder Johannes Anglicus (Eli Wasserscheid) den Urin von Kranken zu deuten. Die versammelten Leibärzte sehen staunend zu, wie sie den siechen Papst Sergius (Philipp Rudig) zurückholt ins Leben. Foto: Florian Miedl

16.06.2019

Kunst und Kultur

Zerrissen zwischen Verstand und Gefühl

Die Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel eröffnen ihre 129. Saison mit "Die Päpstin". Eli Wasserscheid überzeugt als Frau, die in Männerkleidern bis ins höchste Amt aufsteigt. » mehr

Limesmuseum Aalen

09.05.2019

Reisetourismus

Limesmuseum Aalen wird nach Modernisierung wiedereröffnet

Die Römer haben sicherlich länger am Limes gebaut, als das Limesmuseum Aalen für seine Rundumerneuerung gebraucht hat. Ab Ende Mai können die historischen Ausstellungsstücke des Museums wieder besicht... » mehr

Auf Reservisten-Porzellanflaschen und Krüge von ehemaligen Hausbrauereien konzentriert sich die Sammelleidenschaft von Günther Kiy, ehemals Vorsitzender des Sammlerclubs "Alte Germanen". Foto: Rainer Unger

06.05.2019

Kulmbach

Liebhaberobjekte, die Geschichten erzählen

Kulmbach war am Wochenende das Mekka für Bierkrugsammler aus aller Welt. Die Tauschbörse war von langer Hand geplant. » mehr

Knochenkammer

22.04.2019

Boulevard

Tote Römer, schön gestapelt: Schaudern in der Knochenkammer

Hunderte Schädel, Tausende Knochen... eine uralte Kölner Kirche wartet mit Makaberem auf. Am bekanntesten ist das größte Beinhaus nördlich der Alpen allerdings für eine bestimmte Art von Lächeln. » mehr

Netflix

25.10.2018

Boulevard

Netflix erweitert sein deutschsprachiges Angebot

Der weltweit agierende Streamingriese Netflix investiert kräftig in europäische Produktionen. Allein fünf neue Serien sind in Deutschland geplant. » mehr

Netflix-Aktie stürzt ab

25.10.2018

Computer

Netflix erweitert sein deutschsprachiges Angebot

Der weltweit agierende Streamingriese Netflix investiert kräftig in europäische Produktionen. Allein fünf neue Serien sind in Deutschland geplant. » mehr

Fix und Foxi von Rolf Kauka

07.06.2018

Kunst und Kultur

"Fix und Foxi" in Oberhausen: Rolf Kauka und seine Comicwelt

Als Rolf Kauka "Fix und Foxi" erfand, bediente er sich bei niemand Geringerem als Goethe. Später gab er "Asterix und Obelix" in eingedeutschter Form heraus. Eine Ausstellung in Oberhausen zeigt jetzt ... » mehr

Auch die dickste Eiche war irgendwann einmal ein Sämling oder Setzling. Für künftige Generationen von Eichen und Buchen legten sich am Mittwoch die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen des Gymnasiums Naila im Stadtwald Naila ins Zeug. Das Bild zeigt (von links) Revierförster Holger Knüppel, die Baumpflanzerinnen Maria und Lea, Forstoberinspektorin Carola Prinz von der Bayerischen Forstverwaltung und Bürgermeister Frank Stumpf.	Foto: Köhler

18.05.2018

Hof

Wer findet die dickste Eiche?

Bis Ende Juli läuft im Landkreis Hof eine Suchaktion nach möglichst kolossalen Stämmen. Und sie beginnt mit einer Pflanzaktion im Stadtwald Naila. » mehr

Auch die dickste Eiche war irgendwann einmal ein Sämling oder Setzling. Für künftige Generationen von Eichen und Buchen legten sich am Mittwoch die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen des Gymnasiums Naila im Stadtwald Naila ins Zeug. Das Bild zeigt (von links) Revierförster Holger Knüppel, die Baumpflanzerinnen Maria und Lea, Forstoberinspektorin Carola Prinz von der Bayerischen Forstverwaltung und Bürgermeister Frank Stumpf.	Foto: Köhler

09.05.2018

Naila

Wer findet die dickste Eiche?

Bis Ende Juli läuft im Landkreis Hof eine Suchaktion nach möglichst kolossalen Stämmen. Und sie beginnt mit einer Pflanzaktion im Stadtwald Naila. » mehr

Rainer König vor dem Runen-Stein, der seit 1982 auf dem Gelände des Schausteinbruchs auf der Häuselloh steht. Um das Monument ranken sich Legenden, und er ist Stein des Anstoßes unter Historikern. Foto: Florian Miedl

04.05.2018

Selb

Jan Kral auf der Spur der Runen

Autor Rainer König arbeitet am sechsten Band seiner Krimi-Reihe. Eine wichtige Rolle spielt dabei ein umstrittener Stein in der Häuselloh. » mehr

Gerch

04.05.2018

Hof

Fimflagig - fir sensible Hintern

Obwohl net vill driiber geredd werrd, iss der Mensch jedn Dooch voneran Vorgang bedroffn, den woss die Wissnschafdler aweng geheimnisvull "Anal-Hygiene" nenna. » mehr

In Traum und Trance, Rausch und Wahn, oder wie hier bei der Meditation, haben Menschen den Eindruck, ihre Seele löse sich zeitweilig von ihrem Körper.

14.04.2017

Kunst und Kultur

Die große Unbekannte

Die Seele - gibt's die? Und wenn ja: Wo können wir sie finden? Dem unstofflichen Bestandteil unseres Menschseins spüren alle Kulturen von alters her nach. » mehr

Markus Heitz ist einer der Autoren, die beim Festival Mediaval lesen.

14.02.2017

Selb

Fantasyautoren lesen in Selb

Beim Festival Mediaval werden dieses Mal Bücher eine besondere Rolle spielen. Unter anderem ist der Autor Markus Heitz zu Gast im Literaturzelt. » mehr

Ein Schwert, wie es die Kelten früher benutzten, hatte Helmut Vorndran von einem Schmied in Tschechien formen lassen und mitgebracht. Foto: Rainer Unger

22.10.2016

Kulmbach

Von der Hochkultur am Obermain

Der eher als Krimiautor bekannte Helmut Vorndran stellt seinen ersten Historienroman vor. Es ist ein faszinierendes Werk über die Kelten. » mehr

Siegfried beim Plausch mit den Rheintöchtern (oben): Mit Szenen aus Wagners Werken (unten links "Tristan", rechts "Meistersinger"), wie Ferdinand Leeke sie sah, lässt sich gut Geld machen.

05.04.2016

Kunst und Kultur

Auch im Himmel wohnen Germanen

Wagners Opern beflügelten das deutsche Nationalgefühl gehörig. Eine Schau in Bayreuth zeigt, wie sie das über die Illustrationen Ferdinand Leekes taten. » mehr

09.03.2016

Kunst und Kultur

Ausstellung "Germanenkult"

Bayreuth - Unter dem Titel "Germanenkult" präsentiert das Richard-Wagner-Museum in Bayreuth vom 15. März an eine neue Sonderausstellung. Bis zum 29. » mehr

Jens Gernert vom Hagebaumarkt in Marktredwitz bestückt die Verkaufsstände mit den Feuerwerkskörpern. Foto: Christopher Michael

29.12.2015

Fichtelgebirge

Das Warten auf den großen Knall

Die Verkäufer im Einzelhandel legen letzte Hand an die Silvesterraketen. Ab heute stehen sie im Laden. Feuerwerks-Batterien stehen bei den Käufern weiterhin hoch im Kurs. » mehr

Falkner aus ganz Bayern hatten ihre Greifvögel zur Jagd mitgebracht. Sie erlegten drei Hasen, sechs Kaninchen, vier Krähen und ein Rebhuhn.	Foto: Herbert Scharf

26.10.2015

Fichtelgebirge

Falkner treffen sich zur Krähenjagd

Nach der Tagung der Jäger in Marktredwitz beginnt der praktische Teil. Die Vögel stürzten mit mehr als 300 Stundenkilometer auf ihre Beute herab. » mehr

Nichts als Selbstdarsteller

04.09.2015

Meinungen

Nichts als Selbstdarsteller

Die germanische Völkerwanderung dauerte von der Mitte des vierten Jahrhunderts bis gegen Ende des sechsten Jahrhunderts. Mehrere Zehntausend Germanen zogen nach Süden. Am Ende lag das marode weströmis... » mehr

Katharina Osterwald (Foto), die in einem atemberaubenden schwarzen Kleid große Klassiker der Musikgeschichte zum Besten gab Foto: Florian Miedl

03.11.2014

Selb

Fulminante Feier zwischen Kasse und Regalen

Die Buchhandlung Nerb begeht mit reichlich Kultur ihr Schnapszahl-Jubiläum. Der Erlös des Festes kommt der Flüchtlingsarbeit in Selb zugute. » mehr

Die Zeit der Römer und Germanen lässt der Selber Schriftsteller Rainer König in seinem historischen Roman "Limes" wieder auferstehen. 	Foto: Miedl

22.10.2014

Selb

Rainer König wagt sich an den Limes

Der Selber Autor und seine Tochter lassen die Zeit des Römischen Imperiums wieder auferstehen. Der historische Roman spielt in Mittelfranken - und damit in der Heimat des Schriftstellers. » mehr

Im Bereich des IHK-Gremiums Marktredwitz-Selb, dessen Vorsitzende Dr. Laura Krainz-Leupoldt ist, dominieren deutlich die Kleingewerbetreibenden.  	Zahlen: IHK für Oberfranken, Peter Belina

29.04.2014

Wirtschaft

Die Netzwerkerin

Erstmals hat die IHK mit Dr. Laura Krainz- Leupoldt aus Weißenstadt eine Vizepräsidentin. Die gebürtige Triesterin will die Eindrücke ihrer Kindheit zum Vorteil von Oberfranken nutzen. » mehr

Der handgefertigte Emporenbehang der ehemaligen Klosterkirche ist zurück in Himmelkron: Im Bild Schreinermeister Reinhard Jahreis (rechts) und Reinhard Stelzer, der mehr durch einen Zufall auf das wertvolle Unikat aus dem Jahr 1621 aufmerksam wurde.	Foto: Reißaus

03.04.2014

Kulmbach

Edles Tuch mit wechselvoller Geschichte

52 Jahre schlummerte ein Prachtstück unbeachtet im germanischen Nationalmuseum in Nürnberg. Jetzt ist der punkvolle Behang der ehemaligen Klosterkirche Himmelkron zurück in seiner Heimat. » mehr

Böllerschützen leiten den Gauschützentag in Rehau ein.	Fotos: Wilfert

12.03.2014

Rehau

Ein Salut für die Könige

Die Schützengesellschaft Rehau richtet den Gauschützentag aus. Hunderte Schützen folgen der Einladung. » mehr

14.11.2013

Wunsiedel

Angst und Schrecken im Osten der Stadt

Wenn am Samstag die Neonazis durch Wunsiedel marschieren, leiden viele Bürger und Geschäftsleute darunter. Dennoch denken die gar nicht erst daran, sich vom rechten Mob einschüchtern zu lassen. » mehr

In seinem Film hat Adrian Roßner historische Ansichten und nachgestellte Szenen anschaulich verknüpft.

28.02.2012

Münchberg

Von Strietzela, Alben und Hehmännern

Durch die finstere Welt des Aberglaubens begibt sich Adrian Roßner in einem Vortrag. Dazu ein- geladen hat die Historische Runde Sparneck. » mehr

Wie die Profis agieren die Oberstufen-Schüler des CVG im Stück "Romulus der Große" auf der Bühne.	Foto: Fölsche

14.04.2011

Kulmbach

Der Regent als Hanswurst

Mit der Komödie "Romulus der Große" greifen die Gymnasiasten des CVG nach den Sternen des Theaterhimmels. Ihre Interpretation überzeugt und amüsiert. » mehr

Myriam Jabaly

12.04.2011

Rehau

Madame lässt schwärmen

Myriam Jabaly singt und erzählt von Paris. Die Chansons haben Charme, wenn die Sängerin mit kraftvoller Stimme und Witz das besingt, was in den Köpfen der Zuhörer schlummert. » mehr

fpsp_Neychev_3sp_171210

17.12.2010

Lokalsport

Weingarten steht unter Druck

Am Samstag entscheidet sich, ob der ASV Hof erstmals in das Halbfinale der deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Ringer einzieht. Beim Favoriten aus der Nähe von Karlsruhe stehen die Chancen nicht sc... » mehr

fpku_romulus_160509

16.05.2009

Kunst und Kultur

Ein Weltreich geht an sich selbst zugrunde

Am Ende half das Riesenreich selbst, sich zu zerfleischen. Von 455 an fochten die letzten Anwärter auf den weströmischen Kaisertitel grausame Bürgerkriege aus. Zugleich unterminierten die Germanen die... » mehr

fpku_hermann_5sp_170109

17.01.2009

Kunst und Kultur

Ein Ritter siegt über Rom

2009 jährt sich ein ganz besonderes Ereignis: Vor 2000 Jahren, im Jahre 9 nach Christus, griff der Cheruskerfürst Arminius mit einem zahlenmäßig weit unterlegenen Heer germanischer Stämme auf heimisch... » mehr

fpks_rauhnaechte_050109

05.01.2009

Kulmbach

Geister mit einnehmendem Wesen

Zaubach – In den Nächten vor Epiphanias, also noch bevor die Sternsinger durch die Lande ziehen und für ihre Mission sammeln, weckte auch in diesem Jahr wieder die Feuerwehr Zaubach das wilde Geisterh... » mehr

kolhoff_SW_051107

21.11.2008

Meinungen

Ersatzkrieg

Ausgerechnet die Nation, die sich um einen Sitz im UN-Sicherheitsrat bemüht, reagiert mit der Regelungsmentalität eines Schrebergartenvereins auf eine vergleichsweise einfache Herausforderung wie die ... » mehr

fpva_merchandisingpic_191108

22.11.2008

Interview

Kaya Yanar im Interview: „Arschkopf“ ist ein Zeichen von Ärger

Er hat es nie werden wollen und doch ist er da irgendwie reingerutscht. Seit er Ende der 90er Jahre von den TV-Sendern entdeckt und auf die Comedy-Bühnen dieses Landes gestellt wurde, gilt Kaya Yanar ... » mehr

fpku_geschichte

11.06.2008

Kunst und Kultur

Das deutsche Wesen im Schnelldurchlauf

Illustrierten-Lektüre ist kein Volkshochschulkurs. Gleichwohl klärt etwa der Stern seine Leser nicht nur über die spektakulären Seiten der Gegenwart auf, sondern hin und wieder auch über historische E... » mehr

fpst_odin

21.01.2008

Selb

Auf der Jagd nach Josef Nullinger

Selb – Das schnellste Team ist sonderbar, die Maibaumfreunde haben den lautesten Anhang und die germanischen Götter sind äußerst kreativ. » mehr

fpst_dengler

21.01.2008

Selb

Die verrückten Schlitten-Teams im Überblick

Mit 10,79 Sekunden waren „Die sonderbaren Kerle“ auf ihrem filigranen Hexen-Gefährt die Schnellsten. Als Unterbau diente ein original Ponyschlitten, den die Kneipenfans der „Sonderbar“ eigens aus Brem... » mehr

fpha_sw-glücksschwein2

31.12.2007

Hof

Das Glücksschwein war schon bei den Germanen bekannt

„Schwein gehabt?“ Glück im neuen Jahr – wer wünscht sich das nicht? Und so haben just zum Jahreswechsel die Glücksbringer wieder Hochkonjunktur. Neben Schornsteinfeger, Marienkäfer oder Kleeblatt zähl... » mehr

24.11.2007

Oberfranken

Familie sollte ausgelöscht werden

Es hatte seinen Grund, dass sich Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg, die Witwe des Hitler-Attentäters, in Trogen nur als Nina Schenk vorstellte. Nach dem missglückten Attentat am 20. Juli 1944 verfüg... » mehr

16.11.2007

Region

Feines aus wilden Beeren und Kräutern

Kulmbach – Holunder ist ein magisches Kraut. Schon zu Zeiten der Germanen soll es eine Frau Holle in jedem Holunderbusch gegeben haben. „Jeder, der also einen Holunderbusch im Garten hat, soll diesen ... » mehr

Hitler-Attentat vor 60 Jahren -  von Stauffenberg

15.11.2007

Oberfranken

Verschwörer auf Umwegen

Bamberg – Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Hitler-Attentäter, bewunderte zunächst Adolf Hitler. Der Generalstabsoffizier, der aussah wie ein germanischer Held aus dem Bilderbuch, wurde erst dur... » mehr

16.10.2007

Region

Rechtsextreme erkennt man nicht an Stahlkappen und die Welteneiche

Kahlrasierte Schädel, Springerstiefel mit weißen Schnürsenkeln, Bomberjacke und Baseballschläger, das ist das landläufige Erscheinungsbild eines „typischen“ Rechtsextremen. » mehr

fpku_hunnen

25.08.2007

FP

Furchtlose Kinder ihrer Zeit

SPEYER – Die Klimaveränderung war immer eine Bedrohung für die Menschheit. Während man heute zumindest versuchen kann, ihre Ursachen zu regulieren, blieb den Menschen im 4. Jahrhundert nur, ihre Heima... » mehr

fpmhz_engel1_260607

26.06.2007

Region

30 Jahre „Goldenes Ei“

Zwei Tage wurde beim Geflügelzuchtverein Münchberg das Doppeljubiläum, jeweils 30 Jahre Vereinsheim „Goldenes Ei“ und Johannisfeuer auf dem Kapellenberg, gefeiert. Höhepunkt war der ökumenische Gottes... » mehr

^